Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Geocache mit den meisten Founds in Deutschland?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
juba
Geomaster
Beiträge: 621
Registriert: Mi 8. Nov 2006, 14:59
Kontaktdaten:

Re: Geocache mit den meisten Founds in Deutschland?

Beitrag von juba » Di 7. Apr 2009, 19:54

wenn das nicht gern gesehen wird.... wieso gibts dann eigentlich diesen cache... ich hab jedenfalls nicht den finanziellen hintergrund, um die dose auf eigenen Beinen zu besuchen :schockiert:

und wenn es solche caches gibt, warum sollte es verwerflich sein, diese zu machen?
natürlich gehe ich lieber raus und suche reale Dosen, aber im Moment bin ich wirklich krank und langweile mich in meiner bude zu tode, weil ich seit Wochen mein krankes Knie nicht belasten darf :???:
Runterzieher

Mein Etsy Shop

Werbung:
SabrinaM
Geowizard
Beiträge: 2218
Registriert: Fr 13. Jul 2007, 16:17

Re: Geocache mit den meisten Founds in Deutschland?

Beitrag von SabrinaM » Di 7. Apr 2009, 20:04

Diese Cache-Art ist ursprünglich für Orte gedacht, an denen es nicht möglich ist, eine echte Dose zu platzieren, die aber dennoch "Cache-würdig" sind. In vielen Nationalparks in den USA ist es z.B. nicht erlaubt, eine echte Dose zu verstecken. Dort sind virtuelle Caches oft die einzige Möglichkeit, unserem Hobby nachzukommen.

"Virtuell" bezieht sich hier also ausschliesslich auf die Dose. Die ist vor Ort nur virtuell. Alles andere funktioniert wie bekannt. Man geht vor die Türe, benutzt sein GPS, geht zu den Koordinaten. Nur statt eines Logbucheintrages macht man ein Foto, oder löst eine kleine Aufgabe

Nur wir Deutschen haben das "virtuell" mal wieder nicht verstanden und unser eigenes Ding draus gemacht und gleich alles an diesen Caches virtuell gemacht. Wie bei "Four Windows", den man zugegebenermassen nur vom Sofa aus machen kann.

Diese Caches haben also durchaus ihren Zweck. Nur halt nicht den, das wir Deutschen vom Sofa aus unsere Statistik aufbessern. :???: (Von einigen Ausnahmen mal abgesehen, die von uns Deutschen für diesen Zweck gemacht wurden)

Dir wünsche ich eine schnelle Genesung, damit Du bald wieder Dosen suchen gehen kannst!!!

Benutzeravatar
juba
Geomaster
Beiträge: 621
Registriert: Mi 8. Nov 2006, 14:59
Kontaktdaten:

Re: Geocache mit den meisten Founds in Deutschland?

Beitrag von juba » Di 7. Apr 2009, 20:08

danke, schnüf.
wird noch mindestens 1 Monat dauern, eh ich wieder vernünftig laufen kann....
Runterzieher

Mein Etsy Shop

diemelmofia
Geocacher
Beiträge: 72
Registriert: So 8. Jun 2008, 22:33
Wohnort: 50354 Hürth

Re: Geocache mit den meisten Founds in Deutschland?

Beitrag von diemelmofia » Di 7. Apr 2009, 21:39

Was sind denn Caches für couch-potatoes??? Habe noch nie von Caches gehört, die man vom Sofa aus lösen kann, kann mich mal jemand aufklären.
Der Link lässt sich gerade leider nicht öffnen (gc scheint überlastet zu sein),

danke
diemelmofia

Benutzeravatar
juba
Geomaster
Beiträge: 621
Registriert: Mi 8. Nov 2006, 14:59
Kontaktdaten:

Re: Geocache mit den meisten Founds in Deutschland?

Beitrag von juba » Mi 8. Apr 2009, 07:09

Ich habe es gestern abend herausgefunden...
Das sind Mysteries, die du zu hause lösen kannst. IdR mit Hilfe des Internets.
Einige sind einfach und schnell zu machen, aber es gibt auch eine Menge von denen, die ganz schön kniffelig sind.
Runterzieher

Mein Etsy Shop

jmsanta
Geoguru
Beiträge: 4417
Registriert: So 20. Aug 2006, 22:02
Wohnort: NRW

Re: Geocache mit den meisten Founds in Deutschland?

Beitrag von jmsanta » Mi 8. Apr 2009, 08:09

juba hat geschrieben:wenn das nicht gern gesehen wird.... wieso gibts dann eigentlich diesen cache... ich hab jedenfalls nicht den finanziellen hintergrund, um die dose auf eigenen Beinen zu besuchen :schockiert: [...]
Dann kannst du sie schlicht und ergreifend nicht als "found" loggen sondern allenfalls mit einer Note. Ich habe jedenfalls alle meine Virtual-Logs vor einiger Zeit gelöscht - sofern ich nicht wirklich selber vor Ort war! Ca. 10 Statistikpunkte weniger, so what?
Mt 5,3-11 (Lut. '84)

diemelmofia
Geocacher
Beiträge: 72
Registriert: So 8. Jun 2008, 22:33
Wohnort: 50354 Hürth

Re: Geocache mit den meisten Founds in Deutschland?

Beitrag von diemelmofia » Mi 8. Apr 2009, 08:39

Aha, das bedeutet, die vielen "Statistikpunkte" sind zum einen garnicht "beweisbar" und zum anderen nur als note vorhanden. Könnte also jeder loggen, egal ob er es geschafft hat oder nicht.
Danke, ...... ich bleibe beim wandern und erkunden und freue mich schon auf ein Cache-Ostern :-)
ein frohes Fest
Melanie

jmsanta
Geoguru
Beiträge: 4417
Registriert: So 20. Aug 2006, 22:02
Wohnort: NRW

Re: Geocache mit den meisten Founds in Deutschland?

Beitrag von jmsanta » Mi 8. Apr 2009, 08:43

diemelmofia hat geschrieben:Aha, das bedeutet, die vielen "Statistikpunkte" sind zum einen garnicht "beweisbar" [...]
Ja, jeder kann sich nach belieben selber bescheißen.
Eine Virtual sollten aber so gestaltet sein, daß z.B. durch ein entsprechendes Foto, daß dem Log angehangen wird, die Anwesenheit vor Ort dokumentiert wird.
Mt 5,3-11 (Lut. '84)

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Geocache mit den meisten Founds in Deutschland?

Beitrag von radioscout » Di 28. Apr 2009, 20:26

Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
t31
Geowizard
Beiträge: 2813
Registriert: Do 30. Okt 2008, 17:35

Re: Geocache mit den meisten Founds in Deutschland?

Beitrag von t31 » Di 28. Apr 2009, 21:00

SabrinaM hat geschrieben:Nur wir Deutschen haben das "virtuell" mal wieder nicht verstanden und ...
So ganz korrekt ist das nicht, wenn ich jetzt an die Holländer denke oder oder ...
und dann muß man sagen, ist das auch ein hausgemachtes Problem von GC, wenn die ihre GL nicht ins deutsche übersetzen. Unter virtuell kann man eben auch etwas anderes verstehen und auch ich habe anfangs gedacht es handelt sich um virtuelle Caches. Eine Übersetzung der GL ist ja immer noch nicht bei GC verfügbar, nicht einmal ein Verweis auf http://www.die-reviewer.info/guidelines.htm und dann wird sich gewundert - nicht jeder kann englisch.
Cachen mit Handy und PDA - das benutze ich:
TrekBuddy, GoogleAK, GCMicroTool, CacheWolf, Jeo (Cachen mit Headset), TB Cutter, PNGGauntlet, gcexceltool

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder