Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Keine zusätzlichen Logbedingungen mehr

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
blackbeard69
Geomaster
Beiträge: 783
Registriert: Do 10. Mai 2007, 20:50
Wohnort: 50354 Hürth

Re: Keine zusätzlichen Logbedingungen mehr

Beitrag von blackbeard69 » Mo 6. Apr 2009, 13:47

SabrinaM hat geschrieben:Das ist aber lange nicht so wirksam wie eine Logbedingung am Cache. Viele interessieren sich nicht für Coins und pfeifen auf das Icon. Und wahrscheinlich werden nicht mal alle die Coin loggen, die dürfen.
Ja, das entspricht meiner Beobachtung (ich habe zwei Dosen mit je einer Coin zum Discovern drin). Aber ich denke, das müssen die Finder selber entscheiden. Wer nicht will, soll auch nicht gezwungen werden. Jeder Jeck ist anders.

SabrinaM hat geschrieben:Es wäre also mehr eine Belohnung für die, die es wollen, als eine Art Kontrollmechanismus.
Ich habe für mich anlässlich meiner Eigenpeilung beschlossen, dass ich solchen Kontrollzwang nicht möchte. Ich erwarte nur, dass diejenigen, die das Rätsel nicht selber oder nur mit Hilfe gelöst haben, dann online auch so ehrlich sind und das zugeben. Vor einem ehrlichen "ich hab's nicht rausgekriegt und xyz hat es mir erklärt" habe ich sehr viel mehr Respekt als vor einem gelogenen "nach kurzer Rechnung schnell gefunden".

Thomas
Der Weg ist das Ziel; die Dose der Anlass, ihn zu gehen.

Werbung:
Benutzeravatar
bazzol
Geomaster
Beiträge: 862
Registriert: Di 22. Jul 2008, 12:36
Wohnort: Obstgarten des Vordertaunus

Re: Keine zusätzlichen Logbedingungen mehr

Beitrag von bazzol » Mo 6. Apr 2009, 14:06

Was ich überhaupt nicht verstehen kann, dass es manche Owner gibt, die ihre T5er wegen der neuen Regel jetzt erstmal disablen, vorher aber akzeptiert haben, dass Leute mit Foto loggen, das sie nicht auf dem Baum zeigt / offensichtlich am Boden stehend mit Schlaffseil in der Hand zeigen oder ein ganzes Rudel loggt und immer das gleiche Foto eingestellt wird.

Wer das als Owner vorher akzeptiert hat ohne die Logs (wie angekündigt) zu löschen, der braucht sich doch jetzt bitte nicht über die neue Regel aufzuregen.

SabrinaM
Geowizard
Beiträge: 2218
Registriert: Fr 13. Jul 2007, 16:17

Re: Keine zusätzlichen Logbedingungen mehr

Beitrag von SabrinaM » Mo 6. Apr 2009, 14:11

Ich wollte durch eine Logbedingung bei einem geplanten T5er Massenlogs von Leuten ausschliessen, die die Dose nie erreicht haben. Hier ist es fast schon üblich, sich einen Kletterer "anzuheuern" und dann kommt ein ganzes Rudel mit einem Kletterer, um sich den T5-Punkt abzuholen.

Wer es zumindest versucht und ein paar Meter klettert, es aber nicht bis zur Dose schafft und sich dann von einem Kollegen eintragen lässt, das kann ich noch akzeptieren. Aber einer macht die Arbeit und der Rest geniesst die Show... sowas wollte ich an meiner Dose eigentlich nicht haben. :???:

Naja, mir bleibt, um ein Logfoto zu bitten, mal sehen, wann es soweit ist und die Dose hängt, und wie es sich dann entwickelt.

The New Cachers
Geowizard
Beiträge: 1044
Registriert: Fr 8. Sep 2006, 11:27

Re: Keine zusätzlichen Logbedingungen mehr

Beitrag von The New Cachers » Mo 6. Apr 2009, 15:04

SabrinaM hat geschrieben:...Massenlogs von Leuten ausschliessen, die die Dose nie erreicht haben...
Das ist aber auch auf "Rudelcachen" bei ganz normalen (oder schwierigen) Multis/Mysteries so. Einer löst das Rätsel, bzw. findet die Stages und zum schluss loggen alle den Cache.

Klar ist T5 hier das Terrain, aber wie bewertet man D5 bei Mystery? Hier kann jeder loggen. Oder selbst TJ kann man nicht verhindern.
Wer schummeln will, wird schummeln...

SCNR
Michael
iFinderGo2->60CSx-> Dakota20-> Oregon450 & Oregon 700
PocketWeb->FSC T830->Samsung NC10 ->Ideos X3-> LG Optimus L7->Motorola Moto G-> Huawei P8 Lite-> Honor 6X mit GDAK und c:geo

Benutzeravatar
stoerti
Geowizard
Beiträge: 1294
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 17:14
Wohnort: Diverse
Kontaktdaten:

Re: Keine zusätzlichen Logbedingungen mehr

Beitrag von stoerti » Mo 6. Apr 2009, 15:30

Ey! Hier! Gucks Du!

T5er Tradi, 37 Logs, 33 Beweisfotos und das ganz mit ohne Logbedingung

T5er Tradi, 117 Logs, 72 Beweisfotos und das ganz mit ohne Logbedingung

Wo ist eigentlich Euer Problem?
Das sind geile Caches und weil man besonders cool ist, wenn man so einen gemacht hat, will man ganz von allein ein Beweisfoto machen.
Und wer introvertiert ist, täte es mit Logbedingung auch nicht.
Manchmal findet man auf der Suche nach einem lost place sein Traumhaus.
Schloss in Brandenburg, 400 Jahre alt, 1.000qm Wohnfläche, verlassen seit 1991, gekauft 2/2012, Restaurierung andauernd.

SabrinaM
Geowizard
Beiträge: 2218
Registriert: Fr 13. Jul 2007, 16:17

Re: Keine zusätzlichen Logbedingungen mehr

Beitrag von SabrinaM » Mo 6. Apr 2009, 15:34

The New Cachers hat geschrieben:
SabrinaM hat geschrieben:...Massenlogs von Leuten ausschliessen, die die Dose nie erreicht haben...
Das ist aber auch auf "Rudelcachen" bei ganz normalen (oder schwierigen) Multis/Mysteries so. Einer löst das Rätsel, bzw. findet die Stages und zum schluss loggen alle den Cache.

Klar ist T5 hier das Terrain, aber wie bewertet man D5 bei Mystery? Hier kann jeder loggen. Oder selbst TJ kann man nicht verhindern.
Wer schummeln will, wird schummeln...

SCNR
Michael
Bei Multis verteilt sich die "Arbeit" meist im Laufe der Runde. Der eine findet hier eine Station, der andere dort. Ich persönlich mag aber keine Touren mit mehr als 4 Personen, weil es sich sonst eben nicht mehr verteilt.

Bei den Mysterys kann man es nicht mehr kontrollieren, das stimmt. Ich logge auch nur Mysterys, bei denen ich selber zumindest selber einen Teil zur Lösung beigetragen habe. Ich habe hier etliche Mysterys, bei denen ich keinen Schimmer habe, worum es geht. Vielleicht bekomme ich mal einen Hinweis, in welche Richtung ich denken muss, und finde es doch noch heraus, dann werde ich auch loggen. Aber mir die Final-Koordinaten sagen lassen käme für mich nicht in Frage. Man kann ja auch jemanden, der die Ausrüstung und das Wissen hat, zum T5er mitnehmen und es sich zeigen lassen und unter dessen wachsamen Augen zur Dose "vordringen", statt sich nur das Logbuch reichen zu lassen. Da braucht man kein Geld zu investieren, nur etwas Zeit und Mut. Wie beim Mystery, wo ich mir einen Denkanstoss hole, weil ich es alleine doch nie schaffe. Im Gegensatz zum Mystery ist es sogar so, das es beim Klettern irgendwann sogar ohne Hilfe geht (wenn man die passende Ausrüstung sich zulegt), denn die meisten Caches sind auf ähnliche Weise zu erreichen. Die Rätsel sind immer wieder neu zu entschlüsseln und fordern immer neue Hirnwindungen :hilfe:

Man könnte ganz extrem natürlich auch Logs von 1/1er Tradis in Frage stellen, die im 10er-Rudel geloggt werden :roll: Die kann ja nur einer gefunden haben. Aber man braucht es nicht übertreiben. Darüber haben sich bisher die wenigsten aufgeregt oder geärgert, und ich denke, jeder hat es schon mal in der Art mitgemacht. Sonst dürfte man Tradis nur noch ganz alleine suchen, und das macht nicht unbedingt immer Spaß, ganz alleine unterwegs zu sein :???:

Aber nur weil man beim einen Cache ein Rudelloggen nicht ausschliessen kann, ist es dann gut, bei den anderen Caches, wo es bisher möglich war, diese Möglichkeit zu nehmen? Das ist doch der springende Punkt.

@Stoerti: schön das es bei Dir in der Gegend klappt.

Atti
Geomaster
Beiträge: 635
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 18:07

Re: Keine zusätzlichen Logbedingungen mehr

Beitrag von Atti » Mo 6. Apr 2009, 16:06

SabrinaM hat geschrieben:Aber nur weil man beim einen Cache ein Rudelloggen nicht ausschliessen kann, ist es dann gut, bei den anderen Caches, wo es bisher möglich war, diese Möglichkeit zu nehmen? Das ist doch der springende Punkt.
Ja, gleiches Recht für alle Caches.
Warum soll denn ein unsportlicher oder ängstlicher Geocacher stärker kontrolliert werden, als einer der zu faul oder geistig nicht in der Lage ist, einen entsprechend schwierigen Rätselcache zu lösen?
Hast du dir mal überlegt, daß die Cacher, die nur wegen des Punktes da hoch kraxeln, aber eigentlich von den Kletterfähigkeiten her nicht so weit sind, sich auch in Gefahr begeben. Stell' dir vor da fällt mal einer von dem Baum, auf den du deinen Cache gelegt hast...
Da sind mir die schon lieber, die's nicht können und das einsehen und die sich die Dose stattdessen holen lassen. Man sollte dann nur auch so ehrlich sein und das zugeben.

Kann es dir nicht als Owner egal sein, wie das Log ins Buch kommt? Hauptsache, es ist drin.
Wenn du das Logbuch an den Baum nagelst, dann ist es sicher nur eine Frage der Zeit, bis der erste Cacher mit Motorsäge den Baum flach legt, um doch noch loggen zu können. :kettensaege:

LG
Atti

Benutzeravatar
stoerti
Geowizard
Beiträge: 1294
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 17:14
Wohnort: Diverse
Kontaktdaten:

Re: Keine zusätzlichen Logbedingungen mehr

Beitrag von stoerti » Mo 6. Apr 2009, 16:17

Wenn du das Logbuch an den Baum nagelst, dann ist es sicher nur eine Frage der Zeit, bis der erste Cacher mit Motorsäge den Baum flach legt, um doch noch loggen zu können.
*Einkaufsliste rauskram und notier*
Manchmal findet man auf der Suche nach einem lost place sein Traumhaus.
Schloss in Brandenburg, 400 Jahre alt, 1.000qm Wohnfläche, verlassen seit 1991, gekauft 2/2012, Restaurierung andauernd.

Benutzeravatar
bazzol
Geomaster
Beiträge: 862
Registriert: Di 22. Jul 2008, 12:36
Wohnort: Obstgarten des Vordertaunus

Re: Keine zusätzlichen Logbedingungen mehr

Beitrag von bazzol » Mo 6. Apr 2009, 16:21

Also ich kann da keinen Unterschied erkennen, ob das Logbuch festgekettet ist oder nicht. Im einen Fall schreibt oben jemand alle rein und im anderen Fall passiert das ein paar Meter weiter unten. Das habe ich noch nie als Schutz gegen unberechtigtes Loggen angesehen.

Der einzige Sinn ist doch, dass einem das Logbuch nicht aus Versehen runterfallen kann und man dann vielleicht erst wieder runter und dann nochmal hoch muss.

SabrinaM
Geowizard
Beiträge: 2218
Registriert: Fr 13. Jul 2007, 16:17

Re: Keine zusätzlichen Logbedingungen mehr

Beitrag von SabrinaM » Mo 6. Apr 2009, 17:10

Atti hat geschrieben: Wenn du das Logbuch an den Baum nagelst, dann ist es sicher nur eine Frage der Zeit, bis der erste Cacher mit Motorsäge den Baum flach legt, um doch noch loggen zu können. :kettensaege:
LG
Atti
Na, der Cacher, der eine stattliche Buche mit Stammdurchmessern von 1 Meter mit der Motorsäge umsägt, begibt sich weit mehr in Gefahr als wenn er klettern würde. Ganz zu schweigen von der massiven Sachbeschädigung. Ich hänge meine Dose(n) an ausgewachsene Bäume, nicht in Sträucher :irre:

Wer sich in Gefahr begeben will, tut dies. Deppen wird es immer geben. Ich werde meinen Teil dazu beitragen, niemanden zu unüberlegten Aktionen zu verleiten.

Und ob man jetzt über die Abschaffung der Logbedingung glücklich ist oder nicht, darüber können wir wohl noch tagelang diskutieren. Ich habe meine Meinung dazu geäussert (und die bezieht sich nicht nur auf T5-Caches) und finde die Abschaffung unglücklich. Das andere dies anders sehen respektiere ich natürlich.

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder