Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Cache-Trends der Zukunft und Rückblick

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Cache-Trends der Zukunft und Rückblick

Beitrag von ElliPirelli » Do 2. Okt 2008, 23:00

Mogel hat geschrieben:In Österreich kommen sämtlich Trends aus Deutschland zahlen- und auswuchsmäßig nur sehr verkümmert an, was großteils ja ein Vorteil ist. Es gibt jetzt sogar einen Baumcache in meiner Nähe. Die Koords zeigen auf den falschen Baum :kopfwand:

Leider gibt es in Österreich noch keinen Strom. Mir ist zumindest noch kein einziger Nachtcache mit lustigen Blinklamperl, LEDs oder solchem Schnickschnack untergekommen. Dafür wurde der Magnetismus durchaus schon entdeckt, auch von der Landbevölkerung.

2008 ist gerade der Serienwahn aus Deutschland rübergekommen. Lege jede Idee 20 bis 40mal aus, bis der Arzt kommt!
Wo wir aber klar führend sind, sind die Bergcaches. Es gibt nun schon ca. 150 solche Caches in Österreich, die jeder seit Jahren nicht mehr als 10 Besucher haben.
:lachtot: Das hast Du schön geschrieben... :lachtot:


Wir haben auch Bergcaches! Leider werden sie nie als solche deklariert! Und da unsere Berge im Vergleich zu Österreich doch bessere Maulwurfshügel sind, was sind schon 600m üNN, haben sie auch mehr als 10 Besucher im Jahr.

Fieserweise werden gerade Nachtcaches gerne über eine steile Wegstrecke nach oben geführt... :motz:
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Werbung:
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder