Premium Membership auf deutsch !?!

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Neanderwolf
Geomaster
Beiträge: 361
Registriert: So 27. Feb 2005, 22:48
Wohnort: Medamana
Kontaktdaten:

Beitrag von Neanderwolf » So 10. Apr 2005, 01:58

Das reicht mir, danke erstmal.
Zu Spenden kommen wir dann noch.

Member of
Umweltcacher.de

Werbung:
bumpkin
Geomaster
Beiträge: 481
Registriert: So 30. Jan 2005, 19:51
Kontaktdaten:

Beitrag von bumpkin » So 10. Apr 2005, 02:06

Irgendwo las ich mal, daß z.B. europäische PM gewisse Kartenfunktionen o.ä. im Gegensatz zu US-PM nicht nutzen können.
Habe ich das richtig in Erinnerung und wenn ja worum handelt es sich dabei konkret?

Gruß Thomas
---

Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º » So 10. Apr 2005, 08:50

radioscout hat geschrieben:Das wichtigste ist die Unterstützung von geocaching.com. Du solltest die 30 $ primär als Spende betrachten.
Ähhh ... nein. Groundspeak ist eine echte Firma die auch ein handfestes Geschäftsmodell hat. Die verdienen Ihr Geld eben mit Mitgliedschaften und dem sonstigen Krempel, den sie verkaufen.

Das was Bumpkin sagt stimmt: In Europa funktionieren die Geocaching.com Karten nicht (Beispiel). Solange ich also nicht im Vergleich zu den USA die gleiche Leistung für das gleiche Geld bekomme, werd ich persönlich kein PM.
Bild

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Beitrag von Starglider » So 10. Apr 2005, 09:52

bumpkin hat geschrieben:Irgendwo las ich mal, daß z.B. europäische PM gewisse Kartenfunktionen o.ä. im Gegensatz zu US-PM nicht nutzen können.
Habe ich das richtig in Erinnerung und wenn ja worum handelt es sich dabei konkret?

Außerhalb der USA zeigen diese Karten halt nur grauen Matsch an.
D.h. du hast eine "Karte" in der du nur die Caches siehst, sonst nichts. Aber du kannst als Premium Member in dieser "Karte" zoomen und herumscrollen. ;)

Außerdem passiert es zumindest mir regelmäßig, dass der Kartenserver wohl gerade nicht gut drauf ist und ich nicht mal die Caches angezeigt bekommen sondern einfach gar nichts. Oder er zeigt mir nicht alle Caches an, sondern hört nach dem x-ten Cache mit dem zeichnen auf.

Also wegen der Kartenfunktionen lohnt sich die Mitgliedschaft für uns definitiv nicht.
-+o Signaturen sind doof! o+-

tobsas

Beitrag von tobsas » So 10. Apr 2005, 11:34

Neanderwolf hat geschrieben:Und was ist GSAK ?
www.gsak.net, GSAK bedeutet Geocaching Swiss Army Knife.
Es ermöglicht Dir lokal auf Deinem Rechner eine Datenbank der Cache_beschreibungen_ (d.h. Beschreibung und Koordinaten) zu haben, was ganz nützlich ist, wenn Du z.B. ohne Internetzugang irgendwo bist und schauen möchtest, welche Caches es in der Nähe so gibt (dabei ist selbstverständlich zu beachten, dass die lokale Datenbank nur so aktuell ist wie das Ergebnis der letzten Pocket Querry, mit der man es gefüttert hat) oder man schnell nochmal zu Hause eine Beschreibung ansehen möchte, ohne extra nochmal online gehen zu wollen.
Weiterer Vorteil ist, dass man eine Auswahl der Caches treffen kann, deren Koordinaten man im Gerät haben will und man eine Art Verwaltung gefundener Caches hat: Neben der Markierung gefunden analog zu gc.com kann man so z.B. bei absolvierten Multis die Koordinaten auf die des Endcaches korrigieren, falls man nochmal dorthin will/kann/muss/soll.

Anzumerken ist, dass GSAK auch nochmal Geld kostet (nach 21 Tagen volle Funktionalität kommt ein nerv-Bildschirm, der immer länger da bleibt).

Viele Grüße,
Tobias

PS: In Bezug auf die Kartendiskussion: Das Wort "grandios" in meinem ersten Posting trieft vor Sarkasmus, ich hoffe, das ist rüber gekommen ...

DocW
Geowizard
Beiträge: 2328
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 17:03

Beitrag von DocW » So 10. Apr 2005, 12:18

Die Karten sind zwar in den USA mit Inhalt gefüllt, aber IMHO unbrauchbar: Langsam, klein unübersichtlich. Spielerei.
Aber PQs sind richtig cool! Die sind die 30 Bucks allemal wert.
Immer Caches dabei, immer übersichtlich auf Palm und GPS drauf, wunderbar!
inactive account.

Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi » So 10. Apr 2005, 21:22

DocW hat geschrieben:Aber PQs sind richtig cool! Die sind die 30 Bucks allemal wert.
Immer Caches dabei, immer übersichtlich auf Palm und GPS drauf, wunderbar!

Habe ich mit YaGcU auch. Inklusive (Soiler-)Bilder und Logs und das sogar kostenlos.
Bild

DocW
Geowizard
Beiträge: 2328
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 17:03

Beitrag von DocW » Mo 11. Apr 2005, 11:50

Windi hat geschrieben:
DocW hat geschrieben:Aber PQs sind richtig cool! Die sind die 30 Bucks allemal wert.
Immer Caches dabei, immer übersichtlich auf Palm und GPS drauf, wunderbar!

Habe ich mit YaGcU auch. Inklusive (Spoiler-)Bilder und Logs und das sogar kostenlos.


YagCu kann aber (noch) nicht verschiedene Sätze von Orten verwalten.
Übrigens, YagCu in Verbindung mit PQs ist einigermassen brauchbar.

Ich habe in der Regel mindestens zwei verschiedene PQs laufen: Um meinen Heimatradius und da wo ich hinfahre.
Im Peak hatte ich mal 7 verschiedene PQs-Datenbanken für eine Reise vorbereitet, 1400 Caches insgesamt, einfach weils für eine Rundreise gedacht war.
Und für Spoilerbilder gibt es eine extra Lösung.
inactive account.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]