Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Abweichung Google Earth

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

alf_syol
Geocacher
Beiträge: 10
Registriert: Sa 14. Mär 2009, 18:56
Wohnort: Königslutter

Re: Abweichung Google Earth

Beitrag von alf_syol » Di 12. Mai 2009, 20:18

Hallo zusammen.

Ich kann dem nicht so ganz zustimmen. Ich bin gerade dabei meinen ersten Cache zu legen. Leider ist der Empfang vor Ort nicht ganz so gut (Häuserschlucht). So habe ich GE zur genauen Ermittlung der KO's genutzt. Nach ein paar Minuten ist mir eingefallen, dass ich ja die aktuelle Topo (v3) von Garmin habe und habe dort nachgesehen. Und siehe da, eine Abweichung von ca. 15 - 20 Metern. Topo und GE sind sich also uneinig. Was ist nun richtig? Ich vertraue so aus dem Bauch eher der Topo. Der Cache liegt im Stadtkern von Helmstedt.

Beste Grüße,
Alf

Werbung:
Benutzeravatar
Sejerlänner
Geowizard
Beiträge: 1552
Registriert: Mi 9. Jan 2008, 19:10

Re: Abweichung Google Earth

Beitrag von Sejerlänner » Di 12. Mai 2009, 20:44

alf_syol hat geschrieben: .......Was ist nun richtig? Ich vertraue so aus dem Bauch eher der Topo. Der Cache liegt im Stadtkern von Helmstedt.

Beste Grüße,
Alf

Ob es richtiger ist vermag ich nicht zu sagen, aber ich würde die Topo-Daten nehmen,
schon allein aus dem Grund, dass vermutlich mehr Leute mit ner Topo auf dem Gerät
kommen als mit GE-Karten. :???:
Liebe Grüße
Sejerlänner

Benutzeravatar
baer2006
Geowizard
Beiträge: 2924
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:51

Re: Abweichung Google Earth

Beitrag von baer2006 » Mi 13. Mai 2009, 09:01

alf_syol hat geschrieben:Und siehe da, eine Abweichung von ca. 15 - 20 Metern. Topo und GE sind sich also uneinig. Was ist nun richtig?
Such dir einen Punkt in der Nähe, der an einem Platz mit gutem GPS-Empfang liegt, und den man in GE gut erkennen kann (Brunnen mitten auf einem größeren Platz o.ä.). Mach eine genaue Messung mit deinem GPS-Gerät (mehrmals messen, mitteln), und du bekommst Koordinaten, die normalerweise auf ~3m genau sind. Dann vergleiche mit GE.

Auf diese Art und Weise habe ich festgestellt, dass GE im Münchner Stadtgebiet Abweichungen zwischen praktisch 0 und ca. 5 m hat (je nach Gegend und GE-"Bilderserie").

Benutzeravatar
Teddy-Teufel
Geoguru
Beiträge: 4717
Registriert: So 29. Okt 2006, 11:04
Wohnort: 17449 Karlshagen
Kontaktdaten:

Re: Abweichung Google Earth

Beitrag von Teddy-Teufel » Mi 13. Mai 2009, 09:20

Die kleinen Finder hat geschrieben:Hallo,
habe eben meinen ersten Cache gelegt. Bei der Überprüfung der Koordinaten mit Google Earth komme ich auf eine Abweichung von 20 m, ist das normal ????
Hallo, also es ist definitiv so, daß man keine Koords von Google Earth oder MapSource mit Ortskenntnis abnehmen kann. Die Abweichungen sind zu groß. Das sieht man schon wenn man die Koords von einem Traddi bei GE eingibt.
Bei uns war es so, daß ich damals auch dachte ich habe mich vermessen, als ich sah, wo ich bei GE gelandet bin. Dann extra nochmal mit zwei verschiedenen Geräten hin und gemessen. Das Ergebnis war, daß GE voll daneben liegt.
Also, vor Ort genügend mitteln lassen, dann stimmt Dein Punkt, übrigens 10m sind normale GPS-Abweichung, ein erfahrener Cacher berücksichtigt das und wenn man dann vielleicht noch ein Spoilerbild hat, klappt es mit dem Found garantiert.
Es gibt Cacher, bei denen gingen dem lieben Gott wohl die Zutaten aus! :lachtot:
Moin, moin! Achim

alf_syol
Geocacher
Beiträge: 10
Registriert: Sa 14. Mär 2009, 18:56
Wohnort: Königslutter

Re: Abweichung Google Earth

Beitrag von alf_syol » Mi 13. Mai 2009, 09:24

Ich danke euch für die Hinweise. Ich verlasse mich auf die Topo und werde den Test mit dem Brunnen machen.

Gruß, Alf

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder