Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wenn Newbies einen Cache legen...

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Wieviel Caches sollte man gefunden haben, bevor man seinen eigenen auslegen kann ?

Gar keinen
33
25%
10-50
48
36%
50-100
36
27%
ab 100
17
13%
 
Abstimmungen insgesamt: 134

bsterix
Geowizard
Beiträge: 1364
Registriert: So 15. Aug 2004, 00:10
Wohnort: bei Stuttgart

Re: Wenn Newbies einen Cache legen...

Beitrag von bsterix » Mi 16. Jul 2008, 11:48

hcy hat geschrieben:Ich würde die Sache eigentlich mal umdrehen wollen und fragen, nach wievielen gefundenen Caches muss man einen verstecken? Es gibt ja auch Cacher die nur nehmen und nicht geben...
Zum Glück MUSS man nicht. Sonst gäbs bestimmt noch mehr schlechte 1/1-Micros.
BildBild

Werbung:
Benutzeravatar
redhawk-niner
Geocacher
Beiträge: 43
Registriert: Do 13. Mär 2008, 14:26
Wohnort: 90599

Re: Wenn Newbies einen Cache legen...

Beitrag von redhawk-niner » Do 17. Jul 2008, 15:59

Finde auch, daß es keine weiteren Regeln braucht.
Jeder hat eben andere Vorlieben und wird seine ersten Caches dementsprechend auslegen. OB, WIE und WANN er es für richtig hält.
Man wird doch ständig wieder neu überrascht und durch raffiniert gemachte Caches inspiriert. Ich versuche dann, was mir gefallen hat, irgendwie in einen eigenen Cache einfließen zu lassen oder auszubauen, natürlich ohne sie blindlings zu kopieren. Man sieht ja schließlich fast täglich, was einem NICHT gefällt und wie man es NICHT haben möchte.

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Re: Wenn Newbies einen Cache legen...

Beitrag von Christian und die Wutze » Do 17. Jul 2008, 16:07

redhawk-niner hat geschrieben:...OB, WIE und WANN
Bild
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

jmsanta
Geoguru
Beiträge: 4417
Registriert: So 20. Aug 2006, 22:02
Wohnort: NRW

Re: Wenn Newbies einen Cache legen...

Beitrag von jmsanta » Do 17. Jul 2008, 16:09

Bildnicht vom Thema abweichen, das verwirrt sonst hier unter Umständen nur einige
Bild
Mt 5,3-11 (Lut. '84)

Benutzeravatar
redhawk-niner
Geocacher
Beiträge: 43
Registriert: Do 13. Mär 2008, 14:26
Wohnort: 90599

Re: Wenn Newbies einen Cache legen...

Beitrag von redhawk-niner » Do 17. Jul 2008, 16:13

Hab ich gehört!

Phos4
Geonewbie
Beiträge: 5
Registriert: Do 17. Jul 2008, 00:31

Re: Wenn Newbies einen Cache legen...

Beitrag von Phos4 » So 20. Jul 2008, 22:29

Also ich war bis jetzt einmal bei einem Kumpel dabei, als er einen seiner Caches gewartet hat und dann hab ich selber einen ausgelegt.

Bei meinem Cache hat aber wenn ich die Logeinträge so lese alles gestimmt und die Cacher waren zufrieden.

RedSun
Geocacher
Beiträge: 20
Registriert: Fr 13. Jul 2007, 18:20
Wohnort: Garmisch-Partenkirchen

Re: Wenn Newbies einen Cache legen...

Beitrag von RedSun » Mo 21. Jul 2008, 00:36

Wenn wir niemanden hätten, der Caches legen würde, hätten wir auch nicht's zu suchen - erstmal egal ob gut oder schlecht...
Um ein Gefühl dafür zu bekommen, welche Örtlichkeit geeignet ist (da hilft auch das Einlesen in die Reglements nichts) und um entscheiden zu können: "Dieser Cache hat Spaß gemacht!" und "Dieser Cache war absolut shit!" werden wir um Erfahrungswerte nicht herum kommen, und die gehen bei mir bei 50-100 los. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass 80% der Großstadtcaches zu zweiter Aussage passen. Hier wird überall gelegt, nur damit etwas gelegt ist - schade eigentlich und am ursprünglichen Sinn des Geocachens völlig vorbei gedacht, aber soetwas wird es eben (leider) immer geben.

Greetings,
RedSun :/
Wer keine Feinde hat, kann auch kein König sein :)

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Wenn Newbies einen Cache legen...

Beitrag von radioscout » Mo 21. Jul 2008, 01:11

RedSun hat geschrieben: und am ursprünglichen Sinn des Geocachens völlig vorbei gedacht
Und was ist der ursprüngliche Sinn des Geocachens?
Soweit es mir bekannt ist: Dosen suchen (und verstecken).
Oder kennst Du einen anderen ursprünglichen Sinn?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

GermanSailor

Re: Wenn Newbies einen Cache legen...

Beitrag von GermanSailor » Mo 21. Jul 2008, 08:04

radioscout hat geschrieben:
RedSun hat geschrieben: und am ursprünglichen Sinn des Geocachens völlig vorbei gedacht
Und was ist der ursprüngliche Sinn des Geocachens?
Dieser Frage schließe ich mich an!

GermanSailor

Benutzeravatar
wallace&gromit
Geoguru
Beiträge: 3482
Registriert: Sa 28. Mai 2005, 23:58
Wohnort: Burglengenfeld

Re: Wenn Newbies einen Cache legen...

Beitrag von wallace&gromit » Mo 21. Jul 2008, 18:39

Der ursprüngliche Sinn des Geocachens ist, das sollten die hier öfters Anwesenden schon bemerkt haben, das Sammeln von Statistikpunkten und billigen Blechmedaillons mit Trackingnummer sowie das Posten sinnloser Beiträge hier im Forum.... :D
Here we all are, born into a struggle, to come so far but end up returning to dust.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder