Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Verräterische Logs

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Verräterische Logs

Beitrag von radioscout » So 27. Jul 2008, 23:51

MayBe hat geschrieben: Ja, man kann Hinweise im Log verschlüsseln,
Das ist IMHO die beste Möglickeit, dafür zu sorgen, daß sie auch jeder liest.

Und wer weitergehende Hilfe haben will, als der Owner zu geben bereit ist, wird schon wissen, wo er sie findet. Wofür gibt es Handys?
Daher würde ich als Owner lieber ein paar mehr Infos geben.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Werbung:
Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 5777
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Verräterische Logs

Beitrag von hustelinchen » Mo 28. Jul 2008, 00:20

radioscout hat geschrieben:Daher würde ich als Owner lieber ein paar mehr Infos geben.
Naja das kommt ganz auf den Cache an. Bei meinem Multi wo jemand eine Aufgabenstellung verraten hat ist es ja der Witz, dass man vorher die Aufgaben nicht kennt. Da gebe ich natürlich keine weiteren Infos.
Herzliche Grüße
Michaela

TriIIian
Geomaster
Beiträge: 450
Registriert: So 3. Dez 2006, 22:54
Wohnort: 10557 Berlin

Re: Verräterische Logs

Beitrag von TriIIian » Mo 28. Jul 2008, 00:39

Ich schreibe in die Cachebeschreibung ggf. deutlich hinein, dass ich keine Spoiler/Hints wünsche. Wenn sich jemand nicht daran hält und zuviel verrät, schreibe ich ihn freundlich an und bitte ihn, das Log zu ändern. Bisher hat das immer geklappt!

Wenn jemand zu dreist spoilert (Finalkoordinaten, Foto mirt Wiedererkennungswert vom Versteck etc.) und/oder sich weigert, ein Log zu ändern, würde ich es im Extremfall auch löschen. Allerdings auch das nicht kommentarlos, sondern mit der Bitte (dann per E-Mail), den Fund wieder zu loggen, aber ohne Spoiler. Ist bei mir aber noch nicht vorgekommen.
Don't panic!

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13324
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Verräterische Logs

Beitrag von moenk » Mo 28. Jul 2008, 00:44

Das ist aber alles kompliziert - ich glaub ich denk ich mein ich mach weiter Tradis ;-)
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

GeoAtti
Geomaster
Beiträge: 828
Registriert: Do 17. Aug 2006, 13:02

Re: Verräterische Logs

Beitrag von GeoAtti » Mo 28. Jul 2008, 09:39

Hiho,

Das Problem ist doch das - mal wieder - hier jemand vorschreiben will, was jemand anderes zu tun und zu lassen hat. Da sind solche Diskussionen vorprogrammiert.

Atti

jmsanta
Geoguru
Beiträge: 4417
Registriert: So 20. Aug 2006, 22:02
Wohnort: NRW

Re: Verräterische Logs

Beitrag von jmsanta » Mo 28. Jul 2008, 09:59

moenk hat geschrieben:Das ist aber alles kompliziert - ich glaub ich denk ich mein ich mach weiter Tradis ;-)
auch da kann es die beschriebenen Probleme geben, insbesondere, wenn es mal etwas Innovatives ist...
http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... aed4&log=y
Mt 5,3-11 (Lut. '84)

TriIIian
Geomaster
Beiträge: 450
Registriert: So 3. Dez 2006, 22:54
Wohnort: 10557 Berlin

Re: Verräterische Logs

Beitrag von TriIIian » Mo 28. Jul 2008, 10:10

GeoAtti hat geschrieben:Hiho,

Das Problem ist doch das - mal wieder - hier jemand vorschreiben will, was jemand anderes zu tun und zu lassen hat. Da sind solche Diskussionen vorprogrammiert.

Atti
Ich hatte die Eingangsfrage eher so verstanden, dass nach dem allgemeinen Empfinden in dieser Sache gefragt wurde. Von Vorschreiben hab ich da nix gelesen.
Don't panic!

GeoAtti
Geomaster
Beiträge: 828
Registriert: Do 17. Aug 2006, 13:02

Re: Verräterische Logs

Beitrag von GeoAtti » Mo 28. Jul 2008, 10:44

Hiho,

Da hast du natürlich recht. Da bin ich mit der Diskussion etwas abgedriftet. Sorry.

Atti

Benutzeravatar
muggleschreck
Geocacher
Beiträge: 213
Registriert: Mo 9. Jul 2007, 02:03
Wohnort: Darmstadt

Re: Verräterische Logs

Beitrag von muggleschreck » Mo 28. Jul 2008, 11:55

radioscout hat geschrieben: Wenn Du selber Logs mit Hinweisen nutzt solltest Du sie anderen nicht verbieten.

Niemand wird gezwungen, die Logs vor der Suche zu lesen. Wenn jemand ohne Hilfe suchen will, liest er vorher keine Logs und auch keinen Hint.
Naja, so einfach ist das doch nicht! Ich lese schon mal die Logs vorher, aber nicht weil ich einen Hint suche, sonder eher nach Informationen die die Cachebeschreibung nicht hergibt, also z.B. Länge und Dauer des Multis, geeignet für Kinderwagen/Radfahrer usw.
Leider werden solche Sachen ja in der Beschreibung oft verschwiegen, so dass da oft nur die Suche in den Logs bleibt.

TeamAstelix
Geocacher
Beiträge: 245
Registriert: Mi 13. Jul 2005, 00:20
Wohnort: N48°20' E11°30'

Re: Verräterische Logs

Beitrag von TeamAstelix » Mo 28. Jul 2008, 12:04

Sehr oft sind "verräterische Logs" nur für denjenigen verräterisch, der den Cache schon gefunden hat, oder für den Owner, für den Suchenden sind sie sehr oft nur noch verwirrender oder werfen noch mehr Fragen auf.
Es kommt immer darauf an, wie ein Logeintrag formuliert ist und aus welcher Sicht man ihn betrachtet.
"Extra Bavariam non est Vita, et si est Vita, non est ita."
- Johannes Turmair (1477 - 1534) -

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder