Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Armchair Caching in Amerika - absolut unerwünscht

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

morsix
Geowizard
Beiträge: 2919
Registriert: Do 3. Jun 2004, 09:37
Kontaktdaten:

Beitrag von morsix » Sa 12. Jan 2008, 12:52

still-hide hat geschrieben:Vom Anfangsthema "Armchair Caching in Amerika - absolut unerwünscht" und Grund für diesen Fred sind wir ja wohl seit einigen Einträgen schon ganz weit weg...
Eben, und drum nochmal meine Frage: Wieso loggen viele Amis europäische (und auch USA) Virtuals ohne je dagewesen zu sein?

Wie passt das mit der Beschwerde zusammen?

Grüße
Rudi
Die Kinder des Kometen küssen die blaue Perle
Palm? Geotools!
Umbau Palm 32GB
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
widdi
Geowizard
Beiträge: 1602
Registriert: So 9. Apr 2006, 11:09
Wohnort: Gochsheim
Kontaktdaten:

Beitrag von widdi » Sa 12. Jan 2008, 13:02

morsix hat geschrieben: Wie passt das mit der Beschwerde zusammen?
vielleicht glauben sie, sich "raechen" zu koennen - uns wuerde das "aergern".... :roll:
BildBild

Elektrowerk
Geocacher
Beiträge: 12
Registriert: Do 10. Jan 2008, 23:12
Wohnort: Essen, Ruhrgebiet

Beitrag von Elektrowerk » Sa 12. Jan 2008, 13:09

Ich hab mir jetzt hier mal einiges durch gelesen und muss sagen:

Die Amis sollen sich mal nicht so anstellen.
Erstens können die in den meisten Fällen doch eh nicht nachvollziehen ob man da war oder nicht. So lange man doch die richtige Antwort hat.
In DE gibts einen Virtual der "Weit draussen" (GCGXJF) heißt.
Soll man da jetzt etwa auch mit nem Schlauchboot rausfahren und sich das Ding angucken? :shock: :roll:
Signatur in Arbeit! :o

Fredi
Geocacher
Beiträge: 36
Registriert: Sa 14. Okt 2006, 09:14
Wohnort: 46049 Oberhausen

Beitrag von Fredi » Sa 12. Jan 2008, 13:12

Elektrowerk hat geschrieben: In DE gibts einen Virtual der "Weit draussen" (GCGXJF) heißt.
Soll man da jetzt etwa auch mit nem Schlauchboot rausfahren und sich das Ding angucken? :shock: :roll:
Nein, sondern dem Owner einfach mailen - dann ist's gut.
(habe ich nämlich schon ab'gearbeitet')

Unsere amerikanischen Freunde sind halt ein bisserl sonderbar....jedenfalls einige wenige Exemplare....

Elektrowerk
Geocacher
Beiträge: 12
Registriert: Do 10. Jan 2008, 23:12
Wohnort: Essen, Ruhrgebiet

Beitrag von Elektrowerk » Sa 12. Jan 2008, 13:15

Fredi hat geschrieben:
Elektrowerk hat geschrieben: In DE gibts einen Virtual der "Weit draussen" (GCGXJF) heißt.
Soll man da jetzt etwa auch mit nem Schlauchboot rausfahren und sich das Ding angucken? :shock: :roll:
Nein, sondern dem Owner einfach mailen - dann ist's gut.
(habe ich nämlich schon ab'gearbeitet')

Unsere amerikanischen Freunde sind halt ein bisserl sonderbar....jedenfalls einige wenige Exemplare....
Hab den ja auch schon gemacht. Die Frage war eher rhetorisch gemeint.
Signatur in Arbeit! :o

Mogel
Geomaster
Beiträge: 998
Registriert: Fr 19. Nov 2004, 19:04

Beitrag von Mogel » Sa 12. Jan 2008, 13:33

Ich seh die "Schuld" 50/50%
Stimmt, wenn ich beim Supermarkt das Auto vergesse abzusperren, und es wird dann in den Osten exportiert, bin ich auch zu 50% selber schuld.

Und wenn ich bei 6000 Loggern nicht alle überprüfen kann, bin ich auch teils selber schuld, wenn mich 5870 beschummeln. Aber immerhin geht es doch auch um die anderen 50%.

Fredi
Geocacher
Beiträge: 36
Registriert: Sa 14. Okt 2006, 09:14
Wohnort: 46049 Oberhausen

Beitrag von Fredi » Sa 12. Jan 2008, 13:38

Mogel hat geschrieben:
Stimmt, wenn ich beim Supermarkt das Auto vergesse abzusperren, und es wird dann in den Osten exportiert, bin ich auch zu 50% selber schuld.

Und wenn ich bei 6000 Loggern nicht alle überprüfen kann, bin ich auch teils selber schuld, wenn mich 5870 beschummeln. Aber immerhin geht es doch auch um die anderen 50%.
Ich möchte das jetzt mal abkürzen: Du hast Recht und.....

speedyelise
Geocacher
Beiträge: 118
Registriert: Mo 18. Jul 2005, 17:05
Wohnort: 85622 Weißenfeld

Beitrag von speedyelise » Sa 12. Jan 2008, 14:06

Mogel hat geschrieben:
speedyelise hat geschrieben:Nach 2 Monaten loggte ich den Fund ... mit MEHREREN Fotos, die so ziemlich alles spoilern, was zu spoilern war
Das war ziemlich deutschdumm von dir, zumal es sich um einen amerikanischen Cache handelt und der Owner extra gebeten hat, keine Spoilerfotos zu loggen.
Nochmal was persönliches: "Sie sind mir auch unsympatisch" und das unbekannterweise :twisted:

Benutzeravatar
widdi
Geowizard
Beiträge: 1602
Registriert: So 9. Apr 2006, 11:09
Wohnort: Gochsheim
Kontaktdaten:

Beitrag von widdi » Sa 12. Jan 2008, 14:22

Mogel hat geschrieben:
Ich seh die "Schuld" 50/50%
Stimmt, wenn ich beim Supermarkt das Auto vergesse abzusperren, und es wird dann in den Osten exportiert, bin ich auch zu 50% selber schuld.
Und wenn ich bei 6000 Loggern nicht alle überprüfen kann, bin ich auch teils selber schuld, wenn mich 5870 beschummeln. Aber immerhin geht es doch auch um die anderen 50%.
wenn das Deine "sachliche Art" zu diskutieren ist... dann kann ich Dich nicht fuer voll nehmen...
BildBild

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13324
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Armchair Caching in Amerika - absolut unerwünscht

Beitrag von moenk » Sa 12. Jan 2008, 14:24

Frazer hat geschrieben:stellt euch dabei eine Handvoll Amerikaner vor, die über Monate im Internet die Finalkoordinaten besonders liebevoll gemachter Multicaches in Deutschland veröffentlichen, die sie selbst nie besuchen werden.
I'd greatly appreciate americans solving mysterys and providung final coordinates. I'd write a list which needs to be done, that would make caching very much more effektive for me. Thanks for your offer ;-)
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder