Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Haftung

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Antworten
Crow
Geocacher
Beiträge: 37
Registriert: Mo 26. Nov 2007, 09:32

Haftung

Beitrag von Crow » Sa 12. Apr 2008, 15:24

Ich hab jetzt schon einige Caches gesucht und gefunden. Angeregt dadurch würde ich gern auch mal einen verstecken,habe aber noch eine Frage dazu: Wer haftet eigendlich bei einem Unfall oder muss ich als Cacheowner haften wenn jemand bei der Suche nach meinem Cache einen Unfall haben sollte (z.B. auf einem rutschigen Weg hinfallen)?

Werbung:
TConnect
Geocacher
Beiträge: 104
Registriert: Mi 31. Okt 2007, 21:51
Wohnort: 45279 Essen

Re: Haftung

Beitrag von TConnect » Sa 12. Apr 2008, 18:05

Ich denke, das kommt immer ganz darauf an. Wenn Du durch Deinen Cache einen Bombenalarm am Flughafen auslöst und Dich die Polizei anhand Deines Caches identifiziert, dann wirst Du wohl dafür haften.
Wenn sich aber einer im Wald auf rutschigem Laub die Hacken bricht, dann ist er/sie selber Schuld. Ist dann halt Pech. Grundsätzlich macht man dieses Hobby auf eigene Gefahr.

LG
TConnect
Ich steh im Wald und such 'n Zwerg...

Benutzeravatar
Joggl
Geomaster
Beiträge: 517
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 23:13
Wohnort: Amberg Freistaat Bayern

Re: Haftung

Beitrag von Joggl » Sa 12. Apr 2008, 20:57

Nö! Es steht jedem frei Caches zu suchen oder nicht. Wenn du nicht gerade einen T5 als T1 ausgibst und man dabei versehentlich mit dem Kinderwagen 100Meter die Klippen runterstürzt ist jeder dafür verantwortlich wohin er geht.
Bild Bild

GermanSailor

Re: Haftung

Beitrag von GermanSailor » So 13. Apr 2008, 18:42

Joggl hat geschrieben:Wenn du nicht gerade einen T5 als T1 ausgibst
Selbst das sollte keinen Unterschied machen. Solange etwas nicht gewerblich gemacht wird, hat man was Haftung angeht normalerweise gute Karten.

Benutzeravatar
UF aus LD
Geowizard
Beiträge: 2385
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 11:14
Wohnort: 76829 Landau in der Pfalz (Stallhasenhausen)

Re: Haftung

Beitrag von UF aus LD » So 13. Apr 2008, 19:38

Mal eine hoffentlich kurze grundsätzliche Anm. zum deutschen Schadenersatzrecht:
1. Grundsätzlich trägt jede(r) seinen Schaden der ihm/ihr passiert selber!
2. Ausnahme: ein(e) Andere(r) hat den Schaden schuldhaft (Vorsatz, Fahrlässigkeit- grob, einfach, leicht) verursacht oder er/sie unterliegt der Gefährdungshaftung (z.B. als Halter eines Auto, Flugzeug, Eisenbahn).
Gruß Uwe
Gruß aus der Pfalz
Uwe

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

Benutzeravatar
wallace&gromit
Geoguru
Beiträge: 3483
Registriert: Sa 28. Mai 2005, 23:58
Wohnort: Burglengenfeld

Re: Haftung

Beitrag von wallace&gromit » Mo 14. Apr 2008, 00:04

Müsst dann der Klippenhalter haften wenn er sie als Terrain 1 labelt? :wink: :roll:
Here we all are, born into a struggle, to come so far but end up returning to dust.

Don Cerebro
Geomaster
Beiträge: 525
Registriert: Mi 8. Feb 2006, 16:50

Re: Haftung

Beitrag von Don Cerebro » Mo 14. Apr 2008, 17:06

Als damals unser Lampen-Petling als potentielle Bombe "identifiziert" wurde, durften Martin und ich den kompletten Polizei/Feuerwehr/Bombenräumkommando und Lampenbetreiber-Einsatz bezahlen!
Hier haben wir also voll gehaftet!

Benutzeravatar
Joggl
Geomaster
Beiträge: 517
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 23:13
Wohnort: Amberg Freistaat Bayern

Re: Haftung

Beitrag von Joggl » Mo 14. Apr 2008, 17:26

Don Cerebro hat geschrieben:Als damals unser Lampen-Petling als potentielle Bombe "identifiziert" wurde, durften Martin und ich den kompletten Polizei/Feuerwehr/Bombenräumkommando und Lampenbetreiber-Einsatz bezahlen!
Hier haben wir also voll gehaftet!
Darf man erfahren was soetwas kostet :?:
Bild Bild

TantchensOnkelchen
Geowizard
Beiträge: 1262
Registriert: Di 17. Okt 2006, 11:41

Re: Haftung

Beitrag von TantchensOnkelchen » Di 15. Apr 2008, 09:49

Don Cerebro hat geschrieben:Als damals unser Lampen-Petling als potentielle Bombe "identifiziert" wurde, durften Martin und ich den kompletten Polizei/Feuerwehr/Bombenräumkommando und Lampenbetreiber-Einsatz bezahlen!
Hier haben wir also voll gehaftet!

Dann habt Ihr Euch offensichtlich nicht richtig dagegen gewehrt.

Viele Grüße
Onkelchen
Zwei Starrachsen, vier Blattfedern und die Himmelsrichtung auf dem GPS ...

Benutzeravatar
UF aus LD
Geowizard
Beiträge: 2385
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 11:14
Wohnort: 76829 Landau in der Pfalz (Stallhasenhausen)

Re: Haftung

Beitrag von UF aus LD » Di 15. Apr 2008, 15:44

TantchensOnkelchen hat geschrieben:
Don Cerebro hat geschrieben:Als damals unser Lampen-Petling als potentielle Bombe "identifiziert" wurde, durften Martin und ich den kompletten Polizei/Feuerwehr/Bombenräumkommando und Lampenbetreiber-Einsatz bezahlen!
Hier haben wir also voll gehaftet!

Dann habt Ihr Euch offensichtlich nicht richtig dagegen gewehrt.

Viele Grüße
Onkelchen
Bei solchen Fällen geht es nicht um einen Haftungsanspruch aus dem zivilrechtlichen Schadenersatzrecht, sondern um öffentlichrechtliche Kostenerstattungsansprüche.

@ Onkelchen
Woher weißt du das,? Wie kommst du auf die Idee, das "richtiges wehren" Erfolg gehabt hätte und nicht nur Geld gekostet hätte? Verrätst du uns auch noch auf welcher Grundlage die Kosten in dem Fall verlangt worden sind und warum das zu Unrecht verlangt wurde? Da du dich ja mit dem konkreten Fall offensichtlich bestens auskennst wäre das mal interessant!
Danke!
Gruß Uwe
Gruß aus der Pfalz
Uwe

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

Antworten