Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Offizielle Zecken-Saisoneröffnung

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Lakritz
Geowizard
Beiträge: 2279
Registriert: Mo 6. Sep 2004, 12:45
Ingress: Resistance
Wohnort: Nussschale
Kontaktdaten:

Re: Offizielle Zecken-Saisoneröffnung

Beitrag von Lakritz » Mo 7. Apr 2008, 19:52

Harry hat geschrieben:Fingernägel/ Skalpell
OK. Dann hab ich's ja gestern richtig gemacht. 8)
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
treemaster
Geoguru
Beiträge: 3160
Registriert: Do 20. Mär 2008, 14:48
Wohnort: 74177 Untergriesheim
Kontaktdaten:

Re: Offizielle Zecken-Saisoneröffnung

Beitrag von treemaster » Mo 7. Apr 2008, 20:05

ElliPirelli hat geschrieben:
treemaster hat geschrieben:
Harry hat geschrieben:Fingernägel/ Skalpell
Was für eins? Mit ner Hippe geht das nicht so gut, und mein Okkuliermesser zum Rosenveredeln hat die Spitze zu weit nach oben gebogen...

Ich dreh die Zecken mit der Zeckenzange raus, und da das eh meistens bei Hund und Katze und nicht bei uns ist, macht das auch nichts...

Aber die Idee, das ganze Fleisch samt Zecke wegzuschneiden, find ich lustig, wenn es auch eher Indiana Jones Methoden sind...

Hallo Elli,

ich glaubs ja nicht, noch jemand der mit Veredelungsmesser was anzufangen weiß? Wenn wir sonst mit Reiserschnittgarten anfangen, ernten wir nur :shock: -Blicke. Hääääääääääääh? Sowohl die Tina 645/F10 als auch die 615/10,5 gehört bei uns zur Standardausrüstung in der Hosentasche. Von durchsäbelten Muskeln und Sehnen im linken Handballen, weil das Edelreis weicher als erwartet war bis hin zum kleinsten dornrausamputieren ist das unser Standardwerkzeug... für was brauch ich Leatherman?

Viele Grüße,

Lothar

Benutzeravatar
Joggl
Geomaster
Beiträge: 517
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 23:13
Wohnort: Amberg Freistaat Bayern

Re: Offizielle Zecken-Saisoneröffnung

Beitrag von Joggl » Mo 7. Apr 2008, 20:17

jmsanta hat geschrieben: Mit einer sachgemäß angewendeten Zeckenzange wäre das nicht passiert
wobei bei den Dingern die in der Apotheke verkauft werden meines Erachtens die Gefahr besteht den Zecken den Magen zu quetschen, dessen Inhalt dann samt Borrelien und Co mit einem Schwupp in der Bissstelle landet.. Die Greifzangen sind einfach viel zu dick!
Bild Bild

Benutzeravatar
wallace&gromit
Geoguru
Beiträge: 3483
Registriert: Sa 28. Mai 2005, 23:58
Wohnort: Burglengenfeld

Re: Offizielle Zecken-Saisoneröffnung

Beitrag von wallace&gromit » Mo 7. Apr 2008, 21:01

Joggl hat geschrieben:
jmsanta hat geschrieben: Mit einer sachgemäß angewendeten Zeckenzange wäre das nicht passiert
wobei bei den Dingern die in der Apotheke verkauft werden meines Erachtens die Gefahr besteht den Zecken den Magen zu quetschen, dessen Inhalt dann samt Borrelien und Co mit einem Schwupp in der Bissstelle landet.. Die Greifzangen sind einfach viel zu dick!
Seh ich auch so! Am besten nimmt man ne spitze Edelstahlpinzette.
Bevor man die Zecken mit den blöden Plastikzangen entfernt kann man auch einen Elektronikseitenschneider nehmen.
Eigentlich eignet sich alles bis hinauf zum Vorschlaghammer besser zum Zeckenziehen als der Plastikschrott. Damit kann man die Zecke nur abdrehen weil die Zugkraft der Zange zum rausziehen gar nicht reicht! :P
Here we all are, born into a struggle, to come so far but end up returning to dust.

Benutzeravatar
wallace&gromit
Geoguru
Beiträge: 3483
Registriert: Sa 28. Mai 2005, 23:58
Wohnort: Burglengenfeld

Re: Offizielle Zecken-Saisoneröffnung

Beitrag von wallace&gromit » Mo 7. Apr 2008, 21:04

ElliPirelli hat geschrieben:
Aber die Idee, das ganze Fleisch samt Zecke wegzuschneiden, find ich lustig, wenn es auch eher Indiana Jones Methoden sind...
Jau das ist genial! man darf aber nicht das anschließende Ausbrennen der Wunde vergessen! :lol:
Here we all are, born into a struggle, to come so far but end up returning to dust.

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Offizielle Zecken-Saisoneröffnung

Beitrag von ElliPirelli » Mo 7. Apr 2008, 21:31

treemaster hat geschrieben:
ElliPirelli hat geschrieben: Was für eins? Mit ner Hippe geht das nicht so gut, und mein Okkuliermesser zum Rosenveredeln hat die Spitze zu weit nach oben gebogen...
Hallo Elli,

ich glaubs ja nicht, noch jemand der mit Veredelungsmesser was anzufangen weiß? Wenn wir sonst mit Reiserschnittgarten anfangen, ernten wir nur :shock: -Blicke. Hääääääääääääh? Sowohl die Tina 645/F10 als auch die 615/10,5 gehört bei uns zur Standardausrüstung in der Hosentasche. Von durchsäbelten Muskeln und Sehnen im linken Handballen, weil das Edelreis weicher als erwartet war bis hin zum kleinsten dornrausamputieren ist das unser Standardwerkzeug... für was brauch ich Leatherman?

Viele Grüße,

Lothar
Hallo treemaster,

in meinem Profil steht als occupation: horticulturist... :wink:

Bereich Baumschule auf Rosen spezialisiert.
Reiser schneiden wir nur im Juli.... Naja, ein wenig Beerenobst, Weidenkram und so, man muß ja im Winter auch was zu tun haben... Das dann aber mit der Hippe.
Hab extra mal auf mein Tina geschaut:850E8...

Ansonsten hab ich nen Victorinox, hält zwar keinen Schnitt, bin als am Nachschleifen... Aber dafür kann ich's an die Kette legen, und die Pinzette half schon so manchem Dorn aus meiner Hand raus... Letherman hat zu viel unnötigen Mist dran... :wink:

Gruß, ElliPirelli
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Benutzeravatar
treemaster
Geoguru
Beiträge: 3160
Registriert: Do 20. Mär 2008, 14:48
Wohnort: 74177 Untergriesheim
Kontaktdaten:

Re: Offizielle Zecken-Saisoneröffnung

Beitrag von treemaster » Mo 7. Apr 2008, 23:21

in meinem Profil steht als occupation: horticulturist... :wink:

Mea Culpa, man sollte halt immer vor dem Schreiben das Gehirn einschalten :wink:
Hab extra mal auf mein Tina geschaut:850E8...
Du meinst das kleine 650E8 (Elsässer Form mit Büffelhornlöser).... ich sag immer "Nashornvogel" dazu. Leider muß ich gestehen, dass ich noch nie in die Verlegenheit kam mit so einem Teil UNTER der Erdkrume arbeiten zu müssen. Bin froh, dass ich 20cm überm Boden bleiben darf.
Ansonsten hab ich nen Victorinox, hält zwar keinen Schnitt, bin als am Nachschleifen... Aber dafür kann ich's an die Kette legen, und die Pinzette half schon so manchem Dorn aus meiner Hand raus...
Fürs grobe steckt bei mir noch ein 10cm schwedischer Dreilagenstahl in der Beintasche. Mit dem Sammelsurium kam ich bislang überall durch... und wenn es an das ganz grobe geht, gibts immer noch den Werkzeukasten auf´m Trecker :twisted:

Grüße,
Lothar

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Offizielle Zecken-Saisoneröffnung

Beitrag von ElliPirelli » Mo 7. Apr 2008, 23:59

treemaster hat geschrieben:
ElliPirelli hat geschrieben:in meinem Profil steht als occupation: horticulturist... :wink:

Mea Culpa, man sollte halt immer vor dem Schreiben das Gehirn einschalten :wink:
ElliPirelli hat geschrieben:Hab extra mal auf mein Tina geschaut:850E8...
Du meinst das kleine 650E8 (Elsässer Form mit Büffelhornlöser).... ich sag immer "Nashornvogel" dazu. Leider muß ich gestehen, dass ich noch nie in die Verlegenheit kam mit so einem Teil UNTER der Erdkrume arbeiten zu müssen. Bin froh, dass ich 20cm überm Boden bleiben darf.
Hee, die Wurzelhälse werden schon noch freigehackt.... :lol:
Aber wir sind immer froh, wenn die 8 Wochen Veredlungszeit rum sind....
Kann schon sein, daß ich die Nummer nicht ordentlich erkannt hab, das ist schon ein älteres Modell, und da es gut gepflegt und sicher verwahrt wird, brauch ich so bald kein Neues...
treemaster hat geschrieben:
ElliPirelli hat geschrieben:Ansonsten hab ich nen Victorinox, hält zwar keinen Schnitt, bin als am Nachschleifen... Aber dafür kann ich's an die Kette legen, und die Pinzette half schon so manchem Dorn aus meiner Hand raus...
Fürs grobe steckt bei mir noch ein 10cm schwedischer Dreilagenstahl in der Beintasche. Mit dem Sammelsurium kam ich bislang überall durch... und wenn es an das ganz grobe geht, gibts immer noch den Werkzeukasten auf´m Trecker :twisted:
Okay, den Trecker laß ich gelten, aber so viele Messer sind mir zu viel, da wird ja die Hose zu schwer... :wink:
Denn wir haben Privatverkauf, da hab ich dann noch ne Geldtasche und meine Felco in den Hosentaschen... Nur keinen unnötigen Ballast mitschleppen.

Gruß, ElliPirelli
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Offizielle Zecken-Saisoneröffnung

Beitrag von radioscout » Mo 7. Apr 2008, 23:59

In einer TV-Sendung über Zecken hat ein Arzt erklärt, daß er Zecken immer mit dem Skalpell entfernt.

Er sticht damit vorsichtig neben dem "Rüssel" in die Wunde und HEBELT die Zecke dann raus.

Er hat auch erwähnt, daß das NUR EIN ARZT so machen darf.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
wallace&gromit
Geoguru
Beiträge: 3483
Registriert: Sa 28. Mai 2005, 23:58
Wohnort: Burglengenfeld

Re: Offizielle Zecken-Saisoneröffnung

Beitrag von wallace&gromit » Di 8. Apr 2008, 00:50

radioscout hat geschrieben: Er hat auch erwähnt, daß das NUR EIN ARZT so machen darf.
ICH darf an MIR machen was ich will! Bei operativen Eingriffen an anderen Personen mag das stimmen! :wink:
Here we all are, born into a struggle, to come so far but end up returning to dust.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder