Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Gehts beim Geocachen nur noch um FTF?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Atti
Geomaster
Beiträge: 635
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 18:07

Re: Gehts beim Geocachen nur noch um FTF?

Beitrag von Atti » Do 7. Mai 2009, 13:17

Hi,

bei uns werden Caches oft genug abends nach Feierabend gepublisht. Sieht so aus, als hätte auch unser Reviewer so ein vielstündiges Hobby. ;)

Wenn ich Zeit und Lust habe, dann mache ich schon mal 'nen FTF. Mir gibt das schon einen zusätzlichen Adrenalinkick. Also vielleicht mein Ersatz für T5er-Caches, da ich doch eher unsportlich bin.
Wenn's klappt, cool. Wenn nicht, auch nicht so schlimm.
Bisher war es so, daß, wenn ich andere noch beim Suchen angetroffen habe, wir gemeinsam weitergesucht haben und das ganze dann als Team-FTF geloggt haben.

LG
Atti

Werbung:
Benutzeravatar
CaLLiBRi
Geomaster
Beiträge: 419
Registriert: Do 15. Mai 2008, 22:30
Wohnort: 40885 Ratingen
Kontaktdaten:

Re: Gehts beim Geocachen nur noch um FTF?

Beitrag von CaLLiBRi » Do 7. Mai 2009, 13:26

Der eine "so", der andere "so"...

Wurde schon mehrfach diksutiert. Jeder so, wie er es mag.
Ich laufe gerne mal einen längeren Multi, noch viel lieber besuche ich Lost Places,
Aber ab und zu hat man wieder keine Lust zum langen Laufen und fährt eine Tradi Runde. Und wenn ich grad eh nichts zu tun habe und es geht ein neuer Cache online, düse ich schon mal direkt los um nen FTF zu machen.

Andere wiederrum jagen jedem FTF hinterher. Was solls, dann habe ich halt kein GOLD, das Spiel macht trotzdem Spass!!!

Jeder spielt das Spiel anders!

Benutzeravatar
jonny_boy
Geocacher
Beiträge: 92
Registriert: Do 23. Apr 2009, 15:59
Wohnort: Salem am Bodensee

Re: Gehts beim Geocachen nur noch um FTF?

Beitrag von jonny_boy » Do 7. Mai 2009, 13:47

jmsanta hat geschrieben:
stoerti hat geschrieben:3 Brave Men - Der liegt seit 4 Jahren ohne Fund :D
- ich kenn jemanden, dern den Cache sogar schon in der Hand hatte - aber Cachen blöd findet...

das ist bitter ^^

Benutzeravatar
stoerti
Geowizard
Beiträge: 1294
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 17:14
Wohnort: Diverse
Kontaktdaten:

Re: Gehts beim Geocachen nur noch um FTF?

Beitrag von stoerti » Do 7. Mai 2009, 13:54

- ich kenn jemanden, dern den Cache sogar schon in der Hand hatte - aber Cachen blöd findet...
:irre: :kopfwand:

Naja, ich träume seit jetzt etwa 4 Jahren davon, von Nunavut nach Grönland zu Fuss zu kommen. Theoretisch ja gar kein Problem...theoretisch....
Und irgendwann wird der Tag kommen, dann starte ich in Kanada, greife mir As North As It Gets, der nur von Soldaten geloggt wird, weil der "nahe" Flughafen eine Militärbasis ist, marschiere nördlich über die Nord-West Passage bis nach Thule.
Und bis es soweit ist, übe ich noch etwas in Svalbard.
Irgendwann wird auch dieser Cache fällig sein.
Wobei ich gesehen habe, dass es ja jede Menge neuer Caches da oben gibt.
Manchmal findet man auf der Suche nach einem lost place sein Traumhaus.
Schloss in Brandenburg, 400 Jahre alt, 1.000qm Wohnfläche, verlassen seit 1991, gekauft 2/2012, Restaurierung andauernd.

Benutzeravatar
Teddy-Teufel
Geoguru
Beiträge: 4717
Registriert: So 29. Okt 2006, 11:04
Wohnort: 17449 Karlshagen
Kontaktdaten:

Re: Gehts beim Geocachen nur noch um FTF?

Beitrag von Teddy-Teufel » Do 7. Mai 2009, 13:56

Wir legen in unsere Caches oft noch eine FTF-Münze
FTF-Teddy-Teufel.jpg
FTF-Teddy-Teufel.jpg (66.98 KiB) 529 mal betrachtet
jedoch soll das nicht zum Jagen verleiten. Wer meint, das er FTF-Jäger sein muß, bitte schön, trotzdem ist es albern. Wenn Jemand vor uns da war, ist es uns total "Wurst". Solche Sachen mit, warte mal wir haben das Rätsel noch nicht gelöst, betrachten wir als reine Zumutung, nächstens kloppen sie sich noch oder was?
Es gibt Cacher, bei denen gingen dem lieben Gott wohl die Zutaten aus! :lachtot:
Moin, moin! Achim

Benutzeravatar
juba
Geomaster
Beiträge: 621
Registriert: Mi 8. Nov 2006, 14:59
Kontaktdaten:

Re: Gehts beim Geocachen nur noch um FTF?

Beitrag von juba » Do 7. Mai 2009, 14:17

ich hab auch nur 1 mehr oder weniger "Zufalls"-FTF.
und meinetwegen sollen sie doch FTFs jagen, wenn sie wollen, jeder halt so, wie er will.

aber: jemanden sozusagen vom Cache wegzuhalten, nur weil man das Rätsel nicht lösen kann, aber unbedingt den FTF haben will - das finde ich ehrlich gesagt ziemlich abartig!
Denen hätte ich auch was anderes erzählt... :aufsmaul:
Runterzieher

Mein Etsy Shop

Benutzeravatar
Beleman
Geowizard
Beiträge: 1300
Registriert: Do 3. Jul 2008, 10:26
Wohnort: Mittelfranken

Re: Gehts beim Geocachen nur noch um FTF?

Beitrag von Beleman » Do 7. Mai 2009, 14:22

Wenn sich die Möglichkeit nicht nur bietet, sondern wirklich geradezu anbietet, Zeit, Wetter, Nähe (sehr wichtig, mehr als wenige Kilometer fahre ich nicht einfach so) und andere Umstände passen, nehme ich durchaus gerne mal einen FTF mit.
Auf der anderen Seite habe ich die Gelegenheit auf einen FTF schon weitaus häufiger einfach sausen lassen. In erster Linie cache ich zusammen mit meiner Freundin, und nachdem die einen eigenen Account hat und auch gerne alle Caches macht, die ich mache (bzw. umgekehrt), wir uns aber nur alle paar Tage sehen, warten wir mit dem Suchen nach neuen Dosen für gewöhnlich, bis wir gemeinsam losziehen können. Dann ist es meist ohnehin schon zu spät für einen Erstfund. Ansonsten müsste sie bzw. ich einige Caches doppelt angehen, das macht nicht so viel Spaß.
Wer aber Spaß an der FTF-Jagd hat (ja, auch uns überkommt es ab und an mal), dem sei's gegönnt. Das aber so auf die Spitze zu treiben, andere Cacher vom Finden abzuhalten, ist schon verrückt. :irre:

eMundeS
Geocacher
Beiträge: 47
Registriert: Di 3. Mär 2009, 11:12
Wohnort: 68723 Schwetzingen

Re: Gehts beim Geocachen nur noch um FTF?

Beitrag von eMundeS » Do 7. Mai 2009, 15:51

ok, es ist jetzt rübergekommen, dass FTF den meisten hier völlig egal sind und sie allenfalls zufällig, vielleicht sogar versehentlich mal einen gemacht haben :roll:
Akzeptiert. Aber warum muss man jetzt gleich allen die das anders sehen unterstellen sie seien Verrückte, die sinnlos Sprit verfahren und zuviel Freizeit haben?
Leute, das genau lässt sich doch über jeden (!) Cacher sagen, wenn man so will.
Einem FTF nachzujagen ist jedenfalls nicht weniger verrückt als die gleiche Dose eine Woche später zu suchen. Und wer selbst verrückt ist, sollte mit verständnislosen Kommentare über die Vorlieben anderer Verrückter zurückhaltend sein ... :^^: .
Bild

Benutzeravatar
stoerti
Geowizard
Beiträge: 1294
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 17:14
Wohnort: Diverse
Kontaktdaten:

Re: Gehts beim Geocachen nur noch um FTF?

Beitrag von stoerti » Do 7. Mai 2009, 16:05

Da hast Du Dir doch die Antwort schon selbst gegeben.

Wenn Du in die Geschlossene gehst und den Verrückten da sagst, was sie tun und lassen sollen, wirst Du das gleiche Verhaltensmuster erkennen :schockiert:
Manchmal findet man auf der Suche nach einem lost place sein Traumhaus.
Schloss in Brandenburg, 400 Jahre alt, 1.000qm Wohnfläche, verlassen seit 1991, gekauft 2/2012, Restaurierung andauernd.

Alpini
Geomaster
Beiträge: 768
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 19:00

Re: Gehts beim Geocachen nur noch um FTF?

Beitrag von Alpini » Do 7. Mai 2009, 17:22

eMundeS hat geschrieben:Akzeptiert. Aber warum muss man jetzt gleich allen die das anders sehen unterstellen sie seien Verrückte, die sinnlos Sprit verfahren und zuviel Freizeit haben?
....
Und wer selbst verrückt ist, sollte mit verständnislosen Kommentare über die Vorlieben anderer Verrückter zurückhaltend sein ... :^^: .
Auch wenn Du es nicht hoeren willst...
zu a) weil man dort meist einen Micro an einem Baum oder ner Leitplanke sucht mit sagen wir x-beliebiger Location. Sorry das macht fuer mich nur Sinn, wenn es zwischen zwei interessanten Caches liegt oder wenn man irgendwann (nicht innerhalb von ner Woche) knapp dran vorbeirauscht.
Wer dafuer extra ins Auto steigt ist fuer mich verrueckt.

zu b) Ich gebe zu das kann durchaus ein Lernprozess sein, der zu meiner Position bei a fuehrt. Der ein oder andere (erfreulich viele hier) kommt dahin, wieder ganz andere eben nicht.
weitester Cache irgendwas über 18720 km
höchster Cache 5895 m
Das muss an Statistik reichen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder