Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Cache in Gebiet mit absolutem Betretungsverbot

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
anton_s
Geocacher
Beiträge: 121
Registriert: Di 24. Okt 2006, 20:02
Wohnort: LA

Re: Cache in Gebiet mit absolutem Betretungsverbot

Beitrag von anton_s » Mo 28. Apr 2008, 22:37

zur möglichen Gefahr:
Kennt jemand einen Fall, bei dem in den letzten Jahren ein Mensch in Deutschland durch herumliegende Minen oder Munition verletzt wurde?

Werbung:
Benutzeravatar
rheinflut1995
Geocacher
Beiträge: 194
Registriert: Di 1. Jan 2008, 22:14
Wohnort: 50739 Köln
Kontaktdaten:

Re: Cache in Gebiet mit absolutem Betretungsverbot

Beitrag von rheinflut1995 » Mo 28. Apr 2008, 22:48

Hallo,
noch etwas Senf von mir:
a) nein, ich kenne keinen Fall von munitionsbedingten Personenschäden in der Wahner Heide
b) meines Wissens liegen da keine Minen, sondern Artilleriegranaten aller Kaliber, und davon reichlich (zumindest in der Südheide)
c) keines der gefährlichen Areale in der Südheide ist eingezäunt, immer nur die roten Pfosten und Schilder
d) im Troisdorfer Bereich hat es die letzten 150 Jahre immer eine Sprengstofffabrik gegeben
Gute Nacht
Carsten

Benutzeravatar
wallace&gromit
Geoguru
Beiträge: 3483
Registriert: Sa 28. Mai 2005, 23:58
Wohnort: Burglengenfeld

Re: Cache in Gebiet mit absolutem Betretungsverbot

Beitrag von wallace&gromit » Mo 28. Apr 2008, 22:49

anton_s hat geschrieben:zur möglichen Gefahr:
Kennt jemand einen Fall, bei dem in den letzten Jahren ein Mensch in Deutschland durch herumliegende Minen oder Munition verletzt wurde?

Frag doch mal hier:

http://www.kampfmittel.org/forumdisplay ... rune=&f=37
Here we all are, born into a struggle, to come so far but end up returning to dust.

Benutzeravatar
Tandemtourer
Geocacher
Beiträge: 53
Registriert: So 10. Jun 2007, 22:10
Wohnort: 53721 Siegburg

Re: Cache in Gebiet mit absolutem Betretungsverbot

Beitrag von Tandemtourer » Mo 28. Apr 2008, 22:53

hustelinchen hat geschrieben: Naka ok, aber ich denke hier geht es doch nur darum wie groß die reelle Gefahr ist auf Munition zu treten. Besteht dort Null Gefahr ist ja alles ok, könnte dort aber noch alte Munition liegen, dann meine ich wäre es sicher kein Problem den Cache zu verlegen. Wozu andere Cacher grundlos in Gefahr bingen?

Finde es auch frustig, wenn man viel Zeit in ein Rätsel gesteckt hat und dann die Zielkoordinate in einem Gebiet liegt, das einem nicht geheuer ist.
Das Attribut "Dangerous Area" ist gesetzt, d. h. man wird nicht davon überrascht, dass dort das Risiko ungleich Null ist.
radioscout hat geschrieben:Ich hoffe nur, daß dort nicht sowas rumliegt:
http://de.wikipedia.org/wiki/Glasmine

Hier in der Nähe kann man noch auf sowas treten, wenn man die Warnschilder mißachtet.
Die Wahner Heide wurde von 1953 bis 2004 von der belgischen Armee als Truppenübungsplatz benutzt. Darauf bezieht sich die Warnung und nicht auf Minen aus dem 2. Weltkrieg.
Bild

Benutzeravatar
anton_s
Geocacher
Beiträge: 121
Registriert: Di 24. Okt 2006, 20:02
Wohnort: LA

Re: Cache in Gebiet mit absolutem Betretungsverbot

Beitrag von anton_s » Mo 28. Apr 2008, 22:55

ähhhm.... ich meinte ohne die Benutzung eines Schweißbrenners ;)

Benutzeravatar
wallace&gromit
Geoguru
Beiträge: 3483
Registriert: Sa 28. Mai 2005, 23:58
Wohnort: Burglengenfeld

Re: Cache in Gebiet mit absolutem Betretungsverbot

Beitrag von wallace&gromit » Mo 28. Apr 2008, 23:00

anton_s hat geschrieben:
ähhhm.... ich meinte ohne die Benutzung eines Schweißbrenners ;)
War doch nur ein Vorschlag! :D
Here we all are, born into a struggle, to come so far but end up returning to dust.

Benutzeravatar
rheinflut1995
Geocacher
Beiträge: 194
Registriert: Di 1. Jan 2008, 22:14
Wohnort: 50739 Köln
Kontaktdaten:

Re: Cache in Gebiet mit absolutem Betretungsverbot

Beitrag von rheinflut1995 » Mo 28. Apr 2008, 23:04

@Tandemtourer
Deine Antwort ist nich ganz korrekt, die Heide, speziell die Südheide ist seit 18irgendwas Artillerieschießplatz gewesen. Die Granaten, die dort rumliegen, können schon aus Zeiten vor dem 1. Weltkrieg kommen. Die Warnschilder gelten nicht irgendwelchen Tätigkeiten der Belgier.
Carsten

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23209
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Cache in Gebiet mit absolutem Betretungsverbot

Beitrag von radioscout » Mo 28. Apr 2008, 23:26

Tandemtourer hat geschrieben: Das Attribut "Dangerous Area" ist gesetzt, d. h. man wird nicht davon überrascht, dass dort das Risiko ungleich Null ist.
Gc sollte ein weiteres Attribut einführen: Verbotene Location.

Gefährlich und verboten sind zwei verschiedene Dinge.
Ein Klettercache im Hochgebirge ich wahrscheinlich legal und extrem gefährlich.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Tandemtourer
Geocacher
Beiträge: 53
Registriert: So 10. Jun 2007, 22:10
Wohnort: 53721 Siegburg

Re: Cache in Gebiet mit absolutem Betretungsverbot

Beitrag von Tandemtourer » Mo 28. Apr 2008, 23:37

rheinflut1995 hat geschrieben:@Tandemtourer
Deine Antwort ist nich ganz korrekt, die Heide, speziell die Südheide ist seit 18irgendwas Artillerieschießplatz gewesen. Die Granaten, die dort rumliegen, können schon aus Zeiten vor dem 1. Weltkrieg kommen. Die Warnschilder gelten nicht irgendwelchen Tätigkeiten der Belgier.
Carsten
Stimmt, ich habe das nicht ganz korrekt wiedergegeben. Worauf ich aber hinaus wollte ist, dass man nicht mit den von Radioscout erwähnten Glasminen oder anderen Minen rechnen muss. Der Boden in der Nähe des Caches ist außerdem von schweren Fahrzeugen aufgewühlt worden, was mich zu dem Schluss gebracht hat, dass was die nicht ausgelöst haben, von mir auch nicht ausgelöst wird. Die Argumentation muss nicht stimmen und ich kann verstehen, wenn jemand den Cache nicht angeht. SBA o.ä. fände ich bei dem Cache aber übertrieben.

Jörg
Bild

Benutzeravatar
Joggl
Geomaster
Beiträge: 517
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 23:13
Wohnort: Amberg Freistaat Bayern

Re: Cache in Gebiet mit absolutem Betretungsverbot

Beitrag von Joggl » Mo 28. Apr 2008, 23:38

radioscout hat geschrieben: Gc sollte ein weiteres Attribut einführen: Verbotene Location.
Was wiederum ganz klar nicht mit den Guidelines vereinbar wäre ;-)
Bild Bild

Antworten