Wie hoch kommt ihr?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
blackbeard69
Geomaster
Beiträge: 783
Registriert: Do 10. Mai 2007, 20:50
Wohnort: 50354 Hürth

Beitrag von blackbeard69 » So 13. Jan 2008, 11:38

Ich erinnere mich an einen kleinen Stadt-Multi, dessen Micro-Final hinter dem Fallrohr einer Regenrinne magnetisch heftete. Was der Hint als "Greifhöhe" bezeichnete war für mich Augenhöhe: so 1,70m bis 1,80m. 1m tiefer hätte er genausogut haften können und wäre dann sogar noch Rolli-geeignet gewesen.

Womöglich hatte der Owner aber Bedenken, dass sich bückende Leute an der Stelle zu auffällig wären...?

Thomas
Der Weg ist das Ziel; die Dose der Anlass, ihn zu gehen.

Werbung:
ime
Geomaster
Beiträge: 525
Registriert: So 4. Mär 2007, 18:35

Beitrag von ime » So 13. Jan 2008, 11:54

DunkleAura hat geschrieben:ps: Kommt mir jetzt nicht mit dem Clayjar scheiss, Clayjar sind nicht die 10 Gebote, es sind nur die preferenzen einer Person.

Schön sprechen!

Es geht nicht um die Präferenzen einzelner Personen, sondern um die Präferenz von GC.com - die empfehlen das System ja explizit.

SabrinaM
Geowizard
Beiträge: 2218
Registriert: Fr 13. Jul 2007, 16:17

Beitrag von SabrinaM » So 13. Jan 2008, 11:55

DunkleAura hat geschrieben:
SabrinaM hat geschrieben:Was mich interessieren würde, wäre die T-Wertung, die Du planst. Ich stolpere hier in der Gegend regelmässig über T1-Caches, die ich aufgrund meiner Körpergrösse nicht erreichen kann, was mich jedesmal furchtbar ärgert. Wenn Du Deinen Cache hoch aufhängst, bewerte ihn bitte entsprechend... Danke!

Naja das Terrain ist ja 1 nur die Difficulty ist halt ne 1.5 oder eher eine 2.

Weil Du kannst sogar mit einem Rollstuhl hinfahren mit Krücken oder anderen Problematischen Dingen. Man muss nicht mal Treppen überwinden, denn es hat Rampen, Lifte und ist überdacht. Wirst also nicht mal nass wenn es Regnet.
Es ist "nur" hoch was es schwieriger macht. Also nach meinem Bewertungs empfinden ist es ein klarer Fall für die Diff.

ps: Kommt mir jetzt nicht mit dem Clayjar scheiss, Clayjar sind nicht die 10 Gebote, es sind nur die preferenzen einer Person.

Gruss DunkleAura

Na das ist aber nett, wenn ich mit dem Rolli mir den Cache von unten ansehen kann :twisted: Wenn ich als kleine Person ne Leiter brauche, ist das eindeutig Gelände und nicht Diff. Wenn die Dose dann auch gut getarnt ist, dann ist das Diff. Das sagt mir mein gesunder Menschenverstand und nicht Clayjar.

Aber Deine Caches werde ich wohl auch von meiner Liste streichen müssen, wenn ich mal in der Gegend bin, um mir den Frust zu ersparen, wieder eine T1-Cache nicht loggen zu können, den ich zwar gefunden habe, aber nicht dran komme :twisted: Gut zu wissen...

whiterabbit
Geocacher
Beiträge: 193
Registriert: Fr 6. Jul 2007, 18:46
Wohnort: N51° 20.xxx E12° 24.xxx

Beitrag von whiterabbit » So 13. Jan 2008, 12:11

ime hat geschrieben:Es geht nicht um die Präferenzen einzelner Personen, sondern um die Präferenz von GC.com - die empfehlen das System ja explizit.

Hm, warum gibt es dann so viele Multis mit D<3? Da scheint ja nicht nur von einem überwiegenden Teil der Cacher ein anderer Maßstab angelegt zu werden, sondern auch von den Reviewern, die (Oh Schreck) diese letztendlich listen.
Es ist mir auch nicht zu vermitteln, weshalb ein sehr leichter Multi und ein schon deutlich schwererer den gleichen Schwierigkeitsgrad gemeinsam haben sollen. Hier versagt in meinen Augen dieses Bewertungstool und hat einen blinden Fleck (D1-3).
Follow the white rabbit...

Benutzeravatar
DunkleAura
Geowizard
Beiträge: 1848
Registriert: So 9. Sep 2007, 11:10
Kontaktdaten:

Beitrag von DunkleAura » So 13. Jan 2008, 12:35

SabrinaM hat geschrieben:Aber Deine Caches werde ich wohl auch von meiner Liste streichen müssen, wenn ich mal in der Gegend bin, um mir den Frust zu ersparen, wieder eine T1-Cache nicht loggen zu können, den ich zwar gefunden habe, aber nicht dran komme :twisted: Gut zu wissen...

Uhhhh, voll die Drohung, kannst Du Dir vorstellen wie egal mir das ist? ;)
Laut Logs waren die meisten mit meiner Bewertung zufrieden. Und ich gehe halt nach Menschenverstand und sinnvolligkeit anstatt nach dem Deutschen Regelfetischismus wo alles Penibel Reglementiert werden muss (siehe andere Leute bei denen sich jeder Zweite Post auf die Guidelines (empfehlungen) oder die reviewer Bezieht).

whiterabbit hat geschrieben:Hier versagt in meinen Augen dieses Bewertungstool und hat einen blinden Fleck (D1-3).

Das sehe ich auch so.
Use http://coord.ch/ the Multi Waypoint Redirector
Bild Bild

SabrinaM
Geowizard
Beiträge: 2218
Registriert: Fr 13. Jul 2007, 16:17

Beitrag von SabrinaM » So 13. Jan 2008, 13:32

DunkleAura hat geschrieben:
SabrinaM hat geschrieben:Aber Deine Caches werde ich wohl auch von meiner Liste streichen müssen, wenn ich mal in der Gegend bin, um mir den Frust zu ersparen, wieder eine T1-Cache nicht loggen zu können, den ich zwar gefunden habe, aber nicht dran komme :twisted: Gut zu wissen...

Uhhhh, voll die Drohung, kannst Du Dir vorstellen wie egal mir das ist? ;)
Laut Logs waren die meisten mit meiner Bewertung zufrieden. Und ich gehe halt nach Menschenverstand und sinnvolligkeit anstatt nach dem Deutschen Regelfetischismus wo alles Penibel Reglementiert werden muss (siehe andere Leute bei denen sich jeder Zweite Post auf die Guidelines (empfehlungen) oder die reviewer Bezieht).

Ja klar ist Dir das egal. Und das ist mir auch egal. Ich merk mir das nur, um mir den Frust später zu ersparen, falls ich mal in die Gegend kommen sollte.

Das hat auch nix mit Guidelines oder so zu tun. Es ist einfach entgegen meines gesunden Verstandes, dass ein Cache mit der absolut untersten Bewertung des Geländes nicht für jede Person, egal in welchem körperlichen Zustand sie ist, zu heben ist :roll: Wozu dienen dann noch die höheren Kategorien???

whiterabbit hat geschrieben:Hier versagt in meinen Augen dieses Bewertungstool und hat einen blinden Fleck (D1-3).

Auch meine Meinung. D-Wertungen sind aber sowieso schwieriger zu pauschalisieren als T-Wertungen, da jeder anders tickt und jeder schon mal Tomaten auf den Augen hat. Mit der richtigen Idee hat man nen D3 schnell gefunden und manchen D1 sucht man stundenlang vergeblich
:oops:

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Beitrag von eigengott » So 13. Jan 2008, 15:10

DunkleAura hat geschrieben:Clayjar sind nicht die 10 Gebote, es sind nur die preferenzen einer Person.


Das stimmt so nicht. Clayjar hat das System lediglich fertig programmiert. Das zugrunde liegende Bewertungsschema ist das Ergebnis ausführlicher Diskussionen mit dem Ziel, Vergleichbarkeit herzustellen.

Quelle1
Quelle2

Benutzeravatar
blackbeard69
Geomaster
Beiträge: 783
Registriert: Do 10. Mai 2007, 20:50
Wohnort: 50354 Hürth

Beitrag von blackbeard69 » So 13. Jan 2008, 19:52

eigengott hat geschrieben:Das stimmt so nicht. Clayjar hat das System lediglich fertig programmiert. Das zugrunde liegende Bewertungsschema ist das Ergebnis ausführlicher Diskussionen mit dem Ziel, Vergleichbarkeit herzustellen.

Und das Ergebnis ist ein schönes Beispiel, wie man etwas zerdiskutiert. "Länge" und "Unwegsamkeit" sind zwei völlig verschiedene Dinge, die eigentlich einzeln bewertet gehören, aber in der Aussage "T=3" unzulässig vermengt werden.

300m durch Dornen und über Stock und Stein stiefeln sind was anderes als 10km topfeben mit dem Rennrad über Asphalt zu stürmen. Aber beides T=3 :?

Thomas.
Der Weg ist das Ziel; die Dose der Anlass, ihn zu gehen.

SabrinaM
Geowizard
Beiträge: 2218
Registriert: Fr 13. Jul 2007, 16:17

Beitrag von SabrinaM » So 13. Jan 2008, 20:11

Wenn man kein Rennrad zur Hand hat, sind 10 km zu Fuß selbst auf guten flachen Wegen auch ne ganz schöne Plackerei und meiner Meinung nach ein T3 durchaus gerechtfertigt. Wenn man es sich durch "Spezialausrüstung" einfacher machen kann, ist doch prima :wink:

Aber wenn ich mir für einen Wochenendausflug im Voraus nicht jede Beschreibung im Detail angucke und vor Ort feststelle, dass ich für den aus der Liste ausgesuchten T1 3 Stunden durch die Gegend rennen muss, dann find ich das nicht mehr lustig. Wenn da T3 gestanden hätte, hätte ich vorher schon nachgesehen, ob ich da auf einen Baum muss, es eine weite Wegstrecke ist, es durch Dornen geht oder was mich sonst erwartet. Bei T1 oder 1,5 erwarte ich keine solchen bösen Überraschungen (aber nach 200 Caches weiss ich, dass das eine Illusion ist :cry: )

Benutzeravatar
blackbeard69
Geomaster
Beiträge: 783
Registriert: Do 10. Mai 2007, 20:50
Wohnort: 50354 Hürth

Beitrag von blackbeard69 » So 13. Jan 2008, 20:26

SabrinaM hat geschrieben:Wenn da T3 gestanden hätte, hätte ich vorher schon nachgesehen, ob ich da auf einen Baum muss, es eine weite Wegstrecke ist, es durch Dornen geht oder was mich sonst erwartet.

Code: Alles auswählen

Difficulty: **    Terrain: *   Length: ***

Wo ist das Problem? :)

Thomas
Der Weg ist das Ziel; die Dose der Anlass, ihn zu gehen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder