Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Keine zusätzlichen Logbedingungen mehr

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

jmsanta
Geoguru
Beiträge: 4417
Registriert: So 20. Aug 2006, 22:02
Wohnort: NRW

Re: Keine zusätzlichen Logbedingungen mehr

Beitrag von jmsanta » Mi 8. Apr 2009, 08:06

wutzebear hat geschrieben:[...]wer bescheißen will, konnte das bisher schon.
Ihr Fotolog wurde gesponsored von Adobe und der GIMP-Community. ;)
Mt 5,3-11 (Lut. '84)

Werbung:
skyalex
Geocacher
Beiträge: 286
Registriert: Mo 18. Aug 2008, 22:17

Re: Keine zusätzlichen Logbedingungen mehr

Beitrag von skyalex » Mi 8. Apr 2009, 09:00

An einem meiner T5er (Brücke) hat auch einer mit nem Foto geloggt das mit Photoshop gefakt war. Der Cacher hatte es mir dann zugegeben. Aber das Foto war so gut gemacht und er mußte so viel Zeit da rein stecken dass ich sein log stehen lies :-) Mühe und Kreativität soll schließlich belohnt werden.
Bild

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Re: Keine zusätzlichen Logbedingungen mehr

Beitrag von wutzebear » Mi 8. Apr 2009, 11:30

jmsanta hat geschrieben:Ihr Fotolog wurde gesponsored von Adobe und der GIMP-Community. ;)
Warum so umständlich? Ob der Cacherar... da in 10 Metern Höhe einem Mann oder einer Frau gehört, sieht man doch im Halbdunkel eh nicht, wenn im richtigen Winkel (sprich vom Boden aus direkt am Stamm) fotografiert wird..
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

HH58
Geomaster
Beiträge: 647
Registriert: Fr 16. Feb 2007, 09:18
Wohnort: Abensberg
Kontaktdaten:

Re: Keine zusätzlichen Logbedingungen mehr

Beitrag von HH58 » Mi 8. Apr 2009, 12:36

radioscout hat geschrieben:"<Ein 20 Zeilen langes schönes Gedicht>"
28 Zeilen, bei einem T4-Tradi ohne Logbedingung: http://www.geocaching.com/seek/log.aspx ... 25fc00e6db

:D
Chuck Norris loggt alle seine DNFs. Auch bei Earthcaches und Virtuals.

HH58
Geomaster
Beiträge: 647
Registriert: Fr 16. Feb 2007, 09:18
Wohnort: Abensberg
Kontaktdaten:

Re: Keine zusätzlichen Logbedingungen mehr

Beitrag von HH58 » Mi 8. Apr 2009, 12:49

skyalex hat geschrieben:Mal ein anderer Vergleich. Bei einem Brett- oder Computerspiel akzeptieren wir doch auch die Regeln der Entwickler. Warum darf jemand der unter Umständen viel Zeit und Mühe in die Entwicklung eines Caches gesteckt hat nicht auch die Spielregeln dafür bestimmen? Schon mal überlegt wie viel Zeit in der Erstellung mancher Cache steckt?
Für Computerspiele gibt es Cheats. Wer will, kann die anwenden, wer nicht will, muss nicht. Wer sie anwendet, bescheißt nur sich selber. Geocaching ist kein Wettkampfsport und es gibt in der Regel auch nichts zu gewinnen außer Spaß. Wenn ich bescheiße, dann schadet das dem vorherigen und dem nächsten Finder doch nicht.
Chuck Norris loggt alle seine DNFs. Auch bei Earthcaches und Virtuals.

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Re: Keine zusätzlichen Logbedingungen mehr

Beitrag von Christian und die Wutze » Mi 8. Apr 2009, 13:47

HH58 hat geschrieben:Wenn ich bescheiße, dann schadet das dem vorherigen und dem nächsten Finder doch nicht.
Nicht zu vergessen: Dem Owner auch nicht!

Und: Wer sagt überhaupt, dass alle, die gegen diese Logbedingungen sind, (sich) auch bescheißen?
Eventuell wollen die einfach kein Foto von sich ins Netz stellen oder keine Kamera in den Wald schleppen. Ich habe z.B. nur die Digitalkamera in meinem Handy, da ich nicht fotographiere. Ich würde mir mit Sicherheit auch keine Kamera kaufen, nur um irgendwelche paranoiden Züge mancher Cacheowner zu bedienen. Wenn ich also nicht gerade jemanden dabei habe, der eine Kamera hat und gerne fotographiert, dann gibt es sowieso keine Bilder von der Aktion.
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

tandt

Re: Keine zusätzlichen Logbedingungen mehr

Beitrag von tandt » Mi 8. Apr 2009, 14:53

Allein der Umfang dieses Threads (176 Beiträge in 4 Tagen) belegt, wie kontrovers dieses Thema diskutiert/behandelt wird. Ich denke Groundspeak hat dieses Konfliktpotential erkannt und einem Negativtrend vorgebeugt indem die Erfüllung der Logbedingung ab sofort auf freiwilliger Basis erfolgt. Als der Trend zu ALRs damals aufkam war auch gleich das Geschrei groß, daß Tradis & Multis plötzlich zum Mystery umgelabelt werden mußten. Genau dieselben Owner liest man hier jetzt wieder, weil ihnen etwas genommen wird, was sie lieb gewonnen und für sich als neue Spielvariante entdeckt haben. Diese deckt sich aber offensichtlich nicht mit den Vorstellungen Groundspeaks.

Was war auch das Geschrei damals groß, als Virtuelle, Locationless und Webcam Caches auf eine andere Seite (waymarking.com) verbannt wurden. Auch dieses Geschrei ist mittlerweile nahezu vollständig verstummt; die Community konzentriert sich auf die verbliebenen (zulässigen) Möglichkeiten der Plattform.

Das Spiel entwickelt sich weiter; nur die Entscheidung in welcher Geschwindigkeit und vor allem in welche Richtung es dies tut obliegt einzig und allein Groundspeak als Betreiber der Seite:
Groundspeak may change, suspend, or discontinue any portion of the Site, or any service offered on the Site, at any time, including but not limited to any feature, database, application, or content. Groundspeak may also impose limits on certain features offered on the Site with or without notice.
Quelle: http://www.geocaching.com/about/termsofuse.aspx

Die Diskussion pro/contra ALRs ist seit dem 04. April überflüssig geworden und es stellt sich mir eigentlich die Frage, wieso sie nicht bereits vorher geführt wurde, sondern erst jetzt.

Dieser Thread zeigt mir nur, daß es viele Varianten und Ansichten des Spiels gibt und hoffentlich auch weiterhin geben wird, denn davon lebt das Spiel.

Benutzeravatar
t31
Geowizard
Beiträge: 2813
Registriert: Do 30. Okt 2008, 17:35

Re: Keine zusätzlichen Logbedingungen mehr

Beitrag von t31 » Mi 8. Apr 2009, 15:31

TandT hat geschrieben:Die Diskussion pro/contra ALRs ist seit dem 04. April überflüssig geworden und es stellt sich mir eigentlich die Frage, wieso sie nicht bereits vorher geführt wurde, sondern erst jetzt.
Zuvor war man ja dem wohlwollen des Owner ausgeliefert, bzw. es hieß: es gibt ja noch 80000 andere Caches in Deutschland, niemand zwingt dich. Gerade letzterer Kommentar, den man hier im Forum immer wieder lesen kann, macht doch eine fruchtbare Diskussion unmöglich. Wie Radioscout sagt: es werden weitere Einschränkungen kommen, weil halt einige wenige nicht wissen wann Schluß ist, es muß immer wieder übertrieben und die letzte noch akzeptierbare Grenze ausgelotet werden.
Cachen mit Handy und PDA - das benutze ich:
TrekBuddy, GoogleAK, GCMicroTool, CacheWolf, Jeo (Cachen mit Headset), TB Cutter, PNGGauntlet, gcexceltool

Benutzeravatar
stoerti
Geowizard
Beiträge: 1294
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 17:14
Wohnort: Diverse
Kontaktdaten:

Re: Keine zusätzlichen Logbedingungen mehr

Beitrag von stoerti » Mi 8. Apr 2009, 15:33

weil halt einige wenige nicht wissen wann Schluß ist, es muß immer wieder übertrieben und die letzte noch akzeptierbare Grenze ausgelotet werden
100% Ack

Danke!

Und das betrifft nicht nur Geocaching!
Manchmal findet man auf der Suche nach einem lost place sein Traumhaus.
Schloss in Brandenburg, 400 Jahre alt, 1.000qm Wohnfläche, verlassen seit 1991, gekauft 2/2012, Restaurierung andauernd.

snaky
Geowizard
Beiträge: 1125
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 14:26
Kontaktdaten:

Re: Keine zusätzlichen Logbedingungen mehr

Beitrag von snaky » Mi 8. Apr 2009, 20:22

wutzebear hat geschrieben:ACK, viele T5-er sind schlichtweg Micros, die ein paar Meter höher hängen, aber ansonsten mit der gleichen planerischen Leistung gelegt wurden als ob sie zwischen den Wurzeln steckten.

Aber sag das nur nicht zu jemandem mit einer extra geführten T5-Statistik. :D
Ich habe ausschließlich eine T5-Statistik. Die andere interessiert mich nicht. ;-)

Dementsprechend kann ich da auch nicht zustimmen. Jeder kann einen Micro nehmen und an eine Wurzel stecken.

Bei Kletter-T5ern sucht man erst mal sehr lange einen geeigneten Baum (wenige Äste unten, oben möglichst eine Zwille, starke Äste...). Dann muss man die Pilotschnur setzen, ggf. Kambiumschoner einbauen, Seil einbauen, hochklettern, Dose ordentlich befestigen, dass nichts runterfallen kann und das ganze wieder rückwärts.

Und das ist nur die einfache Variante. Es gibt auch auf dem Baum originellere Sachen - wenn auch nicht besonders häufig.
Mein Posting war zu blöd? Schlag mich!
Hier

Gesperrt