FAQ/HowTo: Bookcrossing für Geocacher (v0.2)

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

ekorren
Geocacher
Beiträge: 102
Registriert: Di 26. Feb 2008, 20:39
Wohnort: Europa

FAQ/HowTo: Bookcrossing für Geocacher (v0.2)

Beitrag von ekorren » Di 19. Aug 2008, 22:24

Aus gegebenem Anlass habe ich den folgenden Text zusammengeschrieben. Meine Erfahrung ist zwar, dass Geocacher mit Bookcrossing wesentlich besser klar kommen als der Durchschnitt, aber vielleicht bringt es ja doch dem einen oder anderen etwas. Anders als die Anleitungen auf bookcrossers.de habe ich diese FAQ gezielt und nur auf Geocaches ausgelegt.

Weitere Fragen werden natürlich gerne beantwortet, wenn sie gestellt werden.

Und wem es nicht gefällt: Einfach in Ruhe lassen.


Was ist Bookcrossing und was hat das mit Geocaching zu tun?

Bei Bookcrossing werden Bücher auf einer Website registriert und mit einer eindeutigen Trackingnummer versehen. Jeder, der das Buch später in der Hand hat, kann einen Eintrag zum Journal des Buchs dazufügen, so dass man ihre weitere Reise verfolgen kann. Diese Bücher werden dann i.A. kostenlos weitergegeben. Man kann sie persönlich weitergeben oder freilassen - das heisst, man hinterlässt sie an einem Ort, wo man hofft, dass jemand sie findet, der sie lesen mag.
Ein solcher Ort muss nicht, aber kann ein Geocache sein. Damit eignet sich Bookcrossing auch als eine Art spezialisierte Travelbug-Alternative. Für das Freilassen in Geocaches eignen sich natürlich vor allem kleinformatige Bücher, da nur wenige Caches genug Fassungsvermögen für normale Taschenbücher haben.
Die Website von Bookcrossing ist unter http://bookcrossing.com zu finden. Deutsche Hilfeseiten unter http://www.bookcrossers.de.

Ist ein Bookcrossing-Buch im Sinne von Geocaching ein Tauschartikel oder ein Travelbug?

Ganz klar ein Travelbug. Ein Bookcrossing-Buch ist kein normaler Tauschgegenstand. Das heisst, es darf auch mitgenommen werden, ohne etwas gleichwertiges einzutauschen, andersherum solltest du aber auch nichts dafür herausnehmen, wenn du ein solches Buch in einen Cache legst.


Ich habe ein Bookcrossing-Buch in einem Cache gefunden und möchte das nun loggen. Wie?

Gib die im Buch vermerkte BCID (BookCrossing IDentifier) komplett auf http://bookcrossing.com oder http://www.bookcrossers.de ein, der Rest sollte selbsterklärend sein. Falls nicht: Eine genaue Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du unter http://www.bookcrossers.de/bcd/help/buch-gefunden.

Wenn du zunächst einen anonymen Eintrag machst, wirst du anschliessend gefragt, ob du dich anmelden willst. Wenn du das dann tust, wird der anonyme Eintrag noch auf deinen neuen Namen umgeschrieben.


Ich möchte das Buch nur "discovern", aber nicht mitnehmen. Geht das?

Ja. Mach einen Journaleintrag (Log, siehe oben). Irgendwo gibt es eine Checkbox "If you left the book where you found it and it is still in the wild, check this box". Aktiviere diese.


Ich habe ein Buch in einem Cache abgelegt und möchte das loggen. Wie?

Am besten machst du eine richtige Release Note ("Freilassnotiz"). Eine ausführliche Erklärung dazu findest du am Ende des Artikels ("Release Notes für Geocaches"). Dafür musst du angemeldet und eingeloggt sein. Wenn du das nicht willst, schreib einen Journaleintrag und setz den Status des Buchs auf "Travelling", dann erscheint das Buch allerdings nicht in der Liste der jagbaren Bücher und die Station erscheint nicht auf der Landkarte.


Muss ich es schnell wieder in einem Cache ablegen?
Oder darf ich es auch behalten?


Dürfen schon, aber es ist nicht Sinn der Sache. Diese Bücher möchten reisen und sie möchten Leser finden. Wenn du ein Buch selber noch lesen willst, aber einfach nicht die Zeit dazu findest, behalte es erst einmal. Wenn du es nicht mehr brauchst, lass es weiterreisen. Das muss nicht in einem Cache sein - du kannst es auch an jemanden anders weitergeben, dem es gefallen könnte, oder an einem anderen Ort ablegen, wo du glaubst, dass es jemand findet, der es lesen mag.


Kann ich das Buch auch ohne Anmeldung loggen?

Du kannst anonyme Journaleinträge schreiben. Um selber Bücher zu registrieren oder eine Release Note zu schreiben, musst du allerdings angemeldet und eingeloggt sein.


Ich möchte in meinem Cachelog einen Link auf das Buch setzen. Wie?

Den Link kann man sich ganz einfach selber zusammenbasteln: http://bookcrossing.com/journal/12345678 (natürlich statt 12345678 mit der BCID von deinem Buch, und zwar nur dem Teil hinter dem Bindestrich), z.B. so:

In: Bookcrossing-Buch "Tina und Tini suchen den geheimnisvollen Schatz" http://bookcrossing.com/journal/5745725

Im Cachelog sieht das dann bei geocaching.com so aus:

In: Bookcrossing-Buch "Tina und Tini suchen den geheimnisvollen Schatz" (visit link)

Bei opencaching.de wird der Link nicht automatisch klickbar.


Ich möchte Fotos hinzufügen. Geht das?

Ja, über den Link "upload journal entry pic" unter dem einzelnen Journaleintrag, wenn es dein eigener Eintrag ist und du eingeloggt bist. Pro Eintrag aber nur ein Foto.


Ich möchte die Reisen eines Buchs automatisch beobachten. Geht das?

Wenn du es selber in der Hand gehabt hast und (eingeloggt!) einen Journaleintrag geschrieben hast, bekommst du anschliessend automatisch alle folgenden normalen Journaleinträge (aber keine Release Notes) per Mail zugestellt. Eine andere Möglichkeit gibt es nicht.


Ich möchte selber Bücher auf Reisen schicken. Wie?

Registriere sie unter http://bookcrossing.com/register bzw. mit Hilfe der Anleitung unter http://www.bookcrossers.de/bcd/help/buch-registrieren. Die erhaltene BCID schreibst du auf einen Infoaufkleber (im Bookcrossing-Jargon Label) und klebst diesen ins Buch. Aussen sollte auch noch ein Hinweis aufgeklebt werden, damit man es gleich als BC-Buch erkennt. Massenweise Vorlagen zum Download gibt es auf http://www.bookcrossers.de/bcd/download/etiketten, spezielle Vorlagen für Minibücher beim Autor dieses Artikels.


Wo sind zur Zeit Bücher zu finden?

Unter http://bookcrossing.com/hunt sind Bücher verzeichnet, die in den letzten 30 Tagen freigelassen und für die noch kein Fang-Journal geschrieben wurde. Das ist natürlich keine Garantie, dass die auch wirklich noch dort sind. Und was länger als 30 Tage unbeachtet am Platz liegt, fliegt aus der Liste.


Ich möchte benachrichtigt werden, wenn Bücher in Geocaches gelegt werden. Geht das?

Prinzipiell ja, je nach Land und Region mehr oder weniger gut. Man kann, nachdem man sich auf http://bookcrossing.com/hunt/ bis zu einer Stadt durchgeklickt hat, release alerts für diese Stadt abonnieren. Das heisst, man bekommt einmal am Tag eine Mail, wo in dieser Stadt welche Bücher freigelassen wurden.
In Deutschland und Österreich werden Geocaches gesammelt bundeslandweise als virtuelle Stadt geführt, so dass man die Release Alerts für alle Geocaches eines Bundeslands auf einmal abonnieren kann, ohne dass man andere mitbestellen muss. Natürlich funktioniert das nur für diejenigen Bücher, für die der Cacher tatsächlich eine Release Note schreibt und diese "richtig" einsortiert. Leider tun das viele nicht.
Für die Schweiz gibt es derzeit keine sinnvolle Möglichkeit.


Was entspricht... die Übersetzungstabelle ;)

reference number => BCID, hinterer Teil
tracking number => BCID, komplett mit Präfix (vorderer Teil)
Log => Journaleintrag
Retrieve => einfacher Journaleintrag
Note => Wenn man das Buch gerade besitzt, ein normaler Journaleintrag. Sonst nicht vorgesehen.
Discover => einfacher Journaleintrag mit "still in the wild" aktiviert.
Drop => Release Note
watch listing => Automatisch für Bücher, die man schon einmal journaled hat, sonst nicht vorgesehen.


Was bedeutet der Status?

TRAV = travelling: Das Buch befindet sich in der Wildnis (und nicht bei einer Person), also z.B. in einem Cache.
TBR = to be read: Ich möchte das Buch noch lesen.
AVL = available: Ich bin ggf. bereit, das Buch abzugeben (Bei Büchern mit diesem Status kann es vereinzelt vorkommen, dass man gefragt wird, ob man es verschicken würde. Kann man aber ohne schlechtes Gewissen auch ablehnen.)
RES = reserved: Ich weiss genau, was ich damit machen will. Bitte keine Anfragen.
PC = personal collection: Ich möchte es behalten.


Kann ich mir die Reise eines Buchs auf einer Landkarte anzeigen lassen?

Ja und nein. Es gibt eine solche Landkarte, allerdings kann man darauf nur mit der kostenpflichtigen Plus-Mitgliedschaft zugreifen. Ausserdem wird nicht die komplette Reise angezeigt, sondern nur die Punkte, für die Release Notes gemacht wurden und jemand der Crossing Zone Koordinaten zugeordnet hat. Meistens fehlt da doch einiges, der Nutzen ist also eher beschränkt.


Was kostet Bookcrossing?

Wenn du eigene Bücher in Umlauf bringen willst: Zeit, Bücher, Papier, Tinte und Klebstoff. Sonst nichts.
Wie bei geocaching.com gibt es eine Premium-Mitgliedschaft (offiziell "Members Plus", unter den Mitgliedern meist "Wings" bzw. "Flügel" genannt) mit ein paar zusätzlichen Features, die man aber keineswegs braucht. Es gibt Bookcrosser mit mehreren tausend registrierten Büchern, die sich niemals Flügel gekauft haben.


Spezielle Büchercaches?

Es gibt einige spezielle Buchtausch-Caches, auch einige ausgewiesene Bookcrossing-Caches. Das sind hoffentlich dann auch Dosen, die gross genug sind, um wenigstens ein paar Taschenbücher aufzunehmen. Bei einem Buchtausch-Cache, der kein Bookcrossing-Cache ist, solltest du aber daran denken, dass BC-Bücher keine normalen Tauschgegenstände sind. Ein BC-Buch gegen ein unregistriertes zu tauschen könnte auch hier als unerwünschter Downtrade empfunden werden. Bei einem ausgewiesenen Bookcrossing-Cache darfst du dagegen i.A. davon ausgehen, dass alle Bücher darin registriert werden sollen. Wenn du hier ein unregistriertes eintauschst, holst du das am besten zuhause nach.
Falls jemand eine entsprechende Bookmarkliste kennt, könnte man die hier verlinken.


Anleitung: Release Notes für Geocaches

Um eine Release Note zu schreiben, musst du angemeldet und eingeloggt sein.

Entweder rufst du das Buch aus der Liste unter "My shelf" -> "All books" auf und klickst dort auf "make release notes". Oder du klickst unter "My Shelf" in der schwarzen Leiste auf "release book" und gibst die volle BCID ein.

Anschliessend wählst du "Wild release" aus und klickst auf "Next".
(unter einem controlled release verstehen Bookcrosser dagegen die persönliche Weitergabe oder das Verschicken per Post, so dass der nächste Besitzer bereits feststeht).

Jetzt kommst du an zwei Auswahlmöglichkeiten:

In der oberen shortcut-Liste sind Stellen verzeichnet, die du früher verwendet hast. Bei Caches selten nützlich ;)

Alle anderen erreichst du über die untere stufenweise Auswahl von Country (Land), State/Region (je nach Land: Bundesland, Kanton, Region, Provinz), City (i.A. selbständige Städte und Gemeinden) und Crossing Zone (Platz). Geocaches werden in den meisten Ländern getrennt geführt und nicht unter dem Ort, wo sie sind, damit die Geocacher sie leichter finden und die Muggels nicht davon gestört werden.


In Deutschland, Österreich und einigen weiteren Ländern:

* Erst das Bundesland auswählen
* dann als Stadt --- Geocaches ---

In Frankreich und vielen anderen Ländern läuft es umgekehrt:

* Als Region -- GeoCaches -- auswählen
* Anschliessend die Region als Stadt auswählen, ggf. mit dem Link "add" anlegen (Achtung, Anarchie).

Jetzt kommt man zu einer Auswahlliste für Crossing Zones, für uns sind das die Caches. Ist der richtige schon dabei: Auswählen und auf Next klicken, weiter gehts dann ein paar Absätze weiter unten bei "Richtige Crossing Zone ausgewählt?".

Wenn nicht, muss man eine neue Zone anlegen. Dafür klickt man auf das "Add" direkt neben der Auswahlliste. Im nächsten Formular gibt man nun den Namen der neuen Zone an, am besten nimmt man dafür den Namen des Caches und seinen Waypoint, z.B.:

Horber Railcache (OC5CBF)

Die Angabe von Adresse und PLZ ist in unserem Fall nutzlos, und die Koordinaten kann man leider nicht direkt eingeben. Nach einem Klick auf "Find by address" erscheint ein Schild auf der Landkarte, das man mit der Maus an die richtige Stelle ziehen kann. Wenn es nach Maßstabwechsel nicht mehr beweglich ist, hilft ein Doppelklick auf eine ungefähr richtige Position (bekannter Bug).

Meiner Ansicht nach sollten die damit gesetzten Koordinaten ungefähr stimmen, aber nicht genau (wer wirklich wissen will, wo der Cache ist, kann selber auf den Listingseiten nachschauen). Dass man bei Mysteries und Multis ein bisschen weiter weg vom Final zielt, ist wohl selbstverständlich ;)

Stimmt die Position, klickt man auf das "Add" unter der Landkarte und kommt zurück zur jetzt ergänzten Auswahlliste.


In der Schweiz ist die Konvention offensichtlich nochmal anders:
* Als Region den Kanton auswählen
* Den tatsächlichen Ort auswählen
* Als Crossing Zone
Geocache auswählen, ggf. anlegen (siehe oben)
Hier scheint es nicht üblich zu sein, jedem Cache eine eigene Zone zu gönnen, und die Koordinaten müssen dann auch aussen vor bleiben.



Richtige Crossing Zone ausgewählt? Jetzt auf das untere "Next" klicken.

Als nächstes kommen Datum und Uhrzeit dran. Eventuell musst du dabei noch die Zeitzone einstellen (für Mitteleuropa: GMT+1) und, solange die Sommerzeit gilt, "I am currently using Daylight Saving Time" aktivieren. Wieder auf "Next" klicken.

Zu guter Letzt kannst du dann noch alles loswerden, was dir an Kommentaren zum Buch, zum Cache usw. einfällt. Dann auf "Finish" und: fertig.
Zuletzt geändert von ekorren am Mi 20. Aug 2008, 19:15, insgesamt 2-mal geändert.
Allergikerhinweis: Kann Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten.

Werbung:
Benutzeravatar
London Rain
Geowizard
Beiträge: 1797
Registriert: Mo 31. Mai 2004, 22:08
Kontaktdaten:

Re: FAQ/HowTo: Bookcrossing für Geocacher (v0.1)

Beitrag von London Rain » Mi 20. Aug 2008, 01:57

Toll, vielen Dank dafür!
Bild

Benutzeravatar
jhohn
Geomaster
Beiträge: 765
Registriert: Mi 9. Jan 2008, 11:59
Wohnort: 64853 Otzberg
Kontaktdaten:

Re: FAQ/HowTo: Bookcrossing für Geocacher (v0.1)

Beitrag von jhohn » Mi 20. Aug 2008, 16:03

gut beschrieben, kann das bitte jemand oben anpinnen?
Bild
Nokia 5800 mit Trekbuddy gefüttert mit GPX Dateien aus dem CacheWolf oder von GCTour und ein GPS-Datalogger QSTARZ BT-Q1000 für auch mal "nur den Weg aufzeichnen".

spun
Geomaster
Beiträge: 769
Registriert: Fr 4. Nov 2005, 14:36

Re: FAQ/HowTo: Bookcrossing für Geocacher (v0.1)

Beitrag von spun » Mi 20. Aug 2008, 17:11

jhohn hat geschrieben:gut beschrieben, kann das bitte jemand oben anpinnen?



Zuletzt geändert von jmsanta am 2008-Aug-20, 10:02, insgesamt 1-mal geändert.
gepinnt


Wo hast du deine Augen ? :schockiert: ;)
Bild

Benutzeravatar
Obihörnchen
Geocacher
Beiträge: 15
Registriert: Sa 21. Jun 2008, 12:38

Re: FAQ/HowTo: Bookcrossing für Geocacher (v0.2)

Beitrag von Obihörnchen » Do 21. Aug 2008, 12:04

Schöne FAQ. Ich glaube da werd ich auch mal mitmachen. Da mein kleines Bücherregal ohnehin langsam überquellt kommt das ja sogar direkt gelegen.
Das bedeutet nur, dass meine Cachecontainer damnächst etwas grösser werden müssen :roll:

Benutzeravatar
jhohn
Geomaster
Beiträge: 765
Registriert: Mi 9. Jan 2008, 11:59
Wohnort: 64853 Otzberg
Kontaktdaten:

Re: FAQ/HowTo: Bookcrossing für Geocacher (v0.2)

Beitrag von jhohn » Do 21. Aug 2008, 12:54

ja und such Dir eine Stelle aus an der auch viele Leute "mal eben schnell" vorbeikommen. Wenn der Cache nicht richtig gut besucht wird bleiben die Bücher lange liegen. Irgendwie scheint sich niemand zu trauen ein Buch mitzunehmen wenn er/sie nicht auch eins reinlegt.
Bild
Nokia 5800 mit Trekbuddy gefüttert mit GPX Dateien aus dem CacheWolf oder von GCTour und ein GPS-Datalogger QSTARZ BT-Q1000 für auch mal "nur den Weg aufzeichnen".

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13318
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: FAQ/HowTo: Bookcrossing für Geocacher (v0.2)

Beitrag von moenk » Do 21. Aug 2008, 14:24

Wir haben ja eh eine FAQ - vielleicht kann das da in eine neue Kategorie alles rein?
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Benutzeravatar
mpolo2001
Geocacher
Beiträge: 110
Registriert: So 25. Mai 2008, 21:59
Kontaktdaten:

Re: FAQ/HowTo: Bookcrossing für Geocacher (v0.2)

Beitrag von mpolo2001 » Do 21. Aug 2008, 22:25

Das meine Anfrage, nach einer kurzen Erklärung von Bookcrossing in einer solch tollen FAQ Liste endet finde ich ja echt super :D
Vielen Dank an ekorren für diese Erläuterungen.

jmsanta
Geoguru
Beiträge: 4417
Registriert: So 20. Aug 2006, 22:02
Wohnort: NRW

Re: FAQ/HowTo: Bookcrossing für Geocacher (v0.2)

Beitrag von jmsanta » Fr 22. Aug 2008, 10:23

die abschweifende Diskussion dazu ist hierhin ausgelagert:
viewtopic.php?f=9&t=26952&p=418449#p418449

direkte Anmerkungen /Korrekturen bitte natürlich weiterhin hier melden.

irgendwann nach meinem Urlaub kann ich das ganze auch 7u der geocaching-FAQ auslagern, eine neue Kategorie existiert da schon http://www.geocaching-faq.de/category/9 ... ssing.html
jeder ist herzlich willkommen dort selber aktiv zu werden und die FAQ da einzubinden - als einzelne Fragen/Antworten - über das WE werde ich noch Beiträge freischalten ansonsten erst wieder in 14 Tagen...
Mt 5,3-11 (Lut. '84)

cyberberry
Geomaster
Beiträge: 596
Registriert: So 6. Mai 2007, 22:21
Wohnort: N48.9135° E008.98492°
Kontaktdaten:

Re: FAQ/HowTo: Bookcrossing für Geocacher (v0.2)

Beitrag von cyberberry » So 7. Sep 2008, 14:20

Wir sind auch schon einmal über ein reisendes Buch gestolpert. Das ist echt eine super Idee. :up:

Allerdings müssen die Cachebehälter dann größer werden. Man findet ja oft nur noch Micros, auch an Stellen, wo Platz für eine größere Dose wäre :motz:

Ich wüsste da auch schon ein tolles Buch, das ich auf die Reise schicken würde. Aber das dauert noch, denn es möchte vorher für den Herrn cyberberry übersetzt werden, damit er auch seine Freude daran hat :buch:

Gruß von Frau cyberberry

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder