Logerlaubnis ohne Logbucheintrag?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Würdet ihr in diesem Fall (siehe unten) eine Logerlaubnis erteilen?

Umfrage endete am Di 17. Mai 2005, 14:13

Klar, in diesem Fall ist ein "Ehrenlog" natürlich drin!
32
60%
Nein, ich würde das nicht erlauben!
21
40%
 
Abstimmungen insgesamt: 53

Benutzeravatar
findnix
Geomaster
Beiträge: 396
Registriert: Do 25. Nov 2004, 22:12
Wohnort: Kronach
Kontaktdaten:

Beitrag von findnix » Mi 11. Mai 2005, 15:30

M.B. hat geschrieben:so ist der dnf eintrag ein kleines warnzeichen für den owner. wenn sich die dnfs häufen (so ab 3 stück) laufe ich als owner mal los und mach ne cachekontrolle.


Genau so sehe ich das auch. Ein DNF ist nicht weiter schlimm, aber wenn es mehr wird schaue ich doch mal nach dem rechten.

CU Markus
Never mess with a geocacher, they all know the best places to hide a body.

Bild Bild

Werbung:
Benutzeravatar
alex3000
Geowizard
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 09:34
Kontaktdaten:

Beitrag von alex3000 » Mi 11. Mai 2005, 15:48

findnix hat geschrieben:Genau so sehe ich das auch. Ein DNF ist nicht weiter schlimm, ...


Genau.
Mut zum DNF! :lol:
Ist ja keine Schande.

Und hoffen, daß der Approver nach 4 DNFs nicht den Cache archiviert! :wink:
Top in concert:
1. Fanta 4 - Coburg 2008
2. Metallica - München 1996
3. Genesis - München 2007

Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi » Mi 11. Mai 2005, 19:48

Was macht man denn in so einem Fall?

Found oder DNF ?
Bild

M.B.
Geomaster
Beiträge: 459
Registriert: Do 27. Jan 2005, 19:27
Kontaktdaten:

Beitrag von M.B. » Mi 11. Mai 2005, 21:05

hmm... warten bis der vogel das nest verlassen hat?
wenn man weit weg wohnt könnte man ja ein foto machen und den owner nach vorlage des bildes um logerlaubnis fragen.

mfg M.B.
-> SiRFstar-III Chipsatz-Lusche

Benutzeravatar
findnix
Geomaster
Beiträge: 396
Registriert: Do 25. Nov 2004, 22:12
Wohnort: Kronach
Kontaktdaten:

Beitrag von findnix » Mi 11. Mai 2005, 21:10

Windi hat geschrieben:Was macht man denn in so einem Fall?

Found oder DNF ?


Ich würde sagen, das war ein "Found".

CU Markus
Never mess with a geocacher, they all know the best places to hide a body.

Bild Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22786
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mi 11. Mai 2005, 21:13

Das ist ein ähnlicher Fall wie ein Cache, der gefunden wurde aber nicht geöffnet wurde, um z. B. die zugefrorene Dose nicht zu beschädigen.

Eigentlich spricht nichts gegen ein Found-Log, denn der Cache wurde gefunden (=Found) und er hätte problemlos geöffnet werden können.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Grampa65
Geowizard
Beiträge: 1068
Registriert: Sa 21. Aug 2004, 16:51
Wohnort: Augsburg City

Beitrag von Grampa65 » Mi 11. Mai 2005, 22:21

findnix hat geschrieben:
Windi hat geschrieben:Was macht man denn in so einem Fall?

Found oder DNF ?


Ich würde sagen, das war ein "Found".

CU Markus


Und ich bin immer noch restriktiv und meine:

Kein Eintrag im Log -> DNF

( d.h. Wiederkommen, wenn die Amseln flügge sind :wink: )
Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22786
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mi 11. Mai 2005, 22:41

Grampa65 hat geschrieben:Und ich bin immer noch restriktiv und meine:

Kein Eintrag im Log -> DNF

( d.h. Wiederkommen, wenn die Amseln flügge sind :wink: )

Der Cache wurde gefunden. Der Cacher hat lediglich auf das Öffnen der Dose verzichtet, um die Tiere zu schützen. Hättest Du es lieber gehabt, wenn die Vögel gestört worden wären? Allein aus Gründen des Tierschutzes sollte eine Logerlaubnis in solchen Fällen obligatorisch sein.

Was wäre Dir lieber: Jemand fährt viele 100 km und findet einen Deiner Caches. Der Deckel der Dose ist festgefroren.

- er läßt die Dose zu, macht ein Foto als Fundbeweis und bitte um Logerlaubnis

- er ist weit gefahren, weit gelaufem, wird so schnell nicht mehr zu diesem Cache kommen und reisst den Deckel auf, obwohl die Dose dabei zerstört wird (blame it on the next finder)

Warum kein Log? Der Cache wurde gefunden.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

M.B.
Geomaster
Beiträge: 459
Registriert: Do 27. Jan 2005, 19:27
Kontaktdaten:

Beitrag von M.B. » Mi 11. Mai 2005, 23:13

im falle des vogels würde ich (als owner) bei vorlage eines fotos nem found log zustimmen. tierschutz geht vor tubberdosen suchen und finden. ;-)

nachtrag zur zugefrorenen dose: der cacher könnte sich draufsetzten und die dose "aufbrüten". natürlich ohne sie zu zerstören! vögel konnen so etwas auch... ;-)

mfg M.B.
Zuletzt geändert von M.B. am Do 12. Mai 2005, 06:47, insgesamt 1-mal geändert.
-> SiRFstar-III Chipsatz-Lusche

bumpkin
Geomaster
Beiträge: 481
Registriert: So 30. Jan 2005, 19:51
Kontaktdaten:

Beitrag von bumpkin » Mi 11. Mai 2005, 23:15

Ich denke man sollte das alles nicht zu dogmatisch sehen.

Und wie ich in einem anderen Fred schon schrieb: Was ist denn wenn der Cache gemuggelt wird? Dann ist das Logbuch mit den ganzen "einzig zählenden" physischen Logs ja meistens verloren und es bleiben nur die Online-Logs. :shock:

Gruß Thomas
---

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder