Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Geocaching - ein teures Hobby?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Wieviel Euro gibst Du pro Jahr für's Geocaching aus?

weniger als 50 Euro
6
6%
50 bis 100 Euro
12
13%
100 bis 200 Euro
19
20%
200 bis 500 Euro
27
28%
500 bis 1000 Euro
17
18%
1000 bis 2000 Euro
4
4%
mehr als 2000 Euro
10
11%
 
Abstimmungen insgesamt: 95

Benutzeravatar
UF aus LD
Geowizard
Beiträge: 2385
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 11:14
Wohnort: 76829 Landau in der Pfalz (Stallhasenhausen)

Re: Geocaching - ein teures Hobby?

Beitrag von UF aus LD » Mo 7. Jul 2008, 11:25

Outdoorklamotten sowie sämtliche sonstige zum Wandern benötigte Ausrüstung hatte ich schon vorher und gewandert bin ich auch schon vorher, Mehrkosten = 0 €
DSL mit Flatrate hatte ich auch schon vorher, Mehrkosten = 0 €
Fotografieren tue ich nicht erst seit ich cache, Mehrkosten = 0 €
Anfahrt zum Cache - früher wäre ich zu einem Startpunkt zum Wandern/Spazieren gefahren, heute fahre ich cachen aber öfter und weiter als früher beim Wandern . Daher hier Mehrkosten für Benzin = 200,00 €
GPS-Empfänger geschätzte Lebensdauer 4 Jahre (wenn ich allerdings jährlich ein Neues von Garmin kriege länger): 80 €/Jahr
hochwertige Akkus waren vorhanden genau wie Ladegerät
PDA und TOMTOM Navigationssoftware hatte ich schon vorher beruflich keine Mehrkosten.
LED-Stirnlampe, hatte ich bereits vorher
weitere Taschenlampen (LED Einsatz Mag) , geschätzte Lebensdauer 10 Jahre: 3 €/Jahr
Essen und Trinken auf Hütten gehört zur Lebenshaltung
Summe: 283,00
Gruß aus der Pfalz
Uwe

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

Werbung:
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder