Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Mit aldi zum cachen ...

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

morsix
Geowizard
Beiträge: 2919
Registriert: Do 3. Jun 2004, 09:37
Kontaktdaten:

Mit aldi zum cachen ...

Beitrag von morsix » Fr 17. Jun 2005, 07:25

Hi,

viele meiner Kollegen habe ich mit "geocaching" angefixt und die wollen das auch mal versuchen. Jetzt haben die meisten natürlich schon ein GPSr, allerdings meist in Form eines Navigators - fast alle haben diesen Medion PocketPC vom Aldi.

Gestern nahm ein Kollege das Ding mal mit in die Arbeit, weil wir ein paar Caches programmieren wollten. Ich habe es einfach nicht geschafft (mein Kollege auch nicht) in dieses Ding einen Wegpunkt über Koordinaten einzugeben. Eine Kompassdarstellung (Pfeil+Abstand zum Ziel) scheint auch nicht vorhanden zu sein.

Meine Frage also: Bin ich zu blöde einen PocketPC zu bedienen oder muß man da vieleicht ein zusätzliches Programm kaufen? (Das wäre kein Problem, sofern es denn etwas zusätzliches zu kaufen gibt!)

Grüße
Rudi
Die Kinder des Kometen küssen die blaue Perle
Palm? Geotools!
Umbau Palm 32GB
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot » Fr 17. Jun 2005, 07:56

kann man da nix als poi übertragen?
also free und shareware gibts ja schon für die yakumos zum cachen.
There are 10 kinds of people in this world. Those who understand binary and those who don't.

Benutzeravatar
balu
Geocacher
Beiträge: 103
Registriert: Fr 6. Mai 2005, 13:48

Re: Mit aldi zum cachen ...

Beitrag von balu » Fr 17. Jun 2005, 09:56

morsix hat geschrieben: Gestern nahm ein Kollege das Ding mal mit in die Arbeit, weil wir ein paar Caches programmieren wollten. Ich habe es einfach nicht geschafft (mein Kollege auch nicht) in dieses Ding einen Wegpunkt über Koordinaten einzugeben. Eine Kompassdarstellung (Pfeil+Abstand zum Ziel) scheint auch nicht vorhanden zu sein.

Meine Frage also: Bin ich zu blöde einen PocketPC zu bedienen oder muß man da vieleicht ein zusätzliches Programm kaufen? (Das wäre kein Problem, sofern es denn etwas zusätzliches zu kaufen gibt!)
Ein Bekannter hat zu diesem Zweck mal Glopus probiert. Das sah ganz vielversprechend aus. Das Programm ist Shareware und laesst sich 30 Minuten testen und dann fuer 20 EUR kaufen.

Balu
Bild

Benutzeravatar
Team-Crossgolf
Geowizard
Beiträge: 1763
Registriert: Fr 22. Okt 2004, 11:16

Beitrag von Team-Crossgolf » Fr 17. Jun 2005, 11:17

GPSTuner 4.1 gibts als Shareware

Aber ich habe von ESELN gehört, die das auch im Einsatz haben und damit super zum Cachen gehen :wink:
Keine Macht Den Zahlen

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23077
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Fr 17. Jun 2005, 11:58

Es gibt viele Cacher (warum Esel, Anspielung auf einen Username oder sind PDA-Cacher "Esel"?), die einen PDA benutzen.

Wie hier im Forum zu lesen ist, benötigt man für die Anwendung im Wald eine andere Firmware für die Yakumo-Geräte.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
BlueGerbil
Geowizard
Beiträge: 2383
Registriert: So 12. Dez 2004, 22:12
Kontaktdaten:

Beitrag von BlueGerbil » Fr 17. Jun 2005, 12:01

Der ESEL bringt so vieles... got it?

morsix
Geowizard
Beiträge: 2919
Registriert: Do 3. Jun 2004, 09:37
Kontaktdaten:

Beitrag von morsix » Fr 17. Jun 2005, 12:29

BlueGerbil hat geschrieben:Der ESEL bringt so vieles... got it?
Ich Esel nie, weil ich Shareware bezahle. Meist sind Sharewareprogramme vom Preis ok und ich möchte immer die Entwickler unterstützen. Da ich selbst Shareware verkaufe, halten siche Ein und Ausgaben ungefähr die Waage :)

Grüße
Rudi
Die Kinder des Kometen küssen die blaue Perle
Palm? Geotools!
Umbau Palm 32GB
Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23077
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Fr 17. Jun 2005, 12:35

BlueGerbil hat geschrieben:got it?
Jetzt ja!
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Team-Crossgolf
Geowizard
Beiträge: 1763
Registriert: Fr 22. Okt 2004, 11:16

Beitrag von Team-Crossgolf » Fr 17. Jun 2005, 12:39

Ja - alle Cacher sollten einen Esel im Betrieb haben :P :P :P :P
Keine Macht Den Zahlen

gagga
Geocacher
Beiträge: 118
Registriert: Fr 3. Jun 2005, 15:38

Beitrag von gagga » Fr 17. Jun 2005, 13:53

für Pocket PC gibts ja jede Menge Software ... oder benutzen die Kollegen einen "PNA"??

Habe auf meinem PNA den Navigon MN4 laufen - Koordinateneingabe ist unmöglich. Workaround wäre: Gerät per Active Sync mit dem PC verbinden, dann gibt es im Anwendungsverzeichnis der Navisoft eine Datei "Favoriten.txt" o.ä., da werden die letzten / gespeicherten Ziele als Adresse und auch in Koordinaten-Form hinterlegt. Die Datei kann man am PC editieren und die gewünschten Koordinaten z.B. vom Cache eintragen.

Leider alles sehr umständlich und unterwegs kann man auch keine neuen Punkte erzeugen und daher für "richtiges" Geocachen leider ungeeignet.

Antworten