eigene Caches als "found" loggen?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22786
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: eigene Caches als "found" loggen?

Beitrag von radioscout » Fr 20. Mai 2005, 17:49

Roli_29 hat geschrieben:wieso ist es bei gc.com eigentlich möglich seine eigenen Caches als "found" zu loggen?

Wahrscheinlich, um jedem die Gelegenheit zu geben, öffentlich zu zeigen, dass er den Sinn eines Found-Logs nicht verstanden hat?

Aber warum sollte man das nicht machen? Ich mache es nicht, aber wenn es jemand macht, stört mich das auch nicht.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22786
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Fr 20. Mai 2005, 17:51

[quote="Taximuckel"
Ich beurteile einen Cacher auch nicht nach der Anzahl seiner (angeblichen) Funde sondern nach der Qualität seiner Logeinträge.
[/quote]
Das (Anzahl) ist sehr löblich. Aber bzgl. der Qualität sollte beachtet werden, daß die Englischkenntnisse der Cacher recht verschieden sind. Ich würde auch gerne schönere Logs schreiben, aber mein Englisch ist leider nicht sehr gut.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Sanne
Geomaster
Beiträge: 337
Registriert: Di 8. Mär 2005, 18:58
Wohnort: Lübeck

Beitrag von Sanne » Fr 20. Mai 2005, 18:53

radioscout hat geschrieben:Das (Anzahl) ist sehr löblich. Aber bzgl. der Qualität sollte beachtet werden, daß die Englischkenntnisse der Cacher recht verschieden sind. Ich würde auch gerne schönere Logs schreiben, aber mein Englisch ist leider nicht sehr gut.


Da komm ich jetzt nicht ganz mit... :?

Was hat denn die Anzahl oder Qualität der Caches oder der Logs mit den Englischkenntnissen der Cacher zu tun? In Deutschland ist doch sowieso (fast) jeder Cache in Deutsch verfaßt und wird in Deutsch geloggt.

Oder werden nicht-englische Logs seit neuestem als minderwertig eingestuft?
Bild

HHL

Beitrag von HHL » Fr 20. Mai 2005, 21:41

sanne hat geschrieben:… Oder werden nicht-englische Logs seit neuestem als minderwertig eingestuft?

bei dem cache, und grundsätzlich im nichtdeutschsprachigen raum, finde ich deutsche logs schon unter aller kanone.
happy hunting.
Zuletzt geändert von HHL am Fr 20. Mai 2005, 21:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22786
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Fr 20. Mai 2005, 21:46

Viele Cacher machen sich löblicherweise die Mühe, ihre Logs auf dieser Amerikanischen Website für dieses internationale Spiel in Englisch zu schreiben. Je nach Englisch Kenntnissen sind die Logs dann nicht ganz so schön.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

HHL

Beitrag von HHL » Fr 20. Mai 2005, 21:50

the-yellow-shark hat geschrieben:… ..vieleicht sollte ich meine Statistik wieder aus dem Profil löschen....

nöö, nur den bbcode in der sig aufräumen. 8)
Bild

Benutzeravatar
Lakritz
Geowizard
Beiträge: 2279
Registriert: Mo 6. Sep 2004, 12:45
Ingress: Resistance
Wohnort: Nussschale
Kontaktdaten:

Beitrag von Lakritz » Fr 20. Mai 2005, 22:36

schuma1 hat geschrieben:Ist das nicht die ultimate öffentliche Ablehnung des Statistikcachens, so etwas zu tun?

Ja! Vielleicht liegt's dran, dass ich müde bin und ein beliebtes deutsches Alkoholikum intus habe, aber irgendwie hat diese rhetorische Frage Substanz. Morgen ziehe ich los und versuche mal, meine Caches zu finden! 8)
Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22786
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Fr 20. Mai 2005, 22:49

Die Idee gefällt mir. Warum sollte man diese sinnlosen Ranglisten nicht sabotieren, wann immer es geht?!
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
the-yellow-shark
Geocacher
Beiträge: 30
Registriert: Sa 23. Apr 2005, 21:24
Wohnort: Korschenbroich

Beitrag von the-yellow-shark » Fr 20. Mai 2005, 22:57

radioscout hat geschrieben:Die Idee gefällt mir. Warum sollte man diese sinnlosen Ranglisten nicht sabotieren, wann immer es geht?!

...weil Du ja nur Deine Liste sabotierst und nicht die der stat-cachers.
Man könnte Dich dann für einen dieser Menschen halten.
Bild

grisu1702

Beitrag von grisu1702 » Fr 20. Mai 2005, 23:06

Lakritz hat geschrieben:beliebtes deutsches Alkoholikum intus habe


Zwiebelfisch ?? Ah, nee...Beck´s !!

Schönen Gruß nach Hessen....

Andreas

" Der mal eben die Sachen für den 3. Bremer Event-Cache zusammenpackt * Vielleicht klappt es ja wieder zum 4. Event im November 2005 (frb.)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]