Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Nicht auffallen als Cacher - wie macht ihr das?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Axel-CG-

Re: Nicht auffallen als Cacher - wie macht ihr das?

Beitrag von Axel-CG- » Do 18. Sep 2008, 22:53

Kleidung finde ich schon gut, aber die Farbe darf für unauffälliges Auftreten gern etwas auffälliger sein. :D

So, wie diese Herren hier...
[Bild mit Müllmännern entfernt]

Wenn Du so gekleidet im Park, in der Stadt oder sonstwo rumrennst, dann spricht Dich sicher niemand an. Am besten nimmst Du noch einen Müllsack mit. CITO inklusive also.

Tschö
Axel

Werbung:
Benutzeravatar
HansDampf
Geocacher
Beiträge: 22
Registriert: Fr 29. Aug 2008, 13:21
Wohnort: Lüdenscheid/Sauerland
Kontaktdaten:

Re: Nicht auffallen als Cacher - wie macht ihr das?

Beitrag von HansDampf » Do 18. Sep 2008, 22:57

Hallo zusammen,
wir machen das im Familienteam recht einfach - Der Hund macht Randale und alles andere interessiert plötzlich niemanden.
Ist leider wirklich so - Der Hund mit 16 Monaten macht was er will...Somit ist das Thema schnell durch.

Aber ansonsten "kleiden" wir uns wie normale Wanderer und fallen - trotz farblicher Präsenz nicht wirklich auf. Wenn wir grad den Cache auf dem Knie haben, tun wir so als machen wir Picknick und wenn es ans Heben oder Verstecken geht, passen immer 2 auf und einer macht es - So sind wir bisher (war ja nicht viel) nie aufgefallen.

Gruß
- stefan -

Benutzeravatar
HansDampf
Geocacher
Beiträge: 22
Registriert: Fr 29. Aug 2008, 13:21
Wohnort: Lüdenscheid/Sauerland
Kontaktdaten:

Re: Nicht auffallen als Cacher - wie macht ihr das?

Beitrag von HansDampf » Do 18. Sep 2008, 22:57

Axel-CG- hat geschrieben:Kleidung finde ich schon gut, aber die Farbe darf für unauffälliges Auftreten gern etwas auffälliger sein. :D

So, wie diese Herren hier...
[Bild mit Müllmännern entfernt]

Wenn Du so gekleidet im Park, in der Stadt oder sonstwo rumrennst, dann spricht Dich sicher niemand an. Am besten nimmst Du noch einen Müllsack mit. CITO inklusive also.

Tschö
Axel
oder so :D

usimo
Geocacher
Beiträge: 196
Registriert: So 29. Okt 2006, 08:10

Re: Nicht auffallen als Cacher - wie macht ihr das?

Beitrag von usimo » Sa 20. Sep 2008, 15:41

Sehr gut für Urban Caches oder LPs:

Ich habe eine Jacke mit hinten groß den Namen eines namhaften Baggerherstellers drauf!
In Schwarz Orange mit ein bisserl Reflektion dran.
-OK ist ein Mischkonzern und ich arbeite bei der Software Sparte also ist das als Arbeitgeber auch nicht gelogen-

Einmal wurde ich von einem Anwohner gefragt: Wann wird der Schandfleck endlich abgerissen. Ich habe geantwortet: Das versuche ich herauszufinden und Ruhe war...

Gruß
Uwe
-usimo-

TriIIian
Geomaster
Beiträge: 450
Registriert: So 3. Dez 2006, 22:54
Wohnort: 10557 Berlin

Re: Nicht auffallen als Cacher - wie macht ihr das?

Beitrag von TriIIian » Mo 22. Sep 2008, 19:12

Kinder sind die beste Tarnung. Die klettern auf allem rum und kein Mensch interessiert sich dafür (zumindest in Berlin, das mag in Bayern anders sein :ops: ).

Mit dem etrex hab ich auch schon aus den unglaublichsten Blickwinkeln künstlerisch wertvolle Skulpturen-Fotos gemacht. In der Stadt kein Problem.
Oder an der Ecke stehen bleiben und so tun, als ob man auf jemanden wartet. Wenn der nach einer Weile immer noch nicht kommt (wovon man ausgehen kann), Handy rausholen und anrufen, dabei auf die Uhr sehen. Nebenbei hat man schon mal ne Menge Zeit, infrage kommende Stellen zu sondieren.

Ganz blöd und sofort abgewöhnen: der "unauffällige" Rundumblick: bevor man eine Stelle angrabbelt, erstmal umsehen, ob auch keiner guckt. Damit hat man dann alle neugierigen und halbwegs aufmerksamen Muggel sicher auf seiner Seite. :blackeye:
Don't panic!

costa88
Geonewbie
Beiträge: 1
Registriert: Di 27. Nov 2007, 17:18

Re: Nicht auffallen als Cacher - wie macht ihr das?

Beitrag von costa88 » Mo 22. Sep 2008, 21:17

Ich musste mich erst wieder am wochenende tarnen als ich an einem verlassenen ort zwei weibliche personen traff die mir sogar zuwinkten :ops: . Da stellt sich schon mal die frage ob das nicht Cacher sind. Mit gps in der hand hingelaufen, nett gelächelt, aussichtgenossen, auf konversation gewartet, gps wieder betrachtet, weggelaufen , Handy rausgeholt und 2 personen angerufen. Nach ca 5 min warten sind die zwei personen dann doch gegangen, ich hätte an ihrer stelle auch angst gehabt vor einem langharigen der in der natur aufkreuzt und nicht weis was er hier soll. :D

Cache dann doch noch gefunden und gelogt

was auch hilft muggels nicht beachten und sein ding durchziehen
z.b. :kopfwand:

Costa

Benutzeravatar
papa.joe
Geocacher
Beiträge: 144
Registriert: Di 13. Sep 2005, 10:43

Re: Nicht auffallen als Cacher - wie macht ihr das?

Beitrag von papa.joe » Di 23. Sep 2008, 06:35

Ich habe das auch so erlebt, dass ganz normales Verhalten am wenigsten auffällt. Einfach so tun, als hätte alles seine Richtigkeit, dass man die Telefonzelle, den Baum oder das Gebäude genau inspiziert.

Wenn ich dann allerdings doch allzu hartnäckig angesprochen werde, sehe ich keinen Grund fürs Lügen. Ein "Kennen Sie Geocaching?" hat mir schon manche nette Gespräche beschert und gerade nichtsahnende Anwohner besänftigt, die sich wegen der merkwürdigen Gestalten schon Sorgen gemacht haben.

Gruß papa.joe

Axel-CG-

Re: Nicht auffallen als Cacher - wie macht ihr das?

Beitrag von Axel-CG- » Di 23. Sep 2008, 11:09

Was auch immer funktioniert ist, den GPSr ans Ohr zu halten und es somit in ein Handy zu verwandeln.
Da fragt Dich keiner mehr, was Du da mit diesem ominösen Gerät machst. Ist halt ein modernes Handy ohne viele Tasten. In Zeiten des iPhone doch nicht ungewöhnlich. :D

Und wenn einer fragt, wonach man da sucht, sagt man einfach, dass der Freund/die Freundin ein Schlüsselbund verloren hat und man ihn/sie am Telefon hat.

@Papa: Wunder Dich dann aber später nicht, wenn der Cache gemuggelt wurde.
Denn uU sucht Dein ehemaliger Gesprächspartner später auch noch einmal und findet dann die Dose.
Wer weiß, was er dann damit macht?!

SabrinaM
Geowizard
Beiträge: 2218
Registriert: Fr 13. Jul 2007, 16:17

Re: Nicht auffallen als Cacher - wie macht ihr das?

Beitrag von SabrinaM » Di 23. Sep 2008, 12:51

Wenn Anwohner eh schon Mißtrauisch geworden sind, kann es so oder so passieren, das sie nachsehen, was "die komischen Typen" da suchen. Wenn sie eine Dose finden und haben keine Ahnung, rufen sie vielleicht sogar die Polizei.

Klar kann die Dose nach einem Gespräch weg sein. Vielleicht hat sie danach aber auch aufmerksame Bewacher. Wenn die Dose so liegt, das sie Anwohnern Sorgen bereitet, liegt sie aber eh verkehrt... :???:

gartentaucher
Geowizard
Beiträge: 1127
Registriert: Mo 16. Okt 2006, 11:39
Wohnort: 36039 Fulda

Re: Nicht auffallen als Cacher - wie macht ihr das?

Beitrag von gartentaucher » Di 23. Sep 2008, 15:04

Axel-CG- hat geschrieben:Und wenn einer fragt, wonach man da sucht, sagt man einfach, dass der Freund/die Freundin ein Schlüsselbund verloren hat und man ihn/sie am Telefon hat.
Das ist mir mal bei einem Cache neben einem Waldweg passiert. Ich hatte gerade den Kopf in einem Wasserrohr, da spricht mich ein älterer Mann an, was ich denn da suche. Geistesgegenwärtig habe ich was von einem beim letzten Spaziergang verlorenen Rucksackanhänger erzählt. Aber nett, wie er war, wollte er dann unbedingt suchen helfen. Und ganz genau wissen, wie das Ding aussieht, wie groß, welches Material, wie befestigt. Also haben wir einige Zeit gemeinsam gesucht, aber leider nichts gefunden. :roll:
Dabei hat er mir dann noch ganze Romane erzählt, dass er auf der Suche nach einem Weihnachtsbaum ist, den er dann heimlich zu fällen gedenkt und wieviel einfacher das doch früher war etc...
Das hat ganz schön gedauert, bis er mich mitleidig meinem Schicksal überlassen hat. Da habe ich aber ganz schnell ohne Cachefund das Weite gesucht. Nicht dass er mich beim Rückweg wieder erwischt.
LG Friederike - gartentaucher

Bild Bild

Antworten