Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

DNF loggen - ab wie vielen Versuchen?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Re: DNF loggen - ab wie vielen Versuchen?

Beitrag von Christian und die Wutze » Mi 13. Aug 2008, 23:53

hustelinchen hat geschrieben:
Christian und die Wutze hat geschrieben: Wenn kein Spiel, was ist Geocachen dann für dich? Ein Wettkampf?
Was das für ihn bedeutet hatte Dieter doch bereits weiter oben erläutert.
Wo?
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: DNF loggen - ab wie vielen Versuchen?

Beitrag von radioscout » Do 14. Aug 2008, 00:46

Christian und die Wutze hat geschrieben:Dieter, das Ziel des Spiels ist es, sich in das Logbuch einzutragen.
Das sehe ich genau so und so wurde es auch von Anfang an definiert.
Wer andere Anforderungen hat soll die haben, aber allgemeingültig sind die nicht.

Geocaching ist: Dose mit Hilfe des GPSr finden, loggen, (tauschen). Alles andere ist optional.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 5667
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: DNF loggen - ab wie vielen Versuchen?

Beitrag von hustelinchen » Do 14. Aug 2008, 01:51

Christian und die Wutze hat geschrieben:
hustelinchen hat geschrieben:
Christian und die Wutze hat geschrieben: Wenn kein Spiel, was ist Geocachen dann für dich? Ein Wettkampf?
Was das für ihn bedeutet hatte Dieter doch bereits weiter oben erläutert.
Wo?
Na weiter oben. Weiß nicht wie man das verlinkt, hab dir daher das Wesentliche einfach rauskopiert.
Dieter40 hat geschrieben:Für wesentlicher halte ich, auf welchem Wege ich zu dem Ziel gekommen bin, was ich alles Schöne (leider auch manches weniger Schöne) dabei erlebt habe. Freue mich über die Natur (die aber durch unmögliche "Verstecke" arg in Mitleidenschaft gezogen wird!), die oftmals herrlichen Aussichten, die teilweise (handwerklich) hervorragend gebastelten Zwischenstationen und Finals und...und...und. Aber das ist schon wieder ein anderes Thema.
wobei ich das

Freue mich über die Natur (die aber durch unmögliche "Verstecke" arg in Mitleidenschaft gezogen wird!),

nur unterstreichen kann. War letzte Woche an einem Final, welches an einem Baumstumpf versteckt sein sollte. Nur in der Nähe gab es mind. 20 Baumstümpfe bzw. die Reste davon. Habe noch nie so eine Suchwüste in Cachenähe gesehen. Irre! Anscheinend hatten andere Cacher auch nicht so tollen Satellitenempfang und haben großflächig gesucht. Unfassbar wie das dort aussah.
Herzliche Grüße
Michaela

Benutzeravatar
imprinzip
Geowizard
Beiträge: 1538
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 16:57
Wohnort: BW

Re: DNF loggen - ab wie vielen Versuchen?

Beitrag von imprinzip » Do 14. Aug 2008, 02:00

hustelinchen hat geschrieben:War letzte Woche an einem Final, welches an einem Baumstumpf versteckt sein sollte. Nur in der Nähe gab es mind. 20 Baumstümpfe bzw. die Reste davon. Habe noch nie so eine Suchwüste in Cachenähe gesehen. Irre! Anscheinend hatten andere Cacher auch nicht so tollen Satellitenempfang und haben großflächig gesucht. Unfassbar wie das dort aussah.
Genau aus diesem Grund habe ich heute auch die Suche am Final erfolglos abgebrochen. Ein DNF tut dem Wald nicht so weh, als wenn in ganze Horden umpflügen.
Und mir auch nicht.
Sandburgenbauen ist bei weitem nicht der dümmste Weg, sich einen Tag am Meer zu versauen (The Glue)

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Re: DNF loggen - ab wie vielen Versuchen?

Beitrag von Christian und die Wutze » Do 14. Aug 2008, 10:14

hustelinchen hat geschrieben:Na weiter oben. Weiß nicht wie man das verlinkt, hab dir daher das Wesentliche einfach rauskopiert.
Dieter40 hat geschrieben:Für wesentlicher halte ich, auf welchem Wege ich zu dem Ziel gekommen bin, was ich alles Schöne (leider auch manches weniger Schöne) dabei erlebt habe. Freue mich über die Natur (die aber durch unmögliche "Verstecke" arg in Mitleidenschaft gezogen wird!), die oftmals herrlichen Aussichten, die teilweise (handwerklich) hervorragend gebastelten Zwischenstationen und Finals und...und...und. Aber das ist schon wieder ein anderes Thema.
wobei ich das

Freue mich über die Natur (die aber durch unmögliche "Verstecke" arg in Mitleidenschaft gezogen wird!),

nur unterstreichen kann. War letzte Woche an einem Final, welches an einem Baumstumpf versteckt sein sollte. Nur in der Nähe gab es mind. 20 Baumstümpfe bzw. die Reste davon. Habe noch nie so eine Suchwüste in Cachenähe gesehen. Irre! Anscheinend hatten andere Cacher auch nicht so tollen Satellitenempfang und haben großflächig gesucht. Unfassbar wie das dort aussah.
Die Dieterdefinition klingt für mich nach Freizeitspaß, also Spiel.
Und warum es verwerflich bzw. unsportlich ist, nach Erreichen der 20 Baumstümpfe und erfolgloser Suche ohne Umgraben jemanden anzurufen hat mir immer noch niemand erklärt.
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

Dieter40
Geonewbie
Beiträge: 9
Registriert: Di 12. Aug 2008, 14:24

Re: DNF loggen - ab wie vielen Versuchen?

Beitrag von Dieter40 » Do 14. Aug 2008, 11:11

Hallo @ alle,
zunächst mal danke an Obihörnchen, dass es auf den eigentlichen Threadtitel zurückgeführt hat. Was ich mit meiner Randbemerkung zum Telefonjoker angerichtet habe, konnten ja alle verfolgen. Es ist bemerkenswert, wie die Ansichten zu Meinungsfreiheit und Streitkultur in diesem Lande gesunken sind. Aber das erleben wir ja täglich in den Medien und auch in vielen anderen Foren.
Lasst mich bitte noch mal klarstellen:
Wer mein erstes Posting richtig gelesen hat, wird feststellen, dass ich dort meine Meinung zum DNF geäußert habe, was ja die Fragestellung des Threads war. Ich habe mir dann erlaubt, ein paar Bemerkungen zu Dingen, die ich beim Cachen erlebe, aus meiner persönlichen Sicht anzuhängen. Warum und wie jemand Geocaching betreibt, ist doch seine Sache. Aber ich darf doch wohl noch meine Ansicht darstellen, auch wenn sie manch anderen nicht gefällt. Speziell mit meiner Ansicht zum Gebrauch des Telefonjokers bin ich auf Widerspruch gestoßen. Das ist ganz normal, hat aber offenbar einen guten Grund. Man muss meine Meinung nicht teilen, sollte sie aber respektieren. Ich habe nie gefordert oder gar jemanden verboten, den Telefonjoker zu benutzen. Das wird einfach unterstellt. Auch habe ich betont, dass bestimmte Dinge nur von einer Minderheit gemacht werden. Also nichts mit Pauschalisierung.
Bezeichnenderweise ist auf andere angesprochene Verhaltensweisen nicht oder ganz wenig eingegangen worden, die durchaus einer Diskussion würdig gewesen wären.
Nun gut, ich habe gewusst, worauf ich mich einlasse. Habe das ja mit dem "Aufheulen" auch angedeutet, was postwendend erfolgte. Schade, aber es war wieder Wasser auf die Mühlen derer, die hier sich raushalten (mir aber schrieben), weil sie der Meinung sind, dass man von den "............" (hier folgte ein bayrisches Schimpfwort), die hier was zu sagen haben, nichts anderes erwarten könne. Ich schließe mich dieser Meinung ausdrücklich nicht an, obwohl ich der Versuchung fast erlegen bin.
Aus meiner Sicht betrachte ich die Diskussion zum Gebrauch des Telefonjokers für beendet. Bitte respektiert das.

Allzeit gute Finds wünscht
Dieter

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Re: DNF loggen - ab wie vielen Versuchen?

Beitrag von Christian und die Wutze » Do 14. Aug 2008, 11:29

Dieter40 hat geschrieben:Was ich mit meiner Randbemerkung zum Telefonjoker angerichtet habe, konnten ja alle verfolgen. Es ist bemerkenswert, wie die Ansichten zu Meinungsfreiheit und Streitkultur in diesem Lande gesunken sind. Aber das erleben wir ja täglich in den Medien und auch in vielen anderen Foren.
Die Ansichten sind gesunken? Warum? Es gehört auch zur Streitkultur und Meinungsfreiheit, dass Randbemerkungen hinterfragt werden dürfen. Oder bedeutet Streitkultur für dich, dass du schreiben darfst, was du willst, und alle anderen haben nur zuzustimmen?
Dieter40 hat geschrieben:Aber ich darf doch wohl noch meine Ansicht darstellen, auch wenn sie manch anderen nicht gefällt.
Und wir dürfen darstellen, dass wir mit deiner Meinung nicht einverstanden sind, bzw Dinge hinterfragen, die wir nicht nachvollziehen können. Es steht zum Beispiel noch immer die Begründung aus, warum Telefonjoker unsportlich sind. Ich verstehe es wirklich nicht.
Dieter40 hat geschrieben:Bezeichnenderweise ist auf andere angesprochene Verhaltensweisen nicht oder ganz wenig eingegangen worden, die durchaus einer Diskussion würdig gewesen wären.
Welche?
Dieter40 hat geschrieben:weil sie der Meinung sind, dass man von den "............" (hier folgte ein bayrisches Schimpfwort), die hier was zu sagen haben, nichts anderes erwarten könne.
Schönen Gruß an die Unbekannten (die offensichtlich alle die gleichen bayrischen Schimpfworte verwenden). Dies ist ein öffentliches Forum, hier hat jeder was zu sagen.
Dieter40 hat geschrieben:Aus meiner Sicht betrachte ich die Diskussion zum Gebrauch des Telefonjokers für beendet. Bitte respektiert das.
Aus meiner Sicht noch nicht. Jan darf aber gerne 2 Threads hieraus machen.
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

jmsanta
Geoguru
Beiträge: 4417
Registriert: So 20. Aug 2006, 22:02
Wohnort: NRW

Re: DNF loggen - ab wie vielen Versuchen?

Beitrag von jmsanta » Do 14. Aug 2008, 15:04

Dieter40 hat geschrieben:[...] Es ist bemerkenswert, wie die Ansichten zu Meinungsfreiheit und Streitkultur in diesem Lande gesunken sind. Aber das erleben wir ja täglich in den Medien und auch in vielen anderen Foren.[...]
Langsam reichts mir! Anstatt zu wiederholen, daß andere Meinungen nicht akzeptiert werden Was passt dir an der Streitkultur nicht? Das andere Nutzer anderer Meinung sind als Du?
Verbietet die Streitkultur und Meinungsfreiheit andere Ansichten und Nachfragen zum besseren Verständnis? Du sprichst in Rätseln!
Dieter40 hat geschrieben:Habe das ja mit dem "Aufheulen" auch angedeutet, was postwendend erfolgte.
Auch das von dir monton wiederholte "Aufheulen" - nunja, ich kann es nicht entdecken (naja, wahrscheinlich wird dieser Satz als irgendeine obskure Bestätigung von irgrendwem gewertet).
Ich finde es im übrigen auch sehr bedauerlich, daß du Nachfragen ausweichst oder ignorierst.
Dieter40 hat geschrieben:Schade, aber es war wieder Wasser auf die Mühlen derer, die hier sich raushalten (mir aber schrieben), weil sie der Meinung sind, dass man von den "............" (hier folgte ein bayrisches Schimpfwort), die hier was zu sagen haben, nichts anderes erwarten könne.
Schade - aber andere Meinungen sind hier immer noch herzlich willkommen. Niemand muss sich verstecken. Auch ich ertrage es ganz gut, wenn jemand mein Ansicht nicht teilt...
Mt 5,3-11 (Lut. '84)

jmsanta
Geoguru
Beiträge: 4417
Registriert: So 20. Aug 2006, 22:02
Wohnort: NRW

Re: DNF loggen - ab wie vielen Versuchen?

Beitrag von jmsanta » Do 14. Aug 2008, 15:10

Christian und die Wutze hat geschrieben:
Dieter40 hat geschrieben:Aus meiner Sicht betrachte ich die Diskussion zum Gebrauch des Telefonjokers für beendet. Bitte respektiert das.
Aus meiner Sicht noch nicht. Jan darf aber gerne 2 Threads hieraus machen.
Nö, warum? Vor allem müsste ich dann ja ene Trennung mitten durch das erste Posting von Dieter machen - IMHO ist der ganze Thread immer noch ontopic!
Mt 5,3-11 (Lut. '84)

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Re: DNF loggen - ab wie vielen Versuchen?

Beitrag von Christian und die Wutze » Do 14. Aug 2008, 17:11

Weil Dieter in einem Thread über Dieters Ansichten zum Telefonjoker eventuell mal Fragen beantwortet. :???:

Nachtrag: da http://www.geocaching.com/profile/?u=Dieter40 nur "Profile not found." meldet und Dieter bislang nur in diesem Thread geschrieben hat ist er wohl nur eine greg-Reinkarnation. Da kann man wohl keine vernünftige Diskussion erwarten.
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder