Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Offizielle Zecken-Saisoneröffnung

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Stahlratte
Geocacher
Beiträge: 45
Registriert: Di 26. Okt 2004, 15:30

Re: Offizielle Zecken-Saisoneröffnung

Beitrag von Stahlratte » Do 10. Apr 2008, 11:35

Zecken hatte ich leider schon reichlich und habe bei Entfernung derselben beste Erfahrungen mit einer nadelspitzen, vorne abgewinkelten Stahlpinzette gemacht, mit der auch kleinste Zecken zuverlässig unterhalb des Körpers gefasst werden können. Wenn die Zecke so gefasst ist, einfach sachte nach oben ziehen, bis die Haut sich einige Milimeter hebt. Die Zecke lässt nach wenigen Sekunden von alleine los.

Das herausdrehen von Zecken halte ich für sehr unzweckmäßig, die Dinger haben nunmal kein Gewinde! :twisted:

Ich empfehle, für Informationen rund um das Thema Zecken mal nach den Beiträgen von Ilsebilse zu suchen. Die fand ich sehr interessant und kompetent geschrieben.

Werbung:
Benutzeravatar
treemaster
Geoguru
Beiträge: 3160
Registriert: Do 20. Mär 2008, 14:48
Wohnort: 74177 Untergriesheim
Kontaktdaten:

Re: Offizielle Zecken-Saisoneröffnung

Beitrag von treemaster » Do 10. Apr 2008, 12:30

So für die Grobmotoriker unter uns (wie ich einer bin :roll: ) was neues:

http://www.alsa-hundewelt.de/outdoor-re ... 21708.html

Ich frag mich nur, was unser Vierbeiner dazu sagen würde, wenn ich ihm die Augen vereise :evil: alleine heute morgen haben wir ihm drei Stück aus den Augenbrauen gezupft :x

Lothar

Benutzeravatar
DieFlieger
Geocacher
Beiträge: 201
Registriert: Di 4. Mär 2008, 09:16
Wohnort: 63505 Langenselbold
Kontaktdaten:

Re: Offizielle Zecken-Saisoneröffnung

Beitrag von DieFlieger » Do 10. Apr 2008, 17:03

Stahlratte hat geschrieben:Das herausdrehen von Zecken halte ich für sehr unzweckmäßig, die Dinger haben nunmal kein Gewinde! :twisted:
Full ACK!!!

Nachdem ich das unsagbare Glück hatte, mir vorgestern (trotz den sch*** Wetters) schon wieder eine Zecke einzufangen, hab ich es mal mit der "ärztlichen" Skalpellmethode versucht. Vorher mit Alkohol desinfiziert, und ein richtiges Einmalskallpell verwendet. Direkt neben der Zecke ca. 1 - 2 mm in die Haut gestochen (was fast nicht zu spüren ist, mal abgesehen von dem Alkohol, der etwas brennt) und vorsichtig die Zecke ausgehebelt.

Hat einwandfrei funktioniert, heute ist schon gar nichts mehr an der Stelle zu sehen.

Ich denke mal, diese Methode hat außerdem noch den Vorteil, dass der Zeckenkörper nicht gedrückt wird, und somit auch keine Borrelien in die Wunde gedrückt werden.

Anschließend noch etwas Jodsalbe drauf, das war's!

Benutzeravatar
wallace&gromit
Geoguru
Beiträge: 3482
Registriert: Sa 28. Mai 2005, 23:58
Wohnort: Burglengenfeld

Re: Offizielle Zecken-Saisoneröffnung

Beitrag von wallace&gromit » Mo 14. Apr 2008, 00:26

treemaster hat geschrieben:So für die Grobmotoriker unter uns (wie ich einer bin :roll: ) was neues:

http://www.alsa-hundewelt.de/outdoor-re ... 21708.html

Ich frag mich nur, was unser Vierbeiner dazu sagen würde, wenn ich ihm die Augen vereise :evil: alleine heute morgen haben wir ihm drei Stück aus den Augenbrauen gezupft :x

Lothar
Die zecke erst mit der Plastikzange quetschen und dann noch dem Kältestress aussetzen?
Da nehm ich lieber die Pinzette und raus mit dem Ding! (wie von Stahlratte geschreiben eine Nadelspitze Edelstahlpinzette)

Was den Herstellern für Blödsinn einfällt! :roll:
Here we all are, born into a struggle, to come so far but end up returning to dust.

Benutzeravatar
treemaster
Geoguru
Beiträge: 3160
Registriert: Do 20. Mär 2008, 14:48
Wohnort: 74177 Untergriesheim
Kontaktdaten:

Re: Offizielle Zecken-Saisoneröffnung

Beitrag von treemaster » Mo 14. Apr 2008, 00:40

Was den Herstellern für Blödsinn einfällt! :roll:
Tja, nur leider schießen die Hersteller von solch einem Schwachsinn wie die Fliegenpilze aus dem Boden. Wir sind dieser Woche durch Zufall darübergefallen auf der Suche nach einer einfachen Möglichkeit, unserem "Suchhund" die Biester im Gelände zu entfernen. All die Jahre zuvor wurde er immer mit allen möglichen Spot-ons etc. behandelt. Als wir jetzt letztens feststellten, dass z.B. die Halsbänder genausoviel Akarizid enthalten, wie wir für 2000m^2 Baumfläche benötigen, haben wir entschieden, davon Abstand zu nehmen und was anderes zu suchen. Leider sind die Möglichkeiten dünn gesät :oops:

Wie handhabt Ihr das bei Euch?

Viele Grüße in die zeckenübersäte Botanik,

Lothar

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 5777
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Offizielle Zecken-Saisoneröffnung

Beitrag von hustelinchen » Mo 14. Apr 2008, 01:00

Hi Lothar!
Also meine Hunde suche ich täglich nach Zecken ab. Das ist meiner Meinung nach die beste Prophylaxe. Es gibt aber auch einige Rezepte für Zeckensprays, wenn du magst suche ich sie dir raus. Sinn und Zweck dieser selbstgemischten Sprays sehe ich darin den CO2 Ausstoß zu übertünchen. Bei meinem Rüden habe ich das eine Zeit lang angewendet, fand ich ok. Er war so zwar nie Zeckenfrei, aber er hatte nicht ganz so viele wie ohne das Spray (rein subjektiv).
Inzwischen benutze ich es nicht mehr, weil meine Hündin Epileptikerin ist und ich bei ihr eh alles an Nervengiften wie die ganzen Spot Ons vermeide, aber auch ätherische Öle kommen für sie nicht in Frage.



Hab dir das Rezept mal rausgesucht. Hier in meiner Apotheke habe ich mir die verschiedenen Tropfen zusammenstellen lassen, so brauchte ich nicht ganze Flaschen kaufen und zu Hause habe ich das Ganze dann nur noch mit Wasser aufgefüllt.

Spray gegen Zecken und Flöhe:
10 ml 90 %-iger Alkohol (aus der Apotheke)
je 2 Tropfen Eukalyptusöl, Rosmarinöl, Wacholderöl, Bergamotte, Lavendelöl, Geranium, evtl. noch Teebaumöl.
Alles zusammen vermischen und mit 90 ml Wasser auffüllen. Dann alles zusammen in einen Pumpzerstäuber füllen und den Hund bei Bedarf einsprühen. Achtung, nicht in die Augen, Nase, Mund oder Ohren sprühen.
Herzliche Grüße
Michaela

Benutzeravatar
treemaster
Geoguru
Beiträge: 3160
Registriert: Do 20. Mär 2008, 14:48
Wohnort: 74177 Untergriesheim
Kontaktdaten:

Re: Offizielle Zecken-Saisoneröffnung

Beitrag von treemaster » Mo 14. Apr 2008, 01:16

Hi Michaela,
da bist Du ja noch gestrafter als wir mit unserem. Carlos hatte von vorneherein eigentlich nie großartig Probleme mit den Biestern, wenn wir über eine Saison mal 4 - 5 hatte war das viel (zugegebenermassen mit Spot-On). Seit letztem Jahr allerdings (die warmen Winter lassen grüßen) nützt auch das nichts mehr und wie bereits oben beschrieben benutzen wir die Pyrethroide sowieso die ganze Zeit bei uns im Betrieb und wollen ihn auf seine alten Tage (er wird im September 10) nicht noch mehr vergiften als er sowieso schon ab bekommt. Deswegen die Suche nach Alternativen. Im GH-Forum sind wir schon auf ein Rezept für eine 3-basige Ölmischung gestossen, aber bei uns im Umkreis bekommen wir die Zutaten nicht (Kokos-, Soja-, Geranienöl). Vor allem letzteres hat ja auch den Nachteil, dass es wieder das vermaledeite Pyrethroid enthält. :evil:
Das mit dem Absuchen praktizieren wir im Moment auch als einzige Alternative, hat aber den Nachteil (so wie heute) dass der Kerl aus dem Auto springt und ihm im Zeitraum von 5 min. 4! Nymphen im 7cm langen Pelz hängen *Grummel* Da wir jeder Multi zur Zeckensuche unterwegs.
Wenn Du was hast in dieser Richtung, immer her damit :) Wir sind froh um jeden Tip.

Viele Grüße,
treemaster Team

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 5777
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Offizielle Zecken-Saisoneröffnung

Beitrag von hustelinchen » Mo 14. Apr 2008, 21:31

Juhu treemaster,
also bei mir in der Apo hatten sie auch das Geranium da und mir 4 Tropfen zugemischt. Hatte damals gleich die goppelte Menge angemischt. Einen Versuch ist das mit dem Eigenbauspray sicher wert. Ansonsten fällt mir nur noch Formel-Z ein. Aber weil du gh schreibst, bist du evtl. Kleandra? *flüster* ich bin henri :wink: Dann ist dein Hund ja auch nicht gerade klein und ich hatte es auch mal gekauft, aber meine 60 kg Hündin müsste dann täglich zig von den Tabletten nehmen. Das ist nicht wirklich praktikabel und preiswert schon gar nicht. Ich meine dass eine Tabl. pro 7,5 kg Hund gegeben werden sollten osä.
Herzliche Grüße
Michaela

gildor8879
Geocacher
Beiträge: 185
Registriert: Mo 21. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Offizielle Zecken-Saisoneröffnung

Beitrag von gildor8879 » Mo 14. Apr 2008, 21:55

Bei uns hat sich Lavendelöl bewährt. Und der Hund riecht dann auch so schön... :-)
"Das hat der liebe Gott nicht gut gemacht. Allen Dingen hat er Grenzen gesetzt, nur nicht der Dummheit." - Konrad Adenauer

"If you tolerate this, then your children will be next." - Manic Street Preachers

Benutzeravatar
treemaster
Geoguru
Beiträge: 3160
Registriert: Do 20. Mär 2008, 14:48
Wohnort: 74177 Untergriesheim
Kontaktdaten:

Re: Offizielle Zecken-Saisoneröffnung

Beitrag von treemaster » Di 15. Apr 2008, 07:08

hustelinchen hat geschrieben:also bei mir in der Apo hatten sie auch das Geranium da und mir 4 Tropfen zugemischt.
interessante Mischung. Ich könnte mir vorstellen, dass gerade das Geranienöl eine Reppellentwirkung zeigt. Es ist ja auch so, dass wenn man Duftgeranien auf Fensterbänken aufstellt, der Zuflug von Schnaken bspw. abnimmt.
hustelinchen hat geschrieben:Aber weil du gh schreibst, bist du evtl. Kleandra? *flüster* ich bin henri :wink:
LOL, so klein ist die Welt... fast gut geraten... im Moment spricht Kleand"er".
hustelinchen hat geschrieben:Dann ist dein Hund ja auch nicht gerade klein und ich hatte es auch mal gekauft, aber meine 60 kg Hündin müsste dann täglich zig von den Tabletten nehmen. Das ist nicht wirklich praktikabel und preiswert schon gar nicht. Ich meine dass eine Tabl. pro 7,5 kg Hund gegeben werden sollten osä.
Ich hab eben mal nachgelesen: eine Tablette pro 7kg, würde bei Carlos ca. 3,5 Tabletten machen. Da er aber mit VitB in Form von Hefe sowieso versorgt wird, denk ich mal, dass wir das ausschließen können.

Ich reich das Rezept mal an meine bessere Hälfte weiter und wir werden sehen ob wir auf den nächsten Touren einen Erfolg vermelden können. :wink:

Viele Grüße und nochmals Danke,
Lothar

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder