Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

(Nacht)cache in einem Gebiet wo N* erschossen wurden?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Cacheleger
Geonewbie
Beiträge: 1
Registriert: Mi 30. Apr 2008, 20:35

(Nacht)cache in einem Gebiet wo N* erschossen wurden?

Beitrag von Cacheleger » Mi 30. Apr 2008, 21:04

(Nacht)cache in einem Gebiet wo N a ziopfer erschossen wurden?
Hallo,

ich möchte einen Multi oder evtl. Nachtcache legen in einem Gebiet wo während des 3. Reiches Verbrechen verübt wurden. Es soll unter anderem an die Plätze des Verbrechens gehen.
Es ist kein politischer Hintergrund beabsichtigt, jedoch sollen die Taten von damals in Erinnerung gerufen werden. Es soll in einem Gebiet in der Nähe meines Wohnortes sein, und es könnten weitere Stationen ohne geschichtlichen Hintergrund eingebunden werden.

Ich hätte jetzt gerne eure Meinung zu dieser Cacheidee.

Kann mann grundsätzlich so einen Cache legen?
Ist für so was ein Nachtcache angemessen?
Soll bei einem Multi das Hauptaugenmerk auf die Geschichte gelegt werden, oder sollten andere Stationen in den Vordergrund treten?

Ich bin dankbar für alle sachlichen Argumente, möchte aber eine offene und tollerante Diskusion.

Grüße
Der Cacheleger
Ist es sinnvoll Rätsel einzubauen?
Zuletzt geändert von Cacheleger am Mi 30. Apr 2008, 23:05, insgesamt 2-mal geändert.

Werbung:
Benutzeravatar
Grauer Star
Geowizard
Beiträge: 1411
Registriert: So 3. Dez 2006, 13:45
Wohnort: 55411 Bingen Mäuseturm
Kontaktdaten:

Re: (Nacht)cache in einem Gebiet wo N* erschossen wurden?

Beitrag von Grauer Star » Mi 30. Apr 2008, 21:15

So ganz spontan würde ich sagen, keine gute Idee...... :???:
Ich glaube bei dem Thema kann man sich ganz schön die Finger verbrennen.... :/
Grüße aus Bingen,
Mahatma Grauer Star der Beleuchtete aka Sturnus Canus, bekannt aus Funk & Fernsehen
Bild Bild

WernerSnow
Geocacher
Beiträge: 241
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 17:52
Ingress: Resistance
Wohnort: N47.7515° E11.8284°

Re: (Nacht)cache in einem Gebiet wo N* erschossen wurden?

Beitrag von WernerSnow » Mi 30. Apr 2008, 21:28

Denke auch, das könnte etwas nach hinten losgehen. Wenn sich die Caches in den falschen Kreisen rumsprechen, könnte das für einen "anständigen" Cacher evtl. etwas problematisch werden.
Bild

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13324
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: (Nacht)cache in einem Gebiet wo N* erschossen wurden?

Beitrag von moenk » Mi 30. Apr 2008, 21:51

Ich denk so in der Form kann man das machen:
http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... ?wp=GCK797
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

spun
Geomaster
Beiträge: 769
Registriert: Fr 4. Nov 2005, 14:36

Re: (Nacht)cache in einem Gebiet wo N* erschossen wurden?

Beitrag von spun » Mi 30. Apr 2008, 21:52

Geocaching ist für sowas die falsche Plattform. Und Gedenkstätten gibt es ja genug.
Bild

Oschn
Geomaster
Beiträge: 301
Registriert: Di 2. Aug 2005, 16:31

Re: (Nacht)cache in einem Gebiet wo N* erschossen wurden?

Beitrag von Oschn » Mi 30. Apr 2008, 22:14

spun hat geschrieben:Geocaching ist für sowas die falsche Plattform. Und Gedenkstätten gibt es ja genug.
Vielleicht wäre Minigolf die passendere Freizeitbeschäftigung für Dich. Dabei musst Du Dich garantiert nicht mit gesellschaftlichen, historischen oder politischen Inhalten auseinandersetzen.

Jm2c
Dietmar

spun
Geomaster
Beiträge: 769
Registriert: Fr 4. Nov 2005, 14:36

Re: (Nacht)cache in einem Gebiet wo N* erschossen wurden?

Beitrag von spun » Mi 30. Apr 2008, 22:20

Oschn hat geschrieben:
spun hat geschrieben:Geocaching ist für sowas die falsche Plattform. Und Gedenkstätten gibt es ja genug.
Vielleicht wäre Minigolf die passendere Freizeitbeschäftigung für Dich. Dabei musst Du Dich garantiert nicht mit gesellschaftlichen, historischen oder politischen Inhalten auseinandersetzen.

Jm2c
Dietmar
Wieso denn so gereizt ? :irre:
Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: (Nacht)cache in einem Gebiet wo N* erschossen wurden?

Beitrag von radioscout » Mi 30. Apr 2008, 22:24

Je einfacher Du es machst, desto geringer ist das Risiko, daß sich jemand gestört fühlt.
Ein einfacher Micro-Traditional in angemessenem Abstand mit einer neutralen Beschreibung ist zum zeigen solcher Locations sehr gut geeignet.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Lakritz
Geowizard
Beiträge: 2279
Registriert: Mo 6. Sep 2004, 12:45
Ingress: Resistance
Wohnort: Nussschale
Kontaktdaten:

Re: (Nacht)cache in einem Gebiet wo N* erschossen wurden?

Beitrag von Lakritz » Mi 30. Apr 2008, 22:34

Cacheleger hat geschrieben:Es ist kein Politischer Hintergrund beabsichtigt, jeoch sollen die Taten von damals in Erinnerung gerufen werden.
Das ist m.E. der Knackpunkt. Wenn man Taten von damals in Erinnerung rufen will, sollte man eine eindeutige Position vertreten. Sonst muss man damit rechnen, genau in die falsche Ecke gesteckt zu werden.
Bild

galadhdil
Geomaster
Beiträge: 380
Registriert: Mi 29. Nov 2006, 02:56
Wohnort: München

Re: (Nacht)cache in einem Gebiet wo N* erschossen wurden?

Beitrag von galadhdil » Mi 30. Apr 2008, 23:19

Ich finde es auch durchaus in Ordnung überhaupt einen Cache zu legen. Dann aber auch mit entsprechendem Respekt in der Beschreibung und nicht verbunden mit allgemeinen Rätseleien. Auch die Idee eines Nachtcaches finde ich in dem Fall nicht so toll, da das dann entweder etwas von Gruselkino bekommt oder eben Nachtcachespaß (evtl. sogar für die falschen Leute...)

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder