Wie erkennt man andere Geocacher?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

JamesDoe
Geomaster
Beiträge: 518
Registriert: Sa 30. Apr 2005, 20:48
Wohnort: Bonn - Bad Godesberg
Kontaktdaten:

Wie erkennt man andere Geocacher?

Beitrag von JamesDoe » Mo 9. Mai 2005, 22:46

Ich bin noch nicht so fürchterlich lange infiziert, mache mir aber so meine Gedanken. Gibt es eine Methode (Zeichen, Hinweis o.ä.) woran ich andere Geocacher erkennen kann?

Selbst wenn man sich regelmäßig auf Treffen begibt, wird man ja nie alle kennenlernen. Und mein größter Albtraum ist es hinterher als Geomuggel bei einem "not Found" verewigt zu werden, weil beide darauf gewartet haben das jeweils der andere verschwindet.

Freue mich schon auf eure Antworten.

Jens
Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Kurt Tucholsky (1890-1935)

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mo 9. Mai 2005, 22:51

Meistens am GPSr (und evtl. der Cachebeschreibung) in der Hand.

Viele Cacher haben ein PMR-Funkgerät auf Kanal 2 beim Cachen dabei. Einfach eins kaufen und beim Cachen ab und zu mal rufen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Frolic-man
Geocacher
Beiträge: 103
Registriert: So 3. Okt 2004, 15:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Frolic-man » Mo 9. Mai 2005, 23:00

Hier im Ruhrgebiet am Rucksack 8)
da sonst kein "Wandervolk" unterwegs ist.

Grüße Frolic-man

Benutzeravatar
Mystic-G
Geocacher
Beiträge: 74
Registriert: Sa 9. Apr 2005, 19:33
Kontaktdaten:

Beitrag von Mystic-G » Mo 9. Mai 2005, 23:01

Ich war mal bei einem absolut Frischen-Cache im Schweizer-Jura,
Der Cache wurde noch nicht mal First-geloggt, und hatte noch nen TB in sich.
Das hat mich schon gereizt den schnell holen zu gehen.
Es war freitagmorgen um 09:00Uhr voll neblig und dauernd am Regnen.
da stapfte ich irgendwo im Hinterland auf einer Kuhweid herum und suchte einen Zwischencache des Multis an einer Trockenmauer, den ich einfach nicht finden Konnte.
Plötzlich kam eine Familie (Mann/Frau/Sohn/tochter den Hang hinunter, mit Rucksck und Stiefeln.
In dem Moment wusste ich einfach, dass der First-log verpasst ist und der TB jetzt gerade vor der nase durchspaziert. :roll: :evil:
als ich vom Final wieder zurückkam, war schon wieder einer an der mauer am Herumlungern.... Massenandrang an den Caches, --> liegt in nächster Zukunft. (sogar schon bei Hundewetter)
Bild

JamesDoe
Geomaster
Beiträge: 518
Registriert: Sa 30. Apr 2005, 20:48
Wohnort: Bonn - Bad Godesberg
Kontaktdaten:

Beitrag von JamesDoe » Mo 9. Mai 2005, 23:11

radioscout hat geschrieben:Meistens am GPSr (und evtl. der Cachebeschreibung) in der Hand.

Viele Cacher haben ein PMR-Funkgerät auf Kanal 2 beim Cachen dabei. Einfach eins kaufen und beim Cachen ab und zu mal rufen.


Kommt bestimmt lustig wenn ich dann mal durchrufe und ich mich dann aus der Tasche des vermuteten Muggels dann selber höre :D .

Aber das mit den Handgurken ist eine Überlegung wert. Denn manchmal verliert man sich ja selber aus den Augen (bzw bei mir den weiblichen Part des Suchteams) - da kann man dann besser koordinieren - oder vor Muggels warnen.

Mystic-g hat geschrieben: Massenandrang an den Caches, --> liegt in nächster Zukunft. (sogar schon bei Hundewetter)


Das kenne ich von "The growing falls" - da war am Samstag mehr los als hier bei uns den Bonner Rheinauen bei Rhein in Flammen - und das obwohl ja absolut bescheidenes Wetter war.

Frolic-man hat geschrieben:Hier im Ruhrgebiet am Rucksack 8)
da sonst kein "Wandervolk" unterwegs ist.

Grüße Frolic-man


Die Normalsterblichen fahren lieber mit dem Auto - oder? :P


Jens
Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Kurt Tucholsky (1890-1935)

DocW
Geowizard
Beiträge: 2328
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 17:03

Beitrag von DocW » Mo 9. Mai 2005, 23:14

Frolic-man hat geschrieben:Hier im Ruhrgebiet am Rucksack 8)
da sonst kein "Wandervolk" unterwegs ist.

Grüße Frolic-man

Also zum urbanen Cachen laufe ich in der Regel getarnt. Jutetassche oder Plastetüte. Oder den Plunder irgendwo in der Jackentasche
inactive account.

BlackyV
Geowizard
Beiträge: 1327
Registriert: Di 15. Mär 2005, 17:44
Wohnort: Dickes B

Beitrag von BlackyV » Mo 9. Mai 2005, 23:15


JamesDoe
Geomaster
Beiträge: 518
Registriert: Sa 30. Apr 2005, 20:48
Wohnort: Bonn - Bad Godesberg
Kontaktdaten:

Beitrag von JamesDoe » Mo 9. Mai 2005, 23:24

BlackyV hat geschrieben:Man erkennt sich gar nicht. Manchmal.


Ja an das Logo hatte ich auch schon gedacht, und habe mir ein kleines geocaching.com Logo genommen und daraus einen rechteckigen Button 2x2cm groß gebastelt (schön laminiert mit Anstecknadel). Mein Gedanke dazu war, dass jemand der Geocaching nicht kennt, mit dem Logo nichts anfangen kann, ein Geocacher schon, selbst wenn er nicht auf geocaching.com sondern auf einer der anderen Seiten aktiv ist.
Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Kurt Tucholsky (1890-1935)

JamesDoe
Geomaster
Beiträge: 518
Registriert: Sa 30. Apr 2005, 20:48
Wohnort: Bonn - Bad Godesberg
Kontaktdaten:

Beitrag von JamesDoe » Mo 9. Mai 2005, 23:26

DocW hat geschrieben:
Frolic-man hat geschrieben:Hier im Ruhrgebiet am Rucksack 8)
da sonst kein "Wandervolk" unterwegs ist.

Grüße Frolic-man

Also zum urbanen Cachen laufe ich in der Regel getarnt. Jutetassche oder Plastetüte. Oder den Plunder irgendwo in der Jackentasche


Das hatte ich bei meiner Antwort vergessen. Meine Fototasche, dazu eine 1000-Taschen-Mehrzweckweste (in welcher Tasche war noch gleich ....). Den Yakumo in der äusseren Brusttasche - damit keiner auf die Idee kommt zu hinterfragen was ich mit dem Ding im Wald mache.

Ich versuche mich immer so unauffällig wie möglich zu verhalten.
Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Kurt Tucholsky (1890-1935)

Adam Riese
Geocacher
Beiträge: 171
Registriert: So 14. Nov 2004, 23:40
Wohnort: 22589 Hamburg

Beitrag von Adam Riese » Mo 9. Mai 2005, 23:28

BlackyV hat geschrieben:Man erkennt sich gar nicht. Manchmal.


Gegenseitiges Abwarten :lol:
BildBild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder