Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Anzahl der (aktiven) Geocacher in Deutschland?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Re: Anzahl der (aktiven) Geocacher in Deutschland?

Beitrag von eigengott » Mo 2. Feb 2009, 16:54

Sir Hugo hat geschrieben:Kann mir jemand mit einigermaßen aktuellen Zahlen der (aktiven) Geocacher in Deutschland weiterhelfen?
Ohne genaue(!) Definition von "aktiver Geocacher" bleibt das alles Spekulation.

Werbung:
Benutzeravatar
DL3BZZ
Geoguru
Beiträge: 3755
Registriert: Di 15. Feb 2005, 15:45
Kontaktdaten:

Re: Anzahl der (aktiven) Geocacher in Deutschland?

Beitrag von DL3BZZ » Mo 2. Feb 2009, 16:54

Das finde ich gut, wie auch im Artikel in den letztem Satz steht, sind alle für ein spannungsfreie Miteinander.
Bild

Benutzeravatar
Sir Hugo
Geomaster
Beiträge: 788
Registriert: Mi 12. Okt 2005, 19:07

Re: Anzahl der (aktiven) Geocacher in Deutschland?

Beitrag von Sir Hugo » Mo 2. Feb 2009, 17:22

eigengott hat geschrieben:
Ohne genaue(!) Definition von "aktiver Geocacher" bleibt das alles Spekulation.
Als "aktive" Geocacher würde ich all jene Zeitgenossen bezeichnen, welche sich mehrmals im Monat mit dem Ziel, mittels GPSr versteckte (Kunststoff-) Behälter zu suchen, in die freie Natur begeben.

---> Für das LRA ist sicher interessant, wieviele Personen im Durchschnitt bundesweit jede Woche als Geocacher unterwegs sind.
Unsere geocaching Eckpunkte:
Norden: Reykjavik, Island N 64°07.832 W 021°55.117
Süden: Kapstadt, Südafrika S 33°53.998 E 018°25.510
(Nord-)Osten: St. Petersburg, Russland N 59°55.209 E 030°22.958
Westen: Key West, Florida N 24°33.664 W 081°48.104

Benutzeravatar
treemaster
Geoguru
Beiträge: 3160
Registriert: Do 20. Mär 2008, 14:48
Wohnort: 74177 Untergriesheim
Kontaktdaten:

Re: Anzahl der (aktiven) Geocacher in Deutschland?

Beitrag von treemaster » Mo 2. Feb 2009, 17:37

Sir Hugo hat geschrieben:
eigengott hat geschrieben:
Ohne genaue(!) Definition von "aktiver Geocacher" bleibt das alles Spekulation.
Als "aktive" Geocacher würde ich all jene Zeitgenossen bezeichnen, welche sich mehrmals im Monat mit dem Ziel, mittels GPSr versteckte (Kunststoff-) Behälter zu suchen, in die freie Natur begeben.

---> Für das LRA ist sicher interessant, wieviele Personen im Durchschnitt bundesweit jede Woche als Geocacher unterwegs sind.
Wobei ich hier genau das Problem sehe... vielleicht erinnert sich noch der eine oder andere an unsere "Cachvernichtungsaktion". Man kann das nicht nach "Bundesweit aktiv", "Ländern" oder sonstwie aufteilen. Fakt für uns war, dass zuviele auch aus weiter entfernten Gebieten Hordenweise eingefallen sind, weil man damit "mal eben" seine Statistik aufbessern konnte. 100+ in 24 Stunden waren da kein Problem. Und wenn das dann die Jäger auf den Plan ruft und sie das Toben anfangen... wie ich in einem anderen Thread geschrieben habe: "wer so dämlich ist und seine Dose zwei Meter neben eine Futterstelle oder direkt unter einem Hochsitz deponiert, darf sich nicht wundern, wenn die am nächsten Tag weg ist bzw. die Sucher dann Probleme mit dem jeweiligen Grünrock bekommen"

Benutzeravatar
t31
Geowizard
Beiträge: 2813
Registriert: Do 30. Okt 2008, 17:35

Re: Anzahl der (aktiven) Geocacher in Deutschland?

Beitrag von t31 » Mo 2. Feb 2009, 17:39

ich würde einfach "derzeit aktiv" sagen, das wären jene, die im letzten vollen Monat zumindest einmal geloggt haben.
Cachen mit Handy und PDA - das benutze ich:
TrekBuddy, GoogleAK, GCMicroTool, CacheWolf, Jeo (Cachen mit Headset), TB Cutter, PNGGauntlet, gcexceltool

jmsanta
Geoguru
Beiträge: 4417
Registriert: So 20. Aug 2006, 22:02
Wohnort: NRW

Re: Anzahl der (aktiven) Geocacher in Deutschland?

Beitrag von jmsanta » Mo 2. Feb 2009, 17:40

t31 hat geschrieben:ich würde einfach "derzeit aktiv" sagen, das wären jene, die im letztem vollen Monat zumindest einmal geloggt haben.
na dann, mal bitte durchzählen!
1 :???:
Mt 5,3-11 (Lut. '84)

Benutzeravatar
t31
Geowizard
Beiträge: 2813
Registriert: Do 30. Okt 2008, 17:35

Re: Anzahl der (aktiven) Geocacher in Deutschland?

Beitrag von t31 » Mo 2. Feb 2009, 17:45

jmsanta hat geschrieben:na dann, mal bitte durchzählen!
1 :???:
ich denke mit einer Datenbankabfrage geht das effizienter (das können natürlich nur die Jungs an der Quelle), wenn du aber zählen willst ... hmm, 2 :D
Cachen mit Handy und PDA - das benutze ich:
TrekBuddy, GoogleAK, GCMicroTool, CacheWolf, Jeo (Cachen mit Headset), TB Cutter, PNGGauntlet, gcexceltool

jmsanta
Geoguru
Beiträge: 4417
Registriert: So 20. Aug 2006, 22:02
Wohnort: NRW

Re: Anzahl der (aktiven) Geocacher in Deutschland?

Beitrag von jmsanta » Mo 2. Feb 2009, 17:50

t31 hat geschrieben:
jmsanta hat geschrieben:na dann, mal bitte durchzählen!
1 :???:
ich denke mit einer Datenbankabfrage geht das effizienter (das können natürlich nur die Jungs an der Quelle), wenn du aber zählen willst ... hmm, 2 :D
:roll:
und an diese Quelle ist bekanntlich kein rankommen.
Es ist ja schön und gut wenn hier 1001 Definition genannt wird - die sicher alle ihre Berechtigung haben - aber die dafür erforderlichen Informationen nicht zur Verfügung stehen!
Mt 5,3-11 (Lut. '84)

Benutzeravatar
t31
Geowizard
Beiträge: 2813
Registriert: Do 30. Okt 2008, 17:35

Re: Anzahl der (aktiven) Geocacher in Deutschland?

Beitrag von t31 » Mo 2. Feb 2009, 17:55

Meine Einwurf bezog sich auch mehr auf die Frage von Eigengott (Definition von "aktiver Geocacher"). Bei opencaching ist eventuell doch ein herankommen möglich und huzzel hat ja schon gezeigt das man durch einem Vergleich OC/GC durchaus eine Hochrechnung machen kann.


Die Cacher-Zahlen mit Funden größer 200 dürften zu niedrig sein, ich kenne jedenfalls mehr aktive Cacher mit kleiner 200 Funden, als mit mehr.
Cachen mit Handy und PDA - das benutze ich:
TrekBuddy, GoogleAK, GCMicroTool, CacheWolf, Jeo (Cachen mit Headset), TB Cutter, PNGGauntlet, gcexceltool

D0KE
Geocacher
Beiträge: 254
Registriert: So 18. Feb 2007, 15:55

Re: Anzahl der (aktiven) Geocacher in Deutschland?

Beitrag von D0KE » Mo 2. Feb 2009, 18:03

Es ist eine oft gehörte, aber dennoch inkorrekte, Meinung, dass ohne absolut exakte Definitionen jede Aussage wertlose Spekulation sei.
Andersherum gesagt ist nämlich jede, jede Aussage falsch wenn man nur die Kriterien eng genug setzt.
Dennoch kann man mit quantitativen Aussagen Erkenntnisgewinn erzielen, solange man die jeweiligen Grenzen der Methode respektiert.
Konkret heisst das dass der Beamte vielleicht fragen wird "Interessant. Und wieviele Leute in D machen da mit?"
Darauf brauchst Du eine ehrliche, auf nachprüfbaren Fakten basierende Antwort, nicht mehr und nicht weniger.

Das kann man als Fermiproblem aus den gc.com Statistiken problemlos hochrechnen (->Fragt nach *falls* Ihr die Details möchtet, sonst wird das wieder mit den Wörtern "Cache" und "interdimensional" im Titel auf die Wiese geschoben...), und kommt auf

~15 000 Personen die in D mindestens einmal im Monat Geocaching betreiben.

(Bonus: Derjenige Reviewer oder GC oder OC "Insider" der als Erster hier anhand von direkt aus der gc.com oder einer anderen Datenbank entnommenen Zahlen vorrechnet, dass meine oben genannte Zahl um mehr als einen Faktor sqrt(2) falsch sein muss, bekommt sofort von mir ein Jahr PM donated!! ;) )

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder