Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Ein paar Anfängefragen

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

AmidalaSkywalker
Geocacher
Beiträge: 92
Registriert: So 6. Jul 2008, 11:24

Ein paar Anfängefragen

Beitrag von AmidalaSkywalker » So 6. Jul 2008, 11:33

Hallöchen,


ich bin neu, habe dieses Hobby gestern abend entdeckt.
Hab heute schon meinen ersten, zugegeben, sehr einfachen Cache gefunden :)

Ich habe nun ein paar kleine Fragen, die ich so jetzt nirgends in den FAQ gefunden habe (vielleicht bin ich aber auch nur suchblind, also wenn jemand nen link hat...)

Ich bin ehrlich total verwirrt, mit den ganzen Seiten die es gibt.

Ist OC denn nun eine Art Tochter von GC die auch die GC Strukturen benutzt?
Oder gibt es für OC eigene Google earth Karten?
Wenn ja, wo finde ich die?
Ich habe was von Filtern gelesen, aber wo finde ich die?

Ich habe für meinen ersten Cache die Google earth Karte von Geocaching.de benutzt.
Sind da nur von deutschen ausgelegte Geocaches verzeichnet?
Ich habe nämlich in Kroatien nur ganz wenige entdeckt.

Ich stehe also im Wald, bitte helft mir mal beim sortieren :D


Vielen dank schonmal für eure Hilfe, ich freu mich schon drauf.
Ich überlege schon, wie ich Geocaching und Bookcrossing verbinden kann!

Achja, nochwas: wenn man kein GPS hat, wie kann man dann anhand von karten etc. die Caches finden?
Oder gibt es billige GPS empfänger die dabei helfen?
Mein Navi kann das leider nicht und auch mein Handy nicht.
Edit: Ich hab das in der Cachewiki gefunden, aber mich interessiert noch, ob der GPS-Empfänger noch eingerichtet werden muss, oder kann man damit gleich loslegen?
Wie geht das überhaupt, pipst der, wenn man am richtigen Ort ist, oder wie geht das?

Vielen Dank!!

Werbung:
Benutzeravatar
Carsten
Geowizard
Beiträge: 2844
Registriert: Di 23. Aug 2005, 13:20

Re: Ein paar Anfängefragen

Beitrag von Carsten » So 6. Jul 2008, 11:54

AmidalaSkywalker hat geschrieben:Ist OC denn nun eine Art Tochter von GC die auch die GC Strukturen benutzt?
Nein, OC hat mit GC.com nichts zu tun, außer das man auf beiden Plattformen Caches listen kann. Wann, wo und aus welchen Beweggründen ein Cache gelistet wird, ist ganz allein Sache des Owners.
AmidalaSkywalker hat geschrieben:Oder gibt es für OC eigene Google earth Karten?
http://cms.opencaching.de/index.php?id=132
AmidalaSkywalker hat geschrieben:Sind da nur von deutschen ausgelegte Geocaches verzeichnet?
Auf der Geocaching.de-Karte findest du *alle* Caches von Opencaching (da kommen wahrscheinlich die paar kroatischen Caches her) und die *deutschen* Caches von GC.com. Alle OC-Caches, weil die Daten von Opencaching öffentlich zugreifbar sind (und weil sie in diesem Fall sogar auf demselben Server liegen), nur die deutschen GC.com-Caches, weil Groundspeak nicht mehr Daten rausrückt.

AmidalaSkywalker
Geocacher
Beiträge: 92
Registriert: So 6. Jul 2008, 11:24

Re: Ein paar Anfängefragen

Beitrag von AmidalaSkywalker » So 6. Jul 2008, 12:04

vielen Dank jetzt sehe ich etwas klarer.

Also was müsste ich dann tun, wenn ich alle Geocaches in Kroatien sehen möchte, egal von welchem Landsmann oder Frau :D sie ausgelegt wurden?

Und kann ich die ohne GPS Gerät überhaupt finden?

Meinen ersten Cache konnte ich ohne finden, weil ein Rätsel dabei war.

Vielen Dank schonmal :)

Blueliner
Geocacher
Beiträge: 48
Registriert: So 22. Jul 2007, 16:16

Re: Ein paar Anfängefragen

Beitrag von Blueliner » So 6. Jul 2008, 12:42

AmidalaSkywalker hat geschrieben:
Und kann ich die ohne GPS Gerät überhaupt finden?
Manche ja, die meisten aber eher nicht!
Bild

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 5777
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Ein paar Anfängefragen

Beitrag von hustelinchen » So 6. Jul 2008, 13:29

Anfangs hatte ich auch kein GPS und habe meine ersten 50 Caches rein mit Google Earth Ausdrucken gesucht und meistens auch gefunden. Allerdings waren das fast nur Traditionals. Nur zwei Multis habe ich darüber so nach und nach gelöst. Für den Anfang finde ich das aber ok. Dann kannst du erst abwarten, ob die Sucht zunimmt oder mit der Zeit abnimmt. ;)

Ach ja und mein GPS piept bei einer bestimmten Entfernung zur Zielkoordinate. Kann man einstellen, also die Entfernung. Finde ich ganz praktisch, damit man nicht ständig schnackenderweise 200 Meter übers Ziel hinauslatscht.
Herzliche Grüße
Michaela

AmidalaSkywalker
Geocacher
Beiträge: 92
Registriert: So 6. Jul 2008, 11:24

Re: Ein paar Anfängefragen

Beitrag von AmidalaSkywalker » So 6. Jul 2008, 13:37

vielen Dank!

Sind die Googel Earth Ausdrucke also so zuverlässig?
Ich will halt in Kroatien eins finden, das ist ein traditionelles, aber es gibt nur die Koordinaten und keinen Hinweis.
Und es ist mitten in der Stadt.

Welches GPS Gerät hast du?

Wir gehen ja auch viel Bergwandern in D, Ö und I und daher wäre ein GPS Gerät mit Wanderkartenmaterial für mich evtl. sowieso ne Überlegung wert.

movie_fan
Geoguru
Beiträge: 3339
Registriert: Do 8. Jun 2006, 16:07
Wohnort: Frankfurt

Re: Ein paar Anfängefragen

Beitrag von movie_fan » So 6. Jul 2008, 13:59

kommt drauf an wie gut die Google earth bilder sind.

in deutschlnad bekommste ja teilweise bilder da erkennste ob das auf der rechten oder linken bürgersteig seite liegt...

wenn du aber nur schlechte bilder bekommst wird das leider nichts.

galadhdil
Geomaster
Beiträge: 380
Registriert: Mi 29. Nov 2006, 02:56
Wohnort: München

Re: Ein paar Anfängefragen

Beitrag von galadhdil » So 6. Jul 2008, 15:46

AmidalaSkywalker hat geschrieben: Also was müsste ich dann tun, wenn ich alle Geocaches in Kroatien sehen möchte, egal von welchem Landsmann oder Frau :D sie ausgelegt wurden?
In dem Fall gibt's bei gc.com die Suche nach Ländern, für Kroatien also für Kroatien: http://www.geocaching.com/seek/nearest. ... ntry_id=53 Ob es für Kroatien auch noch ne alternative Seite gibt (so wie opencaching.de für Deutschland) weiß ich leider auch nicht...

Bin mir bei deiner Anfrage eh nicht ganz sicher, ob du dich schon auf geocaching.COM schon umgesehen hast (der "großen" gc-listing-Plattform) oder nur auf geocaching.DE (mehr eine Info-Plattform).

In der Natur ist ein GPS zum Cache-Finden eher nötig, als in Städten, wo man auch mit google earth weiter kommt. In manchen Städten gibt es auch bookmark-Listen von Benutzern, in denen alle Caches, die ohne GPSr zu finden sind aufgelistet werden (so wie z.B. in München: http://www.geocaching.com/bookmarks/vie ... 9e84589a0c, aber sicher auch in anderen Gegenden...)

Benutzeravatar
Caches_Clay
Geocacher
Beiträge: 193
Registriert: So 2. Jul 2006, 22:41

Re: Ein paar Anfängefragen

Beitrag von Caches_Clay » So 6. Jul 2008, 16:00

Na ja, bei den Geräten ist die Auswahl riesig.
Von den "einfachen", die dich nur per Pfeil zum nächsten Ziel führen bis hin zur "Oberklasse" mit erweiterbarem Speicher (SD oder MicroSD Karten) , Farbdisply und der Möglichkeit topographische Karten aufzuspielen.
Genügend "Cracks" hier haben auch schon mit den einfachen Geräten viele viele Caches gefunden, es ist also die Frage was Du willst.

Wenn Du/Ihr es auch für Bergwanderungen benutzt und Kartenmaterial wünscht, würde ich eines dieser Geräte empfehlen:

http://www.navifuture.de/product_info.p ... d-HCx.html

http://www.navifuture.de/product_info.p ... a-HCx.html

(habe jetzt einfach mal die Links von Navifuture genommen, soll keine Schleichwerbung sein, man bekommt die bei verschiedenen Anbietern, obwohl Navifuture einen guten Ruf genießt und es auch mit den Preisen nicht übertreibt)

Der Unterschied bei den beiden Geräten ist, dass das VistaHCX zusätzlich über barometrischen Höhenmesser und magnetischen Kompass verfügt, muss man selber wissen, ob das einem mehr Kohle wert ist.
Mit diesen Geräten kannst Du auch eine Route zu Hause am PC planen und diese dann auf das Gerät laden, für Wanderer, Biker etc. interessant.

Aber auch andere Hersteller bieten Geräte mit Speicher und Kartenmöglichkeit an, z.B. Magellan

hier wäre vielleicht der Explorist 500 le , preislich vergleichbar (wenn man den noch bekommt).
oder einer von den neuen Magellan Triton (die haben aber soweit ich weiß noch ne ganze Reihe Kinderkrankheiten (siehe hier im Unterforum Magellan)


Des Weiteren solltest Du noch ein wenig Geld für Zubehör einplanen.
(Kartensoftware, Akkus etc.)

Lieben Gruß
CC
BildBild

AmidalaSkywalker
Geocacher
Beiträge: 92
Registriert: So 6. Jul 2008, 11:24

Re: Ein paar Anfängefragen

Beitrag von AmidalaSkywalker » So 6. Jul 2008, 17:25

schonmal vielen Dank für eure Antworten!!

Ich habe mich bisher vor allem bei geocache.de umgesehen, bei geocache.com steige ich noch nicht so richtig durch.
Vielen Dank aber für den Tipp mit Kroatien, das werd ich mal genauer unter die Lupe nehmen.

Nur werde ich es wohl nicht mehr schaffen, mir bis dahin einen passenden GPS-Empfänger zuzulegen.
Aber vielleicht schaffe ich es ja auch ohne :)

Die beiden links werde ich mir mal genauer ansehen, vielen Dank für deine Mühe!

Edit:
Auweia, also das übersteigt mein Budget dann doch gewaltig, wenn ich Karten für D und Ö will.
Wie sieht es mit der Funktion aus, sich nur die Wegpunkte der geplanten Route zu übertragen?
Also damit man nicht vom Weg abkommt?
Kann man das schon mit den Einsteigermodellen?
Aber eine Kartenanzeigefunktion bräuchte man dafür doch auch, oder?

Danke :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder