Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

NA-Logs und Reaktionen

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

gartentaucher
Geowizard
Beiträge: 1127
Registriert: Mo 16. Okt 2006, 11:39
Wohnort: 36039 Fulda

NA-Logs und Reaktionen

Beitrag von gartentaucher » Mo 25. Aug 2008, 17:03

Moin!

Ich habe gestern ein NA-Log für einen Cache geschrieben, der 1 m neben aktiven Gleisen liegt und wo wir bei der Suche erstmal ein paar Meter weggehen mussten, weil ein Zug durchkam.
Heute habe ich prompt eine Mail des Cachelegers mit wüstesten Beschimpfungen bekommen.

Freie Meinungsäußerung ist wohl nicht sonderlich erwünscht, wenn es sich nicht um ein "Super Dose an Superort! Was bin ich dankbar, dass ich das suchen durfte! *Füßeküss*" handelt.

Traut ihr euch noch NAs zu loggen oder seid ihr lieber glücklich, wenn euch jeder mag?

Mit gerade sehr stinkigen Grüßen
LG Friederike - gartentaucher

Bild Bild

Werbung:
KBreker
Geomaster
Beiträge: 955
Registriert: Fr 29. Sep 2006, 13:37
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: NA-Logs und Reaktionen

Beitrag von KBreker » Mo 25. Aug 2008, 17:12

gartentaucher hat geschrieben:Traut ihr euch noch NAs zu loggen oder seid ihr lieber glücklich, wenn euch jeder mag?
Nee, das mache ich auch. Ist nur doof, wenn einem die Reviewer dann in der Sichtweise nicht folgen ... dann steht man schnell mal als Blockwart da ...

[Edit: Warum ist der Begriff B L O C K W A R T hier im Filter?]
:motz: :D
Freundliche Grüße,

Kai

Eigentlich kann man ja froh sein, dass Garmin ein amerikanisches Unternehmen ist. Sonst würde man mit einem Bayern 20, Thüringen 300 oder Schleswig-Holstein 550t durch den Wald laufen ... da haben wir doch nochmal Glück gehabt.

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: NA-Logs und Reaktionen

Beitrag von ElliPirelli » Mo 25. Aug 2008, 17:36

Heißt es nicht SBA? Should be archived?

Hab ich bisher noch nicht geloggt, obwohl ich schon zweimal kurz davor war...
Aber 1m neben den Gleisen ist mir nicht begreiflich, es werden Caches, die durch Lärmschutzwände abgesichert sind und an einem öffentlichem Fußweg liegen nicht freigeschaltet...
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

gartentaucher
Geowizard
Beiträge: 1127
Registriert: Mo 16. Okt 2006, 11:39
Wohnort: 36039 Fulda

Re: NA-Logs und Reaktionen

Beitrag von gartentaucher » Mo 25. Aug 2008, 17:45

ElliPirelli hat geschrieben:Heißt es nicht SBA? Should be archived?
Beim Logtyp steht "Needs Archived".


Nachdem er jetzt eine 2. böse Mail geschrieben hat, hat er mein Archivierungslog gelöscht. Warum dürfen Cacheleger das selbst? Wäre das nicht eine Aufgabe für den Reviewer?
LG Friederike - gartentaucher

Bild Bild

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: NA-Logs und Reaktionen

Beitrag von ElliPirelli » Mo 25. Aug 2008, 17:50

gartentaucher hat geschrieben:
ElliPirelli hat geschrieben:Heißt es nicht SBA? Should be archived?
Beim Logtyp steht "Needs Archived".


Nachdem er jetzt eine 2. böse Mail geschrieben hat, hat er mein Archivierungslog gelöscht. Warum dürfen Cacheleger das selbst? Wäre das nicht eine Aufgabe für den Reviewer?
Laß ihn ruhig löschen, ein SBA oder NA wird automatisch auch an die Reviewer weitergeleitet...
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23210
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: NA-Logs und Reaktionen

Beitrag von radioscout » Mo 25. Aug 2008, 18:02

Der Cache wurde von einem Reviewer freigegeben.
Die Ausnahme von der Bahngleis-Regel wurde wahrscheinlich gemacht, weil der Owner begründen konnte, daß hier keine Gefahr besteht.

Was läßt Dich annehmen, daß er den Cache jetzt wieder archiven wird?


Was sollen die Reviewer eigentlich machen?
Beharren sie auf 161 m zwischen den Dosen, heißt es: "unflexibel".
Machen sie eine Ausnahme, wird SBA geloggt: "zu nah!".

Fordern sie 46 m zum Gleis, wird gemeckert: "unnötig, nur in den USA anwendbar" usw.
Machen sie eine Ausnahme, wird SBA geloggt.


Ich logge übrigens nie NM oder SBA.
Wenn es Probleme mit dem Cache gibt, verklage ich den Owner schreibe ich dem Owner eine Email.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: NA-Logs und Reaktionen

Beitrag von ElliPirelli » Mo 25. Aug 2008, 18:23

radioscout hat geschrieben:Was sollen die Reviewer eigentlich machen?
Beharren sie auf 161 m zwischen den Dosen, heißt es: "unflexibel".
Machen sie eine Ausnahme, wird SBA geloggt: "zu nah!".

Fordern sie 46 m zum Gleis, wird gemeckert: "unnötig, nur in den USA anwendbar" usw.
Machen sie eine Ausnahme, wird SBA geloggt.
Auch ich habe schon einen Cache auf einem Bahnsteig gefunden, auf dem abends ein Güterzug durchdonnerte, so daß ich mich hinter nem Pfosten in Deckung begeben mußte, weil der Wind zu stark war.

Da frag man sich dann aber schon, warum sowas auf einem Vorstadtbahnhof durchgeht, wenn man aber einen Cache an einem Fußweg legt, der neben einer Lärmschutzwand langgeht, wird gemeckert...

Und wenn Caches auf Privatgrund gelegt werden, sollte doch mal über SBA nachgedacht werden, besonders, wenn der Owner uneinsichtig ist und ins Listing reinschreibt, daß die Besitzer bescheid wüßten. Komisch nur, daß die letzten Cacher vor Ort mit Beschimpfungen vertrieben wurden... :???:

Wenn kritische Bemerkungen werden gelöscht werden, dann bleibt ja fast nur noch das SBA.


Gruß, ElliPirelli
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

gartentaucher
Geowizard
Beiträge: 1127
Registriert: Mo 16. Okt 2006, 11:39
Wohnort: 36039 Fulda

Re: NA-Logs und Reaktionen

Beitrag von gartentaucher » Mo 25. Aug 2008, 18:34

radioscout hat geschrieben:Der Cache wurde von einem Reviewer freigegeben.
Die Ausnahme von der Bahngleis-Regel wurde wahrscheinlich gemacht, weil der Owner begründen konnte, daß hier keine Gefahr besteht.
Und wie begründet man sowas?
Damit, dass dort kein Zug mehr fährt oder ein Zaun steht oder man den Reviewer belügt?
radioscout hat geschrieben:Was läßt Dich annehmen, daß er den Cache jetzt wieder archiven wird?
Das es genau die Gefahren birgt, wegen denen Caches an Gleisen verboten sind.

Wahrscheinlich wird gar nichts passieren, weil der Cache vor der Bahnhofsregel freigegeben wurde. Wann wurde das Gesetz überhaupt erlassen?
radioscout hat geschrieben:Was sollen die Reviewer eigentlich machen?
Die Reviewer halten sich an Regeln, die ich zwar nicht immer nachvollziehen kann, aber beim Spielen auf GC einhalten muss.
Ich habe einen Cache auf dem Fuldaer Bahnhof nur bei GC und einen wegen der Abstandsregelung ebenfalls. Ist nun mal so.
Ich habe schon ein NA-Log bekommen, da bin ich zwar anderer Meinung, aber ich kann es durchaus nachvollziehen. Wenn der Cache archiviert worden wäre, könnte ich es auch verstehen, da ich eben an die GC-Regeln gebunden bin.

Ich finde es nur höchst seltsam, dass für manchen Cacheleger ihr Cache wohl ihre Persönlichkeit darstellt. Wehe es beschwert sich jemand, dann ist man aber gekränkt bis ans Lebensende. Dann muss man den Bösen aber an die Wand nageln. Kann es nicht wirklich mal sein, dass man beim Cachelegen über's Ziel hinausgeschossen ist und Sch*** gebaut hat?
LG Friederike - gartentaucher

Bild Bild

Benutzeravatar
widdi
Geowizard
Beiträge: 1602
Registriert: So 9. Apr 2006, 11:09
Wohnort: Gochsheim
Kontaktdaten:

Re: NA-Logs und Reaktionen

Beitrag von widdi » Mo 25. Aug 2008, 19:05

Hoi

das ist ein Thema, bei dem ich auch schon geschimpft wurde.. "Asozial" was da noch eines der normaleren Worte.

zum Thema:

Needs Maintenance:
ich bin dankbar, wenn das jemand loggt. Es ist ein Log, wie jedes andere auch. Ich selbst lese zwar alle meine Cachelogs (haelt sich ja in Grenzen *g*), aber fuer mich ist an diesem Logtyp nichts verwerfliches. Ich finde es im Gegensatz dazu sogar, nett, wennman darauf aufmerksam gemacht wird, dass etwas nicht passt. Ich schaue immer, dass ich innerhalb 24h darauf reagiere - auch wenn jemand es nur im Log erwaehnt.
Auch andere Personen sehen dies wie ich.
Als Gegenbeispiel will ich DLMM06 anfuehren. Der Cache steht sein Monaten (schon als ich im Winter dort war) unter NM. Aber keiner kuemmert sich drum. Die/der Owner macht/en nichts. Andere Cacher haben wohl eine neue Ersatzbox dazugelegt.. und die alte Box ist wohl vor sich hin vermodert, wurde aber jetzt endlich mal entsorgt. Aber diese ist auch jetzt hin.
DAS ist weit aus verwerflicher. Owner, die sich um ihre Sachen nicht mehr koemmern, und den Muell liegen lassen. Der betreffende User hat in den letzten 2 Jahren 2 Caches geloggt.
Dieser Cache gehoert schon seit Monaten ins Archiv. Und ein Cacher in der Naehe soll sich halt erbarmen, das Teil wegzuraeumen.

Wo wir jetzt beim "Archivieren" waeren. "SBA" oder jetzt "NA" sind in meinen Augen auch GUTE Logs. Und da es an Bahncaches aufgehaengt wird.
Praktisch weiss ich jetzt 3 Caches, welche illegal sind, weil auf Privatgelaende der Bundesbahn zumindest eine Stage versteckt ist - oder zwischen Gleisen. Ein Vierter wurde vor ein paar Wochen sogar Archiviert (ok - der lag mitten im Rangiergebiet auf einem Bahnhof bei FFM).
Ich habe erst wieder 2 Caches gemacht, die an der Bahnschiene lagen. Bei einem haette ich nur abrutschen muessen um auf den Gleisen zu liegen, bei einem anderen hat mich ein IR erschreckt und ich bin in Deckung.
So - was soll ich da sagen? Soll ich da jetzt den Mund halten, da mir schon Pruegel angedroht wurden? Oder soll ich sie SBA loggen?
Schliesslich "muss man die Caches ja nicht machen". Super Argument. Wenn aber jemand Kinder dabei hat, weiss er es erst mal nicht, was ihn erwartet, da das Terrain ja meist mit 2-3 angegeben ist. Und wenn ein Unfall passiert - ist es zu spaet. DAS ist das Problem. Die Owner denken nicht - beluegen die Reviewer und bescheissen, wo es nur geht "um da den Cache zu legen".

Wenn die Leute illegal irgendwo rumklettern und abstuerzen - ihr eigenes Problem.. Solche Caches mache ich eh nicht. Aber wenn es um die Gefaehrdung Dritter geht - oder Schadensersatzansprueche wegen Notbremsungen, Einsatz Polizei, etc.. da sag ich.. lieber ein SBA mehr, als dass was passiert.

edit: Tippfehler
Zuletzt geändert von widdi am Mo 25. Aug 2008, 19:15, insgesamt 3-mal geändert.
BildBild

greiol
Geoguru
Beiträge: 4905
Registriert: Di 22. Nov 2005, 10:26

Re: NA-Logs und Reaktionen

Beitrag von greiol » Mo 25. Aug 2008, 19:08

gartentaucher hat geschrieben:Ich habe gestern ein NA-Log für einen Cache geschrieben, der 1 m neben aktiven Gleisen liegt und wo wir bei der Suche erstmal ein paar Meter weggehen mussten, weil ein Zug durchkam.
Heute habe ich prompt eine Mail des Cachelegers mit wüstesten Beschimpfungen bekommen.
was hattest du denn erwartet?
Wer vom Ziel nicht weiß, kann den Weg nicht haben
(Christian Morgenstern)

Antworten