Deutsches Terracaching Forum

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Black-Jack-Team
Geomaster
Beiträge: 983
Registriert: Do 6. Mai 2004, 00:02

Beitrag von Black-Jack-Team » Di 29. Mär 2005, 22:58

@Mungo Park
Pass auf, dass du keinem Abmahner in die Hände fällst. :(
Keinerlei Impressum und auch noch andere Sachen (Verletzung von Copyrights) auf deiner Website.
Ich würde das an deiner Stelle schnell ändern!
Grüße
Ralph
Übrigens: Ich geh' jetzt cachen ... :)
Tut ihr es auch, oder wollt ihr nur darüber reden? :D
Bild

Werbung:
Lotti
Geomaster
Beiträge: 526
Registriert: Sa 19. Feb 2005, 18:03
Wohnort: Hanstedt
Kontaktdaten:

Beitrag von Lotti » Di 29. Mär 2005, 23:08

mungo park hat geschrieben:Nur zur Info, Terracaching ist kein Hinterhofverein sondern hat schon 1635 Mitglieder...

Ich glaube Du verwechselst hier registierte Leser mit aktiven Mitgliedern. Denn auf der Startseite sieht man ja nichts. Also ist man gezwungen sich zu registieren.
mungo park hat geschrieben:Aber egal offensichtlich darf in diesem Forum hier nur ueber Groundspeak und die Caches bei Groundspeak diskutiert werden. :roll:

Auch hier verwechselst Du was. Das Moenk kein Forum für die Aktivitäten von TerraCaching, LLC aufmachen will, wo er doch das Logo von Groundspeak Inc. führt, kann ich voll nachvollziehen. Das hat nichts mit einem Diskussionsverbot oder dergleichen zu tun.

Gruss Volkmar

PS: Meine spitze Bemerkung bezog sich übrigens auf die "neutrale" Gestaltung der von Dir vorgestellten deutsche Seite.
Bild

Mungo Park
Geomaster
Beiträge: 956
Registriert: Mi 2. Jun 2004, 20:51
Wohnort: Brick City

Beitrag von Mungo Park » Di 29. Mär 2005, 23:11

Lotti hat geschrieben:
mungo park hat geschrieben:Nur zur Info, Terracaching ist kein Hinterhofverein sondern hat schon 1635 Mitglieder...

Ich glaube Du verwechselst hier registierte Leser mit aktiven Mitgliedern. Denn auf der Startseite sieht man ja nichts. Also ist man gezwungen sich zu registieren.
mungo park hat geschrieben:Aber egal offensichtlich darf in diesem Forum hier nur ueber Groundspeak und die Caches bei Groundspeak diskutiert werden. :roll:

Auch hier verwechselst Du was. Das Moenk kein Forum für die Aktivitäten von TerraCaching, LLC aufmachen will, wo er doch das Logo von Groundspeak Inc. führt, kann ich voll nachvollziehen. Das hat nichts mit einem Diskussionsverbot oder dergleichen zu tun.

Gruss Volkmar

PS: Meine spitze Bemerkung bezog sich übrigens auf die "neutrale" Gestaltung der von Dir vorgestellten deutsche Seite.


Diese Seite war bis heute ja auch für lokale Diskussionen unter in unserem Bereich gedacht und nicht fuer eine groessere Oeffentlichkeit, aber Du hast recht, das werde ich abaendern.
Gruesse
mungo
Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages ist frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.

account_deleted

Beitrag von account_deleted » Di 29. Mär 2005, 23:17

Lotti hat geschrieben:Ich glaube Du verwechselst hier registierte Leser mit aktiven Mitgliedern. Denn auf der Startseite sieht man ja nichts. Also ist man gezwungen sich zu registieren.


Genau so schaut´s aus !!!
Und zum Thema Qualität : wenn jeder Neuzugang binnen weniger Minuten oder maximal einigen Tagen durch einen US-Cacher gesponsort wird, bewahrt es einen deutschen Cache-Owner nicht vor dem rabiaten Umgang mit seinen Caches (das war doch das eigentliche Argument für Terradingsbumsgedöhns).
Sprich - das ist doch gequirlter Sche......

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22765
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Di 29. Mär 2005, 23:19

Wenn Du Dich angemeldet hast, wirst Du erkennen, das es einen Kontrollmechanismus gibt, der das verhindert.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Mungo Park
Geomaster
Beiträge: 956
Registriert: Mi 2. Jun 2004, 20:51
Wohnort: Brick City

Beitrag von Mungo Park » Di 29. Mär 2005, 23:26

Black-Jack-Team hat geschrieben:@Mungo Park
Pass auf, dass du keinem Abmahner in die Hände fällst. :(
Keinerlei Impressum und auch noch andere Sachen (Verletzung von Copyrights) auf deiner Website.
Ich würde das an deiner Stelle schnell ändern!
Grüße
Ralph



hier das Zitat

Damit das Schwarzejacken Team zufrieden ist .... :wink:
Zuletzt geändert von Mungo Park am Di 29. Mär 2005, 23:55, insgesamt 1-mal geändert.
Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages ist frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.

Benutzeravatar
Black-Jack-Team
Geomaster
Beiträge: 983
Registriert: Do 6. Mai 2004, 00:02

Beitrag von Black-Jack-Team » Di 29. Mär 2005, 23:39

Vorsicht! Einem Freund ist das bereits teuer zu stehen gekommen!
1.075,-- € hat er bezahlen müssen! Er hat in erster Instanz verloren und dann aufgegeben.

Aber zu deiner Aussage:

...So einfach ist das. Also hat der private Homepage-Betreiber absolut zweifelsfrei eine Anbieterkennzeichnung nach §6 TDG zu führen, wenn da nicht die Ausnahmen des Absatzes 4 zuträfen. Und das tuen sie in der Regel nicht.

Wers dann noch genauer wissen, liesst in §6 I TDG "Diensteanbieter haben für geschäftsmäßige Teledienste mindestens folgende Informationen leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar zu halten:".

Aber da war immer noch die Geschäftsmässigkeit. Warum soll denn nun eine private Website geschäftmässig sein, um einen Teledienst darzustellen. Auch die Antwort ist einfach: Weil die Voraussetzung einer Wettbewerbs- oder Markenverletzung das "Handeln im geschäftlichen Verkehr" ist. Und genau deswegen ist halt die private Website nicht privat. Also soll letztendlich nicht der Verbraucher geschützt werden, sondern die Unternehmen vor dem Verbraucher. Interessante These, die es sich durchaus lohnen könnte, durch alle gerichtlichen Instanzen durchzufechten. Also, nur, wer im geschäftlichen Verkehr handelt, unterliegt bestimmten wettbewerbsrechtlichen Regelungen und die hätten wir dann doch schon gerne auf alle angewendet, sagt der Gesetzgeber.

Was bleibt, ist einmal darüber nachzudenken, was der Gesetzgeber mit einer solchen Teledienste-Vorschrift offiziell bezwecken will. Nun ja, auch das ist einfach - wir sollen alle vor uns selbst geschützt werden, - Autos haben Nummernschilder, Hunde sollen sie bald auch bekommen, warum also nicht auch Websites. So sagen sie jedenfalls.

Gut, ich will wissen, mit wem ich mich unterhalte, wenns auch im Internet ist. Aber könnte die Frage zulässig sein, dass der Gesetzgeber gar nicht die Flut von privaten Websites beachtet hat oder beachten wollte? Stellen sie doch gut 50 Prozent der Internetangebote dar. Ja, verstanden, privat gibt es ja gar nicht....

Quelle: http://www.adversario.de Rubriken: Home » INTERNET-RECHT » Impressum » Nr. 176/2003
http://www.adversario.de/modules.php?file=article&sid=176

Immer wachsam sein!
Zu deinem Zitat. (inhaltsgleich auf http://www.pcgo.de und http://www.internet-magazin.de)
An anderer Stelle sagt das gleiche (imho unzuverlässige Schwafel-Quelle) Internet-magazin bzw. pc-go:
Impressum hinzufügen

Nach einem neuen Gesetz benötigen Webseiten mit kommerziellen oder redaktionellen Inhalten ein Impressum. Wer kein Impressum führt, kann kostenpflichtig abgemahnt werden.
Die grundsätzliche Idee, die hinter einem obligatorischen Webseiten-Impressum steckt, ist durchaus nachvollziehbar. Wer Inhalte veröffentlicht oder publiziert, sollte dafür mit seinem Namen gerade stehen. Das Problem: Diese gesetzliche Regelung nutzen juristische Abzocker häufig dazu, um sich über so genannte Abmahnungsgebühren bei privaten Homepage-Besitzern, die von der Impressumspflicht noch nichts gehört haben, zu bereichern.

Quelle:
http://www.internet-magazin.de/praxis/cm/page/page.php?table=pg&id=688

Hast du jetzt noch Fragen? ;):D
Grüße
Ralph

Edit: unnötiges offense entfernt ;) :)
Zuletzt geändert von Black-Jack-Team am Mi 30. Mär 2005, 00:01, insgesamt 3-mal geändert.
Übrigens: Ich geh' jetzt cachen ... :)
Tut ihr es auch, oder wollt ihr nur darüber reden? :D
Bild

Gast

Beitrag von Gast » Di 29. Mär 2005, 23:51

Ich weiss wirklich nicht warum ihr euch hier so aufregt. Das Demokratieverständnis war doch schon immer klar und jedem ersichtlich wo der Hase (moenk) hinhoppelt.

Im Übrigen finde ich den SSV Jedelloh auch viel wichtiger als TC. Oder macht doch aus TC auch eine Kampfsportgruppe draus, dann klappt's wieder.

Nein, Polemik bei Seite. Ist doch in Ordnung mit dem Münchner Forum. Vielleicht wird da ja mal mehr drau's.
Alphabet-Kenntnis'se und das mit dem Rechtschreibung wäre ja schon mal was.

Mungo Park
Geomaster
Beiträge: 956
Registriert: Mi 2. Jun 2004, 20:51
Wohnort: Brick City

Beitrag von Mungo Park » Mi 30. Mär 2005, 00:15

Black-Jack-Team hat geschrieben:Edit: unnötiges offense entfernt ;) :)


Danke ! ich auch
Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages ist frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.

Benutzeravatar
shia
Geomaster
Beiträge: 872
Registriert: Do 19. Aug 2004, 08:11
Wohnort: München

Beitrag von shia » Mi 30. Mär 2005, 08:03

Chris HB hat geschrieben:Vielleicht wird da ja mal mehr drau's.
Alphabet-Kenntnis'se und das mit dem Rechtschreibung wäre ja schon mal was.

"Ich hab da gar keine Kenntnis' drau!"
Klasse! :shock: :lol:

Nee, im Ernst: Lasst die Jungs doch spielen, wo sie wollen. es regt ja auch keiner auf, wenn jemand seine Caches bei Navicache oder (hoffentlich bald mal) bei opencaching.org postet.
Wenn Terracaching ein bisschen weniger "demokratisch" ist, weil man sich registrieren muss, who cares?
Man muss ja nicht mitmachen!

Und das Terracaching-Themen hier nicht diskutiert werden, dürfte sich von selbst verstehn, sonst wird's nämlich wirklich zu Terrorcaching!
Gruß,
shia

----------------------------------------------
Natur - Kultur - Politur!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder