Mit aldi zum cachen ...

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Mogel
Geomaster
Beiträge: 998
Registriert: Fr 19. Nov 2004, 19:04

Beitrag von Mogel » Fr 17. Jun 2005, 14:35

Habe auf meinem PNA den Navigon MN4 laufen - Koordinateneingabe ist unmöglich


Aber geh, spielst du Glopus drauf, kostet nix bei 30 min Kurzbenutzung und der MN4 ist koordinatenfähig.
Der PocketPC vom Aldi/Hofer samt Autonavi und Glopus ist super!

Werbung:
gagga
Geocacher
Beiträge: 118
Registriert: Fr 3. Jun 2005, 15:38

Beitrag von gagga » Fr 17. Jun 2005, 14:44

Mogel hat geschrieben:
Habe auf meinem PNA den Navigon MN4 laufen - Koordinateneingabe ist unmöglich


Aber geh, spielst du Glopus drauf, kostet nix bei 30 min Kurzbenutzung und der MN4 ist koordinatenfähig.
Der PocketPC vom Aldi/Hofer samt Autonavi und Glopus ist super!


jepp ... auf einem PDA alles kein Problem (da gibts ja auch eine ganze Menge feiner Software) - ob das aber auf dem PNA mit seinem rudimentären WIN CE im Querformat läuft?? Denke ned!

Bild

Benutzeravatar
whitesun
Geowizard
Beiträge: 1677
Registriert: Sa 19. Jun 2004, 10:31
Wohnort: 26133 Oldenburg

Beitrag von whitesun » Fr 17. Jun 2005, 15:00

@morsix
Was für eine Navi-Software ist denn auf dem PDA? Wenn Dein Kollege mit der Falk oder Marco Polo arbeitet, könntet ihr vielleicht folgende Datei als POI-Overlay einspielen.

Hier isse!

Innerhalb der Navi-Software könnt ihr dann euch die Caches nach PLZ anzeigen und zum nächsten Annäherungspunkt führen lassen.

Als Download-Tool für Cachebeschreibungen empfehle ich YAGCU. Mit YAGCU kannst da eine Umkreissuche um beliebige Koordinaten herum durchführen. Die Radien liegen zwischen 5 und 1000km. Danach hast du die Möglichkeit alle gefundenen Caches als *.wpt für Garmin zu exportieren und als HTML auf den PDA zu schieben. So hat man alles beieinander.

Gruß

whitesun
Bild
Bild
Micros sind doof!

Mogel
Geomaster
Beiträge: 998
Registriert: Fr 19. Nov 2004, 19:04

Beitrag von Mogel » Fr 17. Jun 2005, 15:06

Ich arbeite mit GPXSonar, da habe ich auch die Spoilerbüdln dabei und eine tolle Integration mit Groundspeak, HTML-Browser und so weiter.

Benutzeravatar
Roli_29
Geocacher
Beiträge: 242
Registriert: Fr 4. Mär 2005, 18:38
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von Roli_29 » Fr 17. Jun 2005, 15:06

also ich mache alles mit meinem Pocket PC.

An Software kann ich empfehlen:

Navio (http://www.tinystocks.com/gps.html)

GPS Tuner (http://www.gpstuner.com)

Navigator II (http://www.vitotechnology.com/en/produc ... torii.html)

aber mein Lieblingsprogramm ist: Ozi Explorer CE (http://www.oziexplorer.com)

da habe ich Top50 Karten kovertiert eingeladen und kann so auch der Karte navigieren!

Autonavigation ala TomTom, Navigon usw. sind fürs Geocachen nicht besonders zu empfeheln, da man ja nur auf den Straßen navigieren kann. Allerdings bietet TomTom die Möglichkeit, Koordinaten im Kartenmodus als Ziel einzugeben. Man kommt dann an der nächstgelegenen Starße raus. Bei Navigon muss man umständlich eine selbsteditierte Datei einfügen, um eine Koordinate (und nicht eine Adresse) anzusteuern.

Gruß Roland
Lieber ein sauberer Micro am Fallrohr, als ein dreckiger Regular in versifften Tüten im Wald!

Bidone
Geowizard
Beiträge: 1038
Registriert: So 6. Feb 2005, 12:06
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Bidone » Fr 17. Jun 2005, 16:17

Ich benutze zur Navigation zum Cache den PNA 150 wie er im Post von gagga weiter oben abgebildest ist, dann das Yello.
Wenn jemand den Glopus auf dem PNA lauffähig hat, dann würde ich mich interessieren wie er es geschafft hat. Das Win CE habe ich schon freigelegt. Aber Glopus funzt leider nicht.

VG bidone

Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi » Fr 17. Jun 2005, 18:53

Zur direkten WP-Eingabe für diverse PPC-Navi-Programme möchte ich Euch auf diesen Fred hinweisen.
Bild

EOLL
Geocacher
Beiträge: 14
Registriert: Do 30. Jun 2005, 23:01
Wohnort: Uelzen

NHTOP50Trans und Glopus lösen das Problem

Beitrag von EOLL » Fr 26. Aug 2005, 10:38

Hallo,

beim Medion/Navigon MobileNavigator 4.2 lassen sich Koordinaten nur über Umwege eingeben (guckst du im Programmverzeichnis des MN|4 nach Datei favorites.txt oder recent.txt) Du kannst diese Datei entweder von Hand editieren oder das Ganze von NHTOP50Trans übernehmen lassen. Wenn Du dir die Cache-Waypoints als .loc oder .gpx-Dateien von geocaching.com herunterlädst und sie dann mit NHTOP50Trans ins format für den MN|4 konvertierst, ald favorites.txt oder recent.txt speicherst und in das Programmverzeichnis des MN|4 kopierst.Dann wählst Du im MN|4 den Cache als GCXXXX im Zielspeicher aus und lässt dich dorthin führen. Da Du nur selten direkt auf den Cache geführt wirst, solltest Du für die letzten paar hundert meter Glopus zur Navigation benutzen.

Happy Hunting
EOLL

RSG
Geowizard
Beiträge: 1306
Registriert: So 17. Jul 2005, 17:07
Wohnort: daheim

Beitrag von RSG » Fr 26. Aug 2005, 16:55

Womit das ganze doch eine echte Herausforderung darstellt.
Gruß R S G

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder