Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Navi-Missgeschicke

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Balla & Silly
Geocacher
Beiträge: 174
Registriert: Do 2. Mär 2006, 17:28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Navi-Missgeschicke

Beitrag von Balla & Silly » So 25. Jan 2009, 13:56

Die meisten unter uns werden sicher schon die Erfahrung gemacht haben, dass man seinem Navi nicht immer und in jeder Situation trauen sollte. Das eben entdeckte Fundstück zeigt allerdings doch ziemlich grobe Missgeschicke auf, um es mal dezent auszudrücken:
"In 100 Metern fahren Sie" ... in den Fluss :D
Viel Spaß beim Lesen und schönen Gruß,
Heidi

Werbung:
Benutzeravatar
fein
Geocacher
Beiträge: 86
Registriert: Do 22. Mär 2007, 13:06
Ingress: Enlightened
Wohnort: Muscat (Oman)
Kontaktdaten:

Re: Navi-Missgeschicke

Beitrag von fein » So 25. Jan 2009, 15:07

Also ich mir mit meinem Navi mal nen schönes Eigentor reingesemmelt.
Ich benutz nen PDA mit Glopus drauf und hab es irgendwie geschafft das WSG 84 gegen ein anders Datumsformat zu tauschen :???: . Nach langer Cachesuche mit Dornen , Matsch und tiefen Gräben und noch mehr Gefluche :zensur: :zensur: schon verzweifelt und irgendwann endlich den Fehler gefunden
:kopfwand:
Bild

Benutzeravatar
t31
Geowizard
Beiträge: 2813
Registriert: Do 30. Okt 2008, 17:35

Re: Navi-Missgeschicke

Beitrag von t31 » So 25. Jan 2009, 15:32

Die Vertipper sind ja geil. Einkaufbummel im belgischen Dorf Lille und wo fährt meine Fähre nach Dänemark :lachtot:
Cachen mit Handy und PDA - das benutze ich:
TrekBuddy, GoogleAK, GCMicroTool, CacheWolf, Jeo (Cachen mit Headset), TB Cutter, PNGGauntlet, gcexceltool

Benutzeravatar
pl1lkm
Geowizard
Beiträge: 1684
Registriert: Sa 5. Jul 2008, 10:50
Wohnort: 81825 München
Kontaktdaten:

Re: Navi-Missgeschicke

Beitrag von pl1lkm » So 25. Jan 2009, 16:47

Hallo Leute,

mein Navi hat mich noch nie falsch geführt. Routenberechnungen oder Routenänderungen werden schnell errechnet oder auf die aktuelle Fahrtstrecke angeglichen, die Art der Route an die Situation angepasst (mit oder ohne Wohnwagen). Die Spracherkennung funktioniert fehlerfrei. Geschwindigkeitsüberschreitungen werden sofort kommentiert vor allem wenn der Wohnwagen dranhängt. Spezielle Lokalitätensuchfunktion (McDonals, Tankstelle ect.), automatischer Gefahrenstellendedektor (Wanderbaustelle auf der BAB oder der gleichen), angenehmes Stimmmuster auf Wahl bayrisch oder akzentfrei.













Ach ja und es reagiert auf den Namen Janina :lachtot: :lachtot: :lachtot: :lachtot:

Gruß Robert
P.S.: Entschuldigung ich konnte nicht anders :D

PHerison
Geowizard
Beiträge: 1651
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 09:48

Re: Navi-Missgeschicke

Beitrag von PHerison » So 25. Jan 2009, 16:54

Das mit dem Fluss kann ganz leicht passieren, wie ich aus eigener Erfahrung berichten kann.
Bei einem Aufenthalt in Schwerin hatte ich mich zum cachen bei Jenseits der Wolfsschlucht verabredet. Auf dem Hinweg hatte ich die Elbe auf einer Bruecke ueberquert, aber da wir auf dem Reuckweg noch woanders eingekehrt sind, hat mich die Navitante dann am Abend auf einem anderen Weg zurueck gefuehrt. Nun, es war spaet und dunkel, und ich fuhr ueber unbekannte Landstrassen wieder zurueck Richtung Schwerin. Irgendwann kam ich dann hinter einer Kuppe knapp vor der gerade ankommenden Faehre ueber die Elbe zum stehen. Die Navitante hat vorher keinen keinen Ton gesagt (vielleicht dachte sie "Da is 'ne Brueck."), und das Schild habe ich in der Dunkelheit wohl uebersehen... :schockiert:

Der Andere Bestseller, der mir immer wieder mal passiert, sind die Stromleitungen in der TopoV2 von Garmin. Die verwechsel ich staendig mit Wegen. :kopfwand:

Benutzeravatar
blackbeard69
Geomaster
Beiträge: 783
Registriert: Do 10. Mai 2007, 20:50
Wohnort: 50354 Hürth

Re: Navi-Missgeschicke

Beitrag von blackbeard69 » So 25. Jan 2009, 19:41

PHerison hat geschrieben:Der Andere Bestseller, der mir immer wieder mal passiert, sind die Stromleitungen in der TopoV2 von Garmin. Die verwechsel ich staendig mit Wegen. :kopfwand:
Wobei die oberste Leitung meines Wissens als Blitzfänger geerdet ist, rein theoretisch wäre das für einen gelernten Seiltänzer also tatsächlich ein Weg :D Bevor es jetzt Missverständnisse gibt: Das ist lebensgefährlich und KEINE Aufforderung zum "Seiltanz"!

Ich selber wollte mal von Köln zum Cachen in den Raum Aachen und wunderte mich, warum mein 60CSx so lange zum Berechnen der Route brauchte. Dann kam was ganz kompliziertes alle möglichen Feldwege entlang, bis ich kapiert habe: Bei meiner Radtour am Vortag habe ich das gute Stück auf "Fahrrad" gestellt und das darf halt nun mal nicht auf die Autobahn. Der Fehler war schnell korrigiert, fast am Ziel lotste es mich dann aber auf den Rasthof kurz vor Aachen. Es wusste halt nicht, dass die Zufahrt nur für den Betrieb des Rasthofes ist und keine allgemeine Autobahnabfahrt. Ich habe dann die nächste offizielle genommen.

Ach ja, und unterwegs zum "Weißer Stein" an der deutsch-niederländischen Grenze sollte ich mal Slalom über die Feldwege fahren, statt geradeaus die geteerte Straße zu nehmen. Der Himmel weiß, wie das Ding auf den Gedanken gekommen ist (nein, es stand nicht auf "Fahrrad", und eine "Trecker"-Einstellung hat es nicht).

Thomas
Der Weg ist das Ziel; die Dose der Anlass, ihn zu gehen.

Benutzeravatar
pl1lkm
Geowizard
Beiträge: 1684
Registriert: Sa 5. Jul 2008, 10:50
Wohnort: 81825 München
Kontaktdaten:

Re: Navi-Missgeschicke

Beitrag von pl1lkm » So 25. Jan 2009, 20:16

Hallo Thomas,
blackbeard69 hat geschrieben:Wobei die oberste Leitung meines Wissens als Blitzfänger geerdet ist, rein theoretisch wäre das für einen gelernten Seiltänzer also tatsächlich ein Weg :D Bevor es jetzt Missverständnisse gibt: Das ist lebensgefährlich und KEINE Aufforderung zum "Seiltanz"!
ja da hast du recht.
Den Versuch zu starten an die Hochspannungskabel zu kommen ist der sichere Tod. Davon abgesehen kommt man nicht mal 1 Meter an die Leitung ran bevor man vom Blitz getroffen wird und zu schwarzer Asche verbrennt.

Gruß Robert

Ruhrcacher
Geowizard
Beiträge: 1226
Registriert: So 22. Apr 2007, 21:22
Kontaktdaten:

Re: Navi-Missgeschicke

Beitrag von Ruhrcacher » So 25. Jan 2009, 20:38

So Hirnverbrannt war mein Navi noch nicht. Aber für Luftline <500m, dass mit "Bitte wenden" auf der Landstraße (noch nichtmals starkbefahren oder liniert) erreicht werden könnte, hat mich dieses *+~°^!"§$%&-Teil 5km im Kreis geschickt. Seitdem achte ich auf Start- uns Zielpunkt in der Kartenanzeigen. Einandermal meinte die Trulla ganz navitypisch aber toternst auf der Autobahen: Bitte wenden.

Vorteil aller elektronischen Uschis: Man kann sie hemmungslos nach Lust und Laune beschimpfen ohne Konsequenzen fürchtem zu müssen.
Die Ruhrcacher-Homepage mit Blog & Shop

The world's problem is stupidity. Why don't we just take the safety labels off of everything and let the problem solve itself?

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23210
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Navi-Missgeschicke

Beitrag von radioscout » So 25. Jan 2009, 21:32

blackbeard69 hat geschrieben: Der Fehler war schnell korrigiert, fast am Ziel lotste es mich dann aber auf den Rasthof kurz vor Aachen. Es wusste halt nicht, dass die Zufahrt nur für den Betrieb des Rasthofes ist und keine allgemeine Autobahnabfahrt. Ich habe dann die nächste offizielle genommen.
Hat Dein Gerät einen Bus-Modus? Die Linie 52 fährt dort auch von der Autobahn runter bzw. wieder drauf (sofern Du den Rasthof Aachener Land meinst).
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
blackbeard69
Geomaster
Beiträge: 783
Registriert: Do 10. Mai 2007, 20:50
Wohnort: 50354 Hürth

Re: Navi-Missgeschicke

Beitrag von blackbeard69 » Mo 26. Jan 2009, 08:22

radioscout hat geschrieben:Hat Dein Gerät einen Bus-Modus? Die Linie 52 fährt dort auch von der Autobahn runter bzw. wieder drauf (sofern Du den Rasthof Aachener Land meinst).
Den meine ich. Das Navi stand auf "Auto".

Thomas
Der Weg ist das Ziel; die Dose der Anlass, ihn zu gehen.

Antworten