Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Manchmal ist es schon zum Verzweifeln

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
wallace&gromit
Geoguru
Beiträge: 3482
Registriert: Sa 28. Mai 2005, 23:58
Wohnort: Burglengenfeld

Re: Manchmal ist es schon zum Verzweifeln

Beitrag von wallace&gromit » Mo 14. Apr 2008, 21:56

ElefantenKuh hat geschrieben:
im zweifel muss man eben seinen TB oder tauschgegenstand wieder mitnehmen...
aber ich glaube, das haben viele noch nicht verstanden. die wollen einfach alles "irgendwie" in die dose packen.
das ergebnis sieht dann spätesten der nächste finder, wenn die dose mit wasser gefüllt ist X(
Das Problem bei den L&L ist daß sie auch gut schließen würden wenn da z.B. ein elastischer TB (Plüschtier) reingequetscht würde nur rutscht dann garantiert irgendein Papierzettel unter die Dichtung... :x
Here we all are, born into a struggle, to come so far but end up returning to dust.

Werbung:
Benutzeravatar
ElefantenKuh
Geocacher
Beiträge: 137
Registriert: So 5. Nov 2006, 11:17
Wohnort: BW
Kontaktdaten:

Re: Manchmal ist es schon zum Verzweifeln

Beitrag von ElefantenKuh » Mo 14. Apr 2008, 22:07

wallace&gromit hat geschrieben:
ElefantenKuh hat geschrieben:
im zweifel muss man eben seinen TB oder tauschgegenstand wieder mitnehmen...
aber ich glaube, das haben viele noch nicht verstanden. die wollen einfach alles "irgendwie" in die dose packen.
das ergebnis sieht dann spätesten der nächste finder, wenn die dose mit wasser gefüllt ist X(
Das Problem bei den L&L ist daß sie auch gut schließen würden wenn da z.B. ein elastischer TB (Plüschtier) reingequetscht würde nur rutscht dann garantiert irgendein Papierzettel unter die Dichtung... :x
das simmt.
aber im zweifel würde ich dann entweder den TB wieder mitnehmen, oder den zettel weiter unten in die dose packen :)
in einem der nächsten caches ist sicherlich genug platz.
ich habe selbst mal einen normal großen TB 3 cache-tage dabei gehabt, weil ich einfach nix passendes finden konnte :shock:


Gruss ElefantenKuh
Gruß ElefantenKuh

Bild Bild

KrasserMann
Geomaster
Beiträge: 399
Registriert: Di 20. Jun 2006, 10:27
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Manchmal ist es schon zum Verzweifeln

Beitrag von KrasserMann » Mi 16. Apr 2008, 16:38

Betrifft aber wohl nicht nur L&L Dosen.

Bei einem unserer Caches wird regelmäßig der Deckel der Munbox nicht richtig verschlossen.

Es ist ne richtig große kiste, da wird der Deckel komplet abgenommen, aber ganu so sollte er wieder draufgemacht werden.

In einem Log stand mal sowas wie: Dose nicht wieder zubekommen, offen ins versteck gelegt ;)

Also war ne zügige Wartung fällig

Martin
Paperbased Genusscacher

Fedora
Geowizard
Beiträge: 1138
Registriert: Mo 30. Jul 2007, 17:42
Wohnort: 9....
Kontaktdaten:

Re: Manchmal ist es schon zum Verzweifeln

Beitrag von Fedora » Do 17. Apr 2008, 12:12

KrasserMann hat geschrieben: In einem Log stand mal sowas wie: Dose nicht wieder zubekommen, offen ins versteck gelegt ;)

Also war ne zügige Wartung fällig
Na, wenn sie dann wenigstens nicht zu feige sind das dazuzuschreiben, geht es ja. Manchmal weiß man ja vielleicht wirklich nicht mehr, wie es war - und wenn es dann noch muggelig ist, dann kann man auch nicht ewig rumfummeln. Wenn man's dann im Log erwähnt, hat der Owner wenigstens die Chance es gleich zu richten.
Bild

Ruhrcacher
Geowizard
Beiträge: 1226
Registriert: So 22. Apr 2007, 21:22
Kontaktdaten:

Re: Manchmal ist es schon zum Verzweifeln

Beitrag von Ruhrcacher » Do 17. Apr 2008, 14:55

KrasserMann hat geschrieben:Betrifft aber wohl nicht nur L&L Dosen.
Bei einem unserer Caches wird regelmäßig der Deckel der Munbox nicht richtig verschlossen.
Es ist ne richtig große kiste, da wird der Deckel komplet abgenommen, aber ganu so sollte er wieder draufgemacht werden.
In einem Log stand mal sowas wie: Dose nicht wieder zubekommen, offen ins versteck gelegt ;)
Also bei einer Munibox kann ich nachvollziehen, dass man schwerigkieten beim öffen & schließen haben kann, wenn man den Mechanismus nicht kennt oder er harkt.
Natürlich sollte man sich dann bemühen nicht kaputt zu machen und den Cache trotzdem richtig zu schließen. Wenn das nicht klappt, sollte man so ehrlich sein dies auch irgendwie zu loggen. Entweder privat an den Owner oder öffentlich, damit die nächsten Cacher helfen können oder sich zumindest nicht wundern.
Die Ruhrcacher-Homepage mit Blog & Shop

The world's problem is stupidity. Why don't we just take the safety labels off of everything and let the problem solve itself?

Benutzeravatar
ElefantenKuh
Geocacher
Beiträge: 137
Registriert: So 5. Nov 2006, 11:17
Wohnort: BW
Kontaktdaten:

Re: Manchmal ist es schon zum Verzweifeln

Beitrag von ElefantenKuh » Do 17. Apr 2008, 16:42

Fedora hat geschrieben:
KrasserMann hat geschrieben: In einem Log stand mal sowas wie: Dose nicht wieder zubekommen, offen ins versteck gelegt ;)

Also war ne zügige Wartung fällig
Na, wenn sie dann wenigstens nicht zu feige sind das dazuzuschreiben, geht es ja. Manchmal weiß man ja vielleicht wirklich nicht mehr, wie es war - und wenn es dann noch muggelig ist, dann kann man auch nicht ewig rumfummeln. Wenn man's dann im Log erwähnt, hat der Owner wenigstens die Chance es gleich zu richten.
so sehe ich das eigentlich auch. ist zwar ärgerlich, wenn man extra den cache warten muss weil die dose nicht geschlossen wurde, aber immer noch besser als wenn schon alles unter wasser steht und die trade items schon den freischwimmer machen müssen...
und auf jedenfall besser als die dose mit gewalt zu schließen und zu beschädigen...
Gruß ElefantenKuh

Bild Bild

Benutzeravatar
DieFlieger
Geocacher
Beiträge: 201
Registriert: Di 4. Mär 2008, 09:16
Wohnort: 63505 Langenselbold
Kontaktdaten:

Re: Manchmal ist es schon zum Verzweifeln

Beitrag von DieFlieger » Do 17. Apr 2008, 17:18

ACK! Sehe ich genauso.

Wir haben bei einer unserer letzten Cachetouren auch mal aus Versehen ein Final beschädigt. Das haben wir dann - da wir es nicht mehr "wettersicher" verstecken konnten (Deckel kaputt und strömender Regen) mitgenommen, sofort dem Owner bescheid gesagt und mit ihm zusammen am nächsten Tag im Trockenen repariert und wieder versteckt.

Allemal besser, als wenn wir die Box ohne Rücksicht auf Verluste im Regen liegen gelassen hätten. Mein TB, der auch in den Cache kam, hätte sich gefreut ...

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Re: Manchmal ist es schon zum Verzweifeln

Beitrag von eigengott » Do 17. Apr 2008, 22:34

Mit Verlusten muss man rechnen - bei mir bislang eine Munitionsbox, bei der der Verschluss gerissen war.

Die Lock'n'Lock-Boxen sind allerdings alle ziemlich klein. Jedenfalls die beim Geocaching verwendeten. Die Lock & Lock HPL838 hätte z.B. eine vernünftige Größe, ist mit gut 12 Euro aber auch sehr teuer.

Dementsprechend sind die kleinen Büxen oft ganz schön voll. Ich habe mir da gelegentlich auch schon einen abgebrochen, die wieder so zu schliessen, daß nix in der Dichtung eingeklemmt wird. Oft passt schon das Logbuch plus Tüte nur knapp in die Dose und die Cachenotiz flattert dann auch noch 'rum.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Manchmal ist es schon zum Verzweifeln

Beitrag von radioscout » Do 17. Apr 2008, 23:08

eigengott hat geschrieben: und die Cachenotiz flattert dann auch noch 'rum.
Tip: Stashnote deutlich kleiner als die Dose machen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
ElefantenKuh
Geocacher
Beiträge: 137
Registriert: So 5. Nov 2006, 11:17
Wohnort: BW
Kontaktdaten:

Re: Manchmal ist es schon zum Verzweifeln

Beitrag von ElefantenKuh » Do 17. Apr 2008, 23:27

radioscout hat geschrieben:
eigengott hat geschrieben: und die Cachenotiz flattert dann auch noch 'rum.
Tip: Stashnote deutlich kleiner als die Dose machen.
das kann man allerdings als finder wenig beeinflussen :P
Gruß ElefantenKuh

Bild Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder