Account bei " Geocaching.com" Wer hilft?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

zamboxcx
Geonewbie
Beiträge: 5
Registriert: Mo 21. Jan 2008, 20:31
Wohnort: Rudolstadt

Account bei " Geocaching.com" Wer hilft?

Beitrag von zamboxcx » Di 22. Jan 2008, 21:25

Hallo, ich bin ziemlich neu beim cachen, habe ein paar Caches gefunden und 2 versteckt. nun habe ich festgestellt, dass viele Cacher bei "Geocaching.com" gelistet sind. Ich habe mir auch einen Account geholt.
Es ist alles in Englisch geschrieben. Muss ich den Cache, den ich hier in Deutschland verstecken will in Englisch beschreiben, oder gelingt es auch in Deutsch ?
Viele Grüße
zamboxcx
Dietmar

Werbung:
ime
Geomaster
Beiträge: 525
Registriert: So 4. Mär 2007, 18:35

Beitrag von ime » Di 22. Jan 2008, 21:30

In jedem Fall besser auch in Englisch (gilt auch, wenn du den Cache nur bei opencaching.de eingestellt hast)..

thofol
Geomaster
Beiträge: 307
Registriert: Mi 23. Mai 2007, 12:52
Wohnort: Tauberfranken

Beitrag von thofol » Di 22. Jan 2008, 21:33

Mit anderen Worten: Ja, nur auf Deutsch reicht aus, aber besser ist die zweisprachige Version. Ich freue mich auch immer im Ausland, wenn es eine englischsprachige Version gibt (gerade in Dänemark, Ungarn...).
Bild

Wenn der letzte Fisch gerodet und der letzte Baum gegessen ist, werdet Ihr merken.... dass Ihr irgend etwas verwechselt habt.

grisu1702

Beitrag von grisu1702 » Di 22. Jan 2008, 22:09

zamboxcx hat geschrieben:... gefunden und 2 versteckt....


Die brauchen wir aber noch :lol: :lol: :lol:

grisu

gartentaucher
Geowizard
Beiträge: 1127
Registriert: Mo 16. Okt 2006, 11:39
Wohnort: 36039 Fulda

Beitrag von gartentaucher » Mi 23. Jan 2008, 00:20

Es reicht, wenn du die Beschreibungen in Deutsch schreibst. Wenn du es zusätzlich in Englisch schreibst, ist es nett, aber nicht notwendig.
LG Friederike - gartentaucher

Bild Bild

Tattergreis
Geocacher
Beiträge: 207
Registriert: Mi 22. Mär 2006, 18:06
Wohnort: Burg Stargard
Kontaktdaten:

Beitrag von Tattergreis » Mi 23. Jan 2008, 09:17

Hallo Dietmar,

wen du des englischen ein wenig mächtig bist, dann stelle bitte auch eine englische Beschreibung ein.
Ich war in Norwegen und Spanien froh das die Beschreibungen dort meistens auch in englischer Sprache sind. Sonst hätte ich so manche schöne Kiste nicht finden können.

Tattergreis
Alle sagten "Das geht nicht!" Dann kam einer der wußte das nicht und hat es einfach gemacht...

Alferic
Geocacher
Beiträge: 98
Registriert: Mi 5. Sep 2007, 18:50
Wohnort: N 47°19'59" E 9°38'40"

Beitrag von Alferic » Mi 23. Jan 2008, 11:48

Ich war jetzt in Frankreich cachen und habe halt Babelfish drüber laufen lassen. Aber die Übersetzungen sind dann u.U. auch zu ungenau. Bei einem Cache war es mit dem Hint in Deutsch übersetzt nicht zu finden. Hätte ich ihn mir auf Englisch übersetzen lassen hätte es vermutloich geklappt.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22800
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mi 23. Jan 2008, 17:42

Eine englischsprachige Beschreibung sollte selbstverständlich sein.
Ich lese oft genug Logs, in denen erwähnt wird, daß man sehr viele Caches nicht finden konnte, weil die Beschreibung nur in Deutsch verfügbar ist.

Warum nicht die nassen, kalten, kurzen Tage nutzen um die Beschreibungen für die kommende (Geocaching-)Urlaubssaison zu übersetzen?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

gartentaucher
Geowizard
Beiträge: 1127
Registriert: Mo 16. Okt 2006, 11:39
Wohnort: 36039 Fulda

Beitrag von gartentaucher » Mi 23. Jan 2008, 17:48

Ich habe noch nie ein Log gelesen, in dem eine fehlende englische Beschreibung bemängelt wurde.
Bei jedem anderen Hobby, dass ich in Deutschland betreibe, ist die Sprache Deutsch. Die allerwenigsten Caches, die ich bis jetzt gefunden hatte, waren mehrsprachig und wenn, dann meist nur die Tradis mit kurzen Beschreibungen. Die kann man zur Not auch ganz ohne Beschreibung finden oder mit einem Übersetzungsprogramm.
LG Friederike - gartentaucher

Bild Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22800
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mi 23. Jan 2008, 18:00

gartentaucher hat geschrieben:Ich habe noch nie ein Log gelesen, in dem eine fehlende englische Beschreibung bemängelt wurde.

Liest Du auch ca. 1000-2000 Logs pro Woche?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder