Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Volles Logbuch: Was tun als Owner?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Ha-I-Pe
Geocacher
Beiträge: 42
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 10:13
Wohnort: Zwischen Spessart und Odenwald

Volles Logbuch: Was tun als Owner?

Beitrag von Ha-I-Pe » So 9. Nov 2008, 18:04

Wahrscheinlich 'ne dumme Frage (aber die gibt's ja angeblich gar nicht, sagt man, sondern nur ... :zensur: ):

Was macht ihr mit einem Logbuch, das bei euch zu Hause liegt, weil es entweder voll ist oder wegen Archivierung überflüssig wurde?

Durchblättern? Lesen? Ernsthaft mit den Logs auf der Website vergleichen? Dann als Erinnerung 'ne Zeitlang aufheben und dann wegwerfen? Oder aufbewahren für die (eigenen) Kinder und Enkel? ;)
Oder lieber gleich wegwerfen? :???:

Sorry, klingt doof, aber ich frage mich, welchen Sinn das Logbuch heutzutage eigentlich noch hat. Und während ich mich das frage, liegen ein paar solche Teile bei mir herum. Ich habe sie kurz durchgeblättert (aber nicht mit den Web-Logs verglichen) und jetzt ... :???:

Für mich sind die Logs im Web viel wichtiger und sinnvoller. Und dass man den Cache gefunden hat, könnte man besser mit einem kleinen Foto (Handy oder Digicam) beweisen, das man bei Loggen im Web hochschießt. Das wäre auch interessanter für andere Leser der Logs (natürlich abhängig vom Foto).

Danke im Voraus! Ha-I-Pe

Werbung:
Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4031
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Volles Logbuch: Was tun als Owner?

Beitrag von friederix » So 9. Nov 2008, 18:10

Ha-I-Pe hat geschrieben:
Was macht ihr mit einem Logbuch, das bei euch zu Hause liegt, weil es entweder voll ist oder wegen Archivierung überflüssig wurde?

Durchblättern? Lesen? Ernsthaft mit den Logs auf der Website vergleichen?
Was mich betrifft: Zuhause rumliegen lassen. :lachtot:
Weggeworfen habe ich noch keines, aber der aktuelle Ort, wo sich das jeweilige Logbuch befindet, ist unbekannt. :D

Gruß
friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9648
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Ingress: Enlightened
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Volles Logbuch: Was tun als Owner?

Beitrag von Schnueffler » So 9. Nov 2008, 18:32

Scannnen und online stellen. Habe ich schon mehrfach nach der Wartung gemacht.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene

Benutzeravatar
andy111
Geomaster
Beiträge: 872
Registriert: Mo 3. Okt 2005, 13:18

Re: Volles Logbuch: Was tun als Owner?

Beitrag von andy111 » So 9. Nov 2008, 18:43

Micrologbücher liegen rum und wandern irgendwann Richtung Müll.
Regularlogbücher habe ich nur zum trocknen zuhause. Die brauchen ja etwas länger um voll zu werden. Aber ich denke, da würde ich auch nochmal nachlesen.
Grüße aus dem Osnabrücker Nordland
andy111


------------------------------------------------------------------------------------------
Es ist mir egal, aber so will ich es doch nicht haben....

Ha-I-Pe
Geocacher
Beiträge: 42
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 10:13
Wohnort: Zwischen Spessart und Odenwald

Re: Volles Logbuch: Was tun als Owner?

Beitrag von Ha-I-Pe » So 9. Nov 2008, 18:58

Schnueffler hat geschrieben:Scannnen und online stellen. Habe ich schon mehrfach nach der Wartung gemacht.
Wie geht das unter angemessenem Zeitaufwand bei einem Logbuch, das vorher in einer Filmdose war? Und wie bei einem gebundenen?

bick-fm
Geocacher
Beiträge: 222
Registriert: Fr 28. Mär 2008, 12:01

Re: Volles Logbuch: Was tun als Owner?

Beitrag von bick-fm » So 9. Nov 2008, 20:27

Wie viele Seiten haben denn deine Logbücher?
Seite 1 auf; scannen; Seite 2; scannen; Zeitaufwand pro Seite max. 1 min mal 20 Seiten = 20 min, da brauch ich zum Cachebasteln oft länger.
Zurück aus der Inaktivität...

Benutzeravatar
Saxmann
Geocacher
Beiträge: 281
Registriert: So 27. Mär 2005, 08:12
Wohnort: 64646 heppenheim

Re: Volles Logbuch: Was tun als Owner?

Beitrag von Saxmann » So 9. Nov 2008, 20:38

Geht mit fotografieren viel schneller: 8,2s pro Bild
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
Bild

galadhdil
Geomaster
Beiträge: 380
Registriert: Mi 29. Nov 2006, 02:56
Wohnort: München

Re: Volles Logbuch: Was tun als Owner?

Beitrag von galadhdil » So 9. Nov 2008, 20:39

Also vielleicht bin ich ja hoffnungslos nostalgisch, aber manchmal hab ich so Tage, da kram ich uralte Briefe u.ä. raus und schmöker ein bisschen. Und vielleicht mach ich das auch mit meinen Logbüchern in 10 Jahren... Wer weiß? Jedenfalls weggeschmissen werden die nicht. Auch wenn die Online-Logs oft ausführlicher sind. Etwas Reales von den Findern in den Händen zu haben, nachdem sie auch meinen Cache real gefunden haben find ich schön - irgendwie ganz schön unpraktisch, gell? :D

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 5667
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Volles Logbuch: Was tun als Owner?

Beitrag von hustelinchen » So 9. Nov 2008, 20:48

Schnueffler hat geschrieben:Scannnen und online stellen. Habe ich schon mehrfach nach der Wartung gemacht.
Das habe ich bisher auch so gehandhabt. Allerdings nur mit den Micrologbüchern. Wie ich das mal mit den Chinakladden mache, weiß ich noch nicht. Werde sie aber wohl erst einmal ein paar Jahre aufheben.
Herzliche Grüße
Michaela

greiol
Geoguru
Beiträge: 4905
Registriert: Di 22. Nov 2005, 10:26

Re: Volles Logbuch: Was tun als Owner?

Beitrag von greiol » So 9. Nov 2008, 21:02

es ist jedenfalls wichtig, das logbuch
a) mit dem onlinelog lückelnlos abzugleichen
b) so zu archivieren, dass eine überprüfbarkeit der onlinelogs für die nächsten 10 jahre sichergestellt ist

es ist deins, mach damit was du willst ;)
Wer vom Ziel nicht weiß, kann den Weg nicht haben
(Christian Morgenstern)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder