Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Sinn und Zweck von TB Hotels

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

snaky
Geowizard
Beiträge: 1125
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 14:26
Kontaktdaten:

Beitrag von snaky » So 2. Mär 2008, 10:33

stonewood hat geschrieben:
snaky hat geschrieben:Passend zur Diskussion:
http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... 9a18ced978
*autsch*.

Da hilft wohl nur SBA: [X] Mystery!
Ja, so etwas habe ich per Mail auch schon geschrieben. Ich denke, aus meiner eigenen Mail darf ich wohl zitieren:

"Trotzdem finde ich auch das schlechten Stil. Er war da, er steht im
Logbuch -> er kann loggen. Sollte es darüber hinaus irgendwelche
Logbedingungen geben, handelt es sich bei Deinem TB-Hotel um einen Mystery."

Ich finde es sehr angenehm, zu sehen, dass ich hier keine Einzelmeinung vertrete.
Mein Posting war zu blöd? Schlag mich!
Hier

Werbung:
greiol
Geoguru
Beiträge: 4905
Registriert: Di 22. Nov 2005, 10:26

Beitrag von greiol » So 2. Mär 2008, 10:38

lasst doch einfach ein paar von denen hier hinaus in die wildbahn
Wer vom Ziel nicht weiß, kann den Weg nicht haben
(Christian Morgenstern)

Benutzeravatar
stefan_da
Geocacher
Beiträge: 237
Registriert: Fr 12. Jan 2007, 22:38
Wohnort: Darmstadt - Arheilgen

Regeln

Beitrag von stefan_da » So 2. Mär 2008, 10:55

Diverse Regeln finde ich einfach bescheiden.

Ein Höhepunkt war folgender Cache:

Igors neuer Kerker

Sowas sollte man ignorieren.

Die Regel, dass ein GC oder TB drinnen liegen soll, finde ich durchaus akzeptabel.

Grundsätzlich entnehme ich nur einen TB oder GC und ebenso grundsätzlich lege ich nur einen ab. Natürlich nur wenn es der Mission entspricht (sofern am TB/GC erkennbar).

VG

Stefan[/url]

jmsanta
Geoguru
Beiträge: 4417
Registriert: So 20. Aug 2006, 22:02
Wohnort: NRW

Re: Regeln

Beitrag von jmsanta » So 2. Mär 2008, 11:06

stefan_da hat geschrieben:Die Regel, dass ein GC oder TB drinnen liegen soll, finde ich durchaus akzeptabel.
Nö, finde ich nicht. Ich als Owner von TB/GC habe dem eine Mission erteilt. Un sei es nur "Reisen". Da kann sich der Owner eines sogenannten TB-Hotels nicht selbstherrlich drüber hinweg setzen.
Mt 5,3-11 (Lut. '84)

Monchi1980
Geocacher
Beiträge: 94
Registriert: Di 30. Okt 2007, 08:27
Wohnort: Hochdonn
Kontaktdaten:

Re: Regeln

Beitrag von Monchi1980 » So 2. Mär 2008, 12:26

jmsanta hat geschrieben:
stefan_da hat geschrieben:Die Regel, dass ein GC oder TB drinnen liegen soll, finde ich durchaus akzeptabel.
Nö, finde ich nicht. Ich als Owner von TB/GC habe dem eine Mission erteilt. Un sei es nur "Reisen". Da kann sich der Owner eines sogenannten TB-Hotels nicht selbstherrlich drüber hinweg setzen.
Sehe ich auch so. wir haben z. B. zur Zeit eine Coin reisen, die im September in Österreich angekommen sein soll, weil wir sie im Urlaub wieder einsammeln möchten. Es würde mich extrem nerven, wenn sie in einem TB Hotel festsitzt, nur weil sie keiner rausnehmen darf, weil der Cache-Owner sagt: Nur 1:1.
greiol hat geschrieben:
muggleschreck hat geschrieben:Vielleicht sollte er seinen Cache umbenennen in TB-Friedhof oder TB-Museum.
sowas?
Wenn ich die Regeln hier richtig verstanden habe, dann darf z.B. http://www.geocaching.com/track/details ... b74f6408b2
erst wieder rausgenommen werden, wenn jemand einen Coin mit demselben Icon dafür da lässt. Richtig? Ob das im Sinne des Coinowners ist wage ich mal zu bezweifeln.

Benutzeravatar
wallace&gromit
Geoguru
Beiträge: 3482
Registriert: Sa 28. Mai 2005, 23:58
Wohnort: Burglengenfeld

Re: Regeln

Beitrag von wallace&gromit » So 2. Mär 2008, 12:59

stefan_da hat geschrieben: Die Regel, dass ein GC oder TB drinnen liegen soll, finde ich durchaus akzeptabel.
Ich auch, aber nur wenn du in Zukunft im Urlaub das Hotel nur verlassen darfst wenn du einen Nachfolger für dein Zimmer hast!
Here we all are, born into a struggle, to come so far but end up returning to dust.

stonewood
Geowizard
Beiträge: 1062
Registriert: Mo 3. Apr 2006, 10:15
Kontaktdaten:

Re: Regeln

Beitrag von stonewood » So 2. Mär 2008, 13:23

stefan_da hat geschrieben:Ein Höhepunkt war folgender Cache:

Igors neuer Kerker
Naja, gerade hier ist es ja eher auf die spaßige Art gemacht, und ich denke mal daß die Pirates auch kein Problem damit hätten wenn sich wer nicht dran hält. Das ist ja auch nicht wirklich als TB-Hotel gedacht, nicht umsonst heißt das Teil 'Kerker'.

Aber mal ein konkretes Negativbeispiel hier um die Ecke:

Erbenheimer Wartturm Geocoin Exchange

Das Log von Onkel Ben hab ich dann mal zum Anlaß genommen den Owner drauf hinzuweisen daß Tradingregeln eben nicht sinnvoll sind - er will sie aber drin lassen. Er hat tatsächlich gemeint daß 'Onkel Ben' am Cache war und nur mit ner Note geloggt hat, dabei ist das der Owner des TBs, der einfach etwas verwirrt über lauter discovered-Logs auf seinem TB war. Wenigstens hat der Owner nach meiner Maildiskussion mit ihm den TB in einen anderen Cache verfrachtet ...

Benutzeravatar
muggleschreck
Geocacher
Beiträge: 213
Registriert: Mo 9. Jul 2007, 02:03
Wohnort: Darmstadt

Beitrag von muggleschreck » So 2. Mär 2008, 19:15

Solche Regeln in TB-Hotels sollen wohl in erster Linie die Bedürfnisse von Coin-Discover-Cachern entgegen kommen. Letztlich ist das Grundproblem doch der Interessenskonflikt der TB-Owner und derer die in erster Linie möglichst viele Coins discovern wollen. Über Sinn und Unsinn dieser Discoveritis verkneif ich mir hier mal jeden Kommentar, aber wenn die Discover-Möglichkeit bei Groundspeak entfernt würde so dass man das GeoCoin-Symbol nur dann in seinem Profil hat, wenn man die Coin auch bewegt, würde das den GC/TB's das Reisen ungemein erleichtern.

Omnibrain
Geocacher
Beiträge: 14
Registriert: Di 1. Jan 2008, 23:25

Beitrag von Omnibrain » So 2. Mär 2008, 19:28

Ich bin ja auch noch nicht lange dabei. Aber war es nicht so, daß die discovermöglichkeit eingeführt wurde um wildes gegrabbe in den Griff zu bekommen. Außrdem ist ein discoverlog ja auch für den Owner nett, dann weiß er, daß die Coin noch da ist.

Benutzeravatar
muggleschreck
Geocacher
Beiträge: 213
Registriert: Mo 9. Jul 2007, 02:03
Wohnort: Darmstadt

Beitrag von muggleschreck » So 2. Mär 2008, 19:49

Omnibrain hat geschrieben:Ich bin ja auch noch nicht lange dabei. Aber war es nicht so, daß die discovermöglichkeit eingeführt wurde um wildes gegrabbe in den Griff zu bekommen. Außrdem ist ein discoverlog ja auch für den Owner nett, dann weiß er, daß die Coin noch da ist.
Zum Discovern muss ich doch bloss ne Nummer auf nem Zettel abtippen. Ob das dem Owner der Coin wirklich so viel bringt?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder