Kein Stift im Cache... Found?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
alex3000
Geowizard
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 09:34
Kontaktdaten:

Kein Stift im Cache... Found?

Beitrag von alex3000 » Mo 23. Mai 2005, 09:25

Hallo!

Wie sieht es eigentlich aus, wenn man den Cache findet, und der Stift fehlt bzw. ist unbrauchbar? Selber auch keinen dabei... :roll:

Gilt der Cache als geloggt oder nicht? :?:
Na gut, die Profis unter Euch haben ja immer einen Stift dabei, aber den kann man auch verlieren, beschädigen etc...

Bei Drive-In-Caches (vor allem wenn man öfters vorbeikommt) kann man das signen noch nachholen, aber bei anderen Caches? :?:

Ich bin fast in die Situation gekommen, habe mich dann aber doch noch retten können.
Deshalb habe ich mir überlegt: Aus dem GC-Ausdruck ein lustiges Origami basteln und als Beweis ins Logbuch legen? Oder was ähnliches hinterlassen?
Ich habe ja schon von Kometen gelesen, die mit Ästen etc. schreiben und damit versuchen, sich im Logbuch zu verewigen :( und mehr kaputtmachen als der Sache zu dienen.

Eure Meinung?
Top in concert:
1. Fanta 4 - Coburg 2008
2. Metallica - München 1996
3. Genesis - München 2007

Werbung:
HHL

Beitrag von HHL » Mo 23. Mai 2005, 09:34

ohne stift aus dem haus gehen? wo gibt’s denn sowas?
happy hunting.

Benutzeravatar
Lakritz
Geowizard
Beiträge: 2279
Registriert: Mo 6. Sep 2004, 12:45
Ingress: Resistance
Wohnort: Nussschale
Kontaktdaten:

Beitrag von Lakritz » Mo 23. Mai 2005, 09:38

Die sicherste Methode ist immer noch DNA-Fingerprinting... :lol:
Bild

Benutzeravatar
alex3000
Geowizard
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 09:34
Kontaktdaten:

Beitrag von alex3000 » Mo 23. Mai 2005, 09:49

HHL hat geschrieben:ohne stift aus dem haus gehen? wo gibt’s denn sowas?
happy hunting.


Ach - manchmal kann alles schiefgehen, was nur schiefgehen kann!

Bsp: Winter. Kuli geht nicht mehr, der Bleistift ist abgebrochen. Kein Spitzer dabei. Hmmm. Dein Freund heißt Druckbleistift. Aber der hat sich leider in meinen Oberkörper gebohrt, und ich will ihn nicht rausziehen, da ich sonst verblute... :wink:
Bin ich zu negativ? :?:
Top in concert:
1. Fanta 4 - Coburg 2008
2. Metallica - München 1996
3. Genesis - München 2007

Benutzeravatar
alex3000
Geowizard
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 09:34
Kontaktdaten:

Beitrag von alex3000 » Mo 23. Mai 2005, 09:51

Lakritz hat geschrieben:Die sicherste Methode ist immer noch DNA-Fingerprinting... :lol:


Na gut, Du hast kein Problem. Lakritz klebt ja recht gut zwischen den Seiten des Logbuches... :wink:
Top in concert:
1. Fanta 4 - Coburg 2008
2. Metallica - München 1996
3. Genesis - München 2007

Largosss
Geomaster
Beiträge: 305
Registriert: Di 26. Okt 2004, 00:59
Kontaktdaten:

Beitrag von Largosss » Mo 23. Mai 2005, 13:32

Kein Stift im Cache?
Passiert mir auch ab und zu... Und da ich ein permanenter Mist-Stift-im-Auto-vergessen-Cacher bin, mache ich dann nen Fotolog per Handy 8) :wink:

Gruss
Lars
Bild
Garmin GPSmap 60Cx & Gpsmap 62s, Nokia N97 & N95

4lagig-deluxe
Geocacher
Beiträge: 39
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 10:42

Beitrag von 4lagig-deluxe » Mo 23. Mai 2005, 17:09

Lakritz hat geschrieben:Die sicherste Methode ist immer noch DNA-Fingerprinting... :lol:

Oder aber ein Schreibgerät ohne Ausfallerscheinungen und nitrogengas-getriebener Tinte, welches man allerdings bei sich führen sollte. :shock:

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22786
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mo 23. Mai 2005, 18:23

Wenn man eine Druckbleistiftmine in ein dünnes Kunststoffröhrchen schiebt und im Akkufach des GPSr befestigt, hat man immer was zu Schreiben dabei.
Jeder findet sicher noch ein paar andere Gegenstände, die er immer dabei hat und an/in denen ein Stift oder auch nur eine kurze Kugelschreibnermine angebracht werden kann.

Zur Frage: Wenn jemand einen meiner Cache findet und keinen Stift dabei hat, reicht mir als Anwesenheitsbeweis auch ein Foto oder eine Beschreibung des Caches. An einem fehlenden/abgebrochenen/defekten Stift soll das Log nicht scheitern.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Bidone
Geowizard
Beiträge: 1038
Registriert: So 6. Feb 2005, 12:06
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Bidone » Mo 23. Mai 2005, 18:41

Letztens war auch kein Stift im Cache - und ich hatte meinen Stift im Auto gelassen. Da es strömend regnete habe ich mit dem Autoschlüssel geloggt. War immerhin lesbar.
Der nächste Finder hat dann den Log sogar nachgezogen.

VG bidone

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22786
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mo 23. Mai 2005, 18:54

bidone hat geschrieben:habe ich mit dem Autoschlüssel geloggt. War immerhin lesbar.

Seinen Schlüssel hat man ja zwangsläufig immer am Mann. Und es gibt kleine Schreiber in Form eines Schlüselanhängers.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder