Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Geocaching in Südengland

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Antworten
Benutzeravatar
Schafpudel
Geocacher
Beiträge: 14
Registriert: So 24. Aug 2008, 19:38
Wohnort: Dortmund

Geocaching in Südengland

Beitrag von Schafpudel » Di 26. Aug 2008, 17:19

Ich fahre in 3 Wochen nach Südengland, nach Launceston, das ist in der Nähe von Dartmoor.
Hat da jemand vielleicht Cache-Erfahrung und kann mir Schätze empfehlen?

Und noch ne Frage habbich: gibt es irgendwo eine POI-Datei mit allen Schätzen (Süd)Englands, so wie es das auch für Deutschland gibt? Auf mein Garmin passen als PQ nämlich 'nur' 1000 Waypoints. Es scheint dort aber reichlich mehr Caches zu geben und so genau weiß ich jetzt noch nicht, wohin wir überall fahren werden.

Danke schomma,
der Schafpudel

Werbung:
1887
Geomaster
Beiträge: 556
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 11:50
Wohnort: 30519 Hannover

Re: Geocaching in Südengland

Beitrag von 1887 » Di 26. Aug 2008, 17:48

Moin,

also empfehlen kann ich im Bodmin Moor GCXG7Y mit allen weiteren Caches dieser Serie (lässt sich gut zu Hause lösen), insbesondere den Bonus. Der 4. ist allerdings richtig gut versteckt... Es gibt dort auch einen Tea Room mit einem gut aufgelegten Wirt.

Wenn ihr an die Küste fahrt ist die Got A Light Boy Serie schön. Der Beste ist GCYK2A, allerdings sollte man etwas schwindelfrei sein (aber einfaches Klettern).

Im Dartmoor hat uns der Earthcache GCN004 sehr gut gefallen.

Sehr sehr schön auch GCJ5YQ. Entgegen des Labels ist das kein Multi. Bei hohem Wasserstand nicht machbar, die Terrainwertung kommt von einem kleinen Balanceakt über den Fluss.

Wenn ihr euch gerne dreckig macht: GC10KZ9, nördlich davon gibt es ein paar Wandercaches, bei denen man wirklich weit weg von jeder Zivilisation ist.

Ich habe mehrere PQ für Südengland laufen lassen und anschließend mit GSAK zusammengefügt.

Grüße
1887

Benutzeravatar
Schafpudel
Geocacher
Beiträge: 14
Registriert: So 24. Aug 2008, 19:38
Wohnort: Dortmund

Re: Geocaching in Südengland

Beitrag von Schafpudel » Mi 27. Aug 2008, 07:09

Danke 1887, das hört sich gut an!
Mit GSAK kenn ich mich (noch) nicht aus, aber das kann man ja lernen. Benutze EasyGPS. Was bringt es denn, die PQs zusammenzuführen? Das Garmin ist doch trotzdem auf 1000 beschränkt, oder??
Viele Grüße,
Schafpudel

1887
Geomaster
Beiträge: 556
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 11:50
Wohnort: 30519 Hannover

Re: Geocaching in Südengland

Beitrag von 1887 » Mi 27. Aug 2008, 08:54

Schafpudel hat geschrieben:Danke 1887, das hört sich gut an!
Mit GSAK kenn ich mich (noch) nicht aus, aber das kann man ja lernen. Benutze EasyGPS. Was bringt es denn, die PQs zusammenzuführen? Das Garmin ist doch trotzdem auf 1000 beschränkt, oder??
Viele Grüße,
Schafpudel
Moin,

das Zusammenführen haben wir gemacht, damit wir nur 2 Dateien als POI hochladen mussten, keine doppelten, und insbesondere, weil wir auf unserem Palm dann nur noch zwei Pluckr Dateien mit den Beschreibungen waren (Ost- und Westengland). Für die Tagestouren haben wir die Caches allerdings dann per Notebook hochgeladen.

Grüße
1887

zwergbaum
Geomaster
Beiträge: 350
Registriert: Sa 10. Jul 2004, 20:18
Wohnort: Jülich

Re: Geocaching in Südengland

Beitrag von zwergbaum » Mi 27. Aug 2008, 20:23

Das Dartmoor lohnt sich ......
Die Alphabeth Serie ist nett und besonders die Gegend um Haytor Rock hat Caches die man gut erwandern kann. Dartmoor ist die "Heimat der Letterbox". Schau einfach in mein Profil, ich ahbe keinen wirklich schlechten Cache gemacht.

Zwergbaum
Sei nie zu ängstlich etwas Neues auszuprobieren. Denke daran: Ein Amateur baute die Arche. Profis bauten die Titanic.
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder