Wie erkennt man andere Geocacher?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Zai-Ba
Geowizard
Beiträge: 1117
Registriert: Mi 20. Okt 2004, 16:21
Wohnort: 63542 Hanau
Kontaktdaten:

Beitrag von Zai-Ba » Di 10. Mai 2005, 15:10

Starglider hat geschrieben:Nur in der Umgebung von einigen Stadtmikros würde ich mich darauf nicht verlassen, da haben viele einen ähnlichen (oder noch viel merkwürdigeren) Gesichtsaudruck aus eher chemischen Gründen... :roll:

:lol: Wann hast du denn den 'langen Lui' gehoben?!

Manchmal ist's aber auch andersrum :oops:
man ist grad im Riesenrudel (~20 pers.) auf nem Nachtcache (Maerchenteich), alle duzen sich und plötzlich wird man von links mit sie angesprochen. Ich hab ca. 5Minuten gebraucht, um zu merken, dass es sich um die Dorfjugend handelte, die in Ruhe Feuerchen machen wollte. Angesichts der offensichtlichen Übermenge an Cachern, haben die ganz schön blöde aus der Wäsche geguckt!
Stell dir mal vor, du sitzt mit zwei Kumpels im nächtlichen Wald. Plötzlich kommt jemand mit ner relativ leutchstarken TaLa daher, ruf: "Hier muss es sein!" und plötzlich bist du von 20 Leuten umzingelt, die irgendwas von blöden Filmdöschen faseln :lol:

keep muggeleinschüchtering, Zai-Ba
Abenteuer ist eine von der richtigen Seite betrachtete Strapaze.
Gilbert Keith Chesterton (1874-1936)

Werbung:
TKKR
Geoguru
Beiträge: 5498
Registriert: Mo 3. Mai 2004, 08:15
Ingress: Resistance
Kontaktdaten:

Beitrag von TKKR » Di 10. Mai 2005, 15:26

Auf dem Nachtcache 'Magisches Auge' in Aalen haben wir zu nächtlicher Stunde eine Person mit GPS getroffen und waren ganz happy als sich herausstellte, dass er sich in der Umgebung auskannte. Er hat uns auch bereitwillig weitergeholfen und ist mit uns 3 Std durch den Wald gehopst, durch dem Sumpf gestiefelt und hat uns mit Anekdoten unterhalten. Erst als er sich ins Logbuch eintragen sollte haben wir gemerkt, dass er von Geocaching keine Ahnung hatte. Wir nennen ihn seither unseren Findelcacher, haben aber nie wieder etwas von ihm gehört.

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Beitrag von Starglider » Di 10. Mai 2005, 16:12

:shock: Oh Gott, ihr seid "Egnos dem Nächtlichen" begegnet. :shock: Kennt ihr denn nicht die Sage vom diesem Cachegeist, der sich nur den Nachtcachern zeigt?
-+o Signaturen sind doof! o+-

Grampa65
Geowizard
Beiträge: 1068
Registriert: Sa 21. Aug 2004, 16:51
Wohnort: Augsburg City

Beitrag von Grampa65 » Di 10. Mai 2005, 16:17

Starglider hat geschrieben::shock: Oh Gott, ihr seid "Egnos dem Nächtlichen" begegnet. :shock: Kennt ihr denn nicht die Sage vom diesem Cachegeist, der sich nur den Nachtcachern zeigt?



LOL -

und er erfüllt einem einen Wunsch, wenn man ihn fragt:

'WAAS kannst Du für mich tun?'

:D
Bild

Benutzeravatar
Flying Tramp
Geocacher
Beiträge: 16
Registriert: Sa 21. Aug 2004, 11:15
Wohnort: Hürtgenwald
Kontaktdaten:

Beitrag von Flying Tramp » Di 10. Mai 2005, 20:11

Also wir haben einmal extrem negative Erfahrungen gemacht. Ein Team hat sich am Fundort breit gemacht. Ein richtiges Picknick am Cache veranstaltet und hat sich im Log noch über die Familie ausgelassen die nicht in der Lage war den Cache zu finden.

Gottseidank gibt es auch sehr nette Erlebnisse: Ein Cacheowner sah uns suchen und kam langsam in konzentrischen Kreisen näher. Es folgte ein nettes Gespräch und Freude auf beiden Seiten über Hobby und Erfahrungen.

Ich persönlich würde mich freuen, wenn man sich evtl. leichter erkennen würde, wobei ich nicht unbedingt ein Abzeichen tragen möchte. Ich glaub es reicht wenn das GPS nicht immer verschämt in die Tasche gesteckt wird, wenn andere Personen sich nähern.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22786
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Di 10. Mai 2005, 20:19

Ich halte PMR-Funkgeräte für eine der besten Möglichkeiten.
Wer hat denn schon eins?
http://www.geocache-forum.de/viewtopic. ... 5912#35912
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

grisu1702

Beitrag von grisu1702 » Di 10. Mai 2005, 20:28

Flying Tramp hat geschrieben:Ich glaub es reicht wenn das GPS nicht immer verschämt in die Tasche gesteckt wird, wenn andere Personen sich nähern.


Ich lasse meins immer draussen, manchmal geht es mir auch gegen den Senkel, wenn man meint sich bei auftauchenden Leuten ins Unterholz schlagen zu müssen...habe es mal probiert, bin bei Muggels weiter, mit GPS und habe gesucht....kein Mensch hat sich dafür interessiert, wenn mal jemand fragen sollte, ist ja kein Geheimnis.

Je frecher man rangeht, desto unbeobachteter ist man.

Andreas

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22786
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Di 10. Mai 2005, 20:35

Sieht so aus, als hätten schon sehr viele Cacher ein PMR. Aber wie sollte man rufen? (Wurde schonmal irgendwo angesprochen?)
QRZ? (wie im CB-Funk) oder QRZ Geocaching wird vermutlich nicht jeder verstehen und ich bin auch ganz froh darüber, daß diese ganzen Fachbegriffe und Codes auf PMR nicht benutzt werden.

Ich rufe einfach alle 10-20 Minuten "Hallo hallo hallo, ist da jemand auf dem Kanal? Ist jemand beim <Name des Caches>?". Im Ausland das ganze auf Englisch.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

BlackyV
Geowizard
Beiträge: 1327
Registriert: Di 15. Mär 2005, 17:44
Wohnort: Dickes B

Beitrag von BlackyV » Di 10. Mai 2005, 20:39

"Geo geo!"

JamesDoe
Geomaster
Beiträge: 518
Registriert: Sa 30. Apr 2005, 20:48
Wohnort: Bonn - Bad Godesberg
Kontaktdaten:

Beitrag von JamesDoe » Di 10. Mai 2005, 21:09

Da es die Dinger gerade bei Aldi so schön in Doppelpack gibt/gab, habe ich ein Paar gekauft. Ob ich damit andere Cacher finde - keine Ahnung, aber beim Suchen im unübersichtlichen Gelände sind sie bestimmt nützlich - oder für die Muggelwarnung - besser als durchs Gelände zu brüllen und die Waldbewohner in einem Quadratkilometer zu erschrecken.

Und wenn ich dann doch mal einen anderen Cacher damit treffe - umso besser.
Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Kurt Tucholsky (1890-1935)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder