Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Nette Logs, Stammtischlogs, Microhasser und das Resultat

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Nette Logs, Stammtischlogs, Microhasser und das Resultat

Beitrag von ElliPirelli » Mo 1. Sep 2008, 05:08

derfrank hat geschrieben:Einige Owner sehen anscheinend nicht mehr den Sinn darin aufwändige Cacheserien zu warten, wenn es immer mehr lieblose Logeinträge von selbsternannten Päpsten gibt.

...
Vielleicht denkt jetzt mal der eine oder andere darüber nach, wie er loggt und welche Tonart auch hier immer öfter angeschlagen wird.
Na wunderbar, da können sich die Microhasser ja mal freuen!

Wie kann man sich das denn so zu Herzen nehmen? Nicht genug Arsch in der Hose zu seinen Caches zu stehen?
Es gibt doch bestimmt genug Leute, die die gesucht haben. Gut, wenn er nicht gefällt, ist das Log entsprechend kurz. Aber auch viele Micros sind liebevoll getarnt oder liegen an Stellen, wo was größeres gar nicht hinpaßt.

Wer nicht selbstbewußt genug ist und keine Kritik abkann, sollte sich gar nicht erst in Gefahr begeben, negative Logs zu erhalten. Also keine Caches auslegen...


Und schieb doch mal die Chips rüber, oder ist auch salziges Popcorn da?
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Werbung:
Benutzeravatar
blackbeard69
Geomaster
Beiträge: 783
Registriert: Do 10. Mai 2007, 20:50
Wohnort: 50354 Hürth

Re: Nette Logs, Stammtischlogs, Microhasser und das Resultat

Beitrag von blackbeard69 » Mo 1. Sep 2008, 10:14

Robin888 hat geschrieben:Seht Micros doch als Chance, Caches an Orten zu finden (oder zu verstecken) die es wert sind, aber nicht mehr Platz bieten.
Richtig.

Gerade hier in Köln fallen mir doch einige solcher Orte ein, und ehrlich gesagt hat mir das Rätsel davor so viel Spaß gemacht, dass die nicht vorhandene körperliche Größe des Caches durch eine ganz andere Sorte Größe mehr als wettgemacht wird. Finde ich jedenfalls. Schön, dass es den Cache gab :)

Ein "Stammtisch-Log" habe ich selber noch nicht geloggt, sondern ich versuche vorher anhand des Listings oder Google Earth herauszufinden, ob sich der Besuch der Dose lohnen wird und wenn wahrscheinlich nicht, dann kann ich das Listing jederzeit wieder wegklicken. Keiner muss jede Dose suchen gehen.

Die einen mögen's so, die anderen so. Ist doch ok, oder? ;)

Thomas
Der Weg ist das Ziel; die Dose der Anlass, ihn zu gehen.

Benutzeravatar
Gecko-1
Geowizard
Beiträge: 1204
Registriert: Do 25. Aug 2005, 13:02
Kontaktdaten:

Re: Nette Logs, Stammtischlogs, Microhasser und das Resultat

Beitrag von Gecko-1 » Mo 1. Sep 2008, 11:20

Na ja, in unserem Raum gibt es gottseidank noch genügend sehr schöne Plätze die keinen Mikro benötigen. Deswegen ist es einfach manchmal unverständlich warum ein Mikro statt einer normalen Dose dort liegt. (Kommt aber noch nicht ganz so häufig vor).

Mogel
Geomaster
Beiträge: 998
Registriert: Fr 19. Nov 2004, 19:04

Re: Nette Logs, Stammtischlogs, Microhasser und das Resultat

Beitrag von Mogel » Mo 1. Sep 2008, 11:45

Die einen mögen's so, die anderen so. Ist doch ok, oder?
Vom Verdrängungseffekt der einen durch die andern hast du noch nichts gemerkt? Bei uns in Österreich ist das Verdrängungsproblem gravierend, dh., die Qualitätscacher geben der Reihe nach auf. Ist das bei euch auch so?

NoobNader
Geomaster
Beiträge: 569
Registriert: Di 21. Nov 2006, 12:30

Re: Nette Logs, Stammtischlogs, Microhasser und das Resultat

Beitrag von NoobNader » Mo 1. Sep 2008, 13:02

Gecko-1 (G-e-c-k-o-s) hat geschrieben:Deswegen ist es einfach manchmal unverständlich warum ein Mikro statt einer normalen Dose dort liegt. (Kommt aber noch nicht ganz so häufig vor).
Dann schreib ich aber auch ins Log, daß da durchaus Platz für was Größeres gewesen wäre...
Gruß,
NoobNader
Bild

Benutzeravatar
blackbeard69
Geomaster
Beiträge: 783
Registriert: Do 10. Mai 2007, 20:50
Wohnort: 50354 Hürth

Re: Nette Logs, Stammtischlogs, Microhasser und das Resultat

Beitrag von blackbeard69 » Mo 1. Sep 2008, 13:11

Mogel hat geschrieben:Vom Verdrängungseffekt der einen durch die andern hast du noch nichts gemerkt? Bei uns in Österreich ist das Verdrängungsproblem gravierend, dh., die Qualitätscacher geben der Reihe nach auf. Ist das bei euch auch so?
Ich kenne keinen Cacher, der seine eigene Dose oder Dosenserie als "Mist" bezeichnen würde. Du? Und da sind wir bei dem Problem, dass "Qualität" eben jeder für sich selber definiert. Und -- entschuldigung -- ich will keine weiteren Regeln bei GC a la "Micros in Innenstädten werden ab sofort nicht mehr genehmigt" oder "vor dem Reviewen müssen 3 Kilocacher eine Empfehlung schreiben" oder was auch immer.

Nochmal: Ich muss nicht jeden Cache suchen gehen. Wenn aber einer, der durch mein persönliches Raster fällt, trotzdem 100 Found-Logs hat, dann scheint er wohl von anderen Cachern angenommen zu werden. Das Gefühl, aus einer bestimmten Situation oder einem bestimmten Ort mehr zu machen, hatte ich auch schon. Aber da war halt jemand anderes schneller und hat nach seinen eigenen Maßstäben was schönes gelegt.

Mach Dir da mal keine Sorgen: Es gibt noch genügend Qualitätscaches, und jeder Anfänger stolpert früher oder später auch darüber. Wenn der dann mit einem "so was schönes mache ich auch" nach Hause fährt, wirst Du auch wieder einen Grund haben, Dich zu freuen.

Was ich noch merke, ist, dass ich mit zunehmender Find-Zahl selber anspruchsvoller werde. Früher bin ich jede Hundegassirunde mit Dose abgelaufen, heute tue ich das nicht mehr. Zu meinem Glück gibt es aber im Umkreis genügend Caches, die mir gefallen, und wo es weniger werden, gibt es wieder mehr Platz für gutes eigenes.

Thomas
Der Weg ist das Ziel; die Dose der Anlass, ihn zu gehen.

Mogel
Geomaster
Beiträge: 998
Registriert: Fr 19. Nov 2004, 19:04

Re: Nette Logs, Stammtischlogs, Microhasser und das Resultat

Beitrag von Mogel » Mo 1. Sep 2008, 14:37

Vom Verdrängungseffekt der einen durch die andern hast du noch nichts gemerkt?
Also mit einem Wort "Ja"?

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Nette Logs, Stammtischlogs, Microhasser und das Resultat

Beitrag von ElliPirelli » Mo 1. Sep 2008, 15:32

Mogel hat geschrieben:
Vom Verdrängungseffekt der einen durch die andern hast du noch nichts gemerkt?
Also mit einem Wort "Ja"?
Also ich sag da eher: "Nein"

Ich mag auch mal ein paar schnelle Tradis, die auch gerne Micro sein dürfen. Nicht immer hat man die Zeit oder die Stamina sogenannte "Qualitätscaches" zu suchen.
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

GeoAtti
Geomaster
Beiträge: 828
Registriert: Do 17. Aug 2006, 13:02

Re: Nette Logs, Stammtischlogs, Microhasser und das Resultat

Beitrag von GeoAtti » Mo 1. Sep 2008, 16:31

Hiho,

Manomann ... stehen die Owner nicht mehr zu ihren Caches, oder wie? - EIn bissl nörgelei und schon gibts ne Kurzschlussreaktion ...

WIeso muss ich jetzt nur an Olli K. denken bzw. an einen seiner Sprüche? :D

Atti

GEOGEO
Geomaster
Beiträge: 398
Registriert: Di 29. Jul 2008, 09:42

Re: Nette Logs, Stammtischlogs, Microhasser und das Resultat

Beitrag von GEOGEO » Mo 1. Sep 2008, 18:03

man könmnte ja auch nen multi machen, wo im mikro die nächsten koordinaten stehen, und man so immer so zu ner loc hingeführt wirdm, wo platz für mehr ist
Zum Verstehen meiner postings muss man wissen, dass ich (erst) 15 Jahre alt bin.
Übrigens:
Auf geocaching.com heisse ich GEOGEO33

Antworten