Logerlaubnis ohne Logbucheintrag?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Würdet ihr in diesem Fall (siehe unten) eine Logerlaubnis erteilen?

Umfrage endete am Di 17. Mai 2005, 14:13

Klar, in diesem Fall ist ein "Ehrenlog" natürlich drin!
32
60%
Nein, ich würde das nicht erlauben!
21
40%
 
Abstimmungen insgesamt: 53

Gast

Beitrag von Gast » Di 10. Mai 2005, 21:15

Karl Napf hat geschrieben:Beim Anblick mancher Founds fällt es mir aber schwer dies nachzuvollziehen.

......

Ich persönlich würde auch jemand, der von weit her kam auch mit einem Log "belohnen".


Vielleicht klappst Du mal Dein Visier hoch, damit man erkennen kann, wie es mit Deinen Founds aussieht.

Und dann wären auch noch Deine eigenen Caches interessant. Vielleicht kommen ja einige von weit her vorbei, bei solch 'idealen' Logbedingungen ....

Noch 5

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22786
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Di 10. Mai 2005, 21:49

Chris HB hat geschrieben:Vielleicht klappst Du mal Dein Visier hoch, damit man erkennen kann, wie es mit Deinen Founds aussieht.

Und dann wären auch noch Deine eigenen Caches interessant. Vielleicht kommen ja einige von weit her vorbei, bei solch 'idealen' Logbedingungen ....

Noch 5

Das kann man doch im GC-Profil sehen. Oder kann man das auch irgendwie verbergen?

P.S. Noch 5 was?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Grampa65
Geowizard
Beiträge: 1068
Registriert: Sa 21. Aug 2004, 16:51
Wohnort: Augsburg City

Beitrag von Grampa65 » Di 10. Mai 2005, 22:41

radioscout hat geschrieben:
P.S. Noch 5 was?


Es gibt nicht nur Statistiken für gefundene Caches...
Bild

Gast

Beitrag von Gast » Mi 11. Mai 2005, 10:13

radioscout hat geschrieben:Das kann man doch im GC-Profil sehen. Oder kann man das auch irgendwie verbergen?


Ja, wenn der hier benutzte Nickname vom GC-Profil abweicht, schon.
Ich habe zumindest keinen Karl Napf bei GC gefunden.

Noch 4

Benutzeravatar
the-yellow-shark
Geocacher
Beiträge: 30
Registriert: Sa 23. Apr 2005, 21:24
Wohnort: Korschenbroich

Beitrag von the-yellow-shark » Mi 11. Mai 2005, 10:31

sehe ich auch so. Kein cache - kein log, egal warum.
Der log sagt ja nur aus, ob ein cache gehoben wurde oder nicht. Wenn der cache gemuggelt wurde, konnte er nicht gehoben werden, also kein log!
Der Cacher hatte doch trotzdem seinen Spaß.
Wo ist das Problem ?
Vieleicht sollte man die Statistik abschalten...
Bild

Gast

Beitrag von Gast » Mi 11. Mai 2005, 10:39

...
Zuletzt geändert von Gast am Fr 27. Mai 2005, 14:12, insgesamt 1-mal geändert.

Karl Napf
Geocacher
Beiträge: 10
Registriert: Mo 11. Apr 2005, 19:13
Wohnort: NMS

Beitrag von Karl Napf » Mi 11. Mai 2005, 11:34

Chris HB hat geschrieben:
Vielleicht klappst Du mal Dein Visier hoch, damit man erkennen kann, wie es mit Deinen Founds aussieht.

Und dann wären auch noch Deine eigenen Caches interessant. Vielleicht kommen ja einige von weit her vorbei, bei solch 'idealen' Logbedingungen ....


Ich komme aus Plön in Schleswig Holstein.

Sorry, ich wollte hier niemand an den Pranger stellen :cry: :cry: . Ich cache zwar gern, aber ich logge nicht in GC.com.


Ich habe dafür mehrere Gründe:
1. ich hasse es kontrolliert zu werden (das tut mein Chef schon genug)
2. ich möchte Freude am cachen haben und nicht an einer Statistik
3. ich möchte nicht, dass andere meine Freizeit nachvollziehen (und eventuell sogar hier im Forum diskutieren, wie bereits des öfteren beobachtet)
4. ich möchte vom Alltag abschalten.

Thats all I want.
Daher cacht wie Ihr wollt, aber bitte immer freundlich.

Ach noch ein Comment zum Abschalten der Statistik:
das fände ich persönlich gut, andere jedoch verlieren dabei Ihren Spaß und Ehrgeiz. Deshalb laßt jedem seinen Spaß.

Gruß Karl Napf
der nicht nur aus der Dose isst[/quote]

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22786
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mi 11. Mai 2005, 11:51

Chris HB hat geschrieben:Ja, wenn der hier benutzte Nickname vom GC-Profil abweicht, schon.

Daran habe ich gar nicht gedacht. Warum sollte man im Forum einen anderen Username nutzen als hier? Aber im konreten Fall (absichtlich nicht bei gc.com) ist das natürlich gar nicht anders möglich.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22786
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mi 11. Mai 2005, 11:58

jekejafier hat geschrieben:Chris_HB meint wohl den Abstand zwischen befürworter und Ablehner! ;-)
...
Aber mal ehrlich, auch wenn ich die Statistik nicht als den wichtigsten Bestandteil beim Geocaching betrachte, so ist es doch so, dass man sich schon anguckt, wieviel man "geschafft" hat und wie man im Vergleich mit andern geocachern so "konsumiert".
...
Aber ich empfinde einen "öffentlichen" log im inet, auch als Belohnung für den Cache-Owner.
...
Wer von euch hat denn noch keine dieser Art geloggt?

Abstand:
Da muß man erstmal drauf kommen. Ich dachte erher an einen Countdown (Tage bis zum Event).

Wie viel man "geschafft hat":
Ich bin sicher, dass jeder, dem das Cachen Spass macht gerne viele Caches findet. Nicht wegen der wertvollen Statistenpünktchen und dem Platz in der Rangliste sondern weil Cachen Spass macht und viele Caches viel Spass bedeuten.
Der Vergleich mit der Log-Zahl anderer Cacher interessiert mich nicht.

"Öffentliche Logs":
Ich freue mich auch, wenn meine Caches oft gefunden werden. Nicht, um damit einen hohen Platz in einer Rangliste zu bekommen sondern weil die Logs bestätigen, dass der Cache den Leuten gefällt.

Noch keine dieser Art geloggt:
Anfangs ja, aber seit längerer Zeit nicht mehr.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Gast

Beitrag von Gast » Mi 11. Mai 2005, 12:02

jekejafier hat geschrieben:....
Aber ich empfinde einen "öffentlichen" log im inet, auch als Belohnung für den Cache-Owner. Also selbst wenn man keinen Wert darauf legt, seine Trefferquote zu erhöhen, so ist ein schöner logbucheintrag im inet doch DAS Dankeschön an den Cacheowner. Und von daher sicher eine Selbstverständlichkeit.
....


Das ist sicherlich auch ein ganz wesentlicher Aspekt und ich stimme Dir gerne zu. Auch mich freut es eine Resonanz auf meine Caches zu bekommen. Immerhin steck eine Menge Arbeit und manchmal auch ein klein wenig Herzensblut in den eigenen Caches.

Allerdings kann ich auch Karl Napfs Argumentation nachvollziehen und seine Meinung zum Thema respektieren. Tatsächlich bewegen wir uns mit unseren Log-Einträgen immer weiter in Richtung gläserner Mensch. Dies ist auch ein Grund dafür, dass ich keine Bilder von mir und den meinen im inet einstellen möchte.

Noch 3

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder