Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

neue Spielideen, neue Spielmöglichkeiten

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

DaveRocka
Geocacher
Beiträge: 10
Registriert: Do 12. Mär 2009, 10:03

Re: neue Spielideen, neue Spielmöglichkeiten

Beitrag von DaveRocka » Do 12. Mär 2009, 13:07

Buschpirat hat geschrieben:Wäre eine Funkboje mit einem kurzen Satz auf PMR-Frequenz denkbar?
EDIT: PMR wäre nicht möglich, da dies ein ganz anderer Frequenzbereich ist. Der Chip nutzt Chirp. Damit könnten aber Nachrichten/ Daten übertragen werden.
Die Schatzjäger hat geschrieben:Guck mal auf Fastfoot.mobi, da gibts so ein Scotland Yard Spiel schon per GPS...
Thomas
Sieht ganz witzig aus das Spiel, allerdings kennen sich bei dem Spiel die Player bereits. außerdem wird es auf einem recht kleinen Radius von 1 km gespielt. Diese Beschränkung gäbe es dann nicht, d.h. man könnte z.B. in ganz Berlin spielen und von einer Zentrale Tips über den Aufenthalt von Mr. X erhalten. Ist man dann tatsächlich in der Nähe wird man von dem Chip immer näher geführt, muss aber aus der Menge der Leute noch den richtigen herausfinden, stelle ich mir witzig vor.

Werbung:
DaveRocka
Geocacher
Beiträge: 10
Registriert: Do 12. Mär 2009, 10:03

Re: neue Spielideen, neue Spielmöglichkeiten

Beitrag von DaveRocka » Do 12. Mär 2009, 14:47

Ich bin echt begeistert über die vielen Antworten. Thx alot!
tituz hat geschrieben: Mit Peripherie meinte ich z.B. evtl. erforderliche Antenne oder optionale Ein-/Ausgabegeräte die eine Benutzereingabe nach Erreichen des Stations-Chips ermöglichen.

Der Chip sollte entweder einen freiprogrammierbaren MicroController haben, der empfangene oder über den IO-Port Daten auswerten und Aktionen auslösen kann bzw. Antworten senden oder über den IO-Port ausgeben kann, oder noch besser einen Datenbus für eine externe MCU und ein offenes Protokoll für die Steuerung des Chips.
Wäre grundsätzlich möglich. Der Chip selber kann Chirp Signale senden/ empfangen und Daten senden. Er kann aber natürlich auf einer Platine mit einem entsprechenden MC montiert werden. Eine Steuerung über einen Datenbus wäre technisch auch nicht das Problem.
tituz hat geschrieben: Wäre dann eher ein WherIGo Spiel ohne GPS.

Gibt aber sicher noch mehr Spielmöglichkeiten losgelöst vom Cachen dafür, für Gruppen nach Muster des ScottlandYard Spiels oder zum Erzeugen von gruppendynamischen Situationen.
Bis jetzt ist Scotland Yard/ Cachen leider noch das Beste was wir haben.
tituz hat geschrieben: EDIT: Oder alltägliche Anwendungen... Chipabmessungen optimieren und in Bank-/Kreditkarten einbauen zum Auffinden des nächstgelegenen Terminals :D
Das ist grundsätzlich eine gute Idee, allerdings muss das Ding wegen dem Akku schon größer sein als eine Chipkarte.

Benutzeravatar
Astartus
Geowizard
Beiträge: 1357
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 09:58

Re: neue Spielideen, neue Spielmöglichkeiten

Beitrag von Astartus » Do 12. Mär 2009, 15:03

Vielleicht wäre dann eine Benutzung im Bereich der Touristik möglich mit einem Handgerät, dass an Sehenswürdigkeiten (bzw. in der Nähe dieser) ein Signal von einem Chop empfangen und dementsprechend auf eine Handgerät/Player einen Infotext oder eine Sprachdatei ausgibt zu der Sehenswürdigkeit.

tituz
Geomaster
Beiträge: 453
Registriert: Mo 27. Aug 2007, 19:17
Wohnort: Bottrop

Re: neue Spielideen, neue Spielmöglichkeiten

Beitrag von tituz » Do 12. Mär 2009, 16:55

Optimal wäre es dafür, wenn der Chip die Richtung zum Ziel (also die Sehenswürdigkeit) ermitteln könnte. Aber dafür sind vermutlich mehrere Empfänger und Kenntnis (Almanach) der Positionen der Empfänger zueinander erforderlich oder die Empfänger müssten in einem bekannten Raster angebracht sein... so ca. alle 500m... also eher unrealistisch...

Gruss, Titus

EDIT: Oder eine Kombination mit einer groben Ortsbestimmung über Handy. Dafür müsste aber noch eine Bluetooth Schnittstelle eingerichtet werden im Endgerät.

DaveRocka
Geocacher
Beiträge: 10
Registriert: Do 12. Mär 2009, 10:03

Re: neue Spielideen, neue Spielmöglichkeiten

Beitrag von DaveRocka » Do 12. Mär 2009, 17:08

Das mit der Richtungsbestimung ist mit der jetzigen Generation noch nicht möglich, aber wahrscheinlich mit der nächsten.

greiol
Geoguru
Beiträge: 4905
Registriert: Di 22. Nov 2005, 10:26

Re: neue Spielideen, neue Spielmöglichkeiten

Beitrag von greiol » Do 12. Mär 2009, 19:46

wie wäre es mit einem gerät bei dem der einzelspieler bei einem einer gegen viele capture the flag eine art alarm bekommt wenn er sich eniem mitglied der gegenpartei zu sehr nähert.
Wer vom Ziel nicht weiß, kann den Weg nicht haben
(Christian Morgenstern)

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: neue Spielideen, neue Spielmöglichkeiten

Beitrag von radioscout » Do 12. Mär 2009, 20:01

Egal wie die Chips bei einem Geocache eingesetzt werden halte ich es für sinnvoll, wenn die benötigte Hardware Bestandteil des Caches ist und nicht vom Cacher gekauft und mitgebracht werden muß.

Ich weiß nicht, ob mir so ein Cache gefallen würde (eher nicht) aber man könnte einen Multi machen bei dem die Chips an den Stages angebracht werden, der Cacher in Lesegerät verwendet und die Wegführung von verschiedenen Faktoren (Zufall, Tages/Jahreszeit, für den bisherigen Weg gebrauchte Zeit (ein Multi, der immer annähernd gleich lange dauert, egal wie schnell man geht), letzter Besuch an der Stage ("Wanderweg-Load-Balancing") usw. abhängig ist.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
JoFrie
Geowizard
Beiträge: 1636
Registriert: Fr 11. Mai 2007, 22:51
Wohnort: Lüneburg
Kontaktdaten:

Re: neue Spielideen, neue Spielmöglichkeiten

Beitrag von JoFrie » Fr 13. Mär 2009, 01:15

Na ja, wenn der Chip wirklich Daten und auch Sounds übertragen kann und sogar ein Display anschließbar ist, dann wäre das doch was für Ausstellungen um da "günstig" Räume und Objekte zu beschreiben. Der Besucher bekommt ein Anzeige-und Wiedergabegerät am Eingang und je nachdem in welchem Raum oder an welcher Skulptur/ Bild er steht bekommt er weitergehende Informationen/Ansagen.

Bei einem Cache wäre es doch das selbe - ein Multi nur aus den Chips könnte ich mir auch vorstellen, wenn es ein "Universalgerät" gibt das je nach Gegenpart entweder ein Sound, oder eine Anzeige macht, dann könnte man einen schönen multimedialen Cache im Wald verstecken. Je nach Empfindlichkeit bei der Entfernungsangabe kann man den auch zum Auffinden benutzten, wenn sich die Genauigkeit im Meterbereich bewegt, dann sieht man doch schnell ob man näher kommt, oder nicht. Das wird dann so eine Art Wherigo für Leute ohne Colorado, Oregon oder PPC ;)

Aber mal so am Rande... der "Gaming" Einsatzbereich und die Funktionalitäten des Chips weisen für mich da mehr auf Militär als Anwender hin und da wäre die Funktionalität auch nützlicher, wenn der Kommandant die genauen Positionen seiner Leute angezeigt bekommt, oder man für Übungszwecke da Wirk- oder Explosionsradien mit darstellen könnte, oder... Aber wenn so eine Nutzung angedacht wäre, dann hättet man uns das doch sicher mitgeteilt, oder? ;)

Gruß,
Jörg
Macht eure Augen auf um zu sehen, sonst braucht Ihr sie später zum weinen!
Wenn Du denkst......wir müssten das ausdiskutieren......ich bin immer auf dem Teppich geblieben!
Shopbetreiber mit eigenem Webshop - www.taschenlampen-papst.de

grizzlybearunderwear
Geonewbie
Beiträge: 1
Registriert: Do 12. Mär 2009, 12:13

Re: neue Spielideen, neue Spielmöglichkeiten

Beitrag von grizzlybearunderwear » Fr 13. Mär 2009, 18:06

moinsen,

also das mit der militärischen anwendung haben wir natürlich auch schon angedacht, allerdings sind die geräte dafür wahrscheinlich nicht präzise genug, da sie nur auf plusminus einen meter genau funktionieren und für militärische aktionen mit 800m outdoorreichweite auch nicht ausreichend sein werden. abgesehen von den ganzen genehmigungsverfahren bis sowas da zugelassen wird... nein also wir haben uns schon bewusst vor dem hintergrund eines scotland yard ähnlichen spiels an diese community gewandt da wir ehrlich gesagt auf diesem gebiet selbst wenig erfahrung haben.

die ideensuche geht weiter... sowas richtung capture the flag und dann ein signal wenn der gegner sich nähert wäre genau ein super anwendungsbereich denn wie gesagt ist das device klein stromsparend billig und und ortet gleiche geräte in einem bestimmten radius.

noch jemand ideen für konkrete outdoor oder indoor gaming anwendungen? :-) wie gesagt die soundübertragung lässt auch vollwertigen walkie talkie ersatz in sehr guter qualität zu oder sonstige videobildübertragungen mit bis zu 1mbit/sek.

schönes wochenende alle miteinander, danke soweit für eure ideen und anregungen...

Benutzeravatar
JoFrie
Geowizard
Beiträge: 1636
Registriert: Fr 11. Mai 2007, 22:51
Wohnort: Lüneburg
Kontaktdaten:

Re: neue Spielideen, neue Spielmöglichkeiten

Beitrag von JoFrie » Fr 13. Mär 2009, 19:36

Also ich würde Euch empfehlen, geht mal los macht einen guten Cache, am besten einen Nachtcache und dann überlegt nochmal was mit Euren Chips da möglich wäre ;)

Was die Reichweite angeht, wenn Ihr ein paar kBit der MBit Übertragungsrate für eine Vernetzung nehmt wo die Chips sich gegenseitig mitteilen, welche anderen Chips sie, in welcher Entfernung in Reichweite haben, dann wird der Chip schnell für entsprechende Anwendungen interessant.

Gruß,
Jörg
Macht eure Augen auf um zu sehen, sonst braucht Ihr sie später zum weinen!
Wenn Du denkst......wir müssten das ausdiskutieren......ich bin immer auf dem Teppich geblieben!
Shopbetreiber mit eigenem Webshop - www.taschenlampen-papst.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder