Mikrologbuch-Vorlagen

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

HHL

Beitrag von HHL » Mo 6. Jun 2005, 22:44

moenk hat geschrieben:
Mystic-g hat geschrieben:(off-Topic:)
P.S. kann mir bitte irgend ein PC-allwissender sagen was an meiner sig nicht stimmt, dass meine stats nicht mehr angezeigt werden???

Nimm mal die URL raus, nur das IMG funktioniert.

nene, nur die überflüssigen leerzeichen weg.
Bild
happy bbcoding

Werbung:
Benutzeravatar
Mystic-G
Geocacher
Beiträge: 74
Registriert: Sa 9. Apr 2005, 19:33
Kontaktdaten:

Beitrag von Mystic-G » Mo 6. Jun 2005, 22:49

HHL hat geschrieben:nene, nur die überflüssigen leerzeichen weg.


AAAAHHHHH man dankt.
Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mo 6. Jun 2005, 22:53

Oder an anderer Stelle verstecken und mit Koordinaten, Foto und Beschreibung auf das neue Versteck hinweisen und bitten, den Cache wieder an den alten Ort zu bringen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Sir Vivor
Geocacher
Beiträge: 105
Registriert: Di 18. Jan 2005, 11:53
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Sir Vivor » Mi 29. Jun 2005, 09:27

Moin,

moenk hat geschrieben:Mit einer Papierschneidemaschine läßt sich ein Blatt längs halbieren und in 4 cm breite Streifen teilen. Die kann man dann als Heftchen getackert genau in die Filmdose stecken. Es passen dann gut 50 Einträge in so ein Buch, gemacht aus einem Zettel.


Habe das mal ausprobiert, ist wirklich 'ne tolle Idee bzw. Alternative! Sieht nicht nur besser aus als eine 'Logrolle', ist auch wesentlich praktischer. Es passen 55 Einträge rein; falls die Leute etwas kleiner schreiben (jeweils nur 'ne halbe Seite, was immer noch reichlich Platz bedeutet) sogar 110. Für einen Micro werde ich nichts anderes mehr benutzen!

Danke für den Tip und viele Grüße,

Sir Vivor

Benutzeravatar
Marnem
Geomaster
Beiträge: 497
Registriert: Di 27. Jul 2004, 21:55
Wohnort: München Schwabing-West
Kontaktdaten:

Beitrag von Marnem » Mi 29. Jun 2005, 11:01

Meine Variante findet ihr hier.
Meine anderen Stashnotes und so findet man hier.

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13318
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk » Mi 29. Jun 2005, 11:38

Sir Vivor hat geschrieben:Habe das mal ausprobiert, ist wirklich 'ne tolle Idee bzw. Alternative! Sieht nicht nur besser aus als eine 'Logrolle', ist auch wesentlich praktischer. Es passen 55 Einträge rein; falls die Leute etwas kleiner schreiben

Freut mich wenn es Dir gefällt! Ich verwende auch nichts anderes mehr. Als Schutzumschlag verwende ich dann noch ein bedrucktes und laminiertes Stück Papier in der Größe 10,5x4 cm.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot » Mi 29. Jun 2005, 11:54

Marnem hat geschrieben:Meine Variante findet ihr hier.
Meine anderen Stashnotes und so findet man hier.


entschuldigung, hast du schon mal was von pdf gehört?
was soll denn ein normaler mensch mit einem xml-file anfangen?
There are 10 kinds of people in this world. Those who understand binary and those who don't.

Benutzeravatar
f-zappa
Geocacher
Beiträge: 49
Registriert: Di 3. Mai 2005, 14:34

Beitrag von f-zappa » Mi 29. Jun 2005, 12:07

Sir Cachelot hat geschrieben:entschuldigung, hast du schon mal was von pdf gehört?
was soll denn ein normaler mensch mit einem xml-file anfangen?


Was genau ist denn an OpenOffice eigentlich falsch? Es ist fuer alle Plattformen kostenlos verfuegbar - auch als Linuxer kann ich mit diesem File im Gegensatz zu anderen proprietaeren Dateiformaten was anfangen. PDF waere hier Murks, weil man das Logbuch sicherlich noch an den eigenen Cache anpassen moechte, und wenn's nur der Name des Caches ist, der eingetragen werden soll.

Uli

Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot » Mi 29. Jun 2005, 12:22

ich finds zu kompliziert.
wenn ich den namen digital einfügen will, dann kann ich auch gleich selbst mein eigenes mini-logbook machen.
Ausserdem kann man bei pdf auch felder zum ausfüllen einfügen.
pdf ist standard, was man von xml überhaupt nicht sagen kann, da macht jeder sein eigenes ding.
wichtiger ist eh das handling und die haltbarkeit von den minis.
just my 2 cents.
There are 10 kinds of people in this world. Those who understand binary and those who don't.

Benutzeravatar
f-zappa
Geocacher
Beiträge: 49
Registriert: Di 3. Mai 2005, 14:34

Beitrag von f-zappa » Mi 29. Jun 2005, 12:32

Sir Cachelot hat geschrieben:ich finds zu kompliziert.
pdf ist standard, was man von xml überhaupt nicht sagen kann, da macht jeder sein eigenes ding.

Du hast aber schon verstanden, dass das nicht "irgendein" xml-Format ist, in dem du haendisch rumpfuschen sollst, sondern ein OpenOffice-Textdokument?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder