Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Cachen Statistikcacher nur für die Statistik?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Cachen Statistikcacher nur für die Statistik?

Beitrag von ElliPirelli » Mo 2. Mär 2009, 17:48

SabrinaM hat geschrieben:Das Verhältnis von Tradis zu anderen Cache-Typen sollte auch nicht total aus dem Gleichgewicht geraten ...
Ha, dann paß im Ausland auf, sowohl Malta und Schweden als auch Irland haben mir da erheblich reingefuscht!!! :schockiert:

Dort gibt es nämlich fast nur Tradis, die allerdings selten DriveIns sind, sodaß man eine schöne Wanderung, die in Deutschland meist als Multi ausgebaut wäre, dort als Wanderung zum Tradi hat.... :^^:
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Werbung:
Benutzeravatar
fabibr
Geomaster
Beiträge: 887
Registriert: So 22. Apr 2007, 17:31
Wohnort: Lahstedt
Kontaktdaten:

Re: Cachen Statistikcacher nur für die Statistik?

Beitrag von fabibr » Mo 2. Mär 2009, 17:58

Also als Statistikcacher würde ich mich schon bezeichnen. Aber dies hängt auch von meiner Tagesform ab. An Schiet-Wetter-Tagen, wenn man nichts zu tun hat, dann zieh ich gerne los und sammel Tradis ein. Oder auch aus gesundheitlichen Gründen, wenn es irgendwo zwickt.

Bei schönem Wetter gehe ich aber auch gerne los und mache liebend gerne Multis oder Mysterys über mehrere Stationen. Da ist es mir dann auch egal, ob ich nur einen Fund am WE habe.

Zu der Frage mit den Orten. Straßenschilder, Leitplanken,... gehen mir am A**** vorbei. Aber komme ich, auch auf einer "Statistikrunde" an einem schönen Ort vorbei, so halte ich doch gerne an und schau ihn mir an, mache Foto´s oder genieße einfach die Aussicht. Oder wenn man auch etwas dazu lernen kann, bin ich immer offen, ausser es geht um Kirchenführungen, mag nix lieber als beim Suchen vor der Kirche angesprochen zu werden, ob man nicht ein einer Führung teilnehmen möchte, da bin und bleibe ich Atheist.
http://www.uhlencacher.de
Nur wer seine ehrliche Meinung im Log schreibt, kann dafür sorgen, dass die Dosenqualität besser wird.

Atti
Geomaster
Beiträge: 635
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 18:07

Re: Cachen Statistikcacher nur für die Statistik?

Beitrag von Atti » Mo 2. Mär 2009, 18:26

ElliPirelli hat geschrieben:Wenn ich allerdings mitbekomme, daß manche Tradibeschreibungen nicht mehr durchlesen und 100 Caches an einem Tag "abhaken", dann frag ich mich doch, ob das noch Spaß macht...
Das Lesen von Cachebeschreibungen bei Tradis fällt bei mir schon manchmal ins Wasser. Typische Situation für sowas: mein Feund fährt, ich hab' die Navi mit allen GSAK-Wegpunkten (als POIs) drauf in der Hand und lotse. Da wir doch wieder ein bißchen anders unterwegs sind als geplant, taucht dann urplötzlich ein Cache in der Nähe der Route auf, der zu Hause gar nicht auf der Liste stand. Ich leite dann das Cachemobil dahin. Wir suchen, der Cache hängt dann z.B. am fallenden Wasser oder so oder mindestens einer von uns landet voll in einer Tretmine.
Aber vielleicht hast du wirklich recht und ich sollte mir wieder etwas mehr Zeit für das Lesen der Cachebeschreibungen nehmen. Aber wenn ich dann schon wieder über den Kasseler Geocachingstammtisch stolpere... ;) Die 100 Caches an einem Tag werden wir wohl nie schaffen, aber das ist sicher auch besser so, ansonsten dauert das Loggen ja wieder Wochen.

Ich finde es total spannend, wie teilweise doch recht unterschiedlich die Statistikziele sind.

LG
Atti

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Cachen Statistikcacher nur für die Statistik?

Beitrag von radioscout » Mo 2. Mär 2009, 19:31

Was ist denn ein Statistikcacher?
Ist es der Ranglistencacher, der einen möglichst guten Platz in der Rangliste haben will?
Oder ist es der Heimatzonenfreicacher, der keinen ungefundenen Cache in der Nähe duldet?
Oder, ganz neu(?), der, der alle D/T-Kombinationen gefunden haben muß?
Oder der (lese ich zum ersten mal), der ein bestimmtes Verhältnis der gefundenen Cachetypen anstrebt (wofür?)?

Ich cache für keine Statistik, schaue mir keine Ranglisten, D/T-Kombinationen usw. an und würde trotzdem jeden Tag gerne 50 Caches finden.
Nicht um mit Zahlen zu prahlen sondern weil es mir Spaß macht, einen (Traditional-)Cache zu finden und diesen Spaß möchte ich so oft wie möglich haben.

Einer meiner Freunde fährt Motorrad. Das macht dem so viel Spaß, daß er jede freie Minute auf der Maschine sitzt. Der hat sich mal mit einem Kollegen übers Biken unterhalten und als er die Frage nach den gefahrenen km beantwortet hat kam der Kommentar: Das machst Du aber nur, um eine hohe km-Zahl auf dem Tacho zu haben?

gartentaucher hat geschrieben: Meine runden Caches habe ich meist gut geplant und in meinem Profil verewigt.
Filmdosen?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

SabrinaM
Geowizard
Beiträge: 2218
Registriert: Fr 13. Jul 2007, 16:17

Re: Cachen Statistikcacher nur für die Statistik?

Beitrag von SabrinaM » Mo 2. Mär 2009, 19:53

radioscout hat geschrieben: (wofür?)
Warum nicht? :D Wofür ist Statistik, oder Dosen suchen überhaupt, gut?

Wobei ich in meinem Fall kein bestimmtes Verhältnis anstrebe, sondern einfach eine bunte Mischung an Caches mache. Nur Tradis zu machen wird mir -zumindest in den meisten Gegenden Deutschlands- schnell langweilig weil der Anteil an (für mich) uninteressanten Dosen verhältnismässig hoch ist. Also werte ich die Touren mit anderen Cachetypen auf, was sich in der Statistik widerspiegelt. Es ist für mich eine Art "Qualitätsanzeige" (die zugegebenermassen nicht sehr aussagekräftig ist).

Wenn es z.B. in Schweden natürlich massenhaft interessante (z.B. landschaftlich oder sonstwie schön gelegene) Tradis gibt, darf sich das Verhältnis bei einer Reise dorthin gerne auch mal verschieben ;)

greiol
Geoguru
Beiträge: 4905
Registriert: Di 22. Nov 2005, 10:26

Re: Cachen Statistikcacher nur für die Statistik?

Beitrag von greiol » Mo 2. Mär 2009, 20:01

Statistikcacher sind Genusscacher die einfach nur so oft wie möglich genießen wollen!
Wer vom Ziel nicht weiß, kann den Weg nicht haben
(Christian Morgenstern)


Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Cachen Statistikcacher nur für die Statistik?

Beitrag von ElliPirelli » Mo 2. Mär 2009, 23:08

SabrinaM hat geschrieben: Wenn es z.B. in Schweden natürlich massenhaft interessante (z.B. landschaftlich oder sonstwie schön gelegene) Tradis gibt, darf sich das Verhältnis bei einer Reise dorthin gerne auch mal verschieben ;)
Ich glaub, ich hab auf der Tour einen einzigen Multi gemacht, und der ging in Deutschland los und endete in Dänemark. (Leider galt er nicht als mein erster Cache in Dänemark.... ;) )

Da ich Mysteries für Touren im Pocket Query ausmustere, und nur Tradis, Multis, Virtuals, Earthcache und Letterboxen anzeigen lasse, kann ich die Dichte an Mysteries für Südwestschweden nicht sagen, aber Multis waren dort keine...

Ebenso in Irland, da haben wir auch nur einen Multi gefunden. Und das eben, weil es keine Multis gibt, nicht weil ich die nicht machen mag.... :roll:


Das mit der Statistik ist halt so ne zweischneidige Sache. Ich mach das ja nicht um anzugeben oder als Schwanzvergleich. Dann müßte ich viel mehr unterwegs sein und effizienter die Touren vorbereiten...
Aber wer so wie ich vorsintflutlich mit Notizbuch und Gecko cachen geht, sucht sich halt für ein Wochenende ein paar Caches raus. Deren Beschreibungen auch alle gelesen werden! ;)
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Benutzeravatar
Aisling
Geomaster
Beiträge: 327
Registriert: So 30. Nov 2008, 19:52

Re: Cachen Statistikcacher nur für die Statistik?

Beitrag von Aisling » Mo 2. Mär 2009, 23:19

Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast :fies:

Natürlich bin ich Statistikcacher. Ich mag es, nach einem schönen Cachewochenende bei GSAK meine Statistik zu pflegen und anschließend meine Daten hochzuladen - einfach weil ich es mag, alles so fein säuberlich sortiert zu haben.

Hin und wieder gibt es Tage, an denen ich mehr als 10 Caches hebe, aber die sind selten, da es Spaß machen soll und nicht in Streß ausarten.

Ob Multi, Rätsel oder Tradi ist mir da nicht so wichtig. Hauptsache ich habe das Gefühl, dass der Owner sich etwas vernünftiges dabei gedacht hat, wenn er den Cache gelegt hat.
Lieblos an die Leitplanke geheftete Tradis nehme ich nur nach besonders stressigen Arbeitstagen mit, wenn ich das schnelle Erfolgserlebniss brauche.
Bild

Thirdly, the Code is more
what you'd call guidelines
than actual rules.

Biggi_H
Geomaster
Beiträge: 523
Registriert: Mi 9. Mai 2007, 19:42

Re: Cachen Statistikcacher nur für die Statistik?

Beitrag von Biggi_H » Mo 2. Mär 2009, 23:44

Also ich liebe Statistiken !!
Einfach weil ich es interessant finde, wie sie sich im Laufe eines Cacherlebens entwickeln.

Aber ich entscheide NACH einem Cachetag, für welche Statistik ich gecached habe.
Das ist nämlich das Gute daran, wenn man viiiiiiiiiiiiele Statistiken hat ;-)
:D
Man findet quasi im Nachhinein immer einen Grund, warum man unbedingt cachen gehen musste ;-)

z.B. weil man zu wenig Caches hat, die östlich von der Homebase liegen
oder weil man mehr Large-Behälter finden möchte
oder weil man bisher genau Mittwochs so wenig gefunden hat
oder weil man noch keinen Cache aus dem Jahr 2002 gefunden hat
oder weil die Tradis genau doppelt so viel sein sollen, wie die Multis
oder weil man von einem Owner noch nicht alle Caches gefunden hat
oder weil man eine bestimmte Difficulty noch nicht oft genug hat
oder ..... ;-)

So eine Statistik liefert also immer gute Gründe ;-) grad so wie mans braucht.

Was ich aber definitiv nicht brauche sind Leitplankenmicros, Telefonzellenmicros, Hundehaufenmicros. ....

Happy Statistik-Caching ;-)
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder