Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Armchair Caching in Amerika - absolut unerwünscht

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

DocW
Geowizard
Beiträge: 2328
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 17:03

Beitrag von DocW » Fr 11. Jan 2008, 11:53

virtuals wurden damals auch deswegen eingeführt, weil die Verwaltung der National Parks reale Caches auf dem Gebiet der Nationalparks nicht erlaubt. teilweise wurden auch virtuelle entfernt, weil es zuviel unerwünschtes Füssegetrappel an den betroffenen Stellen der NPs erzeugt.
Die Earthcaches sind IMHO der ganz klare Nachfolger der virtuals mit sogar einem Lerneffekt. (das Deckmäntelchen der Geological societey of America trägt der Mildestimmung der NP-Behörden bei.
wutzebear hat geschrieben:
Astartus hat geschrieben:Oft sind Virtuals nichts anderes.
Die wenigsten Virtuals würden als Earthcache durchgehen.
Mein allererster EarthCache war ein umgemodelter Virtual irgndwo in Indiana
inactive account.

Werbung:
wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Beitrag von wutzebear » Fr 11. Jan 2008, 12:14

DocW hat geschrieben:Mein allererster EarthCache war ein umgemodelter Virtual irgndwo in Indiana
Klar, mit Umbauen (sprich geologische Erläuterungen ins Listing aufnehmen) lassen sich Einige Umlabeln, aber bei den meisten Virtuals kommt man zu Stellen, die mit der Erdgeschichte nicht allzuviel zu tun haben, eher mit Personen oder Bauwerken.
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian und die Wutze » Fr 11. Jan 2008, 12:19

Bauwerken wie z.B. dem Kölner Dom? :wink:
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Beitrag von wutzebear » Fr 11. Jan 2008, 12:20

Christian und die Wutze hat geschrieben:Bauwerken wie z.B. dem Kölner Dom? :wink:
Sollte das jetzt die Ausnahme sein und meine Regel bestätigen? :wink:
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

DocW
Geowizard
Beiträge: 2328
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 17:03

Beitrag von DocW » Fr 11. Jan 2008, 12:24

wutzebear hat geschrieben:
DocW hat geschrieben:Mein allererster EarthCache war ein umgemodelter Virtual irgndwo in Indiana
Klar, mit Umbauen (sprich geologische Erläuterungen ins Listing aufnehmen) lassen sich einige Umlabeln, aber bei den meisten Virtuals kommt man zu Stellen, die mit der Erdgeschichte nicht allzuviel zu tun haben, eher mit Personen oder Bauwerken.
ja, stimmt, ist schon richtig. Der Virtualbegriff ging deutlich weiter als das was earth caches leisten.
inactive account.

TrickyMD
Geowizard
Beiträge: 1166
Registriert: So 5. Mär 2006, 13:12
Kontaktdaten:

Beitrag von TrickyMD » Fr 11. Jan 2008, 12:32

Ein einfaches "loggen nur mit vor-Ort-Bild-Beweis erlaubt" im Listing würde die ganze Sache doch schon ändern. Natürlich kann die Bedingung nicht bei Virtuals von nicht mehr aktiven Ownern nachgetragen werden, aber wenn sich keiner mer darum "kümmert" gehört der Cache IMHO auch archived.
Bild
besucht auch Geocaching-Anhalt.de!

Benutzeravatar
Lujason
Geomaster
Beiträge: 362
Registriert: Fr 8. Sep 2006, 10:14
Wohnort: Kreis Diepholz

Beitrag von Lujason » Fr 11. Jan 2008, 12:44

TrickyMD hat geschrieben:Ein einfaches "loggen nur mit vor-Ort-Bild-Beweis erlaubt" im Listing würde die ganze Sache doch schon ändern. Natürlich kann die Bedingung nicht bei Virtuals von nicht mehr aktiven Ownern nachgetragen werden, aber wenn sich keiner mer darum "kümmert" gehört der Cache IMHO auch archived.
Warum in dem Zusammenhang nicht einfach ein Beweisbild gefordert wird ist mir auch schleierhaft. Bei den Earthcaches die ich kenne wird das doch auch so gehandhabt und funktioniert meiner Erfahrung nach auch recht problemlos.
Bild

DocW
Geowizard
Beiträge: 2328
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 17:03

Beitrag von DocW » Fr 11. Jan 2008, 12:46

Lujason hat geschrieben:
TrickyMD hat geschrieben:Ein einfaches "loggen nur mit vor-Ort-Bild-Beweis erlaubt" im Listing würde die ganze Sache doch schon ändern. Natürlich kann die Bedingung nicht bei Virtuals von nicht mehr aktiven Ownern nachgetragen werden, aber wenn sich keiner mer darum "kümmert" gehört der Cache IMHO auch archived.
Warum in dem Zusammenhang nicht einfach ein Beweisbild gefordert wird ist mir auch schleierhaft. Bei den Earthcaches die ich kenne wird das doch auch so gehandhabt und funktioniert meiner Erfahrung nach auch recht problemlos.
Es gibt und gab auch virtuals, wo das "Beweisbild" den besonderen Witz des Zielobjektes enttarnt.
inactive account.

Benutzeravatar
ScandinavianMagic
Geomaster
Beiträge: 822
Registriert: Mo 1. Aug 2005, 21:07
Wohnort: WN, BaWü
Kontaktdaten:

Beitrag von ScandinavianMagic » Fr 11. Jan 2008, 13:22

Astartus hat geschrieben:Bei allem nötigen Respekt den amerikanischen Cachern gegenüber, aber ich sehe und verstand es bisher wie Lujason.

Für mich war ein Virtual ein Cache, den man mit rätseln und recherche lösen konnte, ohne den eigentlichen Ort jemals in Person besuchen zu müssen. Selbstverständlich gehört es sich nicht, einfach wilde "Finds" zu loggen, aber eine Mail mit den gesuchten Antworten und die Log-Erlaubnis des Owners gehören meiner Meinung nach zu einem Virtual.

Hätte man nach Recherche oder Rätsel vor Ort sein müssen, und das ganze eventuell noch mit Bild beweisen müssen, und es hätte kein reales Logbuch gegeben, dann wäre das ganze für mich ganz eindeutig ein Earthcache gewesen.

Virtuals sind für mich einfach Caches, die man an kalten Regentagen mal machen kann, wenn man übelst eingescheit ist (wird in Norddeutschland so schnell nicht pasieren) oder mit gebrochenem Fuß zuhause liegt. Eine willkommene kleine Abwechslung zu normalen Caches, aber nicht das eigentliche kernstück des Hobbies.

Am besten Virtuals komplett abschaffen.
Ich glaube, genau diese Art naive Ignoranz war auch der Anlass für den OP.
Virtual Caches

A virtual cache is an existing, permanent landmark of a unique nature. The seeker must answer a question from the landmark and verify to the cache owner that he was physically at the location.
Wer kein englisch kann, sollte vielleicht einfach zu oc.de gehen :twisted:
Solang die dicke Frau noch singt, ist die Oper nicht zu Ende

Benutzeravatar
Carsten
Geowizard
Beiträge: 2844
Registriert: Di 23. Aug 2005, 13:20

Beitrag von Carsten » Fr 11. Jan 2008, 13:37

ScandinavianMagic hat geschrieben:Wer kein englisch kann, sollte vielleicht einfach zu oc.de gehen :twisted:
Nix da! OC ist eine Cachedatenbank, keine Rätselheftseite.

Gesperrt