Ist ein hoher Platz in der Rangliste für Dich wichtig?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Ist es für Dich wichtig, in der gc.de-Rangliste weit oben zu stehen?

Ja, sehr wichtig. Für mich ist Geocaching ein Wettbewerb
10
7%
Es ist ganz schön, weit oben zu stehen, aber wichtig ist es mir nicht
57
41%
Nein, für mich ist das unwichtig
71
51%
 
Abstimmungen insgesamt: 138

Benutzeravatar
whitesun
Geowizard
Beiträge: 1677
Registriert: Sa 19. Jun 2004, 10:31
Wohnort: 26133 Oldenburg

Beitrag von whitesun » Mi 13. Jul 2005, 11:53

ksmichel hat geschrieben:Bei mir hat sich die Einstellung zur Statistik im Laufe der Zeit verändert. Nach den ersten Caches gab es so eine Art Rauschzeit, in der ich alles ringsum abgegrast habe.


So ähnlich gings mir auch. Momentan bin ich zufrieden damit was ich habe und wenn ich mal so ein zwei die Woche finde. Und wenn ich einen DNF dabei habe ärgert mich das auch nicht mehr.

ksmichel hat geschrieben:Daher gehe jetzt nur noch ab und zu mal cachen, vielleicht ein-/zweimal im Monat, meist mit meiner Alligateuse und vielleicht noch anderen Cachern.


Jepp. Rudelcachen hat sich bei uns auch etabliert. Man kann sich auch mal ausklinken, wenn man an dem einen Wochenende mal nicht mit will.

Ich habe das auch eine zeitlang zu ernst genommen. Und das ganze hat viel zu sehr mein Privatleben beeinflußt. So, mit mehr Ruhe macht es viel mehr Spaß. Das sitzen HHL und ich schonmal auf Baumstämmen an einer Kreuzung im Wald und bewachen selbige, bis der Rest der Truppe wieder aufschlägt. Auch eine schöne Sache. 8)

Gruß

whitesun
Bild
Bild
Micros sind doof!

Werbung:
alligateuse
Geomaster
Beiträge: 502
Registriert: So 13. Mär 2005, 12:25
Wohnort: 25469
Kontaktdaten:

Beitrag von alligateuse » Mi 13. Jul 2005, 13:10

Ja, ich gebe zu: ICH BIN AUCH CACHE-SÜCHTIG! :D

Im Prinzip cache ich heute nicht mehr oder weniger als zu Anfang. Aber bei mir kommt es auf die Lust und Laune, die Gelegenheit und den(die) jeweiligen Cache(s) an. Ich arbeite halt auch 5 Tage die Woche und habe nur das Wochenende für richtige Cache-Touren.

Wenn ich nur einfach Lust habe zu cachen, suche ich mir eine bestimmte Gegend aus, schaue, was es dort für Caches gibt und fahre dann dorthin.
Wenn ich beruflich oder privat etwas vorhabe, schaue ich auch immer nach, ob sich die Gelegenheit zum Nebenbei-Cachen ergibt.

Und wenn die Cache-Beschreibung eines (neuen) Caches sich interessant und spannend liest, dann beschließe ich ihn zu suchen. In dem Fall suche ich mir meistens noch ein paar Caches drumherum aus und fahre dann los.
Soll heißen, mir macht ein Cache-Tag mit einem knackigen interessanten Multi genausoviel Spaß wie ein Cache-Tag mit etlichen Traditionals, die natürlich in der Statistik mehr zu Buche schlagen. Wobei mir die Statistik schnurzpiepegal ist!

Ein wichtiger Aspekt ist für mich mittlerweile auch der soziale Faktor. Durch das Cachen habe ich eine Menge Leute getroffen und einige auch näher kennengelernt. Es macht mir einfach Spaß, mich auch mal zum Rudelcachen zu verabreden, Events zu besuchen oder im kleineren Team einen schweren Multi anzugehen. Allerdings brauche ich auch meine Cache-Touren für mich allein, um mal abzuschalten und auch, um das Gefühl nicht zu verlieren, dass ich es allein schaffe. Aber mit mehreren zu cachen ist einfach ähnlich einem Kinobesuch in der Gruppe. Hinterher tauscht man sich aus, kann seine Erfahrungen teilen und gemeinsam lachen! So erfüllt das Cachen viele Bedürfnisse, und man lernt einfach so viel neues und schönes kennen, (und manchmal auch seine eigenen Grenzen.)

Statistik hin oder her, es bleiben einem einfach die supertollen Caches, egal ob Multi oder Traditional, im Gedächtnis.

VLG Annett

[/b]

Benutzeravatar
geocachetypen
Geocacher
Beiträge: 46
Registriert: Sa 18. Jun 2005, 14:41
Wohnort: 86199 Augsburg

Beitrag von geocachetypen » Mi 13. Jul 2005, 18:15

Für mich (uns) ist die stat nur da, damit wir wissen, wieviele caches wir schon gefunden haben. Auf welchem Rank wir sind ist uns total egal

Benutzeravatar
Mystic-G
Geocacher
Beiträge: 74
Registriert: Sa 9. Apr 2005, 19:33
Kontaktdaten:

Beitrag von Mystic-G » Do 14. Jul 2005, 12:27

geocachetypen hat geschrieben:Für mich (uns) ist die stat nur da, damit wir wissen, wieviele caches wir schon gefunden haben. Auf welchem Rank wir sind ist uns total egal


Andererseits hat du gerne eine Hohe Blutstatistik???!!! :lol:
Ich klicke dich jeden Tag um dich zu pushen.... :oops:
heute warens schon 2.79Liter 8)

Happy schlürfing würde HHL dazu sagen
Bild

Benutzeravatar
geocachetypen
Geocacher
Beiträge: 46
Registriert: Sa 18. Jun 2005, 14:41
Wohnort: 86199 Augsburg

Beitrag von geocachetypen » Fr 15. Jul 2005, 00:56

Andererseits hat du gerne eine Hohe Blutstatistik???!!! :lol:
Ich klicke dich jeden Tag um dich zu pushen.... :oops:
heute warens schon 2.79Liter 8)

Happy schlürfing würde HHL dazu sagen[/quote]

Das ist aber auch nicht der Sinn der Sache, und auch hier ist es nur ein Spiel für mich, aber trotzdem danke

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22786
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Fr 15. Jul 2005, 01:06

geocachetypen hat geschrieben:Andererseits hat du gerne eine Hohe Blutstatistik???!!! :lol:

Was ist das?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Sanne
Geomaster
Beiträge: 337
Registriert: Di 8. Mär 2005, 18:58
Wohnort: Lübeck

Beitrag von Sanne » Fr 15. Jul 2005, 15:41

radioscout hat geschrieben:
geocachetypen hat geschrieben:Andererseits hat du gerne eine Hohe Blutstatistik???!!! :lol:

Was ist das?



Bild
Bild

Benutzeravatar
Gagravarr
Geomaster
Beiträge: 792
Registriert: Fr 15. Apr 2005, 12:36
Wohnort: Odenwald / Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von Gagravarr » Fr 15. Jul 2005, 17:28

Nein, das ist die Blutverdrängungsstatistik :wink:

Die Blutstatistik habe ich in der Signatur (oder war das der Blutzoll fürs Cachen)?
Viele Grüße...
Uwe mit Cache-Retriever Hazel


BildBild

Benutzeravatar
geocachetypen
Geocacher
Beiträge: 46
Registriert: Sa 18. Jun 2005, 14:41
Wohnort: 86199 Augsburg

Beitrag von geocachetypen » Sa 16. Jul 2005, 00:21

Neee,
die Bludstatistik hab ich in meiner sik. Das muß ich tun, da mir die sik bei geocaching total egal ist.

Nippes-Crew
Geocacher
Beiträge: 31
Registriert: Mi 25. Mai 2005, 20:36
Kontaktdaten:

Beitrag von Nippes-Crew » Sa 16. Jul 2005, 01:23

Also..

Ich denke, das ich mit der Meinung der restlichen Crew konform bin, wenn ich folgendes zu Worten bringe:

Wenn man ein eine Menge Caches gefunden hat, dann ist man oftmals der Meinung, daß das eine entsprechende Anerkennung verdient.. Und das ist auch so.. Und meiner Meinung auch nicht falsch..

Doch die Frage ist, wie man diese Anerkennung sich am besten vor Augen hält... Und da ist so eine Statistik nunmal eine feine Sache..


Jetzt kommen wir an den Punkt, wo meine Meinung von der der restlichen Crew abweichen könnte:

Ich finde eine ansehnliche Found-Zahl toll.. Echt nicht schlecht.. Aber am genialsten sind doch die Erinnerungen an die vergangenen Cachesuchen, wo man am besten noch 2 mal auf die Schnauze geflogen ist.. Und wenn ich da in meinen Erinnerungen rumkrame, dann sind halt doch die Caches mit längerer Aufgabenstellung und schwieriger Suche, die da in meinen Erinnerungen deutlich überwiegen..

Chris von der Nippes-Crew

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder