Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Geocaching - Knigge

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
JoFrie
Geowizard
Beiträge: 1636
Registriert: Fr 11. Mai 2007, 22:51
Wohnort: Lüneburg
Kontaktdaten:

Geocaching - Knigge

Beitrag von JoFrie » Mo 7. Apr 2008, 01:04

Hallo zusammen,

haben eben aus gegeben Anlaß mal nach einer Einführung für Anfänger und nach einem "Geocaching-Knigge" gesucht, wo denn auch mal die ungeschrieben (frei aus dem Englischen übersetzt) "macht man" und macht man nicht" enthalten sind. Also Anfänger Informationen gibt es ja reichlich, die Regeln bei Geocaching.com auch ok, aber mal so eine Art Geocaching-Knigge, da wird es schon schwieriger.

Falls ich was übersehen haben sollte, sorry aber die Suche hat zum Thema Knigge nicht viel gebracht und wer was weis für Links bin ich auch dankbar, aber wäre es nicht mal eine Idee dort eine umfassende Zusammenfassung zu erschaffen, die Anfängern (und Profies) auch mal solche Sachen zu nachschlagen bietet und auch nahelegt. Da wären dann vielleicht auch einige Diskussionen unnötig weil es ja inoffiziell geregelt ist.

Hier mal einige Beispiele damit Ihr einen Eindruck bekommt was ich meine (in einem Schweizer Forum gefunden und ich bin so frei das mal abgeändert zu zitieren):

Schön fand ich z.B. den Beta Cacher Eintrag:
****************************************************
Beta-Test: Das ausserordentliche Erlebnis und einmalige Gefühl, der "Minus-1." zu sein zu dürfen. Im Logbuch schreibt man sich auf Seite 4 als Betatester ein oder lässt für die ersten drei Finder genügend Raum indem man den Platz von 1. bis 3. nummeriert. Auf der Seite des Caches trägt man sich erst ein, wenn der Erstfinder und die beiden Nächsten sich eingetragen haben. Korrekt gemacht erscheint man so auch auf der Seite an 4. Stelle. Das Datum des Testes darf im Logtext selbstverständlich erscheinen.
****************************************************

FTF:
****************************************************
First found, eine ganz spezielle Sache. Bloss warum? Keine Cacherautobahnen, keine Hasengrills, kein besser oder schlechter (als vom Owner beabsichtigt) versteckter Cache, keine verräterischen Logs, keine "weiter gegebenen Erfahrungen" aus der Szene! Im Büchlein vor Ort wird ganz normal geloggt. Auf der Seite gibt man sich als Erstfinder zu erkennen und hat das Anrecht auf den ersten Eintrag. Der sollte zeitnah erfolgen, bei Zeitknappheit kann man ja zuerst nur kurz "FF - Details folgen" eintragen und dann später ausführlich loggen) Als Zweiter wartet man, bis der Erstfinder seinen First found eingetragen hat. Als Dritter bis der Zweite gelogged hat.
****************************************************
Zum Thema Logeinträge:
****************************************************
Loggen ist eine ganz persönliche Sache. Die einen halten sich knapp und technisch einwandfrei: "Nach 5 Minuten gut und schnell gefunden.". Andere sind offenbar für ihre "Geschichten" bekannt und bieten einigen eine willkommene Lektüre.
Man sollte aber immer an folgendes denken: Keine disqualifizierenden, verräterischen oder belehrenden Eintragungen (Hints/Spoiler). Wenn einem der Cache nicht gefallen hat, ist das kein Grund im Log Kraftausdrücke zu gebrauchen, ein sachliches "Cache hat mir persönlich nicht gefallen, weil..." reicht dann als Logeintrag.
Und wenn man mal an einen schei... ähm, sehr einfachen Cache nicht herangekommen ist, weil Cachebeschreibung oder Rating nicht stimmten, dann bleibt immer noch die Möglichkeit eines Mails an den Owner.

Wenn man den Cache vor Ort mal nicht gefunden hat gehört es sich auch ein "Didn`t find it" zu loggen, das macht es dem Owner möglich eventl. die difficulty anzupassen. Auch andere Cacher können den Cache so besser beurteilen. Vielleicht zwei Monate später ein "Found it" zu loggen, wo man dann schreibt "aber erst im fünften Anlauf" ist zwar ok, hilft aber weder dem Owner noch anderen Cachern.
****************************************************

So, das soll jetzt nur einige Beispiele darstellen und ist sicher verbesserungswürdig und läßt sich um einiges zu erweitern, aber wenn es so etwas noch nicht gibt, wäre es da sinnvoll da mal etwas in und für die Gemeinschaft zu verfassen?

Gruß,
Jörg
Macht eure Augen auf um zu sehen, sonst braucht Ihr sie später zum weinen!
Wenn Du denkst......wir müssten das ausdiskutieren......ich bin immer auf dem Teppich geblieben!
Shopbetreiber mit eigenem Webshop - www.taschenlampen-papst.de

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23208
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Geocaching - Knigge

Beitrag von radioscout » Mo 7. Apr 2008, 01:24

Warum "abgeändert zitieren" und nicht das Original?

Warum sollte der Betatester als vierter loggen?
Ich bin kein FTF-Fan (ich könnte jetzt höchstwahrscheinlich drei FTFs "machen", werde das aber nicht machen) aber ich kann mir vorstellen, daß es einen echten FTF-Fan nicht interessiert, ob der tatsächliche Erstfinder (Betatester) erst als vierter loggt. Der Erste ist er nicht mehr.
IMHO ist der erste der Cacher, der den Cache zuerst findet und sich in das Logbuch einträgt. Egal, ob durch Zufallsfund, Betatest oder "normale Suche".
Wie lange soll der Betatester bei selten gefundenen Caches warten? Evtl. Wochen oder Monate?

Das Einhalten einer Onlinelogreihenfolge wird üblicherweise nicht praktiziert.
Ich lese regelmäßig FTF-Logs, die weiter oben (später) stehen.
Es stört auch keinen. Wer sich für FTF interessiert, schreibt es dazu und jeder weiß, wer der erste ist.
Bei den immer öfter zu findenden vermuggelten Locations schaue ich im Logbuch auch nicht nach, wer vor mir geloggt hat. Schnell eine freie Seite suchen, kurz loggen, Beweisfoto machen und die Dose schnell wieder verstecken.
Beim unterwegs Onlineloggen sehe ich auch nicht, ob und wer schon vor mir geloggt hat.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
helixrider
Geomaster
Beiträge: 437
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 20:42
Wohnort: Lorsch
Kontaktdaten:

Re: Geocaching - Knigge

Beitrag von helixrider » Mo 7. Apr 2008, 06:43

radioscout hat geschrieben:Das Einhalten einer Onlinelogreihenfolge wird üblicherweise nicht praktiziert.
Ich lese regelmäßig FTF-Logs, die weiter oben (später) stehen.
Es stört auch keinen. Wer sich für FTF interessiert, schreibt es dazu und jeder weiß, wer der erste ist.
Zustimmung! Ohne den Glaubenskrieg lostreten zu wollen - FTFs sind in der technischen Interpretation nur Häkchen, die im GSAK gesetzt werden. Nicht in den Groundspeak DB vorhanden oder ableitbar.
Für mich ist die Online-Logreihenfolge irrelevant.

Viele Grüße,
Michael

jmsanta
Geoguru
Beiträge: 4417
Registriert: So 20. Aug 2006, 22:02
Wohnort: NRW

Re: Geocaching - Knigge

Beitrag von jmsanta » Mo 7. Apr 2008, 08:42

JoFrie hat geschrieben:[...] Als Zweiter wartet man, bis der Erstfinder seinen First found eingetragen hat. Als Dritter bis der Zweite gelogged hat. [...]
Ja, ne ist klar. Wider einer weiteren, absurden Regel(ungs)wut
Also wenn ich sowas lese, dann kann ich CudW mit "Posten statt Cachen" ausnahmsweise mal nicht zustimmen und nur sagen: Komme geh mal wieder raus in den Wald ein paar Dosen suchen, bevor es zu Haus zu zuviel Langeweile kommt.
Mt 5,3-11 (Lut. '84)

GeoAtti
Geomaster
Beiträge: 828
Registriert: Do 17. Aug 2006, 13:02

Re: Geocaching - Knigge

Beitrag von GeoAtti » Mo 7. Apr 2008, 09:46

Hiho,

In der Tat sind das sehr seltsame "Regeln" die hier formuliert wurden.

