Found oder Not found ?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

account_deleted

Beitrag von account_deleted » Di 5. Apr 2005, 22:56

bumpkin hat geschrieben:eindeutig vom Cache stammende Überreste gefunden = Find

Wo willst Du da die Grenze ziehen ? Bei einer zerfetzten Stash-Note ? Einem leeren Cache-Behälter ? Ü-Ei-Reste ? Das Loch im Boden ? Oder Überreste vom Logbuch ?
Wie DocW schon geschrieben hat : kein Logbucheintrag -> DNF !
Ist ein Cache deaktiviert und wird dennoch geloggt, gehört der Eintrag gelöscht. Aber im Grunde ist es auch egal. Betrügen tut man nur sich selber und die ganze Community schau dabei zu.

Werbung:
bumpkin
Geomaster
Beiträge: 481
Registriert: So 30. Jan 2005, 19:51
Kontaktdaten:

Beitrag von bumpkin » Di 5. Apr 2005, 23:23

he3000 hat geschrieben:Wo willst Du da die Grenze ziehen ? ... Wie DocW schon geschrieben hat : kein Logbucheintrag -> DNF !

Stimmt schon ist immer etwas grenzwertig und kommt auf die konkrete Situation an. Ich würde natürlich beim Owner oder eventuell bei Vorfindern nachfragen ob ich das korrekte Versteck gefunden habe. Und der Cache muß natürlich noch "available" sein.
Ich schließe ausdrücklich aus: Cache zwar gefunden aber nicht in der Lage ihn auch wirklich zu heben.
Ich habe nicht vor mir selbst oder anderen etwas vorzumachen aber das gilt auch in die andere Richtung. Warum sollte es kein Find sein wenn man den Cache wirklich gefunden hat, es sein Zustand nur nicht zuläßt das auch schriftlich zu hinterlassen. Ich würde das mit dem realen Eintrag im Logbuch nicht so eng sehen, wenn auch anders der Fund glaubwürdig dokumentiert werden kann. Was ist denn wenn ein Cache komplett mitsamt Logbuch verschwindet? Dann sind auch keine Einträge mehr vorhanden.

Gruß Thomas
---

Benutzeravatar
Black-Jack-Team
Geomaster
Beiträge: 983
Registriert: Do 6. Mai 2004, 00:02

Spezielle Situationen erordern spezielle Logs

Beitrag von Black-Jack-Team » Mi 6. Apr 2005, 00:45

Also wir haben gestern konsequent beides (found und not found) beim selben Cache geloggt.

http://www.geocaching.com/seek/log.aspx?LUID=16b7d343-37b9-4f7d-be57-58ca41d4cb29

und

http://www.geocaching.com/seek/log.aspx?LUID=edd8f5a3-98b3-4de8-a7ab-34bbd9fdd442

Tragisch für den Owner, dass der kleine innere Cachebehälter schon vor dem ersten Fund gestohlen wurde.
Die spezielle Situation ergab sich dadurch, dass der Cachebehälter quasi aus zweien bestand. Aus einem Schließfach (Spind) mit Zahlenschloss und innenliegender Tupperdose mit Logbuch, TB und Tauschgegenständen. Darüber hinaus sollte aber ausdrücklich das ganze Schließfach für Tauschgegenstände benutzt werden.
Geloggt haben wir dann auf dem innen in der Tür klebenden Zettel.
Wir fanden unser Vorgehen in diesem Fall ok und das zweite Log war dazu da, eventuelle Sucher auch aufmerksam zu machen. Kurze Zeit später haben wir sogar noch ein SBA mit Vermerk "should be disabled" geposted um Owner oder Approver zum schnellen disablen zu bringen. Dieses Log dann später wieder gelöscht, als die Sache erledigt war.
Übrigens: Ich geh' jetzt cachen ... :)
Tut ihr es auch, oder wollt ihr nur darüber reden? :D
Bild

lappie
Geocacher
Beiträge: 46
Registriert: Fr 16. Apr 2004, 22:39
Wohnort: Köln

Re: Spezielle Situationen erordern spezielle Logs

Beitrag von lappie » Mi 6. Apr 2005, 02:27

Hallo He3000,

ich weiß zwar nicht was die in letzter Zeit über die Leber gelaufen ist, aber bedenke Du machst das freiwillig. Es wäre auch nett gewesen wenn Du ein Beispiel (Link) gepostet hättest so kann man nur raten.

Im Grunde hast du vollkommen Recht kein Logbuch kein Fund!!!
Das ist wie "früher" in der Eifel, nicht ins Wandbuch eingetragen -> Rute nicht geschafft! Aber in Zeiten des Internet geht es halt auch virtuell und es wird schlimmer werden.

... Ü-Ei-Reste ? Das Loch im Boden ? Oder Überreste vom Logbuch ?

Die Überreste einsammeln und eine E-Mail an den Owner würden helfen. --> Ohne "Überreste" auch kein loggen. (hoffe ich)

Auch die Telefonlisten werden dazu Beitragen das es immer wieder solche Logs geben wird. Da ich als Besitzer eines Caches doch gerne wissen möchte wo das Problem liegt, möchte ich auch gerne selber angesprochen werden und nicht das das Problem mit meinem Cache über Telefonjoker geregelt wird.

Black-Jack-Team hat geschrieben:...
Geloggt haben wir dann auf dem innen in der Tür klebenden Zettel.
...

--> klarer "not Found".

Aber wie gesagt es ist nur ein Hobby und nehmt es nicht zu ERNST.

Gruß Lappie

account_deleted

Beitrag von account_deleted » Mi 6. Apr 2005, 17:45

Hallo lappie,

danke um Deine Sorge, aber mir geht es gut :P
Im Grunde sind wir uns doch einig. Deine Sicht ist identisch mit meiner und diejenigen die gemeint sind (und das sind nicht nicht nur Einzelne), werden es schon wissen. Ärgern tun mich z.B. logs wie

Code: Alles auswählen

Dürfen wir trotzdem loggen? Denn einen gestohlenen Cache kann man nicht finden, gell?!


Welch eine Frage :? Da gehört eindeutig ein DNF hin und nachfolgende Cacher wissen bescheid.
Aber wie bereits gesagt, jeder soll das Spiel so betreiben wie er es für richtig hält.
Dieser Fred sollte vielmehr ein Denkanstoß sein und wenn ich die Beiträge so lese, sehen das inhaltlich fast alle genauso.

Gruß he3000

DocW
Geowizard
Beiträge: 2328
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 17:03

Beitrag von DocW » Mi 6. Apr 2005, 18:01

he3000 hat geschrieben:Ärgern tun mich z.B. logs wie

Code: Alles auswählen

Dürfen wir trotzdem loggen? Denn einen gestohlenen Cache kann man nicht finden, gell?!



Das empfinde ich - gelinde gesagt - als eine Unverschämtheit, typische Mitnahmementalität. Wenns einen Grenzfall gibt, dann erstmal per PM kontaktaufnehmen mit dem Owner, oder vielleicht erstmal einen DNF oder Write note Log. Erst wenn der Owner sich dazu äussert, dann kann man in einen found umwandeln.....
inactive account.

account_deleted

Beitrag von account_deleted » Mi 6. Apr 2005, 18:12

DocW hat geschrieben:Das empfinde ich - gelinde gesagt - als eine Unverschämtheit, typische Mitnahmementalität.


Für mich gehört das in die Rubrik "Statistikgeilheit" ! Anders ist das wohl nicht zu erklären.
Es gibt doch nun wirklich fast keine Regeln beim Geocachen.
Aber die wenigen und ein gesundes Selbstverständnis sollten doch machbar sein.

BlackyV
Geowizard
Beiträge: 1327
Registriert: Di 15. Mär 2005, 17:44
Wohnort: Dickes B

Beitrag von BlackyV » Fr 8. Apr 2005, 14:19

Found? Oder nicht? Oder doch? Ja? Nein? Weiss nich?
:roll: Gelbe Kiste :cry: :x

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Beitrag von wutzebear » Fr 8. Apr 2005, 14:49

Das AFAIR einzige Mal, dass ich ohne Logbucheintrag den Cache als Found geloggt habe, war hier:Bild

Da war aufgrund von Nässe nix mehr zu machen, jeder hineingelegte Zettel hätte sich auch recht bald in Papierbrei verwandelt. Also musste das Foto des Caches als Found-Beweis herhalten.
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

Lotti
Geomaster
Beiträge: 526
Registriert: Sa 19. Feb 2005, 18:03
Wohnort: Hanstedt
Kontaktdaten:

Beitrag von Lotti » Fr 8. Apr 2005, 15:33

wutzebear hat geschrieben:Das AFAIR einzige Mal, dass ich ohne Logbucheintrag den Cache als Found geloggt habe, war hier


Kann ich nachvollziehen.

Die Frage wäre hier, ob man nicht lieber CITO praktizieren sollte. Die Box sieht ja stark gesundheitsgefährdent aus.

Gruss Volkmar
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder