Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Geocaching-Etikette, ungeschriebene Regeln, Logs, usw.

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Quastus
Geowizard
Beiträge: 2439
Registriert: Mi 19. Nov 2008, 18:28
Wohnort: 38120 Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Geocaching-Etikette, ungeschriebene Regeln, Logs, usw.

Beitrag von Quastus » Di 5. Mai 2009, 17:28

jmsanta hat geschrieben:Was nützt es, wenn ein Neuling nicht die geringste Bereitschaft zeigt, sich mit den Gepflogenheiten seines neuen Hobbys angemessen auseinanderzusetzen?
Das ist das Problem! Jeder muss bei sich selber anfangen!
Raufzieher

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23208
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Geocaching-Etikette, ungeschriebene Regeln, Logs, usw.

Beitrag von radioscout » Di 5. Mai 2009, 21:07

Anstatt über ungeschriebene Gesetze zu diskutieren sollen einige User sich lieber mit den geschriebenen Gesetzen, den Groundspeak-Guidelines und den elementaren Regeln für den Umgang unter zivilisieren Menschen beschäftigen.
Damit sind 99,999999999999994358% aller Fälle abgedeckt.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7888
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Geocaching-Etikette, ungeschriebene Regeln, Logs, usw.

Beitrag von Zappo » Di 5. Mai 2009, 22:21

radioscout hat geschrieben:Anstatt über ungeschriebene Gesetze zu diskutieren sollen einige User sich lieber mit den geschriebenen Gesetzen, den Groundspeak-Guidelines ......
und dem Ansatz des Geocachens auseinandersetzen

Zitat:

"Geocaching is just like real estate - location, location, location! It is common for geocachers to hide caches in locations that are important to them, reflecting a special interest or skill of the cache owner. These unique locations on the planet can be quite diverse. A prime camping spot, great viewpoint, unusual location, etc. are all good places to hide a cache."

Ich wage mal zu sagen, wer nach diesem Sinn handelt, wird nie einen Cache an eine Leitplanke hängen. Das haben aber leider einige - wenn nicht gar viele oder alle- in der Aufregung über Abstandsregeln, Reviewerwillkür, Punkteranking etwas aus den Augen verloren. Die Guidelines werden zu Tode diskutiert - der Sinn der ganzen Veranstaltung wird überhaupt nicht mehr reflektiert. Das ist, wie wenn man beim Fußball vergessen hätte, daß der Ball mit dem Fuß gespielt werden muß - aber heftig diskutiert, ob der Strafstoß bei 11, 9 oder 12 m ausgeführt werden soll.

Zappo

PS: Erinnert mich an die Telefondesinfizierer in "Per Anhalter durch die Galaxis" - Vor lauter Diskussion um die mögliche Farbe beim Erfinden des Rades gescheitert :D
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

jmsanta
Geoguru
Beiträge: 4417
Registriert: So 20. Aug 2006, 22:02
Wohnort: NRW

Re: Geocaching-Etikette, ungeschriebene Regeln, Logs, usw.

Beitrag von jmsanta » Di 5. Mai 2009, 22:22

radioscout hat geschrieben:[...]
Damit sind 99,999999999999994358% aller Fälle abgedeckt.
das ist aber eine ziemlich grobe Schätzung - geht es nicht auch noch etwas genauer??? :???: :lachtot:
Mt 5,3-11 (Lut. '84)

Benutzeravatar
Emmett
Geocacher
Beiträge: 66
Registriert: Sa 20. Okt 2007, 15:22

Re: Geocaching-Etikette, ungeschriebene Regeln, Logs, usw.

Beitrag von Emmett » Do 7. Mai 2009, 20:45

Noch eine:
Wenn man einen Traveller aus einem Cache nimmt, den der vorherige Cacher noch nicht online gedroppt hat, sollte man ihm etwas Zeit geben, statt den Traveller gleich zu grabben.
Die Frage ist natürlich: Wieviel Zeit? 2-3 Tage?

Benutzeravatar
Teddy-Teufel
Geoguru
Beiträge: 4717
Registriert: So 29. Okt 2006, 11:04
Wohnort: 17449 Karlshagen
Kontaktdaten:

Re: Geocaching-Etikette, ungeschriebene Regeln, Logs, usw.

Beitrag von Teddy-Teufel » Do 7. Mai 2009, 21:00

Emmett hat geschrieben:Noch eine:
Wenn man einen Traveller aus einem Cache nimmt, den der vorherige Cacher noch nicht online gedroppt hat, sollte man ihm etwas Zeit geben, statt den Traveller gleich zu grabben.
Die Frage ist natürlich: Wieviel Zeit? 2-3 Tage?
Zu diesem Thema gabs schon mal in vergangener Zeit Diskussion in einem anderen Thread.
Guckst Du hier.
Es gibt Cacher, bei denen gingen dem lieben Gott wohl die Zutaten aus! :lachtot:
Moin, moin! Achim

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23208
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Geocaching-Etikette, ungeschriebene Regeln, Logs, usw.

Beitrag von radioscout » Do 7. Mai 2009, 21:34

Kürzlich mußten ein paar TBs etwas länger warten. Mit dem Log wurde die Begründung geliefert: "längere Krankheit". Also bitte Geduld. Es ist nicht immer böse Absicht, wenn es mal länger dauert.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Teddy-Teufel
Geoguru
Beiträge: 4717
Registriert: So 29. Okt 2006, 11:04
Wohnort: 17449 Karlshagen
Kontaktdaten:

Re: Geocaching-Etikette, ungeschriebene Regeln, Logs, usw.

Beitrag von Teddy-Teufel » Fr 8. Mai 2009, 13:02

Zappo hat geschrieben:... etwas aus den Augen verloren. Die Guidelines werden zu Tode diskutiert - der Sinn der ganzen Veranstaltung wird überhaupt nicht mehr reflektiert.
Das ist wohl so bei uns Deutschen. Bei Diskussionen wird vom Thema abgewichen und Sachen erzählt, die dort überhaupt nicht relevant sind. Das Dumme dabei ist dann, das Viele was reden, bzw. schreiben, ohne was zu sagen und das eigentliche Thema total vergessen wird. :motz:
Es gibt Cacher, bei denen gingen dem lieben Gott wohl die Zutaten aus! :lachtot:
Moin, moin! Achim

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7888
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Geocaching-Etikette, ungeschriebene Regeln, Logs, usw.

Beitrag von Zappo » Fr 8. Mai 2009, 13:12

Teddy-Teufel hat geschrieben:Das ist wohl so bei uns Deutschen. Bei Diskussionen wird vom Thema abgewichen und Sachen erzählt, die dort überhaupt nicht relevant sind. Das Dumme dabei ist dann, das Viele was reden, bzw. schreiben, ohne was zu sagen und das eigentliche Thema total vergessen wird. :motz:
vielleicht eher Forentypisch als Landestypisch?

Z. :D
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
Teddy-Teufel
Geoguru
Beiträge: 4717
Registriert: So 29. Okt 2006, 11:04
Wohnort: 17449 Karlshagen
Kontaktdaten:

Re: Geocaching-Etikette, ungeschriebene Regeln, Logs, usw.

Beitrag von Teddy-Teufel » Fr 8. Mai 2009, 13:23

Zappo hat geschrieben: vielleicht eher Forentypisch als Landestypisch?
Glaube ich nicht, wenn ein Politiker bei Talks befragt wird, antwortet er grundsätzlich nicht direkt auf die Frage, sondern zeigt mit ausschweifenden Worten, wie "schlau" er doch ist. :kopfwand:

Um jedoch wieder auf das Thema zurück zu kommen:
Wir halten es bei uns auf der Insel Usedom so, daß wenn wir einen Cache legen wollen uns mit den anderen ansässigen Cachern grob über die Örtlichkeit abstimmen. So kommen wir uns mit Waypoints nicht ins Gehege.
Es gibt Cacher, bei denen gingen dem lieben Gott wohl die Zutaten aus! :lachtot:
Moin, moin! Achim

Antworten