Atti

lovertux
Geocacher
Beiträge: 108
Registriert: Di 18. Apr 2006, 14:35

Re: Geocaching - Knigge

Beitrag von lovertux » Mo 7. Apr 2008, 10:14

GeoAtti hat geschrieben:Hiho,

In der Tat sind das sehr seltsame "Regeln" die hier formuliert wurden.

Atti
Erstmal sind das keine Regeln, die formuliert wurden, sondern ich verstehe sie mehr als Anregung zum respektvollen Umgang der Geocacher untereinander. Zweitens ist das eine Diskussionsgrundlage. Wenn Du was zu kritisieren hast, dann schreib doch bitte auch, was du anders machen würdest. Einfach nur "Ist Scheiße!" trägt nicht zur Diskussion bei.

Also ich finde die Idee eines Knigges gut. Den FTF so stark zu würdigen finde ich aber auch übertrieben. Das würde dem FTF mehr Bedeutung beimessen, als er in meinen Augen verdient hat. Mein Gott, es ist nur ein Log!

Viel wichtiger finde ich, ist es intensiver auf das allgemeine Logverhalten einzugehen. Sachen wie NM und SBA sachlich zu erklären.

Die Frage ist: wie können wir jetzt an einem solchen Dokument gemeinsam arbeiten? Ich würde das CacheWiki vorschlagen (http://www.cachewiki.de/wiki/Hauptseite) da kann man dann auch diskutieren.

Gruß lovertux

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Re: Geocaching - Knigge

Beitrag von Christian und die Wutze » Mo 7. Apr 2008, 10:18

lovertux hat geschrieben:Einfach nur "Ist Scheiße!" trägt nicht zur Diskussion bei
, ist aber manchmal alles, was man schreiben kann, ohne ausfallend zu werden.

Ich logge einen Cache, sobald ich wieder einen Rechner und Zeit dafür habe, und trage dann das Datum ein, an dem ich das Logbuch signiert habe. Wenn sich dann jemand übergangen fühlt: PAL!
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

Benutzeravatar
JoFrie
Geowizard
Beiträge: 1636
Registriert: Fr 11. Mai 2007, 22:51
Wohnort: Lüneburg
Kontaktdaten:

Re: Geocaching - Knigge

Beitrag von JoFrie » Mo 7. Apr 2008, 10:46

Hallo,

war wieder klar das es hier etwas ausufert und lag es an einer möglichst umfassenden Angabe.

Alles oben aufgeführtes ist von einer Seite, die es auch ermöglicht z.B: eine FTF Statistik zu erstellen, deshalb wurde es dort als Diskussionsgrundlage so geregelt. Wer weis ob das nicht auch irgendwann mal bei geocaching.com kommt, oder aus einem anderen Grund aktuell wird.

Aber um das nochmal deutlich zu machen, das oben sind nur Beispiele und diese auch nur als Diskussionsgrundlage.

Dann nochmal zum Betacacher, als zumindest ich handhabe es so, das ein befreundeter Cacher einen schwierigen Multicache "testet" ob der so überhaupt machbar ist und um zu beurteilen wie schwierig der für unkundige ist, bevor ich da die Allgemeinheit drauf loshetzte. Beispiel Nachtcache, ich mit meiner 200 Meter weit reichenden Tala, der auch noch weis wo die Reflektoren sitzten, hat beim abgehen vielleicht keine Problem, ein anderer Cacher mit einer guten, aber viellleicht nur 75 meter weit reichenden Tala hätte nicht mal eine Chance die Reflektoren zu finden. Deshalb laß ich da einen befreundeten Cacher die Strecke ablaufen. Da er ggf. aber Hilfestellungen von mir bekommt, oder ich gleich mitlaufe und ausbesser, fände ich es unfair wenn er FTF loggen darf, aber ebenfalls blöd wenn er den selben Cache dann nochmal ablaufen muß, deshalb die besondere "Ehre" als Betacacher als erster auf den vierten Platz zu loggen.

So Diskussion ist eröffnet, aber ich finde die Idee gut das auf Cachewiki zu verlagern. Aber dann sollten wir ggf. schon mal einen ersten Standart mit entsprechenden Punkten zu schaffen. Also wäre es erstmal wichtiger die Themen festzulegen, als jetzt Seitenlang über eins der ersten Themen zu diskutieren.

Also wenn geht bitte erstmal nur Themenvorschläge.

Gruß,
Jörg
Macht eure Augen auf um zu sehen, sonst braucht Ihr sie später zum weinen!
Wenn Du denkst......wir müssten das ausdiskutieren......ich bin immer auf dem Teppich geblieben!
Shopbetreiber mit eigenem Webshop - www.taschenlampen-papst.de

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Re: Geocaching - Knigge

Beitrag von Christian und die Wutze » Mo 7. Apr 2008, 11:01

JoFrie hat geschrieben:Hallo,

war wieder klar das es hier etwas ausufert und lag es an einer möglichst umfassenden Angabe.

Alles oben aufgeführtes ist von einer Seite, die es auch ermöglicht z.B: eine FTF Statistik zu erstellen, deshalb wurde es dort als Diskussionsgrundlage so geregelt. Wer weis ob das nicht auch irgendwann mal bei geocaching.com kommt, oder aus einem anderen Grund aktuell wird.

Aber um das nochmal deutlich zu machen, das oben sind nur Beispiele und diese auch nur als Diskussionsgrundlage.
Und ich habe nur geäußert, dass ich diese Empfehlung für groben Unfug halte. Dein Text hat meiner Meinung nach mit einem Geocaching-Knigge nichts zu tun. Das ist allerhöchstens ein FTF-Knigge.
Aus welchem Grund sollte sich ein Cacher, dem sein (und anderer Cacher) Platz auf dem Treppchen herzlich egal ist, um die online Logreihenfolge kümmern? Dazu hat der keinen Grund. Im Gegenteil: Ich würde die Anwendung der von dir vorgeschlagenen Regeln sogar den FTF-Uninteressierten gegenüber als unhöflich empfinden.
JoFrie hat geschrieben:Dann nochmal zum Betacacher ... deshalb die besondere "Ehre" als Betacacher als erster auf den vierten Platz zu loggen.
Warum soll der ein falsches Datum angeben? Er kann ja erwähnen, dass es ein Testlauf war (wenn dir als Owner das wichtig ist). Damit ist doch allen klar, dass der FTF noch zu haben ist... :roll:
JoFrie hat geschrieben:Also wenn geht bitte erstmal nur Themenvorschläge.
Ist es jetzt zum Standard geworden, mit solchen Bitten eine ungewünschte Diskussion abzuwürgen?
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

GeoAtti
Geomaster
Beiträge: 828
Registriert: Do 17. Aug 2006, 13:02

Re: Geocaching - Knigge

Beitrag von GeoAtti » Mo 7. Apr 2008, 11:08

lovertux hat geschrieben: Erstmal sind das keine Regeln, die formuliert wurden,
Du schreibst doch selbst was von "inoffiziell geregelt" - "geregelt" kommt doch irgendwie von "Regel" ... oder nicht?
hast, dann schreib doch bitte auch, was du anders machen würdest. Einfach nur "Ist Scheiße!" trägt nicht zur Diskussion bei.
Wenn du mit zitierst, dann tue es richtig.

Und ich sehe ehrlich gesagt nichts was man in einem "Cache Knigge" erwähnen mpüsste, was nicht sowieso selbstverständlich ist. Respektvoller Umgang z.B. doch nix mit GeoCaching zu tun, was soll es dann in einem Cache-Wiki/Knigge/Was-auch-immer!

Atti

Antworten