Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

"Besitzrechtsansprüche" an (m)einen Cache

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7845
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: "Besitzrechtsansprüche" an (m)einen Cache

Beitrag von Zappo » Di 28. Apr 2009, 16:37

Noedi hat geschrieben:Hallo!
Weiß jemand, ob ich verhindern kann, dass jemand im Internet (ausserhalb von GC.com) zu quasi gewerblichen Zwecken auf meinen Cache verweist/sogar verlinkt?
Verstanden hab ich Dein Anliegen auch nicht so ganz, aber wenns ums Recht einer Verlinkung geht, guckst Du da:

http://www.bettinger.de/rechtsdatenbank ... links.html

Verstehen tut man nix, aber stehen tut da alles :D


Z.
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Werbung:
Benutzeravatar
t31
Geowizard
Beiträge: 2813
Registriert: Do 30. Okt 2008, 17:35

Re: "Besitzrechtsansprüche" an (m)einen Cache

Beitrag von t31 » Di 28. Apr 2009, 16:46

Noedi hat geschrieben:Danke für's Gespräch.
Wie schön, nach der Antwort von HHL war mir das auch klar, das nichts mehr kommt. ;)
Cachen mit Handy und PDA - das benutze ich:
TrekBuddy, GoogleAK, GCMicroTool, CacheWolf, Jeo (Cachen mit Headset), TB Cutter, PNGGauntlet, gcexceltool

WernerSnow
Geocacher
Beiträge: 241
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 17:52
Ingress: Resistance
Wohnort: N47.7515° E11.8284°

Re: "Besitzrechtsansprüche" an (m)einen Cache

Beitrag von WernerSnow » Di 28. Apr 2009, 17:01

Rechtsdatenbank sagt

a) Zulässigkeit des Setzens eines Hyperlinks
[... snip ... ]

Es gilt insoweit der Grundsatz, dass derjenige, der eine Website ins Internet stellt, mit Verweisen rechnen muss und sich grundsätzlich auch mit der Verlinkung seiner Webseiten einverstanden erklärt, zumal er den Zugriff auf tieferliegende Seiten durch technische Maßnahmen verhindern kann (in der Entscheidung BGH, Urteil vom 17.7.2003 - I ZR 259/00 - Paperboy war umstritten, ob es solche technischen Möglichkeiten gibt).
Damit: Linken erlaubt auf gc.com sowie auf jede beliebige Unterseite davon. Nachdem der Cacheowner gc.com Nutzungsrechte erteilt, kann er IMO kaum etwas dagegen tun. Allerdings könnte u.U. Groundspeak etwas gegen die kommerzielle Nutzung dieser Seiten haben. :???:
Bild

kukus
Geowizard
Beiträge: 1262
Registriert: Sa 20. Okt 2007, 14:54

Re: "Besitzrechtsansprüche" an (m)einen Cache

Beitrag von kukus » Di 28. Apr 2009, 17:02

Schön zum Thema passt allerdings der regionale Aufreger der letzten Woche.
Ob die beiden Log-Verfasser wissen, dass mit ihnen Werbung gemacht wird?
Gruß
kukus

Benutzeravatar
stoerti
Geowizard
Beiträge: 1294
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 17:14
Wohnort: Diverse
Kontaktdaten:

Re: "Besitzrechtsansprüche" an (m)einen Cache

Beitrag von stoerti » Di 28. Apr 2009, 17:03

Also Fakt wäre mal eines: Wenn jemand Geld für Cachetouren verlangt (kommerziell) und dabei zu einem meiner Caches geht bzw in seine Führung einbezieht, dann würde ich ihm ganz formaljuristisch auf die Finger hauen.
Fragt er hingegen im Vorfeld an, ob er meinen Cache für seine Touren mieten kann (gegen entsprechende Honorierung versteht sich) würde ich je nach Fall entscheiden.
Denn der Cache gehört mir ganz allein. Ich lege ihn aus und ich nehme ihn weg, so wie es mir beliebt.

Wenn hingegen auf Dosenfischer (oder sonstigem Blog, Forum) einer schreibt "Der Cache da, der vom stoerti, der ist klasse, den müsst Ihr machen" dann ist das in Ordnung, auch ohne mich zu fragen.
Er darf nur nichts negatives schreiben :D

Damit sind hoffentlich alle Eventualitäten geklärt.
Schön zum Thema passt allerdings der regionale Aufreger der letzten Woche.
Ob die beiden Log-Verfasser wissen, dass mit ihnen Werbung gemacht wird?
Wenn sie es nicht wissen und nicht wollen, dass das da steht, können sie kurzerhand eine Unterlassung verlangen, nötigenfalls gerichtlich.
Denn hier greift das Urheberrecht.
Solchen Unterlassungskram habe ich etwa einmal die Woche, weil irgendwelche Kiddies auf ihren Schnuffelchencommunities tief auf mein reiseblog verlinken und sich Fotos als Hintergrundbilder klauen.
(Hier gehts mir weniger um das Urheberrecht als viel mehr, dass mir der Traffic gestohlen wird)
Manchmal findet man auf der Suche nach einem lost place sein Traumhaus.
Schloss in Brandenburg, 400 Jahre alt, 1.000qm Wohnfläche, verlassen seit 1991, gekauft 2/2012, Restaurierung andauernd.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: "Besitzrechtsansprüche" an (m)einen Cache

Beitrag von radioscout » Di 28. Apr 2009, 18:34

Wenn es Dich stört, daß jemand Deine Caches in einer Dir nicht genehmen Form nutzt:
- Bitte ihn, das zu unterlassen
- Sorge dafür, daß Deine Caches für ihn wertlos sind. Achte aber darauf, das andere Cacher nicht darunter leiden.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

gartentaucher
Geowizard
Beiträge: 1127
Registriert: Mo 16. Okt 2006, 11:39
Wohnort: 36039 Fulda

Re: "Besitzrechtsansprüche" an (m)einen Cache

Beitrag von gartentaucher » Di 28. Apr 2009, 22:52

Wenn Reisebüro Meier meine Caches in ihr Programm einbaut und ich das mitbekomme, werde ich die Dosen knapp vor Anrollen der Bezahlcacher entsorgen. Dann ist das Problem doch ganz schnell gegessen.
Die mögen ja alle ein Recht auf einen Link haben, ein Recht, meine Dosen zu begrabschen vergebe ich alleine.
LG Friederike - gartentaucher

Bild Bild

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: "Besitzrechtsansprüche" an (m)einen Cache

Beitrag von Starglider » Di 28. Apr 2009, 23:53

gartentaucher hat geschrieben:ein Recht, meine Dosen zu begrabschen vergebe ich alleine.
:D
-+o Signaturen sind doof! o+-

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Re: "Besitzrechtsansprüche" an (m)einen Cache

Beitrag von Christian und die Wutze » Mi 29. Apr 2009, 00:36

gartentaucher hat geschrieben:Wenn Reisebüro Meier meine Caches in ihr Programm einbaut und ich das mitbekomme, werde ich die Dosen knapp vor Anrollen der Bezahlcacher entsorgen.
Wenn die wöchentliche Gruppe von Reisebüro Meier zu meinen Caches kommen würde, dann dürften die das gerne tun. Der Reiseleiter wird bestimmt kurz vor Eintreffen der Gruppe sicherstellen, dass das Final noch da ist. Die Gruppe will ja einen Erfolg haben.
Ergo: Weniger Wartungsaufwand für mich.
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

Benutzeravatar
Carsten
Geowizard
Beiträge: 2844
Registriert: Di 23. Aug 2005, 13:20

Re: "Besitzrechtsansprüche" an (m)einen Cache

Beitrag von Carsten » Mi 29. Apr 2009, 07:16

greiol hat geschrieben:ein anwalt der sich mit rechtsfragen zum internet beschäftigt, könnte ein geeigneter ansprechpartner sein.
Ob der wirklich hilft, wenn ihm auch nur 3 zusammenhanglose Schlagworte hingeworfen werden?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder