EGNOS momentan aktiv

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Trebax
Geocacher
Beiträge: 276
Registriert: Fr 5. Nov 2004, 17:24
Wohnort: nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Trebax » Mi 15. Jun 2005, 11:29

Habe gestern nachmittag alles mit Ruhe gestestet. Es funktioniert auch braucht aber sehr lange. Dann wollte ich noch einen Cache heben und das nervt wirklich, da durch die lange Verzögerung man meist an der gewünschten Postion schon lange vorbei gerauscht ist. Auch springt die Anzeige meist wild hin und her bis man dann einen sehr guten und genauen Wert erhält.

So taugt es für mich nicht!

Werbung:
Sir Vivor
Geocacher
Beiträge: 105
Registriert: Di 18. Jan 2005, 11:53
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Sir Vivor » Mi 15. Jun 2005, 13:05

Moin,

habe das hier gerade alles gelesen und sofort mit meinem Geko 201 ausprobiert:

Bei uns auf dem Balkon (stark bebautes Stadtgebiet, 3. Stock, Blick Richtung Süd-West jedoch nahezu frei) den Sat 33 mit ca. halber max. Signalstärke empfangen, jedoch kein 'locked'. Nach ungefähr 10 Minuten wurden die vier anderen sichtbaren Satelliten mit einem schönen 'D' versehen!

Die 'Genauigkeit' (sonst 12 bis 18 Meter auf dem Balkon) ging nach ein paar weiteren Minuten auf 5 Meter zurück.

Die angezeigten Positionsdaten unterschieden sich dabei allerdings nicht allzu sehr von vorher, nur die angezeigte '(Un-)Genauigkeit' sank.

Werde das mal weiter testen...

Es grüßt...

...Sir Vivor

Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot » Mi 15. Jun 2005, 14:25

das das solange dauert ist doch ganz normal.
schließlich müssen erst die ganzen korrekturdaten donwgeloadet werden.
das dauert.
There are 10 kinds of people in this world. Those who understand binary and those who don't.

Benutzeravatar
Trebax
Geocacher
Beiträge: 276
Registriert: Fr 5. Nov 2004, 17:24
Wohnort: nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Trebax » Mi 15. Jun 2005, 15:07

Sir Cachelot hat geschrieben:das das solange dauert ist doch ganz normal.
schließlich müssen erst die ganzen korrekturdaten donwgeloadet werden.
das dauert.


vielleicht wird die zeit noch kürzer, wenn alles im regelbetrieb läuft :?:

DocW
Geowizard
Beiträge: 2328
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 17:03

Beitrag von DocW » Mi 15. Jun 2005, 15:17

Trebax hat geschrieben:
Sir Cachelot hat geschrieben:das das solange dauert ist doch ganz normal.
schließlich müssen erst die ganzen korrekturdaten donwgeloadet werden.
das dauert.


vielleicht wird die zeit noch kürzer, wenn alles im regelbetrieb läuft :?:

Das hat auch mit dem Empfänger zu tun. Mein Maggi braucht bei gutem Empfang nur 2-3 Minuten, bis er WAAS anzeigt.
inactive account.

Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot » Mi 15. Jun 2005, 15:22

hmm, meiner auch, aber ich denke, wenn man innerhalb weniger tage oder stunden mal waas hatte, dann sind vielleicht schon grunddaten da.
wenn man z.b. seit einer woche zum ersten mal waas hat, dann würde es mich nicht wundern wenns schneller geht.
ich weiss nicht, wie komplex die ionosphärenkorrekturen sind, aber die datenrate wird nicht die schnellste sein. und wenn dann noch reflektionen und tief stehende sats dazukommen dauerts noch länger.
aber ist doch eh egal, ich konnte noch keine verbesserung mit waas feststellen. einen höheren batterieverbrauch übrigens auch noch nicht.
sollte man mal näher untersuchen.
hier finde ich dazu auch nichts.
http://gpsinformation.net/main/bat-5.txt
There are 10 kinds of people in this world. Those who understand binary and those who don't.

pom
Geoguru
Beiträge: 3391
Registriert: Mi 10. Nov 2004, 12:08
Kontaktdaten:

Beitrag von pom » Mi 15. Jun 2005, 15:25

Trebax hat geschrieben:
Sir Cachelot hat geschrieben:das das solange dauert ist doch ganz normal.
schließlich müssen erst die ganzen korrekturdaten donwgeloadet werden.
das dauert.


vielleicht wird die zeit noch kürzer, wenn alles im regelbetrieb läuft :?:


Und dann ist es auch wahrscheinlich, dass EGNOS für uns taucht.
Wer das weiter oben gepostete Bild der geplanten Sat-Standorte anschaut, stellt fest, dass wir in einem recht gut abgedeckten Bereich operieren werden.

Vermutlich wird die Sachensuche dann so beginnen:
Cachergrundausstattung und was sonst noch wichtig ist einpacken, GPSr einschalten, erster Fix wenig später...
Da die wenigsten einen neuen Cache direkt vor der Haustür liegen haben, dürften bei Ankunft an der ersten Station / Annäherung an den Cache recht verlässliche Differentialdaten ausgewertet vorliegen.

Dann muss man nur noch sehen, dass der DGPS-Sat nicht "verloren geht" - wahrscheinlich kein großes Problem (siehe Footprint).

Ahoi,
Pom
Geht Ihr ruhig weiter Schnitzel jagen oder Schätze suchen!
Ich gehe derweil cachen.

Benutzeravatar
Trebax
Geocacher
Beiträge: 276
Registriert: Fr 5. Nov 2004, 17:24
Wohnort: nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Trebax » Mi 15. Jun 2005, 15:47

Ich bin halt gespannt wie schnell das GPS dann auf Kursänderungen reagiert. Soweit ich das verstanden wird auf jeden Fall doch immer eine deutliche Verzögerung vorhanden sein :idea:

pom
Geoguru
Beiträge: 3391
Registriert: Mi 10. Nov 2004, 12:08
Kontaktdaten:

Beitrag von pom » Mi 15. Jun 2005, 16:11

Trebax hat geschrieben:Ich bin halt gespannt wie schnell das GPS dann auf Kursänderungen reagiert. Soweit ich das verstanden wird auf jeden Fall doch immer eine deutliche Verzögerung vorhanden sein :idea:


EGNOS wird nicht für stationäre Empfänger oder Geocacher zu Fuß entwickelt, sondern unter anderem für höhere Genauigkeit und Zuverlässigkeit in der Luftfahrt-Navigation.
Deshalb gehe ich davon aus, dass die Standortberechnung bei guter Abdeckung spätestens im Regelbetrieb recht schnell von statten gehen wird.
Hoffentlich ist das nicht nur Wunschdenken.

Deine Einwände halte ich bislang aber für vollkommen richtig. Momentan bringt uns EGNOS tatsächlich nicht mehr als einen fetten Fred und das Erwecken unseres Forscherdranges (wenn wir alle auf unseren Balkonen stehen und minutenlang hypnotisiert aufs Display starren). :wink:
Geht Ihr ruhig weiter Schnitzel jagen oder Schätze suchen!
Ich gehe derweil cachen.

Largosss
Geomaster
Beiträge: 305
Registriert: Di 26. Okt 2004, 00:59
Kontaktdaten:

Beitrag von Largosss » Mi 15. Jun 2005, 16:16

pom hat geschrieben:...das Erwecken unseres Forscherdranges (wenn wir alle auf unseren Balkonen stehen und minutenlang hypnotisiert aufs Display starren). :wink:


Natürlicher Spieltrieb der GPS- Besitzer :D

Wer hat eigentlich behauptet, dass EGNOS nur im Normalbetrieb und nicht bei "Batterie sparen" funktioniert?
Hab mein 60C im Stromsparmodus, und trotzdem zeigt er mir Ds :?:
Irgendwo hab ich da doch ma was zu gelesen...
Bild
Garmin GPSmap 60Cx & Gpsmap 62s, Nokia N97 & N95

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder