Komische Koordinaten gefunden

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
KingfisherTeam
Geocacher
Beiträge: 222
Registriert: Mi 29. Sep 2004, 08:17
Ingress: Enlightened
Wohnort: Merano - ITALY

Komische Koordinaten gefunden

Beitrag von KingfisherTeam » Do 28. Apr 2005, 12:51

Hallo,

auf der Seite http://ccmallorca.com/maxreco.htm habe ich folgende Koordinaten entdeckt: 525750 / 4373190.
Was könnte das wohl bedeuten?

Vielen Dank vom Kingfisherteam

PS: Der Hintergrund:
Wir wollten beim Geocachen noch eine Höhle (Pirata) suchen, die auf unserer Karte eingezeichnet war. Weit entfernt vom eingezeichneten Punkt haben wir auch eine gefunden, die mit der Länge, die auf der Homepage angegeben wird aber nicht zusammenpasst.
Nun möchten wir fürs nächste Mal wissen, wo die Höhle liegt, da der Speläoclub per E-Mail nicht antwortet....

Werbung:
Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9644
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Ingress: Enlightened
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Beitrag von Schnueffler » Do 28. Apr 2005, 12:56

Das ist eine Angabe im Format UTM (universale transversale Merkatorprojektion). Du kannst Dein GPS auch auf dieses Format umstellen. Dann kannst Du diese Koordinaten auch direkt eingeben. Ansonsten wird sich im Internet bestimtm auch ein Umrechnungsprogramm finden.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene

Benutzeravatar
sherlok
Geocacher
Beiträge: 130
Registriert: Mo 18. Apr 2005, 14:11
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von sherlok » Do 28. Apr 2005, 13:27

Schnueffler hat geschrieben:Das ist eine Angabe im Format UTM (universale transversale Merkatorprojektion). Du kannst Dein GPS auch auf dieses Format umstellen. Dann kannst Du diese Koordinaten auch direkt eingeben. Ansonsten wird sich im Internet bestimtm auch ein Umrechnungsprogramm finden.

Bist du dir da sicher? UTM Koordinaten haben doch normalerweise 7-8 Stellen beim Rechtswert (je nach Meridianstreifen auf den sich die UTM Koordinaten beziehen) und 6 Stellen beim Hochwert. Die obigen Koordinaten haben aber nur 7 bzw. 6 Stellen.
Zuletzt geändert von sherlok am Do 28. Apr 2005, 13:46, insgesamt 1-mal geändert.
TH
Bild

Benutzeravatar
ingo_3
Geomaster
Beiträge: 630
Registriert: Fr 2. Jul 2004, 09:24
Wohnort: München-Nord

Beitrag von ingo_3 » Do 28. Apr 2005, 13:45

Nun, es könnte auch das örtliche Vermessungsystemin E sein ( wie bei uns das Gauß-Krüger-System ).
ingo_3
--------

Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

Oscar Wilde


Bild
Bild

Benutzeravatar
alex3000
Geowizard
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 09:34
Kontaktdaten:

Beitrag von alex3000 » Do 28. Apr 2005, 16:02

Würde auch sagen, daß das UTM ist.
Das mit den 7 / 6 Stellen stimmt schon.

Mallorca hat ja Zone 31S.

Wenn ich das umrechne, erhalte ich:
N 39° 30,477
E 3° 17,972

Mal schnell auf mapquest nachschauen, wohin mich diese Koordinaten führen...

Aha. Stimmt. Mallorca, Ostküste bei Cala Romantica...

--
Alex3000

Benutzeravatar
sherlok
Geocacher
Beiträge: 130
Registriert: Mo 18. Apr 2005, 14:11
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von sherlok » Do 28. Apr 2005, 16:28

Alex3000 hat geschrieben:Würde auch sagen, daß das UTM ist.
Das mit den 7 / 6 Stellen stimmt schon.
Mallorca hat ja Zone 31S.


Stimmt, wenn ich die Zone dazu nehme bekomme ich auch richtig aussehende Längen und Breiten Koordinaten.
Warum wird eigentlich die Zone weggelassen bei dieser Koordinatenangabe, da man diese Info doch zwingend braucht wenn man korrekt umrechnen will?
TH
Bild

Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º » Do 28. Apr 2005, 16:40

sherlok hat geschrieben:Warum wird eigentlich die Zone weggelassen bei dieser Koordinatenangabe, da man diese Info doch zwingend braucht wenn man korrekt umrechnen will?
Weil Malle nur in einer Zone liegt - wenn man z.B. weiss dass irgendwelche UTM-Koordinaten irgendwo in Hessen liegen, dann kann man sich auch das 32U schenken.
Bild

Benutzeravatar
sherlok
Geocacher
Beiträge: 130
Registriert: Mo 18. Apr 2005, 14:11
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von sherlok » Do 28. Apr 2005, 17:23

teamguzbach.org hat geschrieben:Weil Malle nur in einer Zone liegt - wenn man z.B. weiss dass irgendwelche UTM-Koordinaten irgendwo in Hessen liegen, dann kann man sich auch das 32U schenken.

Na ja, Deutschland liegt ja eigentlich AFAIR in drei Zonen (31,32,33) und da muss man dann schon in etwa wissen wo die Koordinaten liegen sollen um die richtigen Koordinaten zu bekommen. Ich finde dieses weglassen nicht gerade sehr zweckmäßig. Brandenburg macht es ja noch anders, dort werden UTM Rechtswerte immer siebenstellig aufgeführt wobei die erste Stelle (3) der Zone 33 entspricht. Dies macht es nicht gerade trivial Deutschlandweite UTM Koordinaten richtig umzurechnen bzw. in einem Gis System darzustellen.
TH
Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22596
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Do 28. Apr 2005, 18:11

http://www.killetsoft.de

Dort Transdat runterladen. Die freie Version kann alles, aber beim Konvertieren von größeren Mengen aus einer Datei immer nur 50 Koordinaten auf einmal.

Beim Niederländischen Vermessungsamt bekommt man das kostenlose Programm Coordinate Calculator.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
alex3000
Geowizard
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 09:34
Kontaktdaten:

UTM ganz praktisch...

Beitrag von alex3000 » Do 28. Apr 2005, 19:55

Ich persönlich nehme UTM immer her, wenn ich einen Cache von GC.COM auf meinen TOP50-Karten lokalisieren will.
Das Format DD° MM,MMM versteht meine Version 2.0 ja nicht, und mit den beiden UTM-Werten per copy&paste geht das recht schnell. Zum Umrechnen auf DD,DDDD bin ich zu faul. :P
Vor allem der Raum Franken/Südbayern liegt ja in 2 Zonen, kann man sich aber leicht merken bei der Eingabe.

--
Alex3000

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